Bis(s)-Bücher oder Harry Potter?

Was findet ihr besser?

Die Bis(s)-Bücher
18
19%
Die Harry Potter Reihe
75
81%
 
Abstimmungen insgesamt : 93

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6192
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » Sa 04 Jul, 2009 23:09

und ich bin der der unlogisch denkt, klar.
du kannst doch nur was zu einem der 2 pferde (oder bücher) sagen. die schönheit des anderen kannst du doch gar nicht vergleichen, weil du sie nicht kennst. du kannst auch nicht sagen, der eine berg ist höher als der andere, wenn du nur weißt wie hoch der eine ist.
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Cimbi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 14.09.2008
Beiträge: 1485
Wohnort: Dort, wo`s langhaarige Kerle gibt und Frauen die sie lieben ;-)

Beitragvon Cimbi » Sa 04 Jul, 2009 23:13

Teufel, mann nimmt doch das, was man kennt und fertig. Mann muss nicht unbedingt das andere kennen um zu sagen, welches einem sympathischer ist. Wenn man das einte nicht kennt, kann es auch nicht sympathisch sein, also nimmt man das andere...
Bild
"Wann bin ich daheim?" "Niemals. Und wenn er kommt? Dann sterben wir."

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6192
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » Sa 04 Jul, 2009 23:15

nein, wenn man das eine nicht kennt, muss man es kennen lernen, um bewerten zu können, welches der beiden besser ist.
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Cimbi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 14.09.2008
Beiträge: 1485
Wohnort: Dort, wo`s langhaarige Kerle gibt und Frauen die sie lieben ;-)

Beitragvon Cimbi » Sa 04 Jul, 2009 23:18

*kopfschüttel* Tut mir Leid ( eigentlich nicht ) aber ich kann dir da nicht zustimmen, megsit.
Bild
"Wann bin ich daheim?" "Niemals. Und wenn er kommt? Dann sterben wir."

FoOt
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 04.07.2009
Beiträge: 24
Wohnort: Mainz

Beitragvon FoOt » Sa 04 Jul, 2009 23:20

Naja ich kenn die Biss Reihe auch nicht so wirklich, was mir sehr gut gefällt ist Necroscope was aber kaum einer in D. kennt... :(
Ich weiß wie man Erniedrigungen mit einem Lächeln abtuen kann...
Ich weiß wie es ist wenn Freunde sterben...
Ich weiß was es heißt Einsarm zu sein...
Aber ich weiß nicht wie ich ohne Dich weiterleben kann...

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Sa 04 Jul, 2009 23:25

Ich finde auch, man muss beides kennen, um sagen zu können, welches besser ist. Julians Beispiele waren da schon Recht gut. Und wenn mich trotzdem jemand fragen würde, wenn ich eines davon nicht kenne, würde ich nichts davon nehmen.
Klar, Cimbi hat ja schon Recht, dass es am Nähesten liegt, dass man das nimmt, was man auch kennt und auch ein Recht hat dazu seine Meinung zu sagen, aber trotzdem braucht man für den Vergleich beides. ;)

In dem Sinne fällt es mir Recht schwer mich für eines zu entscheiden, aber ich würde Harry Potter im Moment nehmen, da die Details mir in der Geschichte imponieren und auch das ganze sich so zusammenfügt wie ein riesiges Buch-Puzzle. Obwohl Twilight seinen ganz eigenen Reiz hat. ;)
Zuletzt geändert von Ashlyn am So 05 Jul, 2009 00:57, insgesamt 2-mal geändert.
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Cimbi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 14.09.2008
Beiträge: 1485
Wohnort: Dort, wo`s langhaarige Kerle gibt und Frauen die sie lieben ;-)

Beitragvon Cimbi » Sa 04 Jul, 2009 23:25

FoOt hat geschrieben:Naja ich kenn die Biss Reihe auch nicht so wirklich, was mir sehr gut gefällt ist Necroscope was aber kaum einer in D. kennt... :(


SPAM: Da hab ich den ersten Band bei mir rumstehen, denn ich von einer Freundin ausgeliehen hab, Bin noch nicht dazu gekommen, es zu lesen, es klingt aber noch interessant...die idee mit dem jungen der mit dem toten Mathematiker auf dem Friedhof spricht, scheint mir sympahtish...
Bild
"Wann bin ich daheim?" "Niemals. Und wenn er kommt? Dann sterben wir."

