Moderator: Weltenrichter

SdW - Kapitel 3 - Briefe von niemandem

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Fr 08 Mai, 2009 21:46

Hm, gute Frage...
Für Fischer wird es nicht sehr sinnvoll sein - weit ist es ja nicht zur Küste, da kann man genauso gut auch an Land übernachten.
Von einem Leuchtturm oder so steht auch nichts um Buch. Dass die Landverbindung der Hütte irgendwie in einem Sturm oder so vernichtet wurde, glaube ich auch nicht, dürfte unwahrscheinlich sein.
Wenn niemand auf eine andere Möglichkeit kommt, bleibt mir nur die Erklärung der finalen Motivierung - die Hütte ist dazu da, dass die Dursleys und Harry dort übernachten können. Aber ich vermute fast, das hast du dir auch schon denken können ;)
Bild

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Sa 09 Mai, 2009 11:12

Ja darauf bin ich auch schon gekommen.
Aber die Hütte wird Vernon ja vermietet, also muss irgendjemand ja mal nen zweck für sie gehabt haben.
Aber da uns J.K. Rowling da keine Informationen gibt kann man dazu nur spekulieren.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Sa 09 Mai, 2009 11:27

Vielleicht sind dort bei gutem Wetter immer Angler und haben das so als Zwischenpunkt zw. Strand und Meer?
Bild

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Sa 09 Mai, 2009 17:24

Des whr natürlich ne möglichkeit. Auch wenn die Hütte im Film ziemlich baufällig aussah aber Film und Buch überschneiden sich ja nicht immer und vielleicht war die Hütte im Buch net so alt.
Zuletzt geändert von Lycidia am Di 06 Okt, 2009 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Re: Die Hütte

Beitragvon snitchet » Fr 29 Mai, 2009 09:44

Nun ja, was ich eigentlich sagen wollte war: Wer baut bitte eine Hütte mitten auf einen Felsen im Meer? Ich mein so besonderst gemütlich is es da ja au net. Aber irgendjemand muss da ja mal gewohnt haben sonst gäbe es da ja keine Hütte.
Vielleicht fällt euch dazu etwas ein

Nun die Hütte wird beschrieben als schäbig und noch dazu weit draußen im Meer auf einer kleinen Felsinsel --> Schwer hinzukommen, schwer wegzukommen --> sehr schwer, irgendwie zu verhindern, daß irgendwas zu einem in diese kleine Hütte kommt --> Sturmwarnung --> an der verlassenen sturmgepeitschten Küste findet sich just zu diesem Zeitpunkt jemand der ein Boot verleihen kann --> und dann heißt es noch: 'Ein zahlnloser alter Mann kam auf sie zugehumpelt und deutete mit einem recht verschmitzen Grinsen auf ein altes Ruderboot im stahlgrauen Wasser unter ihnen.'

Warum wohl sollte der Alte denn so verschmitzt grinsen???
Also wenn ihr mich fragt: Da hatte Dumbledore wohl ein wenig nachgeholfen, der Alte könnte sehr gut entweder er selbst oder z.B. Mundungus sein.
Ein abgekartetes Spiel - einmal auf der Hütte, sitzen die Dursleys in der Falle und können rein gar nichts unternehmen, Harry den Brief wegzunehmen, wenn noch dazu erst mal Hagrid dort auftaucht.

Ein genialer Streich von Dumbledore, meiner Meinung nach :D
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Sa 30 Mai, 2009 21:53

snitchet hat geschrieben:Warum wohl sollte der Alte denn so verschmitzt grinsen???
Also wenn ihr mich fragt: Da hatte Dumbledore wohl ein wenig nachgeholfen, der Alte könnte sehr gut entweder er selbst oder z.B. Mundungus sein.
Ein abgekartetes Spiel - einmal auf der Hütte, sitzen die Dursleys in der Falle und können rein gar nichts unternehmen, Harry den Brief wegzunehmen, wenn noch dazu erst mal Hagrid dort auftaucht.


