Das Morgengrauen ;-)

Wann müsst ihr aufstehen?

Früher als 5.00 Uhr
2
2%
zwischen 5.00 - 6.00 Uhr
26
22%
zwischen 6.00 - 7.00 Uhr
59
50%
zwischen 7.00 - 8.00 Uhr
21
18%
zwischen 8.00 - 9.00 Uhr
6
5%
später als 9.00 Uhr
3
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 117

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Das Morgengrauen ;-)

Beitragvon Hermione » Di 23 Mai, 2006 18:32

Umfrage von Grünauge:

Was mich angesichts einiger Nachtschwärmer hier (wozu ich ja selber auch gehöre) schon seit langem interessiert ist:
Wann müßt Ihr eigentlich morgens aufstehen?

Fällt Euch das Aufstehen schwer?
Benutzt Ihr auch so gern eine Schlummertaste?
Oder werdet Ihr von jemandem geweckt?
Wieviel Schlaf braucht Ihr mindestens pro Nacht, um einigermaßen über die Runden zu kommen?

George Weasley
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Geschlecht: Männlich
Alter: 24
Registriert: 04.04.2006
Beiträge: 3769
Wohnort: überall da, wo es mir gefällt

Beitragvon George Weasley » Di 23 Mai, 2006 18:35

1 nein nicht wirklich
2. darf ich net*lach
3. ohja mein netter wecke rmacht das
4. 8 Stunden um über die runden zukommen liebe rnoch 5 mehr

stella
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 01.08.2005
Beiträge: 1938
Wohnort: @home

Beitragvon stella » Di 23 Mai, 2006 18:40

Also ich stehe gegen halb 6 auf, wenn ich schule habe. Ich muss zwar erst kurz vor sieben aus dem Haus, aber davor brauch ich einfach die Zeit um wach zu werden und meinen Kaffee zu trinken.

Bei mir ist es eigentlich unterschiedlich. Meistens kann ich sofort aus dem Bett, aber ab und zu fällt es mir schon schwer aufzustehen.
Geweckt werde ich nicht, aber habe ja zwei Wecker (brauch ich!!). Die Schlummertaste wird von mir oft benutzt :)

Ich denke, ich brauche ca 6-8 stunden schlaf pro Nacht, wenn ich länger schlafe, fühle ich mich weniger fit und total schwach!
Bild

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 40
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Di 23 Mai, 2006 18:53

hmm also ich kann da gar nichts ankreuzen, da sich meine Aufstehzeiten ändern, je nachdem was ich gerade an Praktikas machen muß.
Aber es Schwankt so zwischen 7 und 9 Uhr.
Ich bin ein Anhänger von gesunden 8 Stunden Schlaf, komme aber auch längere Zeit mit weniger sehr gut aus, schlafe dann aber am Wochenende in der Regel länger. Klappt dies auch nicht, dann kommt es irgendwann mal dazu, dass ich abends entweder hundemüde bin, oder gar nicht mehr schlafen kann. Letzteres war so in der Zeit vor Weihnachten, da hat dann nur eine Zeit zuhause ohne Stress geholfen mich wieder mehr als 4 - 5 Stunden schlafen zu lassen. Nebenwirkung ist natürlich konzentrationsschwäche und Müdigkeit immer dann, wenn ich sie nicht gebrauchen kann.

Aufstehen tue ich nach der Zeit. Wenn ich weiß ich muß raus, dann bin ich direkt wach, stehe auf und das wars, wenn ich nur früh aufstehen sollte, aber es ist eigentlich egal, dann übt die Schlummertaste einen sehr großen Reiz auf mich aus.

