FF-Feuilleton

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17429
Wohnort: Freiburg

FF-Feuilleton

Beitragvon Wehwalt » Mi 07 Dez, 2005 02:14

Ich vermisse schon länger einen Thread, in dem kompetente und nützliche Rezensionen abgegeben weden. In erster Linie nicht als Hilfestellung für den Autoren - obwohl das ein nützlicher Nebeneffekt sein könnte -, sondern als Hinweis für die Leser, die aber nicht alle FFs zu lesen die Zeit aufbringen wollen, sondern nur die lohnendsten. Eben so ähnlich wie eine Buchkritik in der Zeitung: kleine Inhaltsangabe etc., Stärken, Schwächen .. Und keine ellenlangen Debatten, selbst wenn es zu Details der Rezensionen Meinungsverschiedenheiten geben sollte..
Wenn man nämlich die Beurteilungen in den FF-Threads anschaut, so kann man daraus meistens keinen Nutzen ziehen. Viele loben alles in den höchsten Tönen, auch wenn die Geschichte sich nun wirklich nicht zu lesen lohnt. Shinichis stereotypes "WEITER!!!" wird echt öd mit der Zeit.

Ich fang mal an mit meinen derzeitigen Favoriten:

Lesefreak: Der Seelenhandel (neu beitelt 13.8.2006)
(Zuvor nacheinender: "Was Neues von mir"
heißt inzwischen "Immernoch kein Titel Aber HEY ES GEHT LANGSAM WEITER XD"
und nun heißts "Wieder aufgenommen (welch ein Auf und Ab)")
Noch nicht abgeschlossene Geschichte um einen Urlaub Hermines in Muggleumgebung. Ziemlich spannend, sprachlich einfach, aber absolut sauber, liebevoll und anschaulich geschildert. Der Reiz der Geschichte liegt in der Verschränkung einer Rahmenhandlung (eben Hermines Urlaubserlebnisse) und eines Buches, das sie gerade liest. Offensichtlich bestehen Zusammenhänge, die aber noch aufzuklären sind. Erinnert literarisch an Erzählungen E. T. A. Hoffmanns (z. B. Abenteuer einer Silvesternacht). Leider kein richtiger Titel der Erzählung.
Vorübergehend ins Stocken geraten, so daß eine gewisse Fragmentgefahr besteht. Falls die Geschichte fortgesetzt wird, so wird sie auf jeden Fall auf eine schöne Abrundung hinauslaufen, weil so viele Fäden angelegt sind, die einer Entwirrung harren. Und auf diese Entwirrung ist sie von Anfang an angelegt, es ist also keineswegs eine endlose Folge von unabhängigen Einzelepisoden zu befürchten.

Grünauge: "Ein einziger Augenblick"
Packende, lustige und bisweilen auch recht traurige, aber nie ins Sentimentale abgleitende Geschichte um Severus Snape. Ausgangspunkt ist die These, daß Snape Dumbledore im Einklang mit diesem umgebracht hat, die Handlung spielt ein Jahr später nach Snapes Rehabilitierung und Wiedereinsetzung in das Lehramt auf Hogwarts. Voldemort ist tot, und Harry sowie andere Schüler spielen keine Rolle mehr.
Sehr genaue, ironische und psychologische Charakterschilderungen. Snapes Charakter ist anders als aus den Büchern bekannt, wird aber in durchaus vorstellbarer Weise aus dem Bekannten heraus entwickelt. Und es gibt eine Liebesgeschichte ohne Kitsch.
EDIT: Die Geschichte ist abgeschlossen mit einem herzerwärmenden, aber nicht sentimentalen Schluß.

Amelia Bone: "Living A Lie"
Harry hat nach Voldemorts Niedergang ein langjähriges Exil angetreten, alle Kontakte abgebrochen und sich mit einer Mugglefrau verlobt. Nun kehrt er nach England zurück. Er sucht seine früheren Freunde (Ginny, Hermine, Ron) wieder auf. Inzwischen haben sich allerhand unerwartete Liebes- und Lebensbeziehungen ergeben.
Sehr verblüffendes und gut ausgearbeitetes Szenario, teilweise etwas rührselige Begegnungen. Auf dem gegenwärtigen Stand ist noch nicht auszumachen, ob sich die Geschichte nach einem durchaus spannenden Anfangskonflikt verlaufen wird in ermüdende Qui-Pro-Quos und Eifersüchteleien, oder ob ihr ein Gedanke zugrundeliegt, der alles zusammenbindet.
EDIT: Die Geschichte bleibt Fragment[/b]
Zuletzt geändert von Wehwalt am So 13 Aug, 2006 16:51, insgesamt 6-mal geändert.
Bild

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13613
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Do 08 Dez, 2005 12:45

Wehwalt, mein Name lautet "Amelia BONE" ohne "S" :D

Also bitte ....