Hm, wäre ja mal ne Idee.

Aber ich denke, das hätte man noch erwähnt..
Weil viele Sachen ja von Dumbledore noch mal erwähnt wurde..
Darum glaub ich das nicht so richtig. ;)
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Dani California

Beitragvon Dani California » So 31 Mai, 2009 11:20

Hmm, ich glaub ehrlich gesagt auch nicht, dass DD da in irgendeiner Weise beteiligt war. Verschmitzt lächelt der Kerl wohl nur, weil er vllt denkt, dass die Hütte den Sturm nicht überleben wird? Weiß nicht, vllt ist er besonders schadenfroh.
Aber das mit DD wäre an sich echt nett :D Aber ich denk, das hätte JKR noch mal erwähnt, das wäre sonst zu viel Spekulieren.

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28239
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mi 31 Mär, 2010 23:42

Gerade ist mir was zu dem Kapitel aufgefallen ^^

Hier bekommt ja Harry den Brief aus Hogwarts endlich - bei dem Brief frage ich mich, ob er für alle Schüler gleich aussieht.
Vor allem muggelgeborene dürften doch etwas überrascht sein bei der Nachricht und ein paar mehr Hinweise benötigen.
Außerdem heißt es auch im Brief, dass Harry die Antwort bis zum 31.Juli nach Hogwarts schicken soll. Was ist mit Schülern, die im August Geburtstag haben? Gibt es für die eine Fristverlängerung? Oder dürfen die erst im Schuljahr danach nach Hogwarts?
Bild

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2490
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Di 02 Nov, 2010 00:18

Victor Krum hat geschrieben:Hier bekommt ja Harry den Brief aus Hogwarts endlich - bei dem Brief frage ich mich, ob er für alle Schüler gleich aussieht.
Vor allem muggelgeborene dürften doch etwas überrascht sein bei der Nachricht und ein paar mehr Hinweise benötigen.

Ich denke, die werden bei muggelgeborenen auch mitgeschickt :wink: Oder jemand aus dem Ministerium überbringt den Brief persönlich, und versucht es den Muggeleltern so schonend wie möglich beizubringen, manchmal wird ja auch ein gedächtnismanipulierender Zauber in irgendeiner Form nötig sein, denke ich.

Außerdem heißt es auch im Brief, dass Harry die Antwort bis zum 31.Juli nach Hogwarts schicken soll. Was ist mit Schülern, die im August Geburtstag haben? Gibt es für die eine Fristverlängerung? Oder dürfen die erst im Schuljahr danach nach Hogwarts?

Ich denke die bekommen ihre Briefe genauso wie alle anderen Zauberschüler.
Den Bescheid können die Familien ja trotzdem bis 31 Juli abschicken, auch wenn das Kind erst im August 11 wird.
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21589
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » So 07 Nov, 2010 11:08

snitchet hat geschrieben:Ich denke, die werden bei muggelgeborenen auch mitgeschickt :wink: Oder jemand aus dem Ministerium überbringt den Brief persönlich, und versucht es den Muggeleltern so schonend wie möglich beizubringen, manchmal wird ja auch ein gedächtnismanipulierender Zauber in irgendeiner Form nötig sein, denke ich.


Irgendwo wurde gesagt das dann Jemand von der Schule zu den Eltern kommt um das ganze zu erklären. Ungefähr so wie Dumbledore das bei Tom Riddle gemacht hat.

Fuzzle
Wächter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 22.07.2009
Beiträge: 7460

Beitragvon Fuzzle » So 14 Nov, 2010 12:12

Nyrociel Visalyar hat geschrieben:
snitchet hat geschrieben:Ich denke, die werden bei muggelgeborenen auch mitgeschickt :wink: Oder jemand aus dem Ministerium überbringt den Brief persönlich, und versucht es den Muggeleltern so schonend wie möglich beizubringen, manchmal wird ja auch ein gedächtnismanipulierender Zauber in irgendeiner Form nötig sein, denke ich.