Crookshanks
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 4836
Wohnort: Århus

Beitragvon Crookshanks » Di 23 Mai, 2006 18:59

bei ändert es sich auch, je nachdem wann die uni beginnt...deshalb hab ich mal zw. 7.00-8.00 angegeben, das ist so der durchschnitt^^

Fällt Euch das Aufstehen schwer?
-naja, kommt drauf an, was ich den abend davor gemacht habe^^ aber in der regel stehe ich ganz gut auf, bin dann wach, und ne stunde später könnte ich wieder pennen

Benutzt Ihr auch so gern eine Schlummertaste?
-etwas derartiges besitze ich nicht...wenn ich nicht direkt aufstehe, dann werd ich von meinen katzen oder meinem freund aus dem bett gescheucht *fg*

Oder werdet Ihr von jemandem geweckt?
-meine katzen finden es immer ganz toll, mich nachts um 4.00 zu wecken :roll:

Wieviel Schlaf braucht Ihr mindestens pro Nacht, um einigermaßen über die Runden zu kommen?
-sehr unterschiedlich...kann ich so nicht beantworten...

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Di 23 Mai, 2006 19:06

Also ich kann zur zeit auch nichts ankreuzen. Da ich zur zeit keine regelmäßigen Aufstehzeiten habe. Wenn ich nichts vor hab schlaf ich so lang bis ich aufwache was auch immer sehr unterschiedlich ist (gestern wars halb 9 heute halb 11) ja und wenn ich mich verabredet hab, dann halt dementsprechend.

Als ich noch Schule hatte bin ich immer so zwischen 6:40 und 6:45 Uhr aufgestanden.

Ja und wenn ich dann in ein paar Monaten studiere weiß ich ja auch noch nicht wie das ausschaut.

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Di 23 Mai, 2006 19:11

Uiuiui, schwierige Frage.

Da ich sehr freie Arbeitszeiten habe, ist die Aufstehzeit bei mir auch sehr unterschiedlich. Manchmal zwischen 7.00 und 8.00 (Früher wird es eigentlich nie), manchmal auch erst gegen mittag. Ja, das kommt vor, und dann fahre ich halt dann erst ins Büro.

Mir fällt wach werden sehr schwer. Ich habe gleich zwei Wecker. Der eine hat eine Schlummertaste, die ich natürlich häufig bediene, der andere hat die nicht, ist ein altmodischer Rasselwecker und steht immer deutlich weiter weg. Aber auch bei dem kommt es vor, daß ich ihn ausmache, ohne wirklich wach zu werden, ihn dann in den Arm nehme und gemütlich an meinen Wecker gekuschelt weiter schlafe.
Das ist übrigens nicht wirklich abhängig von der Uhrzeit, zu der ich auch schlafen gehe. Wenn man mich läßt, kann ich jede Nacht 12 Stunden schlafen, aber eigentlich komme ich mit sechs bis sieben Stunden hin, ohne wirkliche Ermüdungszeiten zu haben.

Ich glaube, mein fehlender Schlaf-Rythmus liegt daran, daß ich so lange in der Gastronomie gearbeitet habe. Ich war es gewöhnt, so lange zu arbeiten, wie es eben nötig war (und bei Hochzeitsfeiern am Wochenende kann das beispielsweise schon bis ins Morgengrauen dauern) und ebenso zu schlafen, wann und wie lange ich eben Zeit habe. Zu meinen schlimmsten Zeiten habe ich teilweise 36 Stunden am Stück gearbeitet, dann 16 Stunden geschlafen, und dann wieder angefangen zu arbeiten.
Das ist jetzt vorbei und eigentlich könnte und müßte ich mir den Luxus eines regelmäßigen Schlafs mittlerweile anerzogen haben, aber es funktioniert halt immer noch nicht wirklich.

*Fox*
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 14.02.2006
Beiträge: 2579
Wohnort: Minikaff in NRW^^

Beitragvon *Fox* » Di 23 Mai, 2006 19:28

5:30 Uhr aufstehen *stöhn*

Dann gehe ich Duschen um für die Schule wenigstens etwas wach zu werden^^

Ohne würd ich so wieder einschlafen^^

Meine liebe Mutter weckt mich weil sie mit meinem bruder aufsteht, der schon um 5 uhr aufstehene muss...