Hyraxas
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 30.06.2009
Beiträge: 129
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Beitragvon Hyraxas » So 05 Jul, 2009 16:43

Papala pap...
Jeder kann meiner Meinung nach denken was er will und sagen was er will. Wenn´s einer schlecht findet oder gut, müssen andere ja nicht gleich folgen. Völlig Late ob nun beide Büche gelesen würden oder nicht.

Was die Sache mit den Werwölfen betrifft, finde ich die ganze Sache etwas ausgeleihert... nicht an allen Stellen, das behaupte ich nicht. Nur dieses Chema, ein Mädchen verliebt sich in einen Vampir der perfekt ist und der Werwolf ist der böse. Toll, das reizt mich nicht.
Es gibt kein GUT und kein BÖSE, nur den Betrachter... Und auch das Chema verzichte ich lieber... *seufzt*

Nun ja... weiter im Text. Twilight mag einige neue Ideen haben, aber Bella kommt mir unreif und unüberlegt vor. Wie eine Mary Sue, falls jemand mit dem Begriff was an zu fangen weiß...

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6192
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » So 05 Jul, 2009 16:59

naja, genau so ist es ja eben nicht. das mädchen verliebt sich zwar in den vampir, aber der werwolf ist nicht der böse. (spricht wieder dafür, dass mans lesen sollte, bevor mans dem falschen schema zuspricht)

was bella betrifft hast du wirklich recht. ich find sie auch unreif und unüberlegt.

und wie willst du wissen, ob du's wirklich schlecht findest, wenn du's nich gelesen hast? du hast durchaus das recht, es nicht zu mögen, das will dir keiner absprechen. aber bevor man sein urteil bildet, sollte man schon wissen, worums geht, und das nicht nur mal so ganz grob, da kann man sich nämlich ziemlich irren.
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Hyraxas
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 30.06.2009
Beiträge: 129
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Beitragvon Hyraxas » So 05 Jul, 2009 20:33

Ich gebe zu, ich bin ein sehr sturer Mensch, und ich bin ehrlich damit.
Es ist mir einfach zu viel Romantik und zu viel perfekt... ich mag Bella nicht und den Schreibstil.
Es ist eine Sache von ein wenigen Minuten in denen mich ein Buch interessiert oder nicht. Ich bin einfach ein solcher Mensch. Ich sagte ja auch, jedem seine Meinung. Ich will mich hier nicht über das richtig und falsch streiten, weil mir das zu albern ist.
Ich denke wenn ich sage: Ich mag es nicht. Ist das Grund genug oder?
Außerdem... ein Buch zu lesen das mich gar nicht interessiert, weil es eben größten Teils um Vampire geht, ist für mich nicht grade verlockend. Ich habe mich auch nie so für Bücher interessiert. Ich lese erst seit gut... las mich lügen... Vier Jahren?

Mag sein das du es toll findest, aber ich mag an diesem Buch einfach nichts, das mir den Anstoß gibt es zu lesen... Ich bin ein Werwolf und Drachenmensch. Ich halte von Vampiren nichts und wenn ich dieses Buch irgendwann mal lesen sollte, dann erst wenn dieser Boom aufgehört hat der mich echt in den Wahnsinn reibt...

Tut mir Leid das es so schroff klingt, aber ich werde es einfach nicht lesen und meiner Meinung nach ist Harry Potter einfach das bessere Buch. Und das ich Twilight nicht durch gelesen habe, ist eben der Grund das es nicht mein fall ist.

