Moderator: Weltenrichter

SdW - Kapitel 13 - Nicolas Flamel

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

SdW - Kapitel 13 - Nicolas Flamel

Beitragvon Victor Krum » Di 27 Apr, 2010 22:54

Harry Potter und der Stein der Weisen
Kapitel 13
~ Nicolas Flamel ~


Die Weihnachtsferien gehen zu Ende und Harry, Ron und Hermine sind immer noch am Rätseln, wer Nicolas Flamel ist. Während das zweite Quidditchspiel gegen Hufflepuff näher kommt, kommt eines Abends Neville mit einem Beinklammerfluch, den ihm Malfoy verpasst hat, in den Gemeinschaftsraum gehüpft. Um ihn aufzumuntern, schenkt Harry ihm einen Schokofrosch. Auf der zugehörigen Schokofroschkarte (die Dumbledore zeigt, wie seine erste) entdeckt er dann endlich Nicolas Flamel wieder. Flamel ist ein Alchemist, der mit Dumbledore zusammengearbeitet hat und sofort gelingt es Hermine herauszufinden, dass Flamel den Stein der Weisen hergestellt hat, mit welchem man ein lebensverlängerndes Elixir herstellen kann. Die Freunde vermuten, dass Snape hinter dem Stein her ist – und gleichzeitig muss Harry feststellen, dass Snape Schiedsrichter im kommenden Quidditchspiel ist.
Als der Tag vom Spiel gekommen ist, bereiten Ron und Hermine sich vor, um Snape im Notfall daran zu hindern, Harry anzugreifen, doch so weit kommt es nicht – Harry fängt nach wenigen Minuten den Schnatz während in den Zuschauerrängen eine Prügelei zwischen Ron und Neville auf der einen Seite und Malfoy, Crabbe und Goyle auf der anderen Seite ausbricht.
Nach dem Spiel beobachtet Harry Snape, der in den Verbotenen Wald verschwindet. Er folgt ihm auf dem Besen und kann mit ansehen, wie Snape Quirrell wegen dem Stein der Weisen ausfragt – er möchte von dem Lehrerkollegen wissen, ob er herausgefunden hat, wie man an Hagrids Aufgabe vorbeikommt.
Dies bestärkt das Trio weiter im Glauben, dass Snape den Stein der Weisen stehlen will.

Anfang 1992
- Das Trio löst das Geheimnis um Nicolas Flamel
- Gryffindor besiegt Hufflepuff im Quidditch und Harry belauscht Snape und Quirrell
Zuletzt geändert von snitchet am Mo 08 Nov, 2010 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Di 05 Okt, 2010 22:47

Hmm ... zu dem Kapitel wurde noch gar nichts gesagt ... was ich ziemlich schade finde ...
Gerade hier sieht man wiedermal wie vielschichtig J.K. gedacht hat.

Harrys erster "Kontakt" zu Dumbledore war seine Schokofroschkarte. Genau diese hilft ihm bei seinem 1. großen Abenteuer. Denn seien wir mal ehrlich, ich glaube nicht das Hermine innerhalb von einem Jahr Flamel in der Bücherrei gefunden hätte.
Dazu kommt das wieder Nevile eine entscheidene Rolle spielt. Ich finde Neville ist eine sehr sehr interessante Figur in den Büchern. Er gehört zwar nicht zum Trio aber er ist immer da (hier mit der Karte, später mit dem Dyantuskraut und zu guter letzt mit dem Schwert und dem Tot von Nagini [kla war das nicht alles aber so ein paar Sachen]).

Hier entwickeln sich die Änfänge auf die später das gesamte komplexe Gerüst aus Intrigen, Freundschaft, Magie usw. gesetzt wird.

Diese "Kleinigkeiten" die soviel ausmachen finde ich eine wundervolle Sache an den Büchern.

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Di 05 Okt, 2010 22:52

Was ich aber net verstehe, wenn Flamel so berühmt ist, dass er neben Dumby auf ner Schokikarte mit erwähnt wird, warum findet Hermine dass dann nicht einfach raus?

Ich meine ich verstehe ja, dass sie nur in der "jüngeren" Zeitgeschichte gesucht haben. Aber sie hätten doch nur ein paar Infos zum Stein der Weisen suchen müssen und wären dann auf Flamel gestoßen.
Oder wussten Sie da noch gar nicht vom Stein? :?