Wie viel Schlaf ich brauche ist unterschiedlich^^

Also ich schlaf 8 Stunden aber 10 wären nicht schlecht *schwärm*

naja aber morgen ist ja de letzte Schultag vor dem langen WE *freu*

Dann heißt es richtig ausschlafen *g*
Bild
Im Teamwork von Wurmi und Demi!!
:D Danke nochmal :D

-Mitglied in der Gilder Werwölfe-
-Abgesandter der Gilde der Werwölfe auf Probezeit-

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1920
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Di 23 Mai, 2006 19:41

Früher hab ich mich immer von meinem Vater wecken lassen, mittlerweile tut das seit meinem 18. Geb. mein Wecker täglich um 6:55 Uhr, ich bleibe auch grundsätzlich unter der Woche nicht länger als höchstens 2 Min. über der Weckzeit im Bett liegen, früher konnte ich direkt raus, sprich sobald ich wach war gleich aus dem Bett, kann ich heute auch noch, aber machs nicht, besser gesagt müsste ich mal wieder ausprobieren ;) Nun ja, dann was die Schlaflänge angeht: Meist um 22:30 Uhr im Bett und ich denke, ich schlafe um 23:00 Uhr, das macht dann nach Adam Riese pro Tag: ca.: 8h Schlaf. Am WE kommts drauf an ob ich weggeh, es ist ja wohl logisch, dass ich, wenn ich um 4:00 Uhr ins Bett gehe beispielsweise (was aber schon normalerweise echt spät ist, nur wenn ich in die Disco geh kann's so spät werden, normal eher vielleicht 2 Uhr) nicht um 7:00 Uhr aufstehe, da wirds dann eher 9-10 Uhr.
Nun zu den anderen Fragen: Schlummertaste? Was ist das? Nein Scheerz, ich hab sowas benutz das aber nie.
Ob ich mit meinem Schlaf auskomme? Ja normalerweise schon, es geht auch mal ne Zeit lang, dass ich später ins Bett gehe und normal aufstehe, allerdings nur begrenzt, irgendwann kann man mich dann vergessen, sprich ich bin leicht gereizt, aggresiv etc. Dazu brauch es aber vorneweg ne Woche mit weniger als 5h Schlaf pro Nacht, außer natürlich ich muss hart arbeiten oder so, dann tritt das Stadium wohl auch früher ein, allerdings wenn es sowas wie Kursfahrt ist geht das :)
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

Andromeda
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 40
Registriert: 29.07.2005
Beiträge: 910
Wohnort: Saarland

Beitragvon Andromeda » Di 23 Mai, 2006 19:42

5:30 *seufz*...Ja, das kommt mir bekannt vor. Um die Zeit steh ich wochentags auch immer auf. Nur montags darf ich immerhin bis 7.00 "ausschlafen" ;)
Jeden Tag 7.00 das wär echt ein Wunschtraum von mir: Ich bin montags wesentlich ausgeschlafener und ausgeglichener.

Andromeda
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 40
Registriert: 29.07.2005
Beiträge: 910
Wohnort: Saarland

Beitragvon Andromeda » Di 23 Mai, 2006 19:59

Ja genau. Die Schlummertaste benutze ich nie sowas ist viel zu tückisch für mich. Ich hab nur ne reelle Chance pünktlich zur Arbeit zu kommen, wenn ich sofort beim ertsen Weckerklingeln bzw. Radioweckmusik aufspring .. sonst reagier ich irgendwann da eh nicht mehr drauf.....Kenne mich doch^^

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Mi 24 Mai, 2006 11:34

Also ich stehe immer unterschiedlichauf, trotzdem liegt der Regelfall bei 7 - 8 Uhr, da ich nicht arbeite, sondern Familienmanagerin bin! (Mama GmbH ;) )
Ich schlafe auch unterschiedlich, was heisst, das ich einige Zeit mit wenig bis gar keinem Schlaf auskommen kann, was ich aber, wenn ich Zeit habe, nachhole.
Als ich in der Ausbildung war, hatte ich auch sehr unregelmässige Schlafzeiten. Alle, die schonmal in der Gastronomie waren, kennen das ;)
Daher bin ich das nochrecht gewohnt. :D
Bild

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Mi 24 Mai, 2006 18:37

Also ich habe mal zwischen 7 und 8 genommen. Ich habe ja immer unterschiedliche Anfangszeiten in der Uni und deswegen denk ich ist es eher Mittelmaß...

