Moderator: Weltenrichter

Zuletzt gesehene Filme - Mit Bewertung!

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Mi 25 Aug, 2010 15:43

gelöscht.. weil.. falsch zitiert -.-
Zuletzt geändert von Wuschl am Sa 23 Okt, 2010 20:27, insgesamt 2-mal geändert.
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Asyra
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 23
Registriert: 05.08.2009
Beiträge: 1129
Wohnort: Xanten

Beitragvon Asyra » Mi 25 Aug, 2010 16:37

Toystory 3


Handlung:
die spielsachen werden von andy verschenkt, was aber erst ein missverständnis ist.
so kommen sie zu einer kita, wo ein selbstsüchtiger teddy herrscht...
die freunde müssen sch befreien.


Bewertung:

das 3d ist gelungen und die story war sehr schön ;)
die alten spielsachen auf der suche nach ihrem zuhause, dass sie am ende erkennen ;)


Fazit:


ein MUSS für alle, die toystory schon gesehen haben...
es ist kein absoluter kinderfilm und er ist sehr amüsant :D
die story ist keiesfalls schlechter geworden und toy story 3 hat nicht wie andere filmfortsetzungen an niveau verloren ;)


Volle und verdiente 10/10 punkten ;)
Casper - Auf und davon
Und heute bin ich aufgewacht, Augen auf gemacht, Sonnenstraheln im Gesicht, halte die Welt an und bin
Auf und davon

Nyala
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 24
Registriert: 15.08.2009
Beiträge: 8330
Wohnort: Rostock

Beitragvon Nyala » Mi 25 Aug, 2010 17:01

Ich hab den zwar schon letzten Donnerstag gesehen, war bisher aber zu faul, was dazu zu schreiben :lol:

Die Legende von Aang (3D)

Bild

Story
In einer Welt, in der die Kontrolle über die Elemente nur wenigen Auserwählten möglich ist, führt der Fürst des Feuers Krieg gegen die friedlichen Nationen des Wassers, der Luft und der Erde. Bis der junge Aang, der das Potenzial hat, alle Elemente zu beherrschen, nach 100-jähriger Abwesenheit zurückkehrt und den Kräften des Feuers Einhalt gebietet. Mit seinen Freunden Katara und Sokka bringt er die Hoffnung in eine spirituelle Welt zurück, die sich gegen die Diktatur der Feuernation kämpferisch zu wehren beginnt.

Quelle

Bewertung
Also wie manche vielleicht wissen, basiert der Film auf der Serie "Avatar - Der Herr der Elemente". Zumindest soll man das glauben, wenn man den Titel hört.^^ Einige wichtige Punkte wurden direkt so übernommen, doch im Grunde hat der Film zwischendurch auch seine eigene Story. Manche Dinge, die eigentlich für später (es müsste davon ja eigentlich noch zwei Teile geben) gebraucht werden, wurden leider ganz ausgelassen. Trotzdem fand ich die Story ziemlich gut (wäre ja auch zu langweilig, wenn sie alles genau übernehmen) und außerdem waren die Effekte einfach genial - es sah wirklich unglaublich realistisch aus! Und auch die Schauspieler haben ihren Job gut getan, obwohl der Anblick von Sokka (Jackson Rathbone) und Suko (Dev Patel) wirklich gewöhnungsbedürftig war. :lol:
Was nur wirklich nicht nötig gewesen wäre, waren die 3D-Effekte. Direkt am Anfang bekam man von der Leinwand anscheinend zwar noch etwas Wasser ins Gesicht, doch später gab es kaum noch 3D (beim Abnehmen der Brille sah man kaum einen Unterschied) und die Brille war einfach lästig (gerutscht, Abdrücke, etc.)

Fazit
Trotz der leicht abgewandelten Handlung fand ich den Film trotzdem gut.^^ Immerhin hat man nicht zu viel geändert und die Änderungen sind manchmal auch ziemlich angebracht gewesen. Es ist wahrscheinlich Geschmackssache, aber ich gebe dem Film 9/10 Punkten.

Patrick_Delacoure
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 25
Registriert: 18.01.2009
Beiträge: 309
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon Patrick_Delacoure » Do 26 Aug, 2010 14:08

Ich hab zuletzt SALT gesehen.

