Moderator: Weltenrichter

Andúril, die Flamme des Westens und andere Waffen...

EvylinDelany92
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 01.07.2012
Beiträge: 665
Wohnort: Oberkrämer

Andúril, die Flamme des Westens und andere Waffen...

Beitragvon EvylinDelany92 » Di 07 Aug, 2012 11:22

Hi ihr Lieben,

ich hoffe so einen Thread gibt es noch nicht! Aber beim Lesen kam mir die Idee euch mal zu fragen, was eurer Meinung nach die Stärkste Waffe im Buch/Film ist?

Ich liebe Andúril, diese Waffe hat mich vom ersten Moment an in den Bann gezogen!

Zitat aus Der Herr der Ringe:
'Elendils Schwert wurde von Elben-Schmieden neu geschmiedet, und auf seiner Klinge wurden als Sinnbild sieben Sterne zwischen der Mondsichel und der strahlenden Sonne eingraviert, und darüber standen viele Runen. Denn Aragorn, Arathorns Sohn, zog in den Krieg im Grenzgebiet von Mordor. Sehr hell strahlte das Schwert, als es wieder heil war; das Licht der Sonne schien rötlich auf ihm, und das Licht des Mondes kalt, und seine Schneide war hart und scharf. Und Aragorn gab ihm einen neuen Namen und nannte es Andúril, Flamme des Westens.'

Da geht mir das Herz auf!

Und bei euch?
Bild

Ich bin eine lebende Enzyklopädie der Merkwürdigkeiten!

Veny
Waldläufer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 07.02.2010
Beiträge: 3201
Wohnort: Rohan

Beitragvon Veny » Di 07 Aug, 2012 11:34

Toller Thread!
Die stärkste Waffe ist für mich der eine Ring. Was gibt es mächtigeres und nützlicheres in Mittelerde?
Ich würde immer noch gerne erfahren, was denn geschehen wäre, hätte Bormorir den einen Ring an sich gerissen.
Stich hat sicher auch seine Vorteile. Es leuchtet Blau, wenn Orks in der Nähe sind. Klingt nützlich, aber bis auf die Orks,
die Bilbo damals traf, machen alle so einen Riesenlärm, dass man sie schon im Vorraus hört. Also ist die Waffe auch nicht mehr so toll ^^
Und Anduril...joah, Anduril gehört wohl wirklich zu den besten Waffen. :)
Toujour Pur

EvylinDelany92
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 01.07.2012
Beiträge: 665
Wohnort: Oberkrämer

Beitragvon EvylinDelany92 » Di 07 Aug, 2012 11:41

Danke!

Stimmt der Ring ist im Grunde auch eine Waffe!

Stich ist nicht das einzige Schwert was leuchtet wen Orks in der Nähe sind. Glamdring, Gandalfs Schwert kann das auch. Und sieht bedeutend besser aus!
Bild

Ich bin eine lebende Enzyklopädie der Merkwürdigkeiten!

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Di 07 Aug, 2012 13:26

Thornspawn hat geschrieben:Ich würde immer noch gerne erfahren, was denn geschehen wäre, hätte Bormorir den einen Ring an sich gerissen.

Das würde mich auch interessieren! Ich vermute,dass er dem Ring jedoch "verfallen" wäre und dann im Endeffekt wohl doch eher Schaden angerichtet hätte, da der Ring denke ich einfach zu mächtig wäre.


Thornspawn hat geschrieben:Stich hat sicher auch seine Vorteile. Es leuchtet Blau, wenn Orks in der Nähe sind.

Das Leuchten könnte auch ein Nachteil sein, gerade dann wenn man sich verstecken will und das Teil leuchtet und leuchtet und leuchtet xD

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17183
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Di 07 Aug, 2012 14:10

... was wieder gut bei Shelob wäre.
Bild

EvylinDelany92
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 01.07.2012
Beiträge: 665
Wohnort: Oberkrämer

Beitragvon EvylinDelany92 » Di 07 Aug, 2012 17:46

Die arme Spinne!
Sie ist völlig missverstanden!

Auch sie wollte doch bloß was essen!
Bild

Ich bin eine lebende Enzyklopädie der Merkwürdigkeiten!

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Mi 23 Jan, 2013 18:46

Ich habe mich zwar weniger gefragt, was denn nun die stärste Waffe sei, aber mich lassen die Namen immer nicht los. Interessant finde ich insbesondere die Tatsache, dass Bilbos "Schwert" von ihm einen Namen bekommt und damit textintern in die Riege der "großen Waffen mit Namen" eingereiht wird. Man kann sich da schon die Frage stellen, warum eine Waffe einen Namen bekommt, und wann? Ich meine, mich erinnern zu können, dass das nach dem Motto "Es hat keinen Namen, deswegen taufe ich es Stich" ablief - oder?
Wurde eigentlich noch jemand, wo wir gerade bei Stich sind, an "Needle" aus "A Game of Thrones" erinnert? Diese beiden Schwerter sind sich meiner Meinung nach doch recht ähnlich, und die Namen bekommen sie auch auf mehr oder weniger dieselbe Weise...