Irgendwo wurde gesagt das dann Jemand von der Schule zu den Eltern kommt um das ganze zu erklären. Ungefähr so wie Dumbledore das bei Tom Riddle gemacht hat.


Das wird in Band 7 erwähnt. Da fragt Lily Snape, ob ihr Brief wirklich von einer Eule gebracht wird, und der antwortet darauf:
Normally, but you're Muggle-born, so someone from the school will have to come and explain to your parents.

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mi 15 Aug, 2012 11:42

Was ich mich hier frage: Warum will Vernon, dass Harry vom Schrank in das kl. Schlafzimmer zieht? Aus Nettigkeit? Oder erhofft er sich dadurch, dass keine Briefe mehr ankommen?
Oder hat er das Gefühl er müsse was gutmachen und dann kommen diese Briefe nicht mehr?

Denn kurz danach, also am Morgen danach heißt es auch "Vernon versuchte nett zu sein". :hm:

UND Petunia hätte doch wissen müssen, dass egal was sie unternehmen nichts helfen wird.
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17690
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mi 15 Aug, 2012 11:59

Victor Krum hat geschrieben:Außerdem heißt es auch im Brief, dass Harry die Antwort bis zum 31.Juli nach Hogwarts schicken soll. Was ist mit Schülern, die im August Geburtstag haben? Gibt es für die eine Fristverlängerung? Oder dürfen die erst im Schuljahr danach nach Hogwarts?
Ich dachte eigentlich, daß der 31. Juli der Stichtag ist. Soweit ich mich erinnere, ist Hermine ja fast ein Jahr älter als Harry (19. September) - also muß der Stichtag zumindest zwischen 31.7. und 19.9. liegen.


@Ripper: Vernons Motivation scheint mir einleuchtend zu sein. Eine gewisse beschwichtigende Wirkung kann er ja vielleicht schon erwarten, wenn Harry wenigstens ein anständiges Zimmer hat. Und warum Petunia nichts sagt? Wie Du sagtest - en ißchen sind wir alle Dursleys - und haben bestimmt schon selbst absurden Hoffnungen angehangen, einfach weil wir die Realität nicht ganz wahrhaben wollten. Und zu früh soll auch nicht offenbar werden, wieviel die Petunia weiß.

Das habe ich bei diesen ersten Kapiteln auch immer gedacht beim Wiederlesen: Wieviel erst einmal verborgen bleibt - und zum jeweiligen Zeitpunkt doch ein vollständiges Bild macht. Im Nachhinein denkt man: Das und das muß man doch bei der Petunia dazusagen (oder zu Dumbledore; oder zu seinen Eltern ...) - aber im Augenblicj des Lesens hat man immer alles, was man braucht!
Bild

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mi 15 Aug, 2012 21:32

Ach jetzt erst sehe ich deine Ergänzung.

Nun das mit dem "beschwichtigen" stimmt schon. So nach dem Motto: ICH hab jetzt was getan, jetzt tut sich nichts mehr. Das ist typisch Dursley-Denke, ja!

Ja, im Nachhinein fällt einem vieles auf und wahrscheinlich interpretiert man dann auch schon einfach zu viel und will mehr rauslesen als teilweise da ist :lol:
Bild

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 51
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12485
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Fr 14 Sep, 2012 15:55

Petunia fragte sich doch, warum der erste Brief an die Besenkammer unter der Treppe adressiert war und die beiden beschleicht das schlechte Gewissen, dass die Zauberer genau wussten, unter welchen Umständen Harry bei ihnen lebte. Allein darum bieten sie ihm dann ein eigenes Zimmer an, denke ich.

Mir gefällt das Kapitel auch sehr gut, weil so viel in kurzer Zeit passiert und man zum ersten Mal von der Spannung gepackt wird und wissen will, was denn nun in diesen merkwürdigen Briefen steht.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.