Aber ich fands beim lesen immer bissle komisch dass sie Flamel nun so GAR NICHT gefunden haben ...
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Di 05 Okt, 2010 22:55

Hmmm ... naja Hermine war 11 ... ich glaube schon das sie sich vielleicht gar nicht vorstellen könnte das Flamel über 350 Jahre alt ist.
Und selsbt wenn geht die bestimtm davon aus das ein Mensch mit 350 selsbt wenn er ein Zauberer sit tod sein müsste.
Da Hagrid aber gesagt aht es geht nur Dumbledore und Flamel etwas an wusste sie er lebt noch.
Für sie logische Schlussvolgerung er ist i-wo in den letzten 50- 150 Jahren zu suchen. *denk*

Das er den Stein herstellen kann das haben sie erst rausgefunden als sie wussten wer er war.

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Di 05 Okt, 2010 22:59

ja ich glaube wenn man erstmal alle 7 Bände gelesen hat vergisst man beim wiederholten lesen, wie jung sie da waren. Und von der Schlussfolgerung passts so. Hm ... (aber das er trotzdem nirgends erwähnt wird in den Büchern ... aber gut^^").
Bild

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Di 05 Okt, 2010 22:59

Ich finde Neville auch total interessant.
Ich liebe seine Wandlung in den Büchern.
Wenn man so vergleicht:
Hier hüpft er noch trottelig mit einem Beinklammerfluch durch die Gegend und ist deshalb total traurig und paar Bücher später steht er an vorderster Front und greift ohne zu zögern und ohne einen Funken Angst Voldemort an.

Die wohl größte Steigerung eines Charas in der kompletten Serie.

Auch führt JKR die Leser weiter richtig gut in die Irre.
Beim ersten mal lesen, war ich genauso davon überzeugt, dass Snape der böse ist, der den armen Prof. Quirrel unter Druck setzt.
Ich bin genauso wie Harry Ron und Hermine darauf reingefallen.
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mi 06 Okt, 2010 14:50

*grins*

Zoe ich glaube beim 1. lesen des 1. Buches kam niemand dadrauf das Snape der "Gute" sein könnte *lach*
Das war ja auch extra so geschrieben und naja .. war doch dann auch ein Kick herauszufinden warum Snape so ekelig zu Harry ist aber ihn rettet ...

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Mi 06 Okt, 2010 15:18

naja ich bin immer ziemlich skeptisch, was die bösen angeht. Gerade in solchen Büchern verdächtige ich nie den erst besten, weil ich mich meistens irre. Ich wusste zwar, dass snape gemein ist, aber ich hab ihn nicht unbedingt als den bösen abgehakt.

Ich denke schon, dass sie auf Flamel hätten kommen können. Sie wussten ja, dass er mit DD zu tun hatte. Da konnten sie doch auch in der literatur über DD suchen. Da steht bestimmt etwas.
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mi 06 Okt, 2010 15:26

Sie wussten das es nur die Beiden etwas angeht ... das DD und flamel allerdigns eine so "enge Beziehung" hatten und gute Freunde waren wussten sie nicht.

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Mi 06 Okt, 2010 15:31

Hätte man ja vermuten können. Wenn es etwas so wichtiges ist, dass andere es umbedingt haben wollen, ist die wahrscheinlichkeit, dass DD darüber weiß, ja schon ziemlich hoch.
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mi 06 Okt, 2010 15:36

Hmm ... klingt logisch ...

Da kann ich nichtmehr viel zu sagen ... außer Beachtet das sie 11 waren und wie der entwicklungsstand eines 11jährigen ist xD
(das einzige Agument was ich dagegen habe, wobei selsbt Erwachsene voll entwickelte Menschen oft so Sachen die eig. glasklar sind nicht kapieren)

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Mi 06 Okt, 2010 15:42

geb ich dir recht. Es ist sowieso erstaunlich, was die so herausfinden und erleben. kannst du doch keinem 11 jährigen zumuten.
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mi 06 Okt, 2010 15:45

Nehh ... also wenn ich überlege wie meine 11 - 13 jährigen Ferienlagerkinder drauf waren.
Bin mir nichtmal sicher ob so dieses ganze zu logische Denken da shcon passieren kann. Ich mein das sind Kids die ausm Häuschen sind wenn sie ne Gute-Nacht-Geschichte hören.

So Sachen was das Trio alles mit 11 erlebt hat würde die in ein tiefes Seelisches-Chaos stürzen ...

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Mi 06 Okt, 2010 15:47

Wobei die drei Fragezeichen undich glaube auch TKKG auch so früh angefangen haben... falls man das vergleichen kann.
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mi 06 Okt, 2010 15:50

Jahh das stimmt ... aber die kamen selten in die situation getötet zu werden. die Harry, Ron und Hermine eig. jedes Jahr hatten ...
Ich find das ziemlich heftig xD auch aus pädagogischer sicht.