Inhalt:
Zu Beginn ihrer Karriere legte CIA-Agentin Evelyn Salt (ANGELINA JOLIE) einen Eid auf ihre Ehre und ihr Vaterland ab. Als Salt jedoch von einem Überläufer beschuldigt wird, eine russische Schläferin zu sein, muss sie fliehen. Um einer Verhaftung zu entgehen, das Leben ihres Mannes zu schützen und dabei ihren Kollegen von der CIA immer einen Schritt voraus zu sein, muss Salt sich voll und ganz auf ihre Fähigkeiten und ihre jahrelange Erfahrung als verdeckte Ermittlerin verlassen.

Fazit:
ich fand ihn sehr gut,sehr actionreich....
und am Ende wird einem alles "klar" über die gelungene Story
Bild

It'll never ends <3

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Fr 27 Aug, 2010 12:25

Willkommen bei den Sch'tis

Bild

H A N D L U N G
Der Postbeamte und Südfranzose Philippe Abrams (Kad Merad) wird unfreiwillig versetzt - zu den Sch’tis, wie die Nordlichter wegen ihres Dialekts genannt werden. Zwei Welten prallen aufeinander! Schnell merkt Philippe, dass er den Sch´ti-Dialekt zwar nicht versteht, die Menschen aber unwahrscheinlich herzlich sind. Allen voran der Postbote Antoine (Dany Boon), der bald sein bester Freund wird. Dazu bereitet ihm seine Frau Julie (Zoé Félix) an den freien Wochenenden im Süden den Himmel auf Erden, und er ist im angeblich barbarischen Norden so glücklich wie noch nie.

Alles läuft bestens - bis Julie eines Tages beschließt, Philippe vor Ort beizustehen. Der sieht sich nun gezwungen, Antoine und dem Rest seiner Mitarbeiter zu gestehen, dass er sie seiner Frau als unzivilisierte Horde beschrieben hat. Er muss sich schnell etwas einfallen lassen!

B E W E R T U N G
Nach langem quängeln meines Vaters wie toll der Film doch sei und das ich ihn doch endlich mal anschauen soll. Habe ich das natürlich mal gemacht und was kann ich dazu nur sagen? Ein verdammt herrlicher Film. Ein wirklich schöner Familienfilm den ich einfach nur empfehlen kann. Die Geschichte ist wirklich sehr schön gemacht und wer einmal das Sch'tis hört, der möchte am liebsten diese ulkige Sprache auch können. In dem Film kann man wirklich super lachen egal ob groß oder klein. Und glaubt mir einmal den Film geschaut werdet ihr genau so sprechen wie die da oben. Das lustige oder interessante dabei ist, das die in Wirklichkeit wirklich so reden. Aber egal, die Story ist super, die Schauspieler glänzen in ihrer Bracht und für Witz ist auch gesorgt.

F A Z I T
Ein schöner Familienfilm, mit Herz und Witz. Unbedingt anschauen man wird nicht enttäuscht!

10/10 Punkten
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Sa 28 Aug, 2010 13:12

WuSchl hat geschrieben:
B E W E R T U N G
Nach langem quängeln meines Vaters wie toll der Film doch sei und das ich ihn doch endlich mal anschauen soll. Habe ich das natürlich mal gemacht und was kann ich dazu nur sagen? Ein verdammt herrlicher Film. Ein wirklich schöner Familienfilm den ich einfach nur empfehlen kann. Die Geschichte ist wirklich sehr schön gemacht und wer einmal das Sch'tis hört, der möchte am liebsten diese ulkige Sprache auch können. In dem Film kann man wirklich super lachen egal ob groß oder klein. Und glaubt mir einmal den Film geschaut werdet ihr genau so sprechen wie die da oben. Das lustige oder interessante dabei ist, das die in Wirklichkeit wirklich so reden. Aber egal, die Story ist super, die Schauspieler glänzen in ihrer Bracht und für Witz ist auch gesorgt.

F A Z I T
Ein schöner Familienfilm, mit Herz und Witz. Unbedingt anschauen man wird nicht enttäuscht!

10/10 Punkten


Ich kann deine Bewertung nicht unterstützen.
Ich finde diesen Film lahm, der Versuch den eigenwilligen Französischen Dialekt auf deutsch zu übertragen ist billig.
Dagegen ist das Französiche Original besser.

Ich würd dem Film 3/10 Punkte geben
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Mo 30 Aug, 2010 19:11

Tja jedem seine Meinung, ich find den Film gut so wie er ist.
Da brauchst du meinen Text nicht extra in dreifacher Vergrößerung zu zitieren :roll:
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

Aleyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 24
Registriert: 20.09.2008
Beiträge: 2537
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Aleyn » Mi 01 Sep, 2010 22:03

Und ich stimme WuSchl zu. ^^
10 Punkte passt perfekt. Nicht war, meine lieben Zipfel? ^^^ (So war das doch, oder?) ^^
Manchmal muss man Fehler machen, um etwas richtig zu machen.