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6192
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » So 05 Jul, 2009 22:08

ich sage ja nichts anderes. ich bin auch der meinung, dass harry potter das bessere buch ist. und da es dir zu albern ist, zu diskutieren, musst du das auch nicht. selbst schuld, wenn du immer wieder was schreibst. zwingt dich keiner
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Hyraxas
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 30.06.2009
Beiträge: 129
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Beitragvon Hyraxas » Mo 06 Jul, 2009 17:25

megsit hat geschrieben:ich sage ja nichts anderes. ich bin auch der meinung, dass harry potter das bessere buch ist. und da es dir zu albern ist, zu diskutieren, musst du das auch nicht. selbst schuld, wenn du immer wieder was schreibst. zwingt dich keiner


Falls du es als Beleidigung aufgefasst hast, tut es mir Leid. Und ja, es zwingt mich keiner aber ich schreibe eben gern und viel und nach meiner Erfahrungen arten viele Diskussionen viel zu schnell in Streit aus. Deshalb die Reaktion. Ich weiß ja nicht wie du in dieser Hinsicht bist. Und habe ich behauptet du würdest Harry Potter hassen? xD
Währe reichlich unlogisch wenn man bedenkt in welchen Forum wir sind :P
Bild

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6192
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » Mo 06 Jul, 2009 19:40

naja, der hauptpunkt war, wie ich gesagt habe, nicht die tatsache, ob twillight gut oder schlecht ist, sondern ob man das bewerten kann, wenn mans nicht gelesen hat. ich denke nicht, dass ein kapitel ausreicht, um ein ganzes buch zu bewerten. ich fand harry potter nach dem ersten kapitel ziemlich langweilig. hätte ich damals aufgehört zu lesen, hätte ich viel verpasst.
es geht mir nicht darum, jemandem das lesen von twillight aufzudrängen, nur ich denke einfach nicht, dass man bewerten kann, was man besser findet, wenn man nicht beides wirklich kennt. und um es wirklich zu kennen, sollte man zumindest ein buch gelesen haben.
ich bin auch ein mensch, der ganz gerne diskutiert, wie man vielleicht schon gemerkt hat, aber dann sollte man auch wirklich vom selben thema reden. ich glaube streckenweise haben wir hier von unterschiedlichem gesprochen.
da ich aber von meiner meinung, dass man etwas lesen muss, um es als besser oder schlechter zu bewerten, auch wenn die einschätzung meiner meinung nach richtig war, bringt die diskussion (die nebenbei glaub ich off-topic ist, oder?) uns nicht wirklich weiter.
oder hast du noch was interessantes zu sagen? wenns zu lang wird, sollten wir die diskussion lieber auf ein paar eulen verschieben, damit sich auch wieder andere user in diesen thread trauen^^
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Hyraxas
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 30.06.2009
Beiträge: 129
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Beitragvon Hyraxas » Di 07 Jul, 2009 17:14

Das ist einleuchtend... Nun du hast Recht, wir weichen etwas vom Thema ab *hüstel*
Zum Thema selbst...
Ich kann verstehen wenn man das Buch Twilight mag, soll ja sehr romantisch sein und so weiter... aber wie steht es eigentlich mit den Filmen? Könnte man den ersten HP Film und den Twilight Film vergleichen oder ist es schwer zu sagen?
Ich selbst mochte den ersten Teils als Film von Harry Potter gar nicht... da bin ich sehr ehrlich mit. Aber es könnte auch daran liegen das der Film etwas älter ist als Twilight und das kann hin und wieder doch was bedeuten...
Bild

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6192
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » Di 07 Jul, 2009 17:34

dazu kann ich jetzt nichts sagen, da ich den twillight-film nicht vollständig gesehen habe. das, was ich gesehen habe, fand ich nicht so gut. aber ich weiß nicht, ob die szenen im zusammenhang einen besseren sinn ergeben haben. vielleicht wurde das, was mir gefehlt hat, ja an anderen stellen irgendwie eingeschoben, um es dem zuschauer doch noch verständlich zu machen.

bei den harry potter filmen denke ich, dass der erste der beste ist, weil er sich am realistischsten an das buch hält. da ich aber das buch gelesen habe, bin ich voreingenommen und würde wohl fast jeden film schlecht finden.
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

cron