Ich bin auch eher eine Nachteule und hasse es morgens so früh aufzustehen! Jede Schlafminute ist mir wert... (Außer ich hab was gaaanz bessere vor ;-) )
Ich hab in meinem Wecker (sehr gräßliches Piepen als Weckton) eine Schlummerfunktion, ohne die wär ich aufgeschmissen... :D
Ich stehe selten nach meiner inneren Uhr auf...

Und durchschnittlich schlaf ich immer 6 Stunden denk ich. Würd gern mehr schlafen!

Aber als ich noch regelmäßige Arbeitszeiten hatte, da war das viel besser. Ich bin immer um spätestens 11 Uhr Abends ins Bett und dann um 6 aufgestanden. Das hat sich dann so eingespielt...
Jatzt ist es immer doof, wegen der Uni, da man da so blöde Vorlesungszeiten hat.

LadyDragon
Drachenwächter
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 7325

Beitragvon LadyDragon » Mi 24 Mai, 2006 20:13

hm...bei mir ist das unterschiedlich in der woche muss ich an zwei tagen 6:45 uhr aufstehen aber am meisten mss ich um 7:45 Uhr aufstehen..aber am WE ist das natürlich anders da schlaf ich ja bis ca. 10:00 uhr

Mamoria
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 16.04.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mamoria » Do 25 Mai, 2006 17:24

Also unter der Woche klingelt mein Wecker so um kurz nach halb sechs. Allerdings komme ich erst zwischen 6 und viertel nach sechs wirklich aus den Federn, da ich die erste Zeit erstmal dazu brauche, überhaupt wach zu werden. Dabei mach ich eigentlich nix außer lesen, naja, und meine Kontaktlinsen kommen rein. Meist steh ich dann letztendlich so spät auf, dass ich mich mit Waschen/Frühstück furchtbar beeilen muss, da ich schon um 10 nach halb sieben aus dem Haus muss.
Mir fällt das Aufstehen unheimlich schwer, da man mit mir die ersten 2 Stunden nach dem Aufstehen auch kaum was anfangen kann - eigentlich egal, wie lange ich geschlafen habe. Ich bin immer über jede Minute froh, die ich länger im Bett bleiben kann, und muss mich auch immer regelrecht rausquälen.
Die Schlummertaste benutze ich nie, da könnte ich ja gleich meinen Wecker auf 5 Minuten später stellen, das hätte dann aber den Vorteil, dass ich nicht dazwischen aufgeweckt werde :D. Sehe ich halt einfach keinen Sinn darin.
Oh nein, ich werde eigentlich nie von jemandem geweckt, und wenn, dann hat diese Person gleich darauf den erstbesten Gegenstand im Gesicht :) . Ich mag das einfach nicht, wenn mich jemand beim Aufwachen sieht, ich krieg da meist vor lauter Müdigkeit kaum die Augen auf und sehe aus...Vor allem, wenn mich jemand dabei anfasst, anstatt zu rufen, das hasse ich noch mehr.
Ich kann auch nicht genau sagen, wie viel Schlaf ich brauche, im Grunde bin ich vor allem anfangs immer müde. Unter der Woche gehe ich, je nach dem, was ich noch machen muss oder will bzw. meiner Verfassung, zwischen halb zehn und zwölf ins Bett, habe damit etwa 8 - 5,5 Stunden Schlaf. Am Wochenende wird es meist etwas später, da hol ich aber dann den verlorenen Schlaf nach und bleib meist fast bis Mittag im Bett.
Nenne dich nicht arm,
wenn deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind,
denn wirklich arm ist nur der,
der nie geträumt hat.