Moderator: Weltenrichter

Macht Böse - Sein hässlich?

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Mi 09 Jan, 2013 09:37

Orks und Konsorten
hässlich sind sie schon immer und das find ich ok. Müssen denn alle Wesen auch immer hübsch sein? Aber ich hab auch schon von Orks gelesen die zumindest auf der guten Seiten stehen. Ihren Grundcharakter

na ja dass Orks usw. im Grunde Elben sind kann ich jetzt nicht so sagen. Hab ich auch noch nie so gehört.

Elben wiederum werden stets als strahlend
schöne Elben gibt es Viele. Nicht nur in HDR. Und in anderen Büchern wird oft auch auf ihr Aussehen eingegangen. Aber ich hab auch schon über böse Elfen gelesen und über weniger Schöne und manche sind auch ganz schön linkisch und fies.

Das ist wie mit den Vampiren.
Der Grundgedanke ist, dass sie böse sind, aber mittlerweile gibt es auch gute Vampire.

Ich find das ist einfach Sache der Fantasie und des Autors. Man muss auch immer bedenken als Tolkien HDR geschrieben hat gab es noch nicht so viel Fantasy wie heute. Ich vermute man hatte damals eine bestimmte Vorstellung der Dinge. Weil einfach der Bereich noch nicht so groß war. Mittlerweile gibt es aber schon viele verschiedene Versionen der Wesen. Über Orks lese ich nur nicht so viel als dass ich viele Beispiele nennen könnte.

Ahzrarn
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 11.10.2012
Beiträge: 339

Beitragvon Ahzrarn » Mi 09 Jan, 2013 10:55

Kaum zu glauben, welch philosophische Tiefe dies Ding mittlerweile angenommen hat. :D
Ursprünglich ging es mir nur darum darauf hinzuweisen, dass Orks und Elben in der Form, wie sie uns heute selbstverständlich sind, von ihrem Schöpfer (Mr. T.) überhaupt nicht erdacht wurden, sondern das Produkt der Vereinnahmung durch ihre Fans und auch ihrer Gegner sind. Ähnliches geschieht übrigens mit so gut wie jeder literarischen Figur, bestes Beispiel ist hier wohl Tarzan (in der 70er-Jahre-TV-Serie agierte er nicht nur perfekt rasiert und geföhnt, sondern war sogar ganz selbstverständlich in der Lage einen Jeep zu fahren). Auch Howards Conan von Cimmeria erlitt dieses Schicksal, vor allem nachdem Leute wie deCamp oder Nyberg unvollendete Conanfragmente zuende schrieben (Howard wusste sicher sehr gut, weshalb er diese Geschichten nicht fertig schrieb) und aus dem männlichsten aller S&S-Heroen einen Jahrmarktskasper machten.
Wenn ich von der neuen HdR-Übersetzung höre, dreht sich mir übrigens einiges um. Ist dies bereits der Beginn der Vermickymausierung von Tolkiens Welt? :shock:
Adler erheben sich in die Lüfte
aber Wiesel werden nicht in Flugzeugturbinen gesogen

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Fr 11 Jan, 2013 18:54

Ahzrarn hat geschrieben:Ursprünglich ging es mir nur darum darauf hinzuweisen, dass Orks und Elben in der Form, wie sie uns heute selbstverständlich sind, von ihrem Schöpfer (Mr. T.) überhaupt nicht erdacht wurden, sondern das Produkt der Vereinnahmung durch ihre Fans und auch ihrer Gegner sind.

Wozu stellst du dann eine Frage? :lol: Ist nicht böse gemeint, nur du stellst viele Fragen in den Raum, ich nehme mir Zeit und Mühe manche Dinge zu beantworten, wie ich es denke, und dann ist es auch nicht Recht, nur weil du drauf hinweisen wolltest? :lol: Dazu hätte es dann doch wahrlich kein Thread gebraucht, wenn man nicht drüber diskutieren kann...

Ahzrarn
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 11.10.2012
Beiträge: 339

Beitragvon Ahzrarn » Sa 12 Jan, 2013 09:57

Warum sollte es mir nicht recht sein? :) Wie ich schon sagte finde ich deine Überlegungen recht interessant und einleuchtend, du fasst in konkreten Worten zusammen was ich wohl nur andeutete. Und ja, meine Fragestellung war wohl etwas schwammig. Ok, mein Fehler :oops: , ich gelobe Besserung.
Adler erheben sich in die Lüfte
aber Wiesel werden nicht in Flugzeugturbinen gesogen

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Mo 21 Jan, 2013 18:40

Mich erstaunt das, ehrlich gesagt, recht wenig. Blickt man in mittelalterliche Texte, so sind die Guten immer automatisch auch schön - im Umkehrschluss, und da entferne ich mich jetzt vom Mittelalter, sind die Bösen also hässlich. Mir fällt da immer der Beginn des "Nibelungenliedes" ein; 1. Aventüre, die Personenbeschreibung von Krimhild und ihren Bürdern: Man kann alle anhand der Beschreibung sofort als die "good guys" identifizieren.
Und dieses Verfahren hält sich bis heute, wenn es auch heutzutage a) aufbegrochen wird, der modernen Erzählweise sei dank, und b) aus anderen Gründen so gemacht wird.
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de