Moderator: Weltenrichter

Der Hobbit - Die Schlacht der 5 Heere

Andryna
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 23
Registriert: 08.09.2010
Beiträge: 1170
Wohnort: Snapes Hinterzimmer

Der Hobbit - Die Schlacht der 5 Heere

Beitragvon Andryna » Di 16 Dez, 2014 04:43

Spoilerwarnung für die, die den Film noch nicht gesehen haben ;)


Aber vorab: Der Sinn des Threads sollte es mMn nicht sein, alle Film-Buch-Unterschiede vollständig aufzulisten (bei der Menge zu viel verschwendete Zeit :twisted: ). Interessant finde ich aber einige Inhalte, bei denen sich Peter Jackson wohl etwas gedacht hat.
Jedenfalls schießen mir momentan einige Gedanken durch den Kopf, die ich mit euch teilen möchte und die sich vielleicht nicht auf den ersten Blick erklären lassen (im Gegensatz zu eindeutigen Unterschieden).


1. Titelgebende Schlacht der Fünf Heere
Ich habe den Kleinen Hobbit bereits als Kind (in einer älteren Ausgabe) gelesen. Die Schlacht der 5 Heere spaltet sich da auf folgende Parteien auf: Zwerge (Thorin und Co. und Dains (II.) Streitmacht), Thal-Menschen, Elben (Düsterwald) gegen Orks aus dem Nebelgebirge und die Warge.
Im Film dagegen mag ich die Parteien gar nicht identifizieren können. Elben, Menschen und Zwerge sind klar, allerdings was ist mit der "bösen" Seite? Das Heer der Orks im Film setzt sich aus zwei Teilen zusammen, Orks aus dem Nebelgebirge und von Gundabad. Die Warge werden so gut wie nie gezeigt (außer als Reittier von Azog), stattdessen werden diese Erdwürmer "hinzugedichtet", die auch im Verlauf der Schlacht meiner Erinnerung nach gar nicht mehr auftauchen (wahrscheinlich gibt es da noch einen spektakulären Action-Kampf von Legolas mit einem der Würmer für die Special Extended Edition...).
Die Adler und Beorn selbst werden ja eigentlich nicht als weiteres Heer dazugezählt, genauso wenig wie die Fledermäuse, dieja nur Begleiter der Orks sind.


2. Ork-Rassen
Im Film werden verschiedene Rassen der Orks vorgestellt: Söldner-Orks, (die Kleinen) so wie man sie auch aus Moria kennt, und größere Orks, ich würde schätzen, dass sie in der Größe den Uruk-hais entsprechen. War das denn in den Büchern jemals so explizit unterschieden worden?
In meiner Erinnerung/Fantasie sind die Orks Mittelerdes die typischen "Goblins", also sicher nicht Mannsgroß. Die Uruk-Hais sind ja auch erst dank einer Kreuzung bzw. eines Experiments entstanden. Dass allgemein bei Saurons Gefolgschaft mal übergroße Orkführer wie Azog/Bolg herauskommen, okay, aber das ist doch sicher nicht die Regel?


3. Legolas Familie
Soweit ich weiß, ist Legolas Mutter nirgendwo erwähnt (zur Sicherheit müsste ich nochmal im Silmarillion stöbern).Er und sein Vater sprechen im Film von der Mutter, die angeblich in Gundabad gefoltert und getötet wurde.
Vielleicht übersehe ich da auch etwas, aber erinnert das nicht stark an Arwens Mutter, Celebrían, die im Nebelgebirge entführt und gefoltert wurde? Sie hat zwar überlebt, allerdings sehe ich da doch eine Parallele.


Das ist vorerst alles, was mir um diese Uhrzeit einfällt. Vielleicht hat ja jemand ein paar Ideen oder hat sich bereits ähnliche Gedanken wie ich gemacht?
They are the trees
Rotten pulp inside and never well
Roots are sucking, thieving from my source
Tired boughs reaching for the light

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12243
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Di 16 Dez, 2014 10:22

Mir hat der Film sehr gut gefallen, dass er sich hier und dort vom Buch entfernt ist beim Hobbit wohl noch viel mehr in Kauf genommen worden als bei der Herr der Ringe Trilogie, die im Vergleich aus meiner Erinnerung dann doch dichter an der Romanvorlage geblieben ist.

