Eine Umfrage: Machen Kleider Leute?

Machen Kleider Leute?

Ja, natürlich
46
52%
Nein, es kommt nicht auf die Kleidung an!
17
19%
es ist eigentlich egal, was jemand an hat, nur er sollte nicht so abgerissen aussehen
25
28%
 
Abstimmungen insgesamt : 88

tomyboy 20
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 25
Registriert: 18.07.2007
Beiträge: 62
Wohnort: Essen

Eine Umfrage: Machen Kleider Leute?

Beitragvon tomyboy 20 » Mi 12 Dez, 2007 16:31

Ich wollt mal eure Meinung dazu höhren!
die letzde umfrage ist etwas misslungen :)
have fun
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mi 12 Dez, 2007 16:32

Aha, wie genau meinst du das? Das jeder ist wonach er ausschaut, oder das man Leute mit einem uneigenen Kleidungsstiel täuschen kann???

tomyboy 20
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 25
Registriert: 18.07.2007
Beiträge: 62
Wohnort: Essen

Beitragvon tomyboy 20 » Mi 12 Dez, 2007 16:34

nein, mehr wie jemand in den kleiern rüber kommt....
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Mila Malfoy
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 07.06.2006
Beiträge: 2201
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Mila Malfoy » Mi 12 Dez, 2007 17:15

Ich würde sagen, wenn man sich eine Person mit gewissem Kleidungsstil einprägt, sie einfach so kennt, dann ja!
Würde diese Person jetzt bspw. einen absolut anderen Stil haben als vorher, würde es unpassend aussehen. Dann würde ich sagen "Die Kleider passen nicht zur Person", aber nicht "Die Person ist nicht mehr dieselbe."

Also ist irgendwie so ne Gegenseitigkeitsgeschichte... :? Schwer zu erklären.. Kleider machen schon Leute, aber Leute machen auch irgendwie Kleider... >.<

Und diese Sache mit Charakter einer Person entsprechend ihren Klamotten...Naja, da kann man es so und so sehen, oft werden meine Vermutungen bestätigt wenn ich Leute näher kennen lerne, bei denen ich mir beim ersten Anblick was bestimmtes gedacht hatte...
Zuletzt geändert von Mila Malfoy am Mi 12 Dez, 2007 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

**Mitglied im Club der Verträumten 2007**
+*+ stolzes Anti-Döner-Front-Mitglied +*+
~Kombi by Winky~

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mi 12 Dez, 2007 17:15

Ganz im ernst es ist zwar so das viele Leute das denken würden, das halte ich aber nicht umbedingt für positiv im gegenteil...die leute sidn so konservati und festgefaren: Nur an dem an dem ne kravatte dranklebt ist auf seriösität im kopf...:MÜLL! Inm gegenteil sind Kravatten im Heutigen Zeitalter nicht vielmehr das aushängeschild der scheinseriösität und korruption? Ich weis ja nicht, aber mir ist tendentiell ein auf dem Bodengebliebener Mensch lieber, also so ein Anzugträger die sind imer so zugeknöpft... :-?

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mi 12 Dez, 2007 17:40

Nachtfalke hat geschrieben:
Harrik hat geschrieben:Inm gegenteil sind Kravatten im Heutigen Zeitalter nicht vielmehr das aushängeschild der scheinseriösität und korruption?


Wo bekommst Du nur immer diesen Kram her??? Unfassbar!


Nun, jedenfalls seid ihr beide euch in dem Punkt einig, daß die Kleidung etwas über die Person aussagt, oder zumindest das erste Urteil prägt, das ihr von einem Menschen gewinnt.
Denn wenngleich eine Krawatte zu einem Verkaufsgespräch dazugehören mag, so ist dies doch eher die falsche Wahl, wenn man sich erstmals mit Harrik trifft und auf ihn einen günstigen Eindruck machen möchte.

Insofern: Natürlich machen Kleider Leute.
Da wir (bis zu einer gewissen Grenze) selbst die Wahl haben, was wir anziehen und wie wir uns kleiden, sind Kleider auch immer Ausdruck der Persönlichkeit.
Die Grenzen, die ich ansprach, sind hier zum einen finanzieller Art (selbst wenn ich es tragen wollte, könnte ich mir kein Chanel-Kleid leisten), zum anderen natürlich durch die Zwänge des jeweiligen Anlasses bestimmt, denn gerade in der Berufswelt muß man sich eben immer noch an mancherlei Konvention halten, um ernst genommen zu werden - auch wenn selbst hier langsam die Umstände etwas aufbrechen zugunsten von mehr Freiheit bei der Kleiderwahl.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mi 12 Dez, 2007 17:46

Nachtfalke hat geschrieben:
Harrik hat geschrieben:Inm gegenteil sind Kravatten im Heutigen Zeitalter nicht vielmehr das aushängeschild der scheinseriösität und korruption?


Wo bekommst Du nur immer diesen Kram her??? Unfassbar!

