Dialekt - Schlimm, störend oder gut?¿?

Findest du Dialekt störend?

Nein, überhaupt nicht.
28
49%
Ja, eigentlich immer.
6
11%
Im Alltag, wenn ich mit anderen Menschen rede ist das okay, aber ansonsten nicht.
11
19%
Es stört mich auch bei der Beratung in Geschäften nicht, nur bei öffentlichen Reden oder in den Medien sollte Hochdeutsch gesprochen werden.
12
21%
 
Abstimmungen insgesamt : 57

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1920
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Dialekt - Schlimm, störend oder gut?¿?

Beitragvon Krone » Di 16 Dez, 2008 22:07

Wer kennt es nicht... Im Alltag reden wohl sehr viele etwas oder ein bisschen Dialekt. Doch ab wann ist es störend oder ist es das überhaupt nicht?
Im Alltag wird wohl vermutlich niemand etwas dagegen haben, doch wie sieht es aus, wenn ihr einkaufen geht? Ist es okay, wenn der Verkäufer im Bäckerladen Dialekt spricht? Der Verkäufer im Laden, der euch eine Hose aufschwätzen will oder ein Banker, der euch Aktien oder ein Sparkonto andrehen möchte? Wie sieht es mit öffentlichen Reden aus? Sei es von Politikern oder die Rede des Direktors an den Abschlussjahrgang?
Fragen über Fragen...
Wie steht ihr dazu?
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

betty-ann Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 08.08.2008
Beiträge: 1401
Wohnort: Winkelgasse

Beitragvon betty-ann Figgs » Di 16 Dez, 2008 22:10

also...ich finde den dialekt nciht störend sondern angehnem...das gehört bei uns dazu..da weiß man wer zu welcher region gehört...ich würde es seltsam finden wenn ein österreicher auch im geschäft hochdeutsch redet...so lange es verständlich ist..habe ich kein problem damit...i würde hier auch sehr gerne dialekt schreiben aber dann versteht mich ja keiner...
Bild
I LOVE LILA
:) stolzes mitglied vom LESEZIRKEL :)
Töchterchen von Krümel

kendra
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 50
Registriert: 08.12.2007
Beiträge: 4512
Wohnort: im Wolkenkuckucksheim

Beitragvon kendra » Di 16 Dez, 2008 22:14

also ich bin ja als Österreicherin vor Jahren nach Braunschweig gezogen - Hochdeutsch ist dort natürlich gefragt. Ich fands aber unnatürlich für mich, hab mir teilw. auch fast einen abgebrochen dabei. In der Arbeit hab ich mich natürlich bemüht einigermaßen ordentlich zu sprechen und mit der Zeit kams ganz von selber.
Ich finde Dialekt schön und wenn jemand den mit Krampf verbergen will find ich das viel schlimmer.

Politiker sollen natürlich hochdeutsch sprechen damit sie von allen verstanden werden. Anders seh ich das bei Lehrern, unsere Lehrer haben Dialekt gesprochen und uns hat es nicht geschadet, ich fände es schade wenn Dialekte verschwinden würden.
Bild

~~ Wir Frauen sind Engel. Bricht man uns die Flügel, fliegen wir auf Besen weiter ~~
~~ Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen ~~

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Di 16 Dez, 2008 22:19

Ich finds ja immer wieder lustig wenn Leute Braunschweig erwähnen/kennen :lol:

Ich mag Dialekte gern, allerdings kommts da bei mir auf den Dialekt an. Also den den mein Onkel spricht mag ich zB sehr, andere dagegen weniger. Aber war spricht mein Onkel? ööööhm...*kopfkratz* iwasch bayrisch/fränkisches? *schulterzuck*
Ich wünscht mir, ich würd selbst nen Dialekt sprechen.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 31
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Di 16 Dez, 2008 22:24

