Moderator: Weltenrichter

Werbung aller Art

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36394
Wohnort: Deutschland, München

Werbung aller Art

Beitragvon Ripper » Sa 22 Apr, 2006 07:06

So Leute es ist soweit. Ich bin unter anderem für Werbung zuständig und STOPP bitte weiterlesen, denn ich werde KEINE Werbung für gammlige Wurstwaren (5€ pro 100 g), sondern für EUCH und EURE Projekte innerhalb (z.B. Rollenspiele, Gilden und Clubs und ähnliches) und außerhalb des Forums (Usertreffen und ähnliches) betreiben.
Darum bitte ich, falls ihr ein Projekt anfangt oder schon mitendrin seid schickt eine PN an mich und wenn ihr wollt werde ich versuchen dieses Projekt etwas vorzustellen und zu präsentieren.


Aber nun zu unserem heutigem Werbehäppchen.

Ich habe mir ein Rollenspiel ausgesucht das schon seit Ewigkeiten super läuft es ist das Rollenspiel: Serverus Snape.
Das RS entstand durch Amelia Bone die mittlerweile bedauerlicherweise aus Zeitmangel ausgestiegen ist.
Ich selbst habe dort eine Rolle übernommen mit vielen anderen Usern z.B. (Shere Kahn, Abendstern, Grünauge, Wehwalt, Serena, Antike Runen, basti und vielen anderen)
Im Prinzip geht es um Snape, der von Grünauge gespielt wird, und seine Beziehungen und Liebschaften. Einige werden jetzt sagen: „Pfui, wenn interessieren schon die Triebe eines Psychopathen!“, ich kann euch beruhigen es ist alles wunderbar umschrieben worden und es geht in dem RS auch um andere Themen (Intrigen, Verrat und Herzschmerz) zum Beispiel ist es sehr interessant zu lesen was in Mr.-Mord-ist-sein-Hobby [auch bekannt als du-weißt-schon-wer(Shere Kahn)] denkt und sogar manchmal fühlt, oder was in dem durchsichtigen Gehirn von Peeves (Antike Runen) vorgeht. Natürlich ist auch sehr interessant zu erleben wie Dumbledore (Wehwalt) über Kaubonbon denkt.
Das RS ist mit sehr viel Liebe und Zeitopferung mittlerweile zu einer sehr niveauvollen Geschichte geworden. Ich kann jeden, der gerne liest, nur dieses literarische Meisterwerk ins Knie drücken. Auf den ersten Blick sieht es nach sehr viel Lesearbeit aus, aber es lohnt sich wirklich. (Links sind unten).

Und nun gibt's eine kleine Leseprobe von Serverus Snape alias Grünauge:



Der Sekundenzeiger der Messinguhr, die verstaubt und ehrwürdig auf der Ebenholzvitrine stand,
rückte mit einem leisem Ticken vorwärts.
Und mit jedem Schritt, den er in seiner unbeirrbaren Gleichmäßigkeit zurücklegte, mit jedem
Strich, den er auf dem Zifferblatt hinter sich ließ, wuchs der Zweifel in Severus, ob es richtig
gewesen war, Narcissa in seine Gemächer zu bitten.
Am Anfang war er sich noch ziemlich sicher gewesen, die Situation –und vor allen Dingen sich
selber- unter Kontrolle zu haben, aber ein einziger Blick - als er ihr den Tee reichte, hatte schon
wieder genügt, all seine Gefühle in Wallung zu bringen. Er war irritiert und ratlos.
Irgendwann realisierte er, dass sein Kinn schmerzte, infolge einer mahlenden, mehr oder weniger
unbewussten Bewegung seines Unterkiefers – der einzigen äußerlichen Regung, die er sich
gestattete.
Ansonsten saß er vollkommen ruhig da. Seine Miene war unergründlich.
Dass es ihm gelang, so souverän dazusitzen war immerhin ein Trost, aber es war ein kleiner,
ein mickriger Trost im Verhältnis zu dem, was er sonst fühlte.
Noch nie in seinem Leben hatte er sich so verletzlich gefühlt wie jetzt in dieser Stunde.
Es war ein fremdes Gefühl und dass er sich das selber eingestehen konnte, hieß noch lange
nicht, dass er sich daran gewöhnt hätte. Er war es nicht gewohnt, so schutzlos einer
Macht wie dieser ausgeliefert zu sein.
Immer hatte er die Liebe gefürchtet, immer war er ihr ausgewichen, wohl ahnend, dass sie
einem verwundbar machen konnte. Er musste an seine Mutter denken, wie sie trotz aller
Schmach, trotz allem Leid an seinem Vater gehangen war und erinnerte sich an den kleinen
Jungen in sich, der sich geschworen hatte, nie dieser Leidenschaft, dieser Sucht, diesem Gefühl
zu verfallen. Und hatte sie es ihm nicht, wenn sie sich wie so oft in einem ihrer Weinkrämpfe
buchstäblich verloren hatte, mehr als einmal gesagt, er solle sich vor der Liebe hüten?

