Moderator: Weltenrichter

Filme oder Bücher?

Aleyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 22
Registriert: 20.09.2008
Beiträge: 2537
Wohnort: Flensburg

Filme oder Bücher?

Beitragvon Aleyn » Mo 19 Okt, 2009 20:17

Guten Abend.

Ich möchte in diesem Thema einmal fragen was ihr mehr mögt oder was ihr öfter angesehen/gelesen habt:

Mögt ihr lieber die Filme oder die Bücher?


Ich selbst schaue lieber die Filme...
Manchmal muss man Fehler machen, um etwas richtig zu machen.

Jaqueline Tiber
Heldendiener
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 13.10.2008
Beiträge: 579

Beitragvon Jaqueline Tiber » Mo 19 Okt, 2009 20:18

Bei mir sind es ganz klar die Bücher. Aber ich mag eh immer Bücher mehr als Filme :D
Bild

Blackhawk
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 19.10.2009
Beiträge: 22

Beitragvon Blackhawk » Mo 19 Okt, 2009 20:20

Die Filme... leichter zugänglich, und es wirkt auf Leinwand einfach epischer... [und es ist eine verdammt gute Buchverfilmung imho]
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird nach §328 StGB, Absatz 2, Ziffer 3 und Absatz 4 bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht oder es (zumindest) versucht.

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36393
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mo 19 Okt, 2009 20:21

Ich finde beides auf seine Art und Weise gut.

die Filme sind einfach bombastisch in der Ausführung und einfach genial.
Pflichtfilme!!

Die Bücher sind unheimlich "detailreich" und sind wirklich nicht immer einfach zu lesen. Aber die Beschreibungen, Orte und Personen die im Film fehlen ssind da natürlich komplett. Man erkennt auch viel mehr an Zusammenhängen.
Pflichtlektüre!!

Und empfehlen kann ich noch die Hörbücher der ARD - wirklich genial!!
Bild

Aleyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 22
Registriert: 20.09.2008
Beiträge: 2537
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Aleyn » Mo 19 Okt, 2009 20:23

Nun, ich schreibe es nun etwas ausführlicher nieder, wie ich dazu stehe. Ich habe ein paar Ansätze bei den Büchern gehabt, aber irgendwie konnte ich mit dem Schreibstil und der Länge nicht überein finden, deshalb habe ich es bisher noch nie wirklich zu Ende gebracht, also die Bücher zu lesen. Irgendwann sicherlich, aber in nächster Zeit bestimmt noch nicht.

die Filme hingegen projektieren duirekt ein Bild in meinen Kopf und zeigen mir so einen Teil davon, das ich gelesen hätte. Somit habe ich es bequemer und bekomme trotzdem eine ganze nette Reihe an Informationen. Gesehen habe ich die Filme bestimmt schon 5 Mal oder soetwas in dem Dreh.
Manchmal muss man Fehler machen, um etwas richtig zu machen.

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36393
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mo 19 Okt, 2009 20:26

Früher hab ich die Filme immer jedes Wochenende geschaut, man konnte sich so schön darin "verlieren" ;-)

An den Büchern mag ich gerade und vor allem den Stil, ich finde mit der Zeit wird es immer besser.
Und wie gesagt im Film ist längst nicht alles, was noch in den Büchern an Handlungen geschiet, es lohnt sich wirklich.
Bild

Fuzzle
Wächter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 22.07.2009
Beiträge: 7460

Beitragvon Fuzzle » Mo 19 Okt, 2009 20:30

Die Filme gehören eindeutig zu meinen Lieblingsfilmen.
Leider hab ich aber die Filme gesehen, bevor ich die Bücher gelesen hab, deshalb bin ich bei den Büchern irgendwo am Anfang vom 2. Teil stecken geblieben und habs seitdem nicht fertig gebracht, die endlich mal zuende zulesen. :oops:
Bild

Jules Black
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 02.08.2008
Beiträge: 1288
Wohnort: Far away and Near to Heaven

Beitragvon Jules Black » Mo 19 Okt, 2009 20:37

Schwer zu entscheiden, da ich sowohl die Filme als auch die Bücher wirklich toll finde, aber ich tendiere zu den Filmen. Da komm ich öfter dazu sie zu sehen.

Ich hab auch zuerst die Filme gesehen und dann die Bücher gelesen, hab bei den Büchern aber vor allem Die Gefährten förmlich verschlungen. Alles in allem hatte ich die 3 Bücher in 2 Tagen durch und lese sie oft es geht und sie zwischen die anderen Bücher reinpassen.
Bild

*Miiiinnnneeeeee von Akasha de Lioncourt*
*Im Compton-Kindergarten der Schattengilde*
*Gewinnerin des Fanfiction General Awards 2009*

Crookshanks
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 4836
Wohnort: Århus

Beitragvon Crookshanks » Mo 19 Okt, 2009 20:37

Meiner Meinung verpasst jemand etwas, wenn er nur die Filme sieht. In den Büchern sind mehr Handlungen drin und mich persönlich verzaubert der Schreibstil eines Autors mehr, als die Abfolge von Bildern in einem Film. Man muss beides separat betrachten.

Ich habe Herr der Ringe bisher nur einmal gelesen - wollte es schon seit längerem mal wieder anfangen. Aber da kamen dann immer ganz viele andere tolle Bücher dazwischen^^ Mich hatte die Schlacht auf dem Pelennor im Buch viel mehr fasziniert als im Buch - allein dadurch, dass man alles aus der Sicht von Èomer sieht und man denkt, alles scheint verloren - und dann tauchen die Schiffe mit Aragorn und so auf - Gänsehaut pur.

