Moderator: Weltenrichter

SdW - Kapitel 1 - Ein Junge überlebt

Dani California

Beitragvon Dani California » Mo 23 Mär, 2009 13:43

Hm, aber in dem Absatz ist's eigtl recht eindeutig, dass Bengel oder so was gemeint ist. Vernon sagt ja "Ihr Klüngel!" und meint damit Harry. :hm: Vllt gibt's zwei Bedeutungen? Oder das ist von Ort zu Ort verschieden...

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mo 23 Mär, 2009 15:29

Nein, Nina - wenn man das englische Original vergleicht wird klar, dass das nicht gemeint ist. Da ist die Rede von "her lot". Lot, wenn es Personen meint, bedeutet so etwas wie "Haufen" - es ist eine verächtliche Bezeichnung für eine Gruppe. Ich hätte es mit "ihre Sorte" übersetzt - Vernon meint ganz einfach allgemein Zauberer. Von Harry hat er da ja noch überhaupt nicht gesprochen, der kommt erst ein paar Sätze später dran.

Wehwalt, das Grimmsche Wörterbuch leitet Klüngel von glomus/globus her, evtl. auch Klumpen - es stammt wohl aus dem mittelrheinischen (also Köln) oder österreichisch-bayrischen - so ganz klar scheint das nicht zu sein. Fest steht aber, dass es den Begriff "Kölner Klüngel" gibt, der die ganzen Verflechtungen innerhalb der Politik usw in Köln bezeichnet.

Jedenfalls finde ich Klüngel hier etwas unglücklich gewählt, weil es ja offensichtlich vielen unklar ist - da hätte der Übersetzer besser aufpassen sollen ;)
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17690
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 23 Mär, 2009 16:25

Ich habe inzwischen auch bei Wikipedia nachgeschaut, die bieten noch eine andere ungesicherte Etymologie an. Kann ja jeder selber schauen. Halten wir uns nicht zuviel bei dem einen Wort auf; in den Grundzügen ist es so ähnlich zu definieren, wie ichs oben gemacht habe. Da aber bei dem Begriff "Klüngel" auch noch etwas wie "eine Hand wäscht die andere", evtl. sogar Korruption mitschwingt (und ein bißchen typisch Kölnisch ist es schon, daß dort das Bauaufsichtsamt zwar davon weiß, daß die Baufirma der Verkehrsbetriebe ein bißchen viel Wasser abpumpen muß, aber aus undurchsichtigen Gründen auch wieder stillehält, bis .. nun ja). Deswegen finde ich die Übersetzung von lot mit Klüngel inhaltlich etwas zu einengend und suggestiv. Ein Pejorativ darf durchaus her, aber ohne die spezifischen Konnotationen. Vics Vorschlag ("die von ihrer Sorte") wäre mir fast etwas zu neutral. Mir schiene passen: "sie und ihr ganzes Pack" ...
Bild

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Mo 23 Mär, 2009 16:48

Ich hab das auch nicht als Bengel verstanden. Ich dachte sowas wie "ihre Eigenart", aber Pack finde ich super. Dank euch für diese ausführliche Antwort! :D

Dani California

Beitragvon Dani California » Mo 23 Mär, 2009 17:58

Ohjee, ich fand das "Nun, ich dachte nur... vielleicht... hat es etwas zu tun mit... du weißt... ihrem Klüngel." schon ziemlich eindeutig :hm:

Aber gut, 'Pack' könnte auch hinkommen... Hama wieder was gelernt.

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Do 26 Mär, 2009 00:02

Wo jetzt das mit dem Klüngel geklärt ist, wollte ich mal noch auf die anderen Posts eingehen ;)

@Hilaria
Das stimmt natürlich mit den gegenteiligen äußeren Eigenschaften von Vernon und Petunia - hast du daraus in deiner Facharbeit aus Schlüsse gezogen? Nutzt also JKR das zum Beispiel, um zu zeigen, dass Äußerlichkeiten unwichtig sind, weil auch Gegenteilig aussehende Personen gleich denken können?
Die Sympathien werden in dem Kapitel natürlich geschickt gelenkt: Vernon und Petunia werden direkt als Menschen mit einem sehr kleinen Horizont gezeigt - alles, was unnormal ist, mögen sie nicht. Da sind diese sehr lustigen Sätze wie: "He hurried to his car and set off home, hoping he was imagining things, which he had never hoped before, because he didn't approve of imagination." (ich finde den Humor einfach herrlich) Wenn jemand Fantasie schlecht findet, kann man sich ziemlich sicher sein, dass der Leser das an der Person überhaupt nicht mögen wird - und so wird uns sofort klar, dass Vernon absolut unsympathisch ist.
Dumbledore ist das genaue Gegenteil - exzentrisch, humorvoll und aufgeschlossen. Und Prof. McGonagall wirkt streng, steif - aber nicht unbedingt unsympathisch. Hier wird also schon ziemlich klar festgelegt, wie wir über die Figuren denken sollen.