(Sry wegen OT)
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13613
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Sa 10 Dez, 2005 00:17

Satia Entreri (gepostet von mir) : "Briefe"
Es fängt alles damit an, das Hermine während dem Untericht in ihr "anderes" Buch schreibt... In Snapes Untericht. Dieser nimmt ihr das Buch weg und liest darin. Da Hermine keine andere Möglichkeit sieht, fängt sie mit einem Brief an, den sie an Professor Severus Snape richtet, mit der Bitte, ihr Buch wieder auszuhändigen... Aus diesem Brief werden viele Briefe, ein wunderschöner Briefwechsel findet statt. Dies ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei Personen, welche sich so ähnlich sind, aber trotzdem keine Möglichkeit haben, ihre Liebe aneinander zu gestehen. Die Story ist sehr gut geschrieben, mit witzigem und interessantem Inhalt. Ausserdem beschreibt die Autorin Satia die Personen sehr real. Auf jeden Fall im höchsten Masse lesenswert!!!
(Die FF ist abgeschlossen)



Virginia Corso: Cuvée Rouge
Ein Mädchen namens Virginia Corso, mit geheimnissvoller Vergangenheit, tritt in eine neue Schule ein. Die Schule heisst "Cuvée Rouge". Sie wurde dorthin geschickt, um mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren. In dieser Schule erlebt sie allerlei verschiedene Dinge... Abenteuer mit ihren Freunden und mit Jake...
Diese Story ist einer der erfindungsreichsten Geschichten im Forum. Ausser das sie die normale Magie, welche auch in HP vorkommt, erwähnt, werden auch neue Dinge erfunden. In dieser Welt, welche die Autorin erschaffen hat, gibt es auch Vampire und Amazonen. Es hat seine eigenart und ist faszinierend. Der Stil ist sehr fliessend und die Spannung geht nie verloren. Ist für Fantasy-Fans auch absolut zu empfehlen!
(Hoffe habe keine falschen Details erwähnt)
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17429
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Do 15 Dez, 2005 01:34

örrsinn: Dumbledores letzter Zauber
Noch nicht sehr weit gediehen, aber es könnte was werden. Der Inhalt hängt gleich zu Anfang eng mit den Ereignissen am Ende des Halbblutprinzen zusammen, aber aus der Perspektive eines Mugglemädchens, das auf wundersame Weise in die Winkelgasse gerät. Sehr reizvoll die Schilderung der ihrer ersten Begegnung mit der Zaubererwelt, sehr genau konstruiert, was sie wissen kann, was nicht.
EDIT 22.4.06:
Die Geschichte hat sich weiterentfaltet und ist noch spannender und überraschender geworden. Alle Personen sind sehr genau gezeichnet, die Details liebevoll und witzig, aber niemals langatmig. Die Erfindungsgabe der Autorin atemberaubend. Wunderbare Überbrückung für die Zeit bis zu JKRs siebentem Band.

---------------------------------------------------------------------------------

Allgemein: Leute, bitte, schreibt doch auch was über FFs, die Ihr gelesen habt. Auch über die, die nicht so gelungen sind. Dieser Thread ist für alle gedacht, die gerne mal die eine oder andere Geschichte lesen wollen, aber keine Lust haben, alle auszuprobieren, bevor sie an eine gescheite stoßen.
Zuletzt geändert von Wehwalt am Sa 22 Apr, 2006 22:46, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Lesefreak
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 16.08.2005
Beiträge: 3220

Beitragvon Lesefreak » Do 15 Dez, 2005 13:05

Also meine Geschichte kommt langsam wieder ins rollen, wollte das nur mal bemerkt haben (da im Feulleton was andres steht ^^)
Hufflepuff

*Felicia*
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 05.10.2005
Beiträge: 1388

Beitragvon *Felicia* » Fr 16 Dez, 2005 15:30

Heiße Nächte in Hogwarts (von whinky und Roter Tee)

Besonders reizvoll an dieser FF finde ich, dass sie aus zwei Perspektiven geschrieben ist.
Whinky schreibt aus Leandreas Sicht, einer hübschen Schülerin aus Slytherin, die weiß mit ihren Charmen umzugehen;
Roter Tee schreibt aus der Sicht von Sam, ebenfalls einem Slytherin, der nur eines im Kopf hat: so viele Mädchen wie möglich ins Bett zu bekommen!