Ach auf den kram komme ich ganz Subjektiv, obgleich mein eigener Vater Anwalt ist und daher von berufswegen des öfteren mit Kravatte und sogar Robe rumläuft empfinde ich es so, das die Typischen "Anzugträger" allesamt kapitallkorrupiert sind. Du magst das ja anders sehen, aber das ist meine empfindung, natürlich macht die Kravatte nicht den Menschen Koruppt, aber andersrum wird ein schuh draus der Korrupte Manager, der seine Mitarbeiter oder viel mehr angestellten ausbäuted (nicht nur er) schmückzt sich mit einer Kravatt als ausdruck seiner seriösen art viel Geld zu scheffeln....

tomyboy 20
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 25
Registriert: 18.07.2007
Beiträge: 62
Wohnort: Essen

Beitragvon tomyboy 20 » Mi 12 Dez, 2007 19:18

Fett ich hab mal n gutes thema aufgemacht?????
*stolz sei!*
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mi 12 Dez, 2007 19:20

Und? Hast du auch eine Meinung zu deinem Thema, tomyboy?

Oder wolltest du einfach einen erfolgreichen Thread aufmachen?

tomyboy 20
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 25
Registriert: 18.07.2007
Beiträge: 62
Wohnort: Essen

Beitragvon tomyboy 20 » Mi 12 Dez, 2007 19:20

aber @Luna würdest du dich von einem im ka. Müllmann outfit bedienen lassen?
da fällt mir ein bei uns verkaufen opdachlose opdachlosen zeitungen die kaufen die laute auch....
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

tomyboy 20
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 25
Registriert: 18.07.2007
Beiträge: 62
Wohnort: Essen

Beitragvon tomyboy 20 » Mi 12 Dez, 2007 19:26

Antike Runen ja ich hab auch ne meinung und wollte mal n erfolreiches dinngs aufmachen ^^
ja ich finde mann sollte einiegermaßen gekleidet seien :)
Tipp- und Rechtschreibfehler sind absichtlich eingebaut und dienen der Belustigung des Lesers.

Wurmschwanz
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 31.12.2005
Beiträge: 1925

Beitragvon Wurmschwanz » Mi 12 Dez, 2007 21:13

Also ich finde Kleidung schon ganz wichtig.

Immerhin identifiziert man sich ja auch durch seine Kleidung.
Ich würde zum Beispiel niemals in Stilettos, Rosa und Goldenen Glitzer Gürteln und Pinken Pullis oder sowas rumrennen.
Genau so wenig würde ich irgendein Kleid im gothic Stil tragen (steht mir außerdem nicht :lol: ) oder in jogginghose oder hose in die socken gestopft rumrennen.

Das wäre halt nicht ich.


Also habe ich mal Ja angeklickt.


Dennoch finde ich es nicht richtig, dass viele Leute, wie beispielsweise eine ziemlich gute freundin von mir, ausgestoßen werden, nur weil sie sich keine neuen Klamotten leisten können.
Gibt ja leider viele Leute, die denken nur Menschen mit teurer und neuer Kleidung wären nette Menschen, und etwas ärmere nicht.
Dabei ist es oft anders rum.. denn Leute die nur SO Oberflächlich denken was Klamotten angeht sind die "schlechten" Menschen, und nicht anders herum. (das heisst jetzt nicht, dass ich sowas verallgemeinere.. nciht dass es zu Missverständnissen kommt ;) )

If you don't live for something you will die for nothing...

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mi 12 Dez, 2007 21:16

Ihr habt ja schon recht, das Kleider in unserer Geselschft einiges hermachen...aber wenn man fragt: findet ihr das gut würde ich nein sagen...das Forum hier zeigt doch wunderbar: man sollte nicht nach äuserlichkeiten gehen! Wir sehen usn her nichteinmal und verstehen uns evtl. besser als wir würden wenn wir so nebeneinadnersizen würden(ohne uns vorher zu kennen) Hier rede ich mit menschen die sonst vieleicht nie ein wort mit mir wechseln würden...das äusere kann trügerisch sein!

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 30
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16724
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mi 12 Dez, 2007 21:48

PadmeAmidala hat geschrieben:Da hast du recht, Harrik, im Forum spielt die Kleidung in der Tat keine Rolle. Doch im "wahren" Leben herrschen eben andere Regeln als hier und da zählen nun eben auch die Äußerlichkeiten.


Noch Padme, aber im 21 Jahundert deuted sich ja leider der kippunkt zwischen virtualität und wirklichkeit schon deutlich an....Fasbinder....matrix all daswird imer warscheinlicher....

Halbdementorin
Weißer Magier
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 7877
Wohnort: Köln

Beitragvon Halbdementorin » Mi 12 Dez, 2007 22:25

^kleider machen nur in dem punkt leute, das eben einige die kleidung wählen, mit denen sie ihre gesinnung und einstellung nach aussen tragen.
aber ansonsten eher nicht.
wie schon erwähnt wurde, muss niemand, der schäbige kleidung etc trägt, einen schlechten charakter haben.
und selbst im beruf. man erhält vieklleicht einen besseren eindruck von der person. allerdings ist dieser nur sehr oberflächig und muss nicht unbedingt etwas über den charakter aussagen.und solche vergleiche wie den eben gennannten verkäufer im müllmannkostüm finde ich blödsinnig.
wie schn gesag, erhält man durch die kleidung nur einen besseren eindruck, aber keinen einblick in die person. im verkauf ist es halt wichtig, sauber zu erscheinen und keine extremkleidung zu tragen, wie man sie teils in der gothic und punkszene findet. ist halt so, das sich die meisten menschen stark vom äusseren beeinflussen lassen.. ansonsten wären solche kleiderregelungen wohl sinnlos...
naja.
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Bild