Also wizig sind Dialekte auf jedenfall! Es gibt ja solche die haben von Natur aussowas komödiantisches! Allerdings ist es nicht immer besonders hilfreich wenns schnellgehen muss. So bin ich zum Beispiel ein großer Fan des Britischen englisch-dialektes, der hat sowas dreckiges irgendwie und ist nicht so "Smooth" wie der im süden der USA, allerdings war das als wir versuchten mitten auf dem Lande in Südengland unser Rad zu wechseln und einen schlüssel suchten nicht immer gan zeinfach da überhaupt zu verstehen wovon die Rede war! Wohlklingend und wizig war der Dialekt nichts desdo trotz, und im Urlaub hat man ja Zeit :D
Ich behaupte mal, dass ich keinen all zu argen Akzenten spreche, was vermutlich daran liegt, das meine Eltern aus RLP kommen, aber ich hier in Berlin groß geworden bin: da haben sie nie ihren Dialekt, sonder nfolglich Hochdeutsch gesprochen, was natürlich auch mich beeilfusst hat.

cassiopaia
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 26.09.2007
Beiträge: 5014

Beitragvon cassiopaia » Di 16 Dez, 2008 22:29

Deine Eltern kommen bitte aus wo?? :D :lol:

Also ich finde ja Dialekte herrlich :D
Nur muss ich echt sagen, dass gerade im deutschen echt seltsame Dialekte gibt :D
Da kann der Typ noch so heiss sein, dann spricht er einen oder zwei Sätze und es löscht mir ab :D Da denk ich dann immer nur, ach bitte, sei still und schau einfach nur gut aus :D :lol:

Aber nichts desto trotz fände ich es schade, wenn die Dialekte verschwinden würden!!
Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung. A.E.

Bild

danke Nina!

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Di 16 Dez, 2008 22:31

ich nehm an reihnlandpfalz ;)

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28116
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Di 16 Dez, 2008 22:33

Harriks Eltern stammen aus dem gleichen Bundesland, aus dem auch ich stamme - Rheinland-Pfalz *g*

Ich selbst spreche keinen Dialekt, weil sich meine Eltern geschworen haben, dass ich Hochdeutsch lerne - nachdem mein Bruder als Kind extrem Dialekt gesprochen hatte und überhaupt kein Hochdeutsch konnte :lol:
Aber es stört mich nicht, wenn jemand Dialekt spricht - hier ist es sowieso üblich, dass die meisten das machen, meine Freunde machen das auch normalerweise, wenn ich mit ihnen rede (auch wenn ich dann nicht im Dialekt antworte) - und sprachwissenschaftlich sind Dialekte sowieso interessant, ich freue mich über jedes mir unbekannte Wort in irgendwelchen Dialekten ;)
Bild

cassiopaia
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 26.09.2007
Beiträge: 5014

Beitragvon cassiopaia » Di 16 Dez, 2008 22:42

Ach soo :D

Dankschön ^^
Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung. A.E.

Bild

danke Nina!

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1920
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Di 16 Dez, 2008 22:55

Lustig, dass sich die Pfälzer jetzt als erstes melden *gg* Und da ich ja auch einer bin... *gg* ;)
Also ich finde ja manche Dialekte eher nicht so toll um ehrlich zu sein, bzw. mag ich sie einfach nicht... Da ist zum einen dieses wirklich totale urbayerische und plattdeutsch, als auch die Aussprache wie sie, ich nenne es mal im "ehemaligen Osten" ist, das geht ja schon (fast) innerlich gegen mich...
Andere Akzente mag ich wiederum sehr gern, vor allem finde ich hessisch total lustig, den Akzent mag ich wirklich gern.
Ansonsten kommt es eben darauf an... Pfälzisch ist so eine Sache... Vorderpfälzisch ist auch nicht unbedingt mein Ding, aber gut, es geht noch... Saarländisch ist natürlich das schlimmste was es gibt, das muss ich als Pfälzer ja sagen oder?^^ Na ja nee Scheerz, das hört sich ja eh fast gleich an...

Aber dennoch bin ich der Auffassung, dass Reden in Hochdeutsch und auch in der Schule mehr Wert auf Hochdeutsch gelegt werden sollte. Vor allem in Referaten und dass auch dementsprechend Noten deswegen nach unten korrigiert werden. Es kann ja z.B. nicht sein, dass man in gewissen Berufen seinen Dialekt spricht. z.B. in Zügen oder aber auch im Flugzeug zum Beispiel. In diesem Zusammenhang sag ich nur: "Sänk ju vor träweling wiz Deutsche Bahn!" Grauenhaft... Aber gut, das liegt ja eigentlich am Englisch...
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 31
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Di 16 Dez, 2008 23:39

Ja die sprüche auf english in der Bahn sind echt zum schießen! Ich hatte da mal nen besoffenen Zugführer im nachtzug...toll ! :D

Jaja die Pfälzer und die Saarländer, wie war das noch: Wo liegt die Grenze zwischen genie und Wahnsinn?