Als Leandra neu nach Hogwarts kommt, ist sie Sams neues Ziel seiner Eroberungen.
Da gibt es nur ein Problem: Leandra lässt sich nicht so leicht um den Finger wickeln wie die anderen Mädchen.
Mit der Zeit stellt er fest, dass Leandra ihm mehr bedeutet, als er sich am Anfang selbst eingestehen will, und verliebt sich in sie!
Die Frage ist nur, ob Leandra darauf eingehen wird?...

Dann gibt es da noch einen Fiesling names Tom, der der Geschichte die Wendung gibt ...

Eine wunderschöne, leicht zu lesende, zeitenweise echt romatische Geschichte, mit Humor und Ideenreichtum.
Also meiner Meinung nach echt lesenswert.

Das einzige Problem: SUCHTGEFAHR!!
Bild

Pigmypuff
Heldendiener
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 22.09.2005
Beiträge: 1044
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pigmypuff » Do 29 Dez, 2005 23:20

Angelina*Johnson: Noch ein Versuch wie es weitergehen könnte

Zum Inhalt kann ich nicht viel sagen, denn wie der Titel schon sagt, ist diese FF ein wirklich sehr guter Versuch Band 7 zu schreiben!
Sie beginnt in den Sommerferien, einen Tag vor Harrys 17. Geburtstag.
Ich finde es ist einfach super geschrieben, im Stil sehr ähnlich wie J.K. Rowling, und ich finde ich übertreibe da nicht!
Es verspricht noch sehr sehr spannend zu werden!

Lily
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 1760
Wohnort: Fulda

Beitragvon Lily » Sa 21 Jan, 2006 13:25

Basti: Kampf um Hogwarts

Eine FF die nach dem sechsten Teil ansetzt und die Ereignisse nach Dumbledores Tod beschreibt. Wie bereits in Teil vier beginnt diese FF nicht mit der Beschreibung Harrys Aufenthalts bei den Dursleys, sondern mit einem Zusammentreffen zwischen Voldemort und einem seiner Diener. Die Geschichte lässt sich sehr gut lesen, da sie, im Gegensatz zu vielen Anderen, nicht vor Rechtschreib- und Grammatikfehlern wimmelt. Dank sehr langer Episoden kann man die Geschichte bisher sehr flüssig lesen. Leider bricht die Geschichte momentan an einem sehr spannendem Punkt ab und wir müssen uns wohl gedulden, bis Basti den nächsten Teil postet, aber ich denke mir, dass es genauso ansprechend weitergehen wird.

PS: Basti würde sich garantiert freuen, wenn ihm jemand ein paar Kommentare da lässt, bisher hat er nämlich nicht sehr viele bekommen.
Im Orden des Halbblutprinzen
Haus Ravenclaw

Bild

Bild

Illumanu
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.01.2006
Beiträge: 1433
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo

Beitragvon Illumanu » Mi 15 Feb, 2006 18:37

Meine FF Annimagus Krummbein:


darf noch nicht viel verraten kleiner Tip, Umbridge spielt wieder eine große rolle. viel spaß beim Lesen.
SIg in Arbeit

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Mi 15 Feb, 2006 18:58

Meine FF Sastinas Geschichte in Hogwarts

Die Geschichte ist durch gehend also vom Anfang (als Muggel *löl* ) bis zum Ende d. h. bis zur 7. Klasse

Mehr verrat ich aber nicht könnt ja selber lesen und viel Spaß haben ;)

So und dann noch meine alte FF Harry Potter und der Wald von Ineskar

Ich weiß nichtm eine treuen leser sind auf eimal alle weg :( ich denke die werden schon wieder auf tauchen zur Zeit sind wieder sehr viele teile entstanden das heißt viel zu lesen :D

Liebe

Grüße

Erli
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Viktoria
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 22.09.2005
Beiträge: 41
Wohnort: ~*~Bulgarien~*~

Beitragvon Viktoria » Do 16 Feb, 2006 19:36

Immer die anderen

Autorin: Leife
Die Fanfiction handelt von Neville der sich mehr oder weniger gegen seinen Willen in unser etwas verrückte Luna verliebt.
Mir gefällt die FF gut, weil Nevilles Charakter hinter der tollpatschigen Fassade gutgetroffen ist und die Beziehung der beiden sich Schritt für Schritt aufbaut aber keiner sich wirklich traut über seine Gefühle zu sprechen. Eine Romatische Story über zwei Außenseiter.