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Sa 04 Sep, 2010 17:22

Ja so war das...

Ich sagte ja die deutsche Übersetzung is ungelungen.

Die FDeutsche version bekam von mir 3 Punkte
Die Französische 10.
Mit deutschen Untertiteln
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!

Dáirine
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.12.2005
Beiträge: 8559
Wohnort: Graz

Beitragvon Dáirine » Sa 04 Sep, 2010 18:47

Kirschblüten - Hanami

Bild

Inhalt
Rudi Angermeier leitet beim Landratsamt in Weilheim die Abteilung Abfallbeseitigung. Ganz im Gegensatz zu seiner Frau Trudi schätzt er geordnete, immer gleiche Abläufe. Das schon etwas ältere Ehepaar wohnt in einem Bauernhaus in Schongau. Zwei ihrer erwachsenen Kinder leben in Berlin, und Karl, der jüngste Sohn, zog vor fünf Jahren nach Tokio.
Die Routine wird jäh durchbrochen, als Trudi von den Ärzten erfährt, dass Rudi unheilbar an Krebs erkrankt ist und nicht mehr lange leben wird. Sie bringt es nicht übers Herz, es ihm zu sagen, überredet ihn aber, die Kinder und Enkel in Berlin zu besuchen. Es werde seine letzte Reise sein, meint sie.
Rudi und Trudi merken rasch, dass keines der Kinder Zeit für sie hat. Deshalb überredet Trudi ihren Mann, noch für ein paar Tage an die Ostsee zu fahren.
Dort stirbt Trudi.
Allein kehrt Rudi nach Schongau zurück. Über den unerwarteten Tod seiner Frau kommt er nicht hinweg.
Von Franzi erfährt Rudi, dass seine Frau ihm zuliebe ihre Sehnsüchte unterdrückte. Sie träumte davon, nach Tokio zu reisen. Rudi löst seine Konten auf und nimmt das Geld in Bar mit nach Japan.
Weil sein Sohn Karl viel zu tun hat und sich deshalb nicht um ihn kümmern kann, streift Rudi auf eigene Faust herum. Dabei trägt er unter dem Mantel einen Rock und eine Strickjacke seiner verstorbenen Frau, und sobald er etwas Schönes sieht, öffnet er den Mantel, damit das Bild auf Trudis Sachen wirken kann, so auch, als er die Kirschblüten bewundert, die Trudi so gern gesehen hätte.
Im Park begegnet Rudi der obdachlosen achtzehnjährigen Butoh-Tänzerin Yu.
Nachdem sie ihn mit ihrer Kunst vertraut gemacht hat, reist er mit ihr zum Fuji. Der Berg ist wolkenverhangen und nicht zu sehen. In einem Hotelzimmer warten sie tagelang auf schöneres Wetter. Als Rudi zu fiebern beginnt, pflegt ihn Yu.
In der Nacht schaut Rudi aus dem Fenster. Der Himmel ist klar, und der Fuji deutlich zu sehen. Rudi zieht den Kimono seiner Frau an und schminkt sich das Gesicht, bis er so aussieht wie Trudi, die sich einmal als Butho-Tänzerin photographieren ließ. Dann schleicht er sich unbemerkt aus dem Hotel und geht hinunter zum See, in dem sich der Berg spiegelt. Am Ufer tanzt er, wie er es von Yu gelernt hat und glaubt schließlich, dabei Trudi in den Armen zu halten.
Am Morgen sucht Yu nach ihm. Rudi liegt tot am Seeufer.
In Rudis Sachen findet Yu ein Kuvert mit der Aufschrift: "For You, Yu."
Darin ist Rudis ganzes Geld.
Zurück in Deutschland wundern sich die Kinder über das eigenartige Ableben ihres Vaters. Die Freundin der Tochter meint nurmehr: "Vielleicht war er am Ende glücklich."