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Mi 17 Dez, 2008 07:35

Hatte das gestern schon gelesen aber keine Lust auf eine Antwort gehabt. ;)

Ich bin so ein Zwischending, was Dialekt sprechen angeht. Aufgewachsen bin ich mit Plattdeutsch, kann es verstehen und lesen, aber nicht sprechen. :lol: Da gibt es ja auch noch die Unterschiede im Plattdeutschen, tiefes Platt (viel vom englischen beeinflusst) oder das leichte Platt.
Ein Satz, der als großer Aufkleber in meiner Schule hing, war: "Wi lest ok op platt!"
Was soviel heisst, wie: Wir lesen auch auf platt! :lol: Es gab einen jährlichen plattdeutschen Vorlesewetbewerb.

Es stört mich bei den meisten Dialekten auch nicht wirklich, wenn ich ihn höre.. allerdings sind viele Dialekte höchst unerotisch. Ich war mal mit einem Sachsen zusammen, das kann schon grausam sein, wenn man "zugange" ist *hust* Klingt nicht wirklich romantisch. ;)
Oder das Kölsche ist auch nicht wirklich ansprechend. Aber ich finde es auch schön, das es soetwas gibt.
In Schulen sollten Dialekte gefördert werden, einfach, damit sie nicht aussterben. Im Berufsleben sollte es aber nicht sein. Auch Politiker oder andere Menschen in der öffentlichkeit sollten das vermeiden, einfach, damit man sie auch versteht.
Bild

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » Mi 17 Dez, 2008 11:19

ich glaube ich würde verstanden werden, wenn auch nicht immer

persönlich gefällt mir der mühlvirtler dialekt am aller besten und finde sie auch nicht störend...bis auf diesen speziellen der in wien gebraucht wird
der is...ur lästig

bei uns in der schule reden wir meist so einen misch aus öberösterreichisch und hochdeutsch da es dann doch komich ist wenn man zu nem lehrer geht und sagt: he i i hob de hausübung ned tschekt....eher so: es duat mir leid, ich hab de hü nicht begriffen...is nit viel andas aba doch^^

auch mag ich das hochdeutsch nicht soo gerne...keine ahnung warum^^
is wohl auch weil es für mich die 4 "fremdsprache" nebn latein, englisch & spanisch ist^^
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

~Alice~
Nachrichtenbote
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 15.10.2008
Beiträge: 8057
Wohnort: Im Garten Eden

Beitragvon ~Alice~ » Mi 17 Dez, 2008 16:18

ich finde, wenn man wirklich irgendwo ne rede hällt sollte man schon darauf achten, dass man ein angemessenes deutsch benutzt, aber sonst finde ich es nicht so schlimm^^
Bild
Live. Love. Laugh.

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1920
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Mi 17 Dez, 2008 21:18

@Grünauge:

Das mit dem Dialekt annehmen stimmt wirklich, das hab ich auch schon gemerkt... Wenn ich irgendwo hinkomme und ein paar Tage dort bin denke ich manchmal schon in Dialekt, das ist echt lustig, vor allem wenn ich dann heimkomme... *gg*
Und ich denke auch, dass ich beispielsweise mit meinen Großeltern ganz anders rede, als sonst so...
Aber irgendwie finde ich es ja auch ganz lustig mit den Dialekten...

@Serena: Dialekt in der Schule zu fördern finde ich wirklich total fehl am Platz, denn solche Kinder haben es dann später im Berufsleben schwer Hochdeutsch zu reden, denke ich mal...
Ich habe selbst bei mir bemerkt, dass ich ab und an mal ein paar Worte in Referaten auf pfälzisch gesagt habe und das passte mir eigentlich gar nicht, selbst wenn ich dafür keine Abzüge oder sonstwas bekommen habe...
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"