Moderator: Weltenrichter

SdW - Kapitel 16 - Durch die Falltür

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

SdW - Kapitel 16 - Durch die Falltür

Beitragvon snitchet » So 17 Okt, 2010 23:53

Harry Potter und der Stein der Weisen
Kapitel 16
~ Durch die Falltür ~


Bald nach Harrys Abenteuer im verbotenen Wald beginnen für die Schüler von Hogwarts die Jahresabschlussprüfungen.
Nach der letzten Prüfung wandern unsere drei Freunde zum See und legen sich unter einen Baum.
Während Hermine noch gerne die Prüfungsarbeiten besprechen würde, hat Harry andere Sorgen: Seine Narbe schmerzt so schlimm wie noch nie zuvor!
Außerdem überlegen sie, wie Snape, den sie nach wie vor in Verdacht haben, den Stein der Weisen stehlen zu wollen, wohl an Fluffy vorbeikommen will.

Plötzlich springt Harry auf - Hagrid und der Fremde mit dem Drachenei!
Hagrid musste diesem Fremden erzählt haben, wie man Fluffy besänftigen kann.
Sofort besuchen die drei Hagrid bei seiner Hütte. Hagrid gibt zu, mit dem Vermummten etwas über den Durst getrunken und über Drachen und Fluffy gesprochen zu haben. Es rutscht ihm heraus, dass Fluffy ganz leicht mit Musik zu besänftigen sei.
Harrys Verdacht bestätigt sich und sie sind nun endgültig davon überzeugt, dass Snape unter dem Kapuzenumhang gesteckt hat.

Sie laufen sie ins Schloss, um Dumbledore zu benachrichtigen, laufen aber Professor McGonagall in die Arme. Von ihr erfahren sie, dass Dumbledore eine dringende Eule vom Ministerium bekommen hat. Für unser Trio ist das die perfekte Falle, und in ihrer Not gestehen sie Professor McGonagall, dass sie vom Stein der Weisen wüßten, und dass jemand versuchen will, den Stein zu stehlen.

Professor McGonagall bleibt entschieden dabei, dass der Stein bestens bewacht wird, und auch der Plan, Snape vor dem Lehrerzimmer aufzulauern und zu verfolgen, geht schief.

Die Drei sind sich einig, dass Voldemorts Rückkehr mit allen Mitteln verhindert werden muss und beschließen, am Abend unter dem Tarnumhang zu Fluffys Verlies und durch die Falltüre zu gehen. Als sie sich aus dem Gemeinschaftsraum schleichen wollen, tritt ihnen Neville in den Weg, der verhindern möchte, dass Gryffindor weitere Hauspunkte abgezogen werden. Notgedrungen setzt ihn Hermine mit dem Petrificus-Totalus-Zauber ausser Gefecht.

Bei Fluffy angekommen, beginnt Harry auf der Holzflöte zu spielen, die ihm Hagrid zu Weihnachten geschenkt hat. Fluffy döst ein und seine Pfoten geben die Falltüre frei. Die drei landen weich - allerdings stellt sich heraus, dass es sich bei dem weichen Bodenbelag um eine Teufelsschlinge handelt, die ihre Opfer zu erwürgen droht.
Hermines Aufmerksamkeit im Unterricht stellt sich nun als lebensrettend heraus, denn sie erinnert sich als Einzige daran, wie man dem Griff der Teufelsschlinge entkommen kann.
Im nächsten Raum muss Harry all seine Besenflugkünste unter Beweis stellen, um unter hunderten von fliegenden Schlüsseln den Richtigen für die nächste verschlossene Türe herauszufangen.
Dort erwartet sie ein überlebensgroßes Zauberschachspiel, dessen Figuren keine Gnade kennen und keinen falschen Spielzug verzeihen. Harry, Ron und Hermine müssen sich als lebendige Schachfiguren durch die Partie spielen, wobei sich Ron als Springer opfern muss, damit sie zur nächsten Türe gelangen können. Er wird von der Königin ausser Gefecht gesetzt und Harry und Hermine müssen im nächsten Raum ein Zaubertrankrätsel lösen, welches allerdings nur einer Person Zutritt in den letzten Raum gewährt.

Sie entscheiden, dass Hermine mit Ron zurückkehrt und eine Eule nach Dumbledore schickt, während Harry im letzten Raum versuchen will, Snape so lange aufzuhalten.
Im letzten Raum angekommen, sieht Harry, dass schon jemand da ist.
Es ist allerdings nicht Snape......