Fasziniert haben mich auch immer Orkrist und Glamdring, klangvolle Namen, alle beide. Und die Tatsache, dass die Orks den Schwertern andere Namen gegeben haben (irgendwas von wegen Beißer und Hammer, wenn ich mich richtig erinnere).

Gibt es eigentlich eine "böse" Waffe, die einen Namen trägt, den man erfährt?
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Santura
Ork
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 19.09.2012
Beiträge: 3014

Beitragvon Santura » Mi 23 Jan, 2013 20:31

Stich oder wie ich besser übersetzt finde (sinnesgemäß) Stachel, wurde doch im düsterwald getauft nachdem Bildo damit die Netze durchschnitten hatte oder?
Wurde es im Film schon früher erwähnt?
Glamdring wurde auch Feindhammer genannt und Orcrist ist glaub ich Orkspalter, im film hieß er noch beißer glaube ich
(hab den film wirklich nur 1 mal gesehen :P)

Als böse Waffe fällt mir nur Gront ein, der Rammbock aus HDR 3
"Seek strength ... the rest will follow"

Ahzrarn
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Registriert: 11.10.2012
Beiträge: 339

Beitragvon Ahzrarn » Mi 23 Jan, 2013 20:51

Die negativste Waffe ist wohl das Schwert von Turin Turambar aus dem Silmarillion, denn es bringt seinem Besitzer nur Unglück. Anduril scheint sein positives Gegenstück zu sein, denn es teilt das Motiv des Zerbrochenseins mit ihm. Interessanterweise taucht das Motiv zur gleichen Zeit, als die Trilogie entstand, unabhängig davon auch in Andersons "The broken Sword" auf, und auch da bedeutet es für seinen Träger das Verderben. Die Idee ist wohl wie so vieles bei Tolkien der nordischen Mythologie entnommen.
Adler erheben sich in die Lüfte
aber Wiesel werden nicht in Flugzeugturbinen gesogen

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Do 24 Jan, 2013 15:39

Santura: Hah, die Stelle habe ich gerade gelesen: "Du sollst Stich heißen", sagt Bilbo, nachdem er damit die Spinne tötete. (Ich finde, nebenbei bemerkt, Stich schöner als "Stachel". "Sting" kann auch (Insekten-)Stich heißen, von demher ist die Übersetzung schon in Ordnung. Und klingt besser, finde ich).
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Santura
Ork
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 19.09.2012
Beiträge: 3014

Beitragvon Santura » Do 24 Jan, 2013 18:32

Ja ich habs auch als persönliche Meinung, Stachel klingt für mich offensiver :)
"Seek strength ... the rest will follow"

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Do 24 Jan, 2013 20:13

Ist damit jedes Schwert, das einen Namen bekommen hat, automatisch ein ganz besonderes Schwert? Und wenn die Benennung so einfach ist, warum haben dann nicht alle Namen?
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Santura
Ork
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 19.09.2012
Beiträge: 3014

Beitragvon Santura » Do 24 Jan, 2013 22:16

Vielleicht macht sich nicht jeder Gedanken darum?
"Seek strength ... the rest will follow"

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17183
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Do 24 Jan, 2013 22:43

Es ist ein magischer Akt, die Benennung eines Schwerts. So ähnlich wie die Taufe oder die Anmeldung zum Trimagischen Turnier. Man kann wohl nicht einfach jedes Schwert benennen; vor allem kann nicht jeder Hinz und Kunz eine namentragende Waffe haben. Sie wird entweder von einem Mächtigen gestiftet oder in einem heroischen Akt gewonnen, manchmal darf sie wohl sogar nur für ganz bestimmte Heldentaten benutzt werden. ("Denn nicht ihn selber durft ich führen im Streite, unentweiht führ' ich ihn mir zur Seite ..." - bezieht sich auf einen Speer, aber es gilt Ähnliches.)

Das alles steht wahrscheinlich nirgends, aber wird wohl symbolisch in den Mythenerzählungen so verstanden. Der Name macht die Waffe zu etwas zur Identität ihres Trägers Gehörigem.
Heilige Minne, höchste Not,
sehrender Liebe sehrendste Not
brennt mir heiß in der Brust,
treibt zu Tat und Tod:
Nothung, Nothung,
so nenn' ich dich, Schwert,
Nothung, Nothung,
neidlicher Stahl,
zeig deiner Schärfe
schneidenden Zahn,
heraus aus der Scheide
zu mir!"
Bild

Veny
Waldläufer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 07.02.2010
Beiträge: 3201
Wohnort: Rohan

Beitragvon Veny » Do 18 Apr, 2013 20:21

Wieso nur scharfes als Waffe ansehen?
Wir hätten da noch Gift, Magie, Tiere? Gift kann ich mich nicht erinnern, ob das je einmal erwähnt wurde, ausser im Sinne eines vergifteten Geistes, wie es bei Theoden war. Magie ist eine unheimlich starke Waffe, bestitzt man eine wie Sarumans oder Gandalfs. Und da wären Oliphanten, die alles niedertrampeln können oder solche Pferde wie die der Rohirrims, Mearas. Dies sind doch alles auch grundlegende "Waffen".
Toujour Pur