Moderator: Weltenrichter

Newsweek-Interview mit Daniel Radcliffe:

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Newsweek-Interview mit Daniel Radcliffe:

Beitragvon Antike Runen » Mi 25 Okt, 2006 16:45


Newsweek-Interview mit Daniel Radcliffe:
Harry hat das Schuldgefühl der Überlebenden


In einem langen Interview stand Daniel Radcliffe diese Woche dem amerikanischen Magazin Newsweek Rede und Antwort.
Hierin erzählt er, wie schon zuvor Emma Watson, daß es schwierig ist sich zu verabreden, da viele Mädchen in ihm in erster Linie den Star, den Harry Potter sehen.
Auch bestätigt er die schon seit langem kursierende und immer wieder dementierte Meldung, daß er demnächst in London auf einer Theaterbühne einen Geistesgestörten im Rahmen des Stücks ‚Equus’ spielen wird, welche auch einen Nacktauftritt von ihm fordert. Die Motivation dahinter ist die Hoffnung, sich mit einer anspruchsvollen Rolle ein wenig von seinem HP-Image lösen und als Schauspieler etablieren zu können.
(Der Tagesprophet berichtete und dementierte)

Aber er äußert sich natürlich auch zu den Dreharbeiten, und hier speziell zu Band 5:

Zu Harrys geänderter Stimmung in Buch 5, in der er deutlich bitterer und verärgerter ist, weiß Radcliffe folgendes zu sagen:
„Ich denke, er hat, was viele Leute auch nach dem Holocaust empfunden haben, nämlich das Schuldgefühl der Überlebenden. Ich denke, er glaubt, statt Cedric sollte eigentlich er gestorben sein. Cedric hatte keine Bedeutung für Voldemort, deshalb fühlt Harry: Ich bin der jenige, den es getroffen haben sollte.“

Ich hatte das Glück, betreffend diesen Film eine Stunde mit Rowling verbringen zu können, und sie äußerte sich hierzu folgendermaßen: „Wenn die Leute sagen ‚Ich mag es nicht, wie böse Harry in diesem Buch ist’, dann haben sie das Buch nicht gut genug gelesen.“ Wenn man sich anschaut, was Harry alles durchgefmacht hat, dann wären die meisten Menschen noch deutlich verärgerter als Harry es ist.


Das komplette Interview kann hier nachgelesen werden:
link

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Mi 25 Okt, 2006 17:56

Wenn man das ganze aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, versteht man Harry's Wut viel besser.
Aus dieser Sicht habe ich es nämlich noch nicht gesehen.
Danke für die schöne News-Meldung, Runen!
Bild

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

Beitragvon Riley » Mi 25 Okt, 2006 18:08

Ich konnte Harrys Wut und Verärgerung im 5. Teil immer sehr gut nachvollziehen.
Ich würde mich nicht anders fühlen, als er. Und das hat ihn für mich in Teil 5 noch sympathischer gemacht, weil er einfach... menschlich war.

Ich denke, dass Teil 5 für Daniel Radcliffe eine große Herausforderung werden wird - wenn er nicht sogar an seine schauspielerischen Grenzen stoßen wird. Denn ich finde, dass der 5. Teil schon ziemlich anspruchsvoll ist.
Seine Wut als er keine Nachricht von seinen Freunden erhält, der Dementorenangriff, die Anhörung im Ministerium, Umbridge, der Kampf im Ministerium, die Verzweiflung nach Sirius' VERSCHWINDEN und dann auch noch die Erkenntnis über die Prophezeiung.
Der Teil hats in sich.
Nun, ich bin gespannt, wie er sich schlagen wird.
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

Sh8
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 37
Registriert: 20.10.2006
Beiträge: 2
Wohnort: Essen

Beitragvon Sh8 » Mi 25 Okt, 2006 22:34

ja Band 5 und die rollen dadrin so zu verwirklichen wie sie dargestellt wurdfen wird nicht nur für Daniel Radcliffe ein hartes stück arbeit wo er sicher an seine grenzen stossen wird aber die anderen werden es auch schwer haben ihre rolle so zu verwirklichen

alleine die Imotionen die im buch zu spüren sind als film umzusetzten ist immer "meiner meinung nach" das schwerste für einen darsteller

also abwarten und hoffen

Ginny_Potter
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 25.10.2006
Beiträge: 60
Wohnort: Bad Pyrmont

Beitragvon Ginny_Potter » Do 26 Okt, 2006 12:10

ich finde nicht dass harry in dem buch böse ist,das alles ist ja total hart für ihn und die meisten würden viel schlimmer in seiner situation reagieren.und schließlich hat er immer zu seinem wort gestanden obwohl er immer fertig gemacht wurde und er wollte den anderen schülern helfen damit sie sich verteidigen können das ist doch nicht böse er wollte schließlich auch alle zauberer vor voldemort schützen in dem er die wahrheit sagt.

ich denk schon dass daniel es schafft die ganzen gefühle von harry echt rüberzubringen schließlich ist er ein guter schauspieler.

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Do 26 Okt, 2006 15:31

Ich konnte Harrys Wut im 5. Band immer gut nachvollziehen. Und seine Rolle wird sicher noch schwieriger für Daniel. Ich war bisher nie so überzeugt von seiner schauspielerischen Leistung... Mal sehen, wie er diesen Film meistert.

Jano
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 27
Registriert: 04.11.2006
Beiträge: 1137
Wohnort: Osterode

Beitragvon Jano » Mi 22 Nov, 2006 20:07

Schönes Interview
Bild

cron