Moderator: Weltenrichter

SdW - Kapitel 15 - Der verbotene Wald

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

SdW - Kapitel 15 - Der verbotene Wald

Beitragvon snitchet » Sa 09 Okt, 2010 00:30

Harry Potter und der Stein der Weisen
Kapitel 15
~ Der verbotene Wald ~


Filch bringt Hermine und Harry in Professor McGonagalls Büro. Zu Harrys Entsetzen bringt Professor McGonagall Neville mit. Dieser hat durch Malfoy von Hagrids Drachen erfahren, wollte Harry und Hermine warnen und wurde dabei ebenfalls außerhalb des Schlafsaales erwischt.

Professor McGonagall glaubt kein Wort von der Drachengeschichte. Sie reimt sich zusammen, dass Harry den Drachen erfunden hat, um Malfoy nachts aus dem Bett zu locken. Neville hätte wohl etwas aufgeschnappt, die Geschichte geglaubt und sich dadurch selbst in Schwierigkeiten gebracht.

Obwohl es Neville gegenüber unfair ist, schweigen Harry und Hermine hartnäckig, um Hagrid nicht zu verraten.
Professor McGonagall verdonnert sie zu einer Strafarbeit und insgesamt 150 Punkten Abzug für Gryffindor. Dadurch fällt Gryffindor auf den letzten Platz im Kampf um den Hauspokal, was vor allem Harry, aber auch Ron und Hermine für die nächsten Wochen großen Misskredit bei den Mitschülern einbringt.

Etwa eine Woche vor Prüfungsbeginn belauscht Harry Professor Quirrell und glaubt, dass dieser von Snape erpresst wird, um die Schutzzauber, welche den Stein der Weisen schützen, brechen zu können. Allerdings haben die drei genug von Abenteuern und nehmen sich vor, ihre Nase nicht mehr in Dinge zu stecken, die sie nichts angehen.

Am darauffolgenden Morgen erhalten sie die Aufforderung zur Strafarbeit und werden um 11Uhr abends von Filch zu Hagrids Hütte gebracht.
Sie sollen Hagrid helfen, ein offensichtlich verwundetes Einhorn im verbotenen Wald zu finden.
Unterwegs treffen sie auf die Zentauren Ronan und Bane, die allerdings keine Auskunft über einen Eindringling im verbotenen Wald geben wollen.
Schließlich finden sie auf einer Lichtung ein totes Einhorn - und eine unheimliche, vermummte Gestalt, welche vom Blut des Einhorns trinkt.
Als die Gestalt Harry bemerkt und zu ihm hinsieht, beginnt Harrys Narbe plötzlich fürchterlich zu schmerzen und er versucht zu fliehen.
In diesem Moment galloppiert der Zentaur Firenze auf die Lichtung und vertreibt die schwarze Gestalt.

Firenze ist einfühlsamer als Ronan und Bane und erklärt Harry, was es mit dem Einhornblut auf sich hat. Demnach kann es jemanden am Leben erhalten, der dem Tode nahe ist, auch wenn es nur mehr ein verfluchtes und halbes Leben ist. Allerdings vermutet er, dass im vorliegenden Fall dieser Jemand nur lange genug leben muss, um noch etwas anderes zu trinken, das ihm Stärke und Macht zurückbringt. Der Schluss führt zum Stein der Weisen, der für das Lebenselixier gebraucht wird und zu Voldemort, der seine einstige Stärke und Macht wieder zurückerlangen will.

Bei ihrer Rückkehr in den Gryffindor-Gemeinschaftsraum erzählen sie Ron, der auf sie gewartet hat, was sie erlebt haben. Für sie erhärtet sich der Verdacht, dass Snape den Stein der Weisen für Voldemort stehlen will.

Als Harry endlich todmüde ins Bett fallen möchte, findet er unter der Decke seinen Tarnumhang.
_______________________________________________________________


Zeitleiste:

Ende April / Anfang Mai 1992
- Ankündigung einer Strafarbeit von Prof. McGonagall für Harry, Hermine, Neville und Malfoy, sowie 150 Strafpunkte für Gryffindor.
- Gryffindor fällt auf grund der 150 Strafpunkte im Kampf um den Hauspokal auf den letzten Platz

Ende Juni 1992 - Beginn der letzten Woche vor den Prüfungen
- Harry belauscht Prof. Quirrell und vermutet, dass dieser von Snape bedroht wird
- unheimliche Begegnung im verbotenen Wald mit einer unheimlichen Gestalt
- Harry lernt den Zentauren Firenze kennen
Zuletzt geändert von snitchet am Di 09 Nov, 2010 21:33, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Sa 09 Okt, 2010 10:43

Oh dieses Kapitel fand ich immer etwas gruselig.
Die unheimliche Gestalt, die getöteten Einhörner...
Schön ist, dass man die Zentauren mal kennenlernt.
Der Verdacht gegen Snap wird noch härter.
Ein tolles Kapitel.
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Sa 09 Okt, 2010 11:59

ZoeStClaire hat geschrieben:Oh dieses Kapitel fand ich immer etwas gruselig.
Die unheimliche Gestalt, die getöteten Einhörner...
Schön ist, dass man die Zentauren mal kennenlernt.
Der Verdacht gegen Snap wird noch härter.
Ein tolles Kapitel.


Wunderbar zusammengefasst ...


Was ich mich immer Frage .... die Schüler dürfen ja nicht in den Wald ...