Bei mir ist es zu lange her, dass ich das alles gelesen habe und für die meisten Kinobesucher haben diese Unterschiede nicht die große Relevanz, in den Reihen vor und hinter mir im Kino war man froh, sich irgendwie daran zu erinnern, wo die Handlung am Ende von Film 2 aufgehört hatte. :lol:
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5557
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Fr 19 Dez, 2014 23:51

Ich bin gerade aus dem Kino zurück und fand den Film super.
Hat mir von den dreien am besten gefallen.

Ich hatte ja in erinnerung, dass ich die Schlacht in folgende Parteien aufteilt:
Zwerge, Menschen, Elben, Orks und Adler.

Ich denke die Erdwürmer waren nur zum Weg freiräumen da. Fand ich auch gut, dass sie nicht weiter aufgetaucht sind. Die fand ich doof.

Die Orks sind im Herr der Ringe in Orks aus Mordor, Orks von Saruman und Uruk-Hai unterschieden. Aber es ist ja durchaus möglich dass es noch mehr Rassen gibt. Im Hobbit weiß ich nicht genau ob da viel Unterschied gemacht wird.
Legolas Familiengeschichte ist wohl für den Film dazu geschrieben, da Legolas im Buch ja auch nicht vorkommt.

Auch der ganze Gandalf-Galadriel-Elrond-Saruman-Teil ist dazu geschrieben. Aber PJ hat ja auch gesagt, dass er drei Filme macht, weil er Dinge auch dem HDR Anhang dazunehmen will. Ich denke das hat er mit der Angmar Storyline gemacht. Das ist definitiv etwas was nur in den Anhängen erwähnt wird. Fand ich aber sehr gelungen.

Generell mochte ich die ergänzungen sehr gerne und fand, dass sie sich gut in die Originalgeschichte integriert haben.
Toller Film. Ich fand es absolut entzückend, das der Film mit dem Anfang vom HdR endete.

Und last but not least lieeeeeeebe ich einfach Billy Boyds Abspannsong.

Bild

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12243
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Sa 27 Dez, 2014 13:19

Cool, war mir gar nicht so bewusst, dass Pippin den Hobbit-Abspann singt... :lol:
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17114
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 28 Dez, 2014 01:10

Oh, ich hab mein Pflichtprogramm diesbezüglich auch absolviert.
Mir haben diese Hobbit-Filme von Mal zu Mal weniger gefallen. Die erste Hälfte des dritten Teils heute ging ja noch, wie sich der Konflikt langsam zusammenbraute. Aber herrje, diese Kämpfe ... und noch ein Ork, und noch ein Pfeil ... und dann kommt auch noch einmal der Tote Ork aus dem Eiswasser hoch. Gääähn ... diese Orks stellen sich schon extrem ungeschickt an, wenn es ums Kämpfen geht. Und woher kamen diese Bergtrolle? Das habe ich alles auch nicht recht verstanden. Nun ja ... aber wer in diesem Forum sein will, mß es halt gesehen haben. Kann man nichts machen.
Bild

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » So 28 Dez, 2014 10:55

Den Film fand ich gut. :) aber ich bin so unzufrieden mit dem Ende! Aber so richtig. Absolut kein Happy End -.- wenigstens die Beerdigung für Kili hätte man zeigen können. Aber dann hätte ich womöglich noch mehr geweint.
Ich hasse das Ende -.-
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17114
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » So 28 Dez, 2014 13:34

Ich war froh, daß dann nach der Schlachterei endlich einigermaßen rappzapp Schluß war.
Wer hat denn Bilbo die Wohnungsausstattung erstattet? Das hätten sie sagen müssen.
Bild

Amalthea Pan
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 08.09.2011
Beiträge: 929
Wohnort: Hogwarts oder NRW