Meine Meinung:
Ein wunderbarer und berührender Film. Man kann sich sehr gut in Rudi hineinfühlen, vorallem als er in Tokio ankommt. Man kann weinen (viiiiiel) und auch manchmal lachen.
Ich gebe diesem Film:

9/10 Punkten er zieht sich ein bisserl in der mitte^^
Then of thy beauty do I question make,
That thou among the wastes of time must go,
Since sweets and beauties do themselves forsake
And die as fast as they see others grow;

Aleyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 24
Registriert: 20.09.2008
Beiträge: 2537
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Aleyn » Sa 04 Sep, 2010 23:11

Bild


Handlung by wikipedia
Die auf historischen Gegebenheiten basierende Geschichte eines militärischen Widerstands erzählt den gescheiterten Versuch, Adolf Hitler, den Führer des nationalsozialistischen Deutschlands zu töten und einen Staatsstreich durchzuführen.
Der Film zeigt die Entwicklung des Wehrmachtsoffiziers Claus Schenk Graf von Stauffenberg und anderer Mitverschwörer gegen Adolf Hitler, vom Frontsoldaten in Afrika bis zu seiner Exekution nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944. Dabei werden sowohl die Beweggründe der großen Teils aus dem Offizierskorps stammenden Verschwörer aufgezeigt, wie auch die Schwierigkeiten der praktischen Umsetzung des geplanten Attentats und der nachfolgenden „Operation Walküre“.
Am Ende des Films sind folgende Zeilen zu lesen: „Das Attentat vom 20. Juli war das letzte von 15 bekannt gewordenen Anschlägen mit dem Ziel, Adolf Hitler zu töten. […] Neun Monate später, im umkämpften Berlin, beging Hitler Selbstmord. […] Nina von Stauffenberg und ihre Kinder überlebten den Krieg. Sie starb am 2. April 2006.“ Dann werden die Zeilen gezeigt, die als Inschrift des Ehrenmals an der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin zu lesen sind: „Ihr trugt die Schande nicht, Ihr wehrtet Euch, Ihr gabt das große ewig wache Zeichen der Umkehr, opfernd Euer heißes Leben für Freiheit, Recht und Ehre.“



Bewertung
Ich bin ein geschichtsbegeisterter Mensch und habe schon einige Filme zur Geschichte gesehen, doch dieser Film schlägt alles bei weitem. Nicht nur, dass dies keine Fiktion ist, sondern echt geschehen ist, sondern auch, weil dieser Film nicht nur uns Deutschen zeigt, dass es in Nazideutschland auch friedliche Menschen gibt. Dieser Film zeigt eine andere Seite Deutschlands und spiegelt die geschichtlichen Fakten sehr gut wieder.
Dieser Film lohnt sich gekauft zu werden und ich rate wirklich jedem, der sich mit dem zweiten Weltkrieg befassen möchte, diesen Film zu sehen. Ein wirklich ernster Film, der in meinen Augen jedoch auch traurig ist, da die Operation Walküre gescheitert ist.


10/10 Punkten!
Manchmal muss man Fehler machen, um etwas richtig zu machen.

AshlynSylwina

Beitragvon AshlynSylwina » Fr 17 Sep, 2010 23:56

Mitten ins Herz - Ein Song für dich mit Hugh Grant und Drew Barrimore.

Also ich kannte den Film natürlich schon (hab ihn schließlich auf DVD und schon öfter geguckt) und ich liebe diesen Film.

Gründe:

1. Zwei meiner Lieblingsschauspieler spielen da mit (die oben genannten)
2. Die Musik ist so toll (besonders liebe ich Way back into love)
3. das Wichtigste: Die ganze Handlung ist toll, witzig und romantisch.

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13596
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Do 23 Sep, 2010 03:01

Inception

Bild

Regie:
Christopher Nolan (The Prestige, Batman the Dark Knight)

Besetzung:
Leonardo DiCaprio, Joseph Gordon-Levitt, Ellen Page

Filmmusik:
Hans Zimmer (!!!)

Inhalt:

Trailer: http://www.moviepilot.de/movies/inception/trailers

Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) ist ein begnadeter Dieb, der absolut beste auf dem Gebiet der Extraktion, einer kunstvollen und gefährlichen Form des Diebstahls: Cobb stiehlt wertvolle Geheimnisse aus den Tiefen des Unterbewusstseins, wenn der Verstand am verwundbarsten ist – während der Traumphase. Dank seiner seltenen Begabung ist Cobb in der heimtückischen, neuen Welt der Industriespionage heiß begehrt. Doch diese Existenz hat auch ihre Schattenseiten: er wird auf der ganzen Welt gesucht und hat alles verloren, was er liebte.

Eines Tages bietet sich ihm die Chance zur Rettung: Ein letzter Auftrag könnte ihm zu seinem alten Leben zurück verhelfen, aber nur, wenn ihm das absolut Unmögliche gelingt: die so genannte Inception. Statt eines perfekt ausgeführten Diebstahls müssen Cobb und sein Spezialistenteam das genaue Gegenteil vollführen. Ihr Auftrag lautet nicht, eine Idee zu stehlen, sondern eine einzupflanzen. Sollte ihnen das gelingen, wäre es das perfekte Verbrechen.