Er spürte, wie seine Gedanken wegglitten.....zu einer anderen Mutter, die ebenfalls ihr Kind
beschützen wollte, der Meeresgöttin Thetis, die ihren Sohn Achilleus in den Fluss Styx
tauchte, um ihn unverwundbar zu machen. Die Stelle an der Ferse, an der sie Achilleus mit
der Hand hielt, blieb jedoch vom Wasser des Flusses unbenetzt und wurde so zur einzigen
verwundbaren Stelle.
Severus fragte sich bitter, ob seine Mutter statt der Ferse wohl sein Herz berührt hatte, den
genau das schien ihm nun die wunde Stelle zu sein, an der er scheitern würde.

Es durfte nicht so weit kommen.....
Als er sah, wie sie ihre Schuhe auszog, begannen sämtliche Alarmglocken in seinem Hirn zu
schellen. Es würde nicht besser werden. Und es würde nie ein gutes Ende geben........
Noch immer saß er mit unergründlicher Miene da, und nichts deutete auf den Kampf hin, den er
in seinem Innern führte. Langsam, ganz langsam gewann endlich wieder die kühle Vernunft
die Oberhand, auch wenn alle anderen Gefühle dabei wie besinnungslos an seinem Herzen zogen,
zerrten, rissen.

Narcissa hatte ihre Tasse leer getrunken.
Dies war für ihn das Sprungbrett, die letzte Chance, noch rechzeitig abzuspringen.
„Mach Dir keine Sorgen, Narcissa.“ sagte er mit einer Stimme, die nichts erkennen ließ als
freundliche Anteilnahme. „Lucius wird Draco wieder unversehrt und heil nach Hause bringen.“
Er räusperte sich.
„Wenn ich Dir noch irgendwie helfen kann, Du weißt ja, Du kannst mir jederzeit eine Eule
schicken.“
Er war froh, diese Worte so emotionslos hervor gebracht zu haben, doch gleichzeitig ließ ihn
ihr kühler Klang beinahe frösteln.
Aber sie verfehlten ihre Wirkung nicht: Narcissa hatte verstanden.
Zuerst schaute sie beinahe ungläubig, dann aber beeilte sie sich umso mehr, ihre Schuhe
anzuziehen und sich zu verabschieden.
Er hatte es geschafft. Bald würde sie gegangen sein.
Ein Messer, nein, ein Schwert fuhr tief in sein Herz hinein und riss es auseinander.
„Du wirst sehen, es wird alles wieder gut.“ sagte eine Stimme, die aus seinem Hals kam
während sich das Schwert wieder und wieder in sein Herz bohrte und es mit gnadenloser
Grausamkeit zerfetzte. Ich liebe Dich....Oh, wenn Du wüßtest, wie sehr ich Dich liebe....!
„Glaub mir, es ist alles halb so schlimm. Bald hast Du Draco wieder bei Dir.“
Langsam schritt sie dem Ausgang zu und jeder Zentimeter, den sie sich von ihm entfernte
tat ihm unendlich weh.
Er begleitete sie zur Tür, öffnete sie und blieb dort stehen.
„Gute Nacht, Narcissa. Komm gut nach Hause.“




Falls ihr wissen wollt was davor war und wie es weitergeht sag ich nur eins: „Lest nach!“. Ihr werdet es nicht bereuen.

Hier das Rollenspiel: http://www.harrypotter-forum.de/ftopic2341.html
Hier könnt ihr euch direkt an die Schreiber wenden (Kritik und Lob erwünscht): http://www.harrypotter-forum.de/ftopic2316.html
Falls ihr auch gerne eine Rolle übernehmen würdet, dann schickt mir eine PN und ich werde, denn genaueres besprechen. :wink:

In diesem Sinne
schönen Tag noch
eurer treuer Straßenköter
Ripper
Zuletzt geändert von Ripper am Mo 01 Mai, 2006 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Sudoku für Fortgeschrittene

Beitragvon Antike Runen » So 30 Apr, 2006 21:37

In unserer heutigen Werbebeilage möchte ich aufmerksam machen auf einen zwar vielbeachteten aber völlig unterbewerteten Sport, der innerhalb der Abteilung für magische Spiele und Sportarten (kurz: Spiele-Forum) schon länger mit großem Enthusiasmus betrieben wird.