Beitragvon Amalthea Pan » Di 30 Dez, 2014 01:58

Bin heute dann auch mal endlich im Film gewesen. Und ich muss sagen, er hat mir wirklich gut gefallen. Am Ende musste ich mir auch die ein oder andere Träne wegwischen^^ Auch wenn man weiß was passiert ist es trotzdem traurig. Ich mochte vor allem Fili ganz gerne, das war fies.
An sich fand ich auch, war es eine gute Mischung aus Schlacht und ruhigeren Szenen oder Einzelkämpfen. Schade fand ich, das Beorn wirklich nur kurz zu sehen war, den hätte ich gerne noch etwas kämpfen sehen. Vor allem war das doch eine ziemlich persönliche Sache für ihn. Thranduil fand ich wieder super^^ Und das wenigstens angerissen wurde warum er so ein "Arsch" geworden ist. Aber er hat doch seit dem Tod seines Vaters Oropher vor Mordor so einen leichten Hau weg. Im Film fand ich es aber auch gut gelöst das mit der Mutter einzubauen. So konnte man dann auch mehr Bezug auf Legolas nehmen.
Bard wurde mir auch irgendwie immer sympathischer. Und Dain`s Wildschwein hat mir gut gefallen^^ Ich glaube übrigens auch das die Erdenwürmer nur dazu da waren, den Orks einen leichteren Zugang zum Schlachtfeld zu ermöglichen.
Ach ich freu mich auf die Extended Edition!
Bild

Ceddyfly
Nachtwanderer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 10.01.2015
Beiträge: 7
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Ceddyfly » Di 13 Jan, 2015 17:10

Ich war direkt am ersten Tag im Kino und hatte schon gleich eine Ahnung, was ich von PJ zu erwarten hatte.

Das Buch selbst habe ich mehrmals gelesen, genauso wie das Silmarillion. (Dieses sollte man wohl 4-5Mal lesen, um letzendlich alle Kleinigkeiten im Zusammenhang verstehen zu können). Jedenfalls fand ich persönlich den Film nicht ganz so stark. Insgesamtgesehen finde ich die "Herr der Ringe" Verfilmungen weit aus besser. Das darf jetzt bitte nicht falsch verstanden werden- ich kritisiere hier auf obersten Niveau ;-)

Vieles wurde dazugedichtet um Spannung zu schaffen- dem Kinobesucher etwas bieten zu können. Und das ist auch verständlich, ist das Buch doch nur ca. 300-400 Seiten dick :D

Doch gerade der letzte Teil war, auch was die Schlacht anging nicht der Bringer... leider. Sind euch z.B. auch die Ziegenböcke aufgefallen, die sofort und fertig gesattelt mitten auf dem Schlachtfeld erscheinen, als Thorin zu Arzog will?

Allerdings finde ich die Eisenzwerge und die Geschichte um Gandalf einfach nur Klasse :D Hier wurde in den Anhängen gegraben- Mehr war auch nicht erlaubt. Die Rechte des Silmarillions liegen bei Christopher Tolkin und dieser würde, ich zitiere ihn hier, lieber "sterben" als sich davon zu trennen. Er hasst PJ und alle seine Filme bis aufs Mark.

Zu den Orks: Oh ja- diese sind doch vielleicht ein wenig zu groß geraten- manchmal auf jeden Fall. In den Herr der Ringe sieht man die Moriaorks im ersten Teil und besonders groß sind die dort nicht ;-)
Manchmal reicht schon eine Kleinigkeit um eine Idee wachsen zu lassen.

Amalthea Pan
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 08.09.2011
Beiträge: 929
Wohnort: Hogwarts oder NRW

Beitragvon Amalthea Pan » Di 13 Jan, 2015 22:22

Das mit den Böcken ist mir auch aufgefallen. Im Trailer sieht man jedoch auch, wie die Zwerge auf besagten Böcken in den Kampf reiten. Ich weiß nicht ob das wieder eine Szene ist, die erst später auf der Extended Disc drauf sein wird. Ich hoffe es, den ansonsten wäre das doch schon recht blöd^^. Aber ich habe auch gelesen, dass Dáin mit seinem Wildschwein schon hervorgehoben werden sollte, naja mal sehn.
Bild