Ich kann eigentlich nur noch das selbe sagen wie Lily: Leife würde sich über ein paar Komis sicher ziemlich freuen. Die meisten guten FF versauern irgendwo in der Leiste und bekommen viel zu wenig kommis. Das ist ein grund warum auch ein paar gute FF-Autoren dann einfach aufhören, denke ich...
Viktor Krum Fan
Bild
Mitglied der Secretkeepers
Meine Lieblingsfanfiction
Mein Leben liegt in meiner Hand

Shinichi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 05.07.2005
Beiträge: 977
Wohnort: Innsbruck in Tirol

Beitragvon Shinichi » Mi 22 Feb, 2006 16:33

Die Rolle von Remise

Verfasser: Jean-Riddle

Harry wird zu einem Lebenslangen Aufenthalt in Askaban verurteilt, weil er beschuldigt wird, Luna gefoltert zu haben.
Doch nach einiger Zeit gibt es einen Angriff auf die Festung und Harry wird bewusstlos. Asl er erwacht findet er sich in einer anderen Welt wieder...
ANTI-UMBRIDGE-AG, ANTI LOCKHARD AG

Bild

GRÜNDERIN DES FANCLUBS VON JEAN-RIDDLES FF

Juls
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 15.11.2005
Beiträge: 3484
Wohnort: im schönen tirol

Beitragvon Juls » Fr 24 Feb, 2006 15:14

Amaya: Sophia


Diese FF ist ein eder besten die ich hier bisher gelesen habe.
Sie ist eine Fortsetzung des sechsten Bandes und Harry kommt zurück nach Hogwarts.
Auch seine Freunde sind dort und auch Severus Snape´s Tochter Sophia.
Zeurst kommt sie nach Slytherin und dann nach Gryffindor den die Mitschüler in
Slytherin quälten sie.
Sophia fasziniert HArry auf eine magische Weise, sie ändert irgendwie ständig ihr älter und ihre Gesichtszüge.
In diesem Jahr passieren auch merkwürdige Dinge rund um die Schule.
Der Steinkreis wird verunreinigt und auch andere Schüler werden gequält.
Diese FF ähnelt sehr dem Erzählstil von Rowling was mir besonders gefällt!!

Lg
Juls
Bild
Stolzes Mitglied in der Gilde der Schattenkinder *Vampiriiii*
Männer sind wie Pilze, die schönsten sind am giftigsten.....
Ava*Sig was made by liesl

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17429
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Sa 11 Mär, 2006 23:21

Akascha les innocent: Die Nacht vor dem Ende
Noch nicht sehr weit gediehen, aber sehr verheißungsvoll und von Anfang an spannend. Die Geschichte spielt ca. 2 Jahre nach Harry Potters Schulabschluß (wir wissen noch nicht, ob er die Schulzeit lebend vollendet hat) aus der Perspektive einer Freundin Neville Longbottoms. Der Kampf zwischen Orden und Todessern scheint noch zu toben.
Sprachlich die beste der von mir bisher beschriebenen FFs, sehr phantasievoll auch in kleinen Details, die Charakterzüge sehr stimmig im Einklang mit den Rowlingschen, Veränderungen ausgezeichnet motiviert.
Die FF schreitet zügig fort; die Hoffnung auf eine schöne abgeschlossene Geschichte ist berechtigt.

EDIT: Die Geschichte ist abgeschlossen und hat ein absolut verblüffendes Ende, das sich zuvor nicht hatte erahnen lassen; aber im Nachhinein sieht man, wie alles darauf angelegt war in kleinen, nebensächlichen Hinweisen.
Zuletzt geändert von Wehwalt am Sa 14 Apr, 2007 03:24, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

whinky
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 08.08.2005
Beiträge: 844
Wohnort: Bamberg

Beitragvon whinky » Do 06 Apr, 2006 13:44

Ich muss Örsinn da zustimmen. Die Geschichte ist wirklich super schön. Wenn Felicia die Insel auf der Lea lebt beschreibt kommt es einem vor als wäre man selbst dort. Man hat alles ganz genau vor Augen.

Lea ist ein einfaches, aber sehr hübsches Sklavenmädchen und lebt im Tempel der Göttin Attlana. Unter der strengen Aufsicht des Tempelvorstehers Rukan hat sie es nicht gerade leicht wurde aber zu ihrem Glück im Kreise der Tempeltänzerinnen aufgenommen.
Jedoch scheint Leas Vergangenheit sehr geheimnisvoll zu sein und auch die seltsame Stimme die immer wieder in ihrem Kopf erklingt scheint noch ein Rätsel zu sein. Wer ist außerdem der attraktive junge Mann dem Lea immer wieder begegnet?

Also ich kann nur noch sagen das es sich wirklich lohnt diese Geschichte zu lesen und das ich einen neuen Teil schon gar nicht mehr erwarten kann :-)

Lg Whinky