Zäääääääählen – ist ein Logikrätsel der besonderen Art.
Die Regeln dieses komplizierten Wettkampfes zu durchschauen ist nicht ganz einfach.
Jetzt, zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels, wurde bei diesem phantastischen Sport genau Seite 100 des Threads erreicht. Setzt man nun voraus, daß jede Seite genau 15 Posts enthält, so wird der Außenstehende leicht nachrechnen, daß diese Seite mit der Zahl 1.485 (ja, das stimmt – wer’s nicht glaubt, darf sich gerne an mich wenden) beginnen sollte. Doch weit gefehlt – wir befinden uns bereits bei 1.767.
Wie kommt es zu diesem großartigen Ergebnis? Wir schalten uns live in die Berichterstattung.

Die Partie beginnt völlig ausgeglichen mit einem Ballwechsel zwischen Gryffindor und Ravenclaw, jedoch läßt sich schon auf Seite 1 eine leichte Überlegenheit des Teams von Rowena erkennen, ~E.~ gelingt das Standardmanöver Doppelpost, noch unterstützt durch den von ihr dabei hinzugefügten Text „Es ist sinnlos“, und verschafft ihrem Team damit einen Vorteil.
Doch schon auf Seite 2 wird dieser Vorteil völlig zunichte gemacht: Weh., ebenfalls ein Ravenclaw-Spieler, postet eine Aufforderung, den Thread wegen Spams zu schließen. Dies ist zwar völlig regelkonform, doch vergißt er leider, eine Zahl hinzuzufügen – ein klares Foulspiel. Die schiedsrichterliche Entscheidung wartet er gar nicht ab, sonder verläßt direkt das Feld, um seine Strafseiten abzusitzen.
In der Folgezeit gibt es keine weiteren Unterbrechungen, kaum ein Team riskiert einen neuerlichen Regelverstoß, statt dessen beobachten wir technisch wunderschön ausgefeilte Spielzüge, die wir hier in Zeitlupe wiederholen:
140 roflroflroflroflroflroflroflroflroflroflroflroflroflrofl
141 lolololololololololololololololololololololol
142 grinsgrindsgrinsgrins
143 lölöllllölölölölöllölöllölöööööö
Man merkt deutlich, wir haben es mit Profis der Tastatur-Bedienung zu tun.

Dann gerät das Spiel in eine spannende Phase.
Auf die gekonnte Vorlage von li. für Slytherin („171 ahja, was willst du uns damit sagen, natha??“) kontert R. für Gryffindor mit einem gut plazierten „jetzt kommt doch eigentlcih 191“, ein genialer Zug, der auch prompt Ergebnisse bringt, denn niemand geringeres als örrsinn nimmt den Ball auf („192????*verwirrt* stimmtdas jetz au?“)
Gryffindor behält die Oberhand, als die Mannschaft wenig später ihren besten Spieler zum Einsatz bringt. Ha. bereitet mit geschickten Täuschmanövern einen Sturmangriff vor, hier ein paar Beispiele:

„216
2+1/6=1/2=0,5
da 0,5x216=108
und damit ist 108 die kevenz-tahl zu 216“,

„218
die ersten zwei drittel der zahlminus inklamern die erste addirt zur letzten zahl ergeben die quersumme der kompletten zahl“

„220
wenn man die ersten zahlen voneinander abzieht erhällt man die dritte
desweiteren erhällt man auch die dritte wenn man sie miteinander multiplizirt
und wenn man die ersten beiden multiplizir, erhällt man die quersumme“

und schafft es so, endlich einen entscheidenden Punkt für Gryffindor zu machen, indem er selbst schließlich von 260 auf 262 springt. Die Menge tobt, das wollen alle sehen.