@Taddi
Das mit dem Zauberern ist mir jetzt auch aufgefallen - nur das Wort "Muggel" kommt vor, und das kennen wir ja noch nicht. Wirklich sehr geschickt gemacht, das Wort nicht zu nennen - man müsste mal schauen, ob es wirklich zum ersten Mal vorkommt, wenn Hagrid Harry erzählt, dass er ein Zauberer ist (wobei da ja noch dieser Magier im Fernseher ist, aber der ist wahrscheinlich kein echter Zauberer).

@Schlange
Stimmt, ich weiß nicht, ob das zu McGonagall passen würde - wobei es ja hier eine extrem wichtige Frage ist, vielleicht hat das sie dazu bewegt. Irgendwie scheint sie jedenfalls sehr auf Dumbledore fixiert zu sein - er ist der einzige, dem sie die Sache mit den Potters glaubt, wenn sie es erzählt bekommt.

So, jetzt noch 2 Sachen, die mir aufgefallen sind:

Dumbledores Uhr kommt in dem Kapitel vor: sie hat 12 Zeiger und an ihrem Rand bewegen sich Planeten. Kommt die Uhr irgendwann nochmal in den Büchern vor? Ich könnte mich nicht dran erinnern - ich frage mich, wie JKR sich vorgestellt hat, dass diese Uhr funktionieren soll. Oder ob sie einfach ein vollkommen merkwürdiges Gerät erschaffen wollte, um zu zeigen, wie merkwürdig und anders Dumbledore ist.

Wieso hat Hagrid so lange gebraucht?
Die Potters sind in der Nacht zuvor gestorben - Hagrid kommt erst nach Mitternacht an. Er hat Harry aus dem zerstörten Haus geholt, bevor die Muggel kamen - also bestimmt nicht 12 Stunden nachdem Voldemort da war. Aber er sagt kein Wort dazu, was er gemacht hat - nur, dass Harry während dem Flug eingeschlafen ist. Ist er mit Schrittgeschwindigkeit von Godric's Hollow bis Little Whinging geflogen? Oder hat er sich tagsüber irgendwo aufgehalten? (Ich stelle mir vor, wie er mit dem kleinen Harry auf dem Tisch im Tropfenden Kessel sitzt *g*)
Bild

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Do 26 Mär, 2009 10:49

Hm stimmt, das ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass Hagrid später ankommt. Ist das mit Sirius und Wurmschwanz denn nicht auch gleich danach passiert? Oder wann? (Weiß grad nicht mehr wo das zeitlich einzuordnen ist.)

Und diese Uhr ist mir auch aufgefallen - ich habe zuerst an den Zeitumkehrer gedacht, aber bei der Beschreibung ist er das ja eindeuting nicht!

kendra
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 53
Registriert: 08.12.2007
Beiträge: 4512
Wohnort: im Wolkenkuckucksheim

Beitragvon kendra » Fr 27 Mär, 2009 15:09

So, dank diesem Thread hab ich auch wiedermal Band 1 vorgekramt und Stephen King weggelegt :wink:

Es gibt darin vieles an das ich mich gar nicht mehr erinnerte, ich glaub ich hab das Buch auch nur 1x gelesen.

Sehr beeindruckend fand ich den einen Satz von McGonagall: "...... ganze Bücher wird man über Harry schreiben - jedes Kind auf der Welt wird seinen Namen kennen."
Da hatte J.K. Rowling eine fast hellseherische Eingebung, obwohl ihr damals bestimmt nicht bewusst war, wie wahr dieser Satz werden würde.....
Bild

~~ Wir Frauen sind Engel. Bricht man uns die Flügel, fliegen wir auf Besen weiter ~~
~~ Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen ~~

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 28 Mär, 2009 20:57

Ganz genau wissen wir es nicht, wann das mit Sirius und Peter passiert ist. Hagrid wird wohl ziemlich früh in der Nacht das Motorrad von Sirius genommen haben. Sirius hat da ja erfahren, was passiert ist, und wird dann sofort aufgebrochen sein, um Peter zu suchen. Es ist eben die Frage, wann er ihn gefunden hat - scheinbar war es tagsüber, sonst wären nicht so viele Muggel getötet worden. Ich glaube aber nicht, dass es etwas mit Hagrid zu tun hat, sonst hätte der es erwähnt, als er das vom Motorrad erzählt hat. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Sirius und Peter erst am nächsten Tag war - Dumbledore hätte es doch wahrscheinlich gewusst, wenn da etwas schon passiert war, oder?

Das mit der hellseherischen Eingebung stimmt, kendra - sie konnte ja nicht ahnen, wie erfolgreich HP sein würde. Sie wird wohl gehofft haben, dass es einige Leute lesen - aber diesen ganzen Hype hat sie bestimmt nicht vorhergesehen. Deshalb wird der Satz jetzt doch erstaunlich ^^

Und dass man ganze Bücher über ihn schreiben wird hat sie ja selbst wahr gemacht ;)
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17690
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Sa 28 Mär, 2009 21:44

Es ist doch alles bekannt aus den Kneipengesprächen im Dritten Band zwischen McG, Hagrid, Rosmerta und Fudge. Hagrid will kurz nach James' und Lilys Tod Harry aus den Ruinen des Potterschen Hauses holen, da erscheint Sirius auf dem fliegenden Motorrad und will Harry an sich nehmen, weil er der Pate sei. Hagrid hält sich aber an DDs Anweisungen, Sirius gibt nach und überläßt Hagrid das Fahrzeug.
Einen Tag später (also auch nach den Ereignissen, um die es in unserem Kapitel gerade geht) findet der Anschlag mit den vielen Muggelopfern und Sirius' Festnahme, also als Harry bereits bei den Dursleys war. Dieses Ereignis findet wohl im ersten Band überhaupt keine Erwähnung.
Bild

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 28 Mär, 2009 21:49

Ein Tag später könnte aber auch der Tag sein, an dem das Kapitel spielt, oder nicht?