ABER Harry läuft doch allein da rum oder? Hagrid war doch da woanders (oder war das jetz nur im Film?) ich bin mir gerade unsicher ....

Wenn es so war warum durften die sich da trennen ... hätte hagrid doch eigentlich verhindern müssen zumal da etwas rumrennt was einhörner tötet ...

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Sa 09 Okt, 2010 12:01

Die haben sich aufgeteilt um nach dem Einhorn zu suchen.
Vielleicht war es eine Ausnahme weil es ja eine Strafe war und Hagrid war ja auch in der Nähe.
Bild

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Sa 09 Okt, 2010 12:29

Und sie hatten ja Fang dabei :lol:
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Sa 09 Okt, 2010 12:45

Ripper hat geschrieben:Und sie hatten ja Fang dabei :lol:

Das natürlich was anderes dann =P

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Sa 09 Okt, 2010 13:00

Harry war ja eigentlich net allein. Aber Malfoy (?) is ja abgehauen und Fang ja dann mit.
Trotzdem war es ziemlich risikoreich, da, wenn jemand etwas findet, die anderen ja nicht gleich zu hilfe kommen können. Ich weiß jetzt net so genau, aber kann Hagrid apparieren? ich glaub jetzt mal net.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 09 Okt, 2010 16:27

Hm, soweit ich weiß sind sie ja eigentlich noch in einem ziemlich sicheren Teil vom Wald, im zweiten Buch heißt es, dass sie viel tiefer reingehen.
Apparieren kann Hagrid soweit ich weiß nicht.

Bei dem Kapitel erinnere ich mich auch immer an die Zentauren, weil die hier zum ersten Mal auftauchen - und es ist wirklich herrlich, wie Hagrid Ronan und Bane ausfragt und die beiden Antworten nur mit Sätzen wie "Mars is bright tonight".

Allgemein ein Kapitel, das schön die Spannung für das große Finale erhöht - diesmal mit deutlich mehr Details als im letzten Kapitel.
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 34
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16750
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Sa 09 Okt, 2010 16:31

Victor Krum hat geschrieben:Apparieren kann Hagrid soweit ich weiß nicht.

Aber fliegen - auch ohen Motorat. Wie genau ist nach wie vor nicht geklärt....
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 09 Okt, 2010 16:37

Wann fliegt er denn ohne Motorrad?
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 34
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16750
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Sa 09 Okt, 2010 16:40

Als er Harry von den Dursleys abholt.
Harry fragt ihn wie er hergekommen sei udn Hagrid sagt er sei geflogen. Nun da Harry dabei wär dürfte er das aber nicht. Dabe ideutet er an, dass das nciht ganz legal gewesen sei udn das Dumbledore ihm ein wenig nachgeholfen hätte dabei...
Ich würde aber nciht davon ausgehen, dass er das Motorat verwendet hat, da dass nirgends auf der Insel auftaucht...überhaupt ist desser vebleib nach Sirius ableben abgesehen vo nder einmaligen benutzung durch Hagrif ungeklärt oder?
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 09 Okt, 2010 16:47

Hm, mir würden 2 Möglichkeiten einfallen:

Entweder er hatte einen Besen oder ein ähnliches Flugtransportmittel dabei
oder er hat in Wahrheit einen Portschlüssel benutzt und das mit dem Fliegen nur gesagt, um nicht mehr zu erklären müssen.

Das Motorrad verwendet er ja ein zweites Mal in Band 7, die 7-Potter-Stelle. Dazwischen wird er es wohl irgendwo geparkt haben, in seiner Hütte steht es ja scheinbar nicht herum.
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 34
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16750
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Sa 09 Okt, 2010 16:51

Richtig im siebten wird es wieder verwendet, war mir entfallen =)
Das heißt aber auch, dass als flugobjekt für Hagrif ausser dem Motorad nicht viel bleibt...dass er auf nem besen fliegend wohl ncith abheben würde, macht er im siebten IMO sogar selber deutlich^^
Ob ein Portschlüssel nutzen als Fliegen qualifiziert? Aber du hast schon Recht Harry kennt sich ja noch ncith so aus, selbst im vierten sit er überrascht von Portschlüsseln...
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » So 10 Okt, 2010 20:34

Dass im verbotenen Wald etwas entdeckt wird, was gefährlich ist und nicht hingehört, ist unverzichtbarer Teil der ganzen Geschichte.
Dass diese Entdeckung durch die Hauptfigur der Handlung gemacht werden soll, ist auch verständlich.
Den Grund dafür, in den verbotenen Wald zu gelangen, fand ich allerdings ehrlich gesagt immer schon ein wenig an den Haaren herbeigezogen.

Warum sollte eine Strafarbeit ausgerechnet etwas sein, das verboten ist, weil es lebensgefährlich ist?

Und warum in drei Teufels Namen, muss dass unbedingt in der Nacht sein ??????

Auch wenn Hagrid dabei ist, halte ich das pädagogisch weder für klug noch für sinnvoll. Eigentlich ist es im höchsten Maße unverantwortlich von den Lehrern (ich denke nicht, dass McGonagall das allein entschieden hat).

Zum Anderen ist etwas grundsätzlich Verbotenes tun zu "dürfen" (auch wenn es unter dem Titel "Strafarbeit" läuft) ja eigentlich keine wirkliche Strafe.

Aber wie gesagt, natürlich trotzdem ein spannendes Kapitel :-)
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

cron