Zeitleiste:

Letzte Juniwoche 1992
- Unser Trio hat die ersten Jahresabschlussprüfungen für Hogwarts zu bestehen
- sie finden heraus, wie man an Fluffy vorbei kommt
- sie schleichen sich am Abend nach der letzten Prüfung unter dem Tarnumhang zum verbotenen Korridor
- sie lösen alle Rätsel um in den Raum zu gelangen, in dem der Stein der Weisen aufbewahrt wird
Zuletzt geändert von snitchet am Di 09 Nov, 2010 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5558
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Mo 18 Okt, 2010 00:15

Tolles Kapitel.
Da konnte jeder der drei mal zeigen was er drauf hat. Besonders toll fand ich immer das Schachspiel.
Ron wird ja immer - und vor allem in den ersten 2 Teilen - sehr trottelig dargestellt.
Da ist es toll zu sehen, wie gut er so ein anspurchsvolles Spiel wie Schach beherrscht. Von Hermine ist man es ja gewöhnt.
Ich glaub, als ich das Buch das erste Mal gelesen habe, hab ich schon vermutet, dass nicht Snape dort auftauchen würde.
Ich glaub ich war aber trotzdem ewas überrascht. Aber dazu mehr im nächsten Kapitel.
Bild

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mo 18 Okt, 2010 14:39

Ich kann mich bezüglich Ron nur Zoe anschließen ;-)

Aber sehr toll fande ich auch das Zaubertrankrätsel!
Bild

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Mo 18 Okt, 2010 16:28

Ich fand dieses Kapitel auch sehr spannend, diese vielen Rätsel und Aufgaben.
Beim Trank-Rätsel hab ich Hermine immer bewundert, ich bin sicher, ich hätte das nie und nimmer lösen können und wenn, hätte ich mich nie getraut, tatsächlich zu trinken, weil ich befürchtet hätte, mich doch geirrt zu haben :lol:
Man muss schon ein ganz arg starkes Selbstvertrauen zu sich selbst haben, so wie eben Hermine.
Schade, dass sie das im Film ausgelassen haben!

Aber wer war jetzt tatsächlich der Fremde unter dem Kapuzenumhang, der Hagrid das Drachenei angedreht hat? Quirrell ?
Ich meine, Snape war es ja nicht wirklich, so wie die Drei angenommen hatten?
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mo 18 Okt, 2010 18:59

snitchet hat geschrieben:Aber wer war jetzt tatsächlich der Fremde unter dem Kapuzenumhang, der Hagrid das Drachenei angedreht hat? Quirrell ?
Ich meine, Snape war es ja nicht wirklich, so wie die Drei angenommen hatten?

Das wird leider nie erwähnt.

Vermutlich war es jemand der im Auftrag Quirrels gehandelt aht .. aber sicher sein kann man sich da nie.

Ich fand von den Prüfungen ehrlichgesagt die Teufelsschlinge am besten ... und auch am schwersten

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mo 18 Okt, 2010 21:43

So richtig gemocht habe ich das Kapitel eigentlich nie, ich weiß nicht genau, wieso ^^

Aber ich finde es am Anfang vom Kapitel sehr lustig, wie sie versuchen, sich in der Zaubertränke-Prüfung an den Vergesslichkeits-Trank zu erinnern :D

Ich denke, dass der Fremde Quirrell sein wird - Voldemort hat ja keine anderen Verbündeten und ist zu schwach, um Kontrolle über noch mehr Personen zu erlangen. Es könnte aber sein, dass er Vielsafttrank verwendet hat, um von Hagrid nicht erkannt zu werden - oder aber sein Kapuzenmantel reicht aus.

Für den TP hatte ich mal das Rätsel in einer Osteraktion verwendet - es ist eigentlich gar nicht so kompliziert, es fehlt aber ein Hinweis für uns Leser, weil wir nicht sehen, was die größte und was die kleinste Flasche ist. Aber klar, dass Hermine da keine großen Probleme hat, das ist Logik pur ^^
Bild

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Mo 18 Okt, 2010 23:00

Victor Krum hat geschrieben: Aber klar, dass Hermine da keine großen Probleme hat, das ist Logik pur ^^

Genau deshalb wärs nix für mich - ich hab das logische Denkvermögen eines Kochlöffels :|
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

cron