Die Verfilmung ist sehr gut gelungen, wie ich finde. Bestimmte Sachen konnten einfach nicht umgesetzt werden - z.B. die Szene, die ich eben beschrieben habe. Das geht eben nicht. Ich liebe diese Filme auch, aber wie gesagt, man muss es separat betrachten. ich persönlich lese immer erst das Buch, bevor ich mir eine Verfilmung dazu anschaue.

Tony Almeida
Nachrichtenbote
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 26.06.2008
Beiträge: 8496
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Tony Almeida » Mo 19 Okt, 2009 20:41

da ich nur die Filme gesehen habe, aber nie ein Buch der HdR Reihe gelesen habe kann ich nicht sagen wie interessant die Bücher sind.
"Schau mal da, Wochenende!"
"Wo?"
"Ah Schade, schon wieder vorbei"

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 23
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Mo 19 Okt, 2009 20:41

Obwohl ich eigentlich Bücher viel lieber mag als die dazugehörige Verfilmungen,
muss ich bei HdR wrklich sagen, dass ich die Filme lieber schaue.
Die Bücher sind mir irgendwie zu .. naja, ich weiß nicht wie ich das sagen soll.
Ich habe mal versucht das erste Buch zu lesen, aber weiter bin ich auch nicht gekommen. ;)
Mir wurde ja schon öfters gesagt, dass das alles eh erst ab Buch 2 anfängt ^^
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Akasha De Lioncourt
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 48
Registriert: 29.01.2008
Beiträge: 979
Wohnort: In your darkest Dreams

Beitragvon Akasha De Lioncourt » Mo 19 Okt, 2009 20:50

Ich habe bis jetzt auch nur das 1.Buch gelesen,
schau mir auch lieber die Filme an :oops:

Habe immer ungeduldig nach dem Kinofilm auf die Special Exdt. Edition gewartet,
mit dem vielen Bonus-Material :lol:
Bild
^v^ Gildenmeisterin in der Gilde der Schattenkinder ^v^ Besitzerin von Miinnneeee ^v^

* stolzer Hufflepuff-Vampir * Hufflepuffs aufgepasst *
Wir gestalten unseren Gemeinschaftsraum neu
Im lila

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13533
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Mo 19 Okt, 2009 21:09

Ich hab die Bücher nicht gelesen bisher, ich weiss auch nicht wieso o.Ö
Aber die Filme finde ich was vom besten, dass je produziert wurde. Also besser gehts nicht - deshalb mal Filme. <3
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Patraig WotL
Auenländer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 01.12.2008
Beiträge: 1986
Wohnort: 8 mile

Beitragvon Patraig WotL » Mo 19 Okt, 2009 23:10

Ich bin erst dadurch zu Herr der Ringe gekommen, weil mich ein paar Kumpels mit ins Kino zum dritten Teil geschleift haben. Vorher ist der Herr der Ringe eigentlich komplett an mir vorbei gegangen weil ich eher nicht so der Mittelalter Typ bin aber der Film hat mir so gut gefallen das ich mir gleich die Bücher gekauft habe und dann die restlichen beiden Filme angeschaut habe. Ich persönlich finde die Bücher besser da man da sich was eigenes Vorstellen kann und Tolkin seine eigene Welt damit geschaffen hat, wobei die Filme auch richtig gut inszeniert wurden um Welten besser als wie manch andere Fantasy Bücher.
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 29
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16722
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Di 20 Okt, 2009 09:22

Obgleich ich LotR für eine ausergewöhnlich gute Buchverfilmung halte, sind mir die Bücher doch um einiges Lieber. Sie viten mehr nähe zu den Charactären, die Freiheit sich die Welt mittelerde selber so auszumalen, wie es eine mpasst und natürlich viele wunderbare Details, die i mFilm - so gründlich diese auch gemacht wurden - nicht oder falsch vorkamen. Eines dieser Details ist natürlich Tom Bombadil ( Sehr gute Idee zu dem direkt mal nen Thread zu straten @ Tom ;-) ). Ausserdem sidn die Bücher weitaus weitläufiger als die Filme, zu ihnen Zähle nja nicht nur die 6 LotR Bände, sondern auch die unfinishd Tales, das Simarillion, der Hobbit, Und viel lyrisches Stückwerk, dass eine unglaubliche Welt schafft.
Desweiteren ist ein wesendlcihes und wunderschöhnes , und für Tolkien einfach Elementares Element die Elbische Sprache - man muss bedenken, er schuf Mittelerde als Welt um dort mit seinen fiktiven Sprachen zu "spielen". Zwar wird im Film auch Elbisch gesprochen, aber wirklich erkunden kann man die schönheit der Sprache(n) vor allem bei den Dichtungen und Gesängen der Elben, die in den Büchern vorkommen, und von denen es Teilweise übersetzungen gibt, die das spannende puzzelspiel der rekostruktion der verschiedene Sprachen in den verschiedenen Zeitaltern emöglichen.

Die Bücher beinhalten also für mich einfach noch wesendlich mehr als die Filme. Diese sind zwar ein unterhaltsammes und für Buchverfilmungen gutes Werk, jedoch sind sie auch irgendwie auf "Blockbuster Niveau" und in den Büchern steckt da viel mehr drinn: eine ganze Welt!

cron