Fast scheint es, als hätte Gryffindor einen sicheren Sieg in der Tasche, als Slytherin R.T. einwechselt, der dem Vormarsch von Ha. erbitterten Widerstand leistet. Sein Sprung von 326 auf 355 wird lediglich vom aufmerksamen Publikum bemerkt, das Spiel selbst läuft ungehindert weiter. Dann aber kommt es zu einer Szene von Weltklasse:
Ha.: 466, R.T.: 497, bu. 398 (wir sind erst bei 300)
darauf Ha.: ok, aberwie kommt man von 66 auf 97?? 6->9 und6->7?
R.T.: ihr habt euch vertippt! nich 399 sondern 499 un jetz 500!!!!!
bu.: Nein, haben wir nicht. Auf der vorherigen Seite steht: 357 und dann auf einmal 458
R.T.: achso ok 559 dann jetz
li.: hä?? jez bin vollkommen verwirrt, warum denn 599??
Durch diesen grandiosen Schlußpunkt holt li. den Sieg der ersten Runde nach Slytherin.

Anstoß zur neuen Partie hat Gryffindor, Ha. beginnt : „wie wäre es mit neuanfangen anscheinend können einige von euch net soweit zähelne^^ also-->1“, wird aber sofort von seinem alten Gegenspieler R.T. wieder unter Druck gesetzt, ein kurzer aber spannender Zweikampf
1,1 (R.T.), nein, jetzt komt erst: 1,0(periode nein ich meine nicht das biologische sondern das mathemathische)1^^ (Ha.), ok 2,3,4,5,6,7 in der schule wird geschrieben (R.T.), der jedoch durch das endlich wiedererstarkte Team von Ravenclaw unterbrochen wird.
Lou. betritt das Feld und übernimmt sofort die Initiative
„hääää????also noch ma :
1 !!!!!! „


Soviel für heute vom Zääääääählen-Feld. Doch das Spiel ist noch lange nicht beendet, es bleiben noch viele Fragen offen.
Wird Slytherin die Übermacht behalten können?
Kann Gryffindor wieder mit faszinierenden Täuschmanövern glänzen?
Werden sich auch Hauslose in dieses Spiel mischen?
Und wo bleibt eigentlich Hufflepuff?

Ihr solltet unbedingt weiterverfolgen, wie das Spiel weitergeht!

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13618
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » So 30 Apr, 2006 21:44

Super geschrieben Angela! :lol:
Hätte nicht gedacht das es so interessant werden könnte. *lach*
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Mo 01 Mai, 2006 14:31

Hey, Runen, super :lol: Ich hab mich eben sehr amüsiert!

(PS: Den Namen des Threads hier würde ich jetzt aber irgendwie anders editieren..)

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17452
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 01 Mai, 2006 14:56

daß diese Seite mit der Zahl 1.485 (ja, das stimmt – wer’s nicht glaubt, darf sich gerne an mich wenden) beginnen sollte

wohl eher 1486, oder? Erinnert etwas an einige Schlauberger vor 6 Jahren, die beharrlich der Welt weismachen wollten, daß der Jahrtausendwechsel erst am 1.1.2001 stattfinde und deswegen durchaus darauf bestanden, daß zum Jahreswechsel 1999-2000 kein besonderes Silvester zu begehen sei.

Oh oh oh - und ich wollte, daß der Thread geschlossen werde. Und was habe ich nicht alles verpaßt, daß ich ihn seit meinem groben Foul auf Seite 2 trotz abgesessener Zeit auf der Strafbank nicht wieder betreten habe ..
Bild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Di 02 Mai, 2006 15:14

Wehwalt hat geschrieben:wohl eher 1486, oder? Erinnert etwas an einige Schlauberger vor 6 Jahren, die beharrlich der Welt weismachen wollten, daß der Jahrtausendwechsel erst am 1.1.2001 stattfinde und deswegen durchaus darauf bestanden, daß zum Jahreswechsel 1999-2000 kein besonderes Silvester zu begehen sei.


Hihi, rechnerisch natürlich völlig richtig, Wehwalt.
Allerdings vergißt du hier deinen Foul-Post ganz ohne Zahl.....

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Di 02 Mai, 2006 19:03

Runen, das ist wirklich Klasse! Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Zuerst wollte ich ess ja nicht lesen, weil ich dachte, ne mach ich später. Dann habe ich aber die kommis dazu gelesen und dacht, ok muss doch jetzt sein. Und wie gut, dass ich es gemacht habe!

Hat meinen Abend wirklich sehr aufgeheitert, denn auch ich habe mir erst vor ein paar Tagen die Frage gestellt, wie die Zahl weiter sein kann als die Beiträge.

Auch wenn ich keine klare Antwort draufbekommen habe, wird mir einiges klarer und ich bin gespannt, wie sich das Spiel entscheidet ;-)

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Di 02 Mai, 2006 20:02

sama rune wer sind den blos R.T und Ha. die habe ich noch nie gesehen ;-)^^
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...