Wenn ich mich richtig erinnere, tötet Voldemort die Potters eine Weile vor Mitternacht - ich meine, es wären Kinder in Godric's Hollow unterwegs, auch an Halloween dürfte das nicht mitten in der Nacht sein. Wenn Hagrid kurz nach dem Anschlag ankommt, kann der nächste Tag beides bedeuten - sowohl der Tag, an dem die Ereignisse des ersten Kapitels spielen, als auch den Tag danach.
Und unklar ist auch noch: was macht Hagrid einen ganzen Tag lang mit dem kleinen Harry?
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17690
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 29 Mär, 2009 00:22

Und unklar ist auch noch: was macht Hagrid einen ganzen Tag lang mit dem kleinen Harry?

Ein heimlicher Kinderschänder wird er sein ...
Nein, im Ernst, ich verstehe das Problem nun. Es kann ja nicht sein, daß nach Voldemorts Mordanschlag sich zwar die Nachricht von seinem Verschwinden und Harrys Überleben wie ein Lauffeuer verbreitet hat, aber alle Welt das Baby seelenruhig bis zum nächsten Abend in dem Haus alleine rumliegen läßt, oder? Wie und wann haben denn die anderen Zauberer eigentlich überhaupt von den Vorfällen erfahren? Über andere Bewohner von Godric's Hollow zunächst?
Die einzig logische Erklärung wäre vielleicht doch die folgende:
31.10. kurz vor Mitternacht: Mordanschlag
Nachricht verbreitet sich über Nacht ... aber niemand kümmert sich um Harry
1.11. Vormittag - Vernons seltsame Begegnungen (ist Allerheiligen denn in England ein normaler Arbeitstag?)
1.11. Später Nachmittag - Hagrid sucht nach Harry; Begegnung mit Sirius.
1.11. Abend DD und McG im Ligusterweg; Hagrid erscheint.
2.11. Muggelkatastrophe; Peters vermeintlicher Tod; Sirius' Festnahme.

Aber es bleibt auf jeden Fall eine rätselhafte Lücke: Entweder zwischen Voldis Anschlag bis zur Rettung Harrys - oder zwischen Harry Rettung und seiner Ablieferung im Ligusterweg. Hm ....
Bild

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » So 29 Mär, 2009 00:34

Ja, Allerheiligen ist ein normaler Arbeitstag in England - von August bis Weihnachten gibt es keinen einzigen Feiertag in England.

Hagrid scheint sich direkt nach der Zerstörung des Hauses um Harry gekümmert zu haben, er sagt nämlich: "No, sir - house was almost destroyed, but I got him out all right before the Muggles startet swarming around." Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Muggel ewig erst mal in ihren Häusern gesessen haben, bis sie das bemerkt haben - es wird wohl eine Sache von vielleicht einer halben Stunde gewesen sein, höchstens eine ganze - aber bestimmt nicht bis zum späten Nachmittag.

Die Begegnung mit Sirius war wahrscheinlich danach - hat Hagrid ihn also erst mal zu Sirius gebracht, dort abgewartet, weil man ja nichts von Voldemort wusste - und sich dann erst das Motorrad genommen?
Bild

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » So 29 Mär, 2009 00:37

Stand da nicht, dass Sirius dahin gekommen ist, um zu sehen, was passiert ist?
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17690
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 29 Mär, 2009 01:00

Ja, Vic, die CGW hat recht. Die Begegnung zwischen Hagrid und Sirius fand direkt bei Potters' Haus statt. Hagrid erklärt sich Sirius' Niedergeschlagenheit zunächst natürlich mit dem Verlust des Freundes und versucht, ihn zu trösten. Später, als Sirius als der verräterische Geheimniswahrer gilt, geht er davon aus, daß Sirius in dieser Situation wohl nur Voldemorts Niederlage bedauert haben müsse. (Alles aus Hagrids Erzählung in den Broomsticks im 2. Band).
Daß Sirius, nachdem klar ist, daß Hagrid ihm Harry nicht überlassen würde, auf sein Motorrad verzichtet, erklart sich Hagrid so, daß Sirius dieses wohl auf der Flucht vor dem Ministerium wohl zu auffällig sein müßte.

Wie auch immer - die Lücke bleibt tatsächlich. Fast eine Anfrage bei JKR wert. Oder gibt es woanders noch Experten, die solche Fragen vielleicht beantworten können?
Bild

cron