Doch kein noch so ausgetüftelter Plan oder geballtes Fachwissen bereitet das Team auf diesen brandgefährlichen Feind vor, der jeden ihrer Schritte vorauszuahnen scheint. Ein Gegner, den nur Cobb hat kommen sehen.

Persönliche Meinung:
Ich habe den Film heute im Kino geschaut, nachdem ich einen tollen Trailer angeschaut hatte und die Filmkritiken gelesen habe. Ich muss sagen, es ist warscheinlich der beste Psycho-Action-Thriller des Jahres, ein Must-Seen für alle Filmfans!
Die Effekte sind unglaublich, die Story intelligent und unberechenbar, etwas ähnliches habe ich nur in dem Film "Vanilla Sky" gesehen aber das hier ist trotzdem nochmal was anderes. Echt brilliant gemacht. Also Leute, nachdem ich aus dem Kino ging, war ich wie benebelt und habe echt ein paar Minuten gebraucht, um zu beweisen, dass ich mich in der Realität befinde. Also, wer gerne Filme schaut, sollte den unbedingt gesehen haben!

Punkte: 10/10
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Asyra
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 23
Registriert: 05.08.2009
Beiträge: 1129
Wohnort: Xanten

Beitragvon Asyra » So 17 Okt, 2010 14:38

Beilight bis zum abendbrot

Inhalt:
Becca ist ein Mädchen wie Du und ich: Ihr Vater ist der große Kontrollfreak, der in seiner Teenie-Tochter immer noch das hilflose Mädchen sieht. Aber nicht nur Daddy macht Becca das (Über)Leben schwer. Sie ist hin und her gerissen zwischen dem geheimnisvollen, seltsam blassen Edward mit dem eigenartigen Zahnstand und Jacob, dem ewigen Sunnyboy mit dem Kleiner-Bruder-Image.

Letztendlich muss Becca sich entscheiden, wem ihr Herz gehören soll. Und dabei sollte sie aufpassen, dass ihr diese Entscheidung nicht von Edwards hungrigen Vampirfreunden - die große Ähnlichkeit mit den Black Eyed Peas haben - abgenommen wird. Ob ihr Alice, Buffy oder Gossip Girl eine große Hilfe sein können? Zielstrebig steuert Becca dem Höhepunkt ihres kurzen Lebens zu: dem großen Abschlussball, der zum Showdown zwischen ihr und Lady Gaga wird. Klingt gaga? Ist es auch.

Persönliche Meinung:
ich bin nicht der typ Mensch, der bei kinofilmen lacht...Eigendlich hab ich im kino nur eimal gelacht ;)
aber bei Beilight lag ich fast auf dem boden vor lachen...
ich muss zugeben...Es waren auch SEEEEEEEEEEEEEEEEEEHR flache witze dabei.
aber die sind nicht zu vermeiden ;)
ich kannte nichts über den film, aber ich hatte eine hohe erwartung, da der trailer so genial war....
Der Film hat mich nicht enttäuscht ;)
er war besser als alle anderen filme, die ich in den letzten 6 monaten sah ;)

90% aller Witzt sind EXTREM gut und der rest normal ;)
die story ist geil und ich kenne keine so gut gewordene parodie ;)

Verdiente 10/10 Punkte
Casper - Auf und davon
Und heute bin ich aufgewacht, Augen auf gemacht, Sonnenstraheln im Gesicht, halte die Welt an und bin
Auf und davon

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Sa 23 Okt, 2010 20:27

My Name is Kahn

Bild

H A N D L U N G
Rizvan Khan zieht nach dem Tod seiner Mutter von Indien nach San Francisco, wo bereits sein jüngerer Bruder lebt. Rizvan leidet am Asperger-Syndrom, einer leichten Form des Autismus. Er kann nicht lügen, nimmt alles wörtlich, versteht keine Ironie, kann seine Gefühle nicht zeigen und kann sich nicht in etwas, was andere denken oder meinen, hineinversetzen. Obwohl er darunter leidet und obwohl er Moslem ist, schafft Khan es, das Herz der alleinerziehenden Mutter Mandira, einer Hindu-Frau, zu erobern. Sie ziehen zusammen und bilden eine glückliche Familie, bis kurz darauf nach dem 11. September 2001 Mandiras kleiner Sohn durch einen rassistischen Übergriff ums Leben kommt. Mandira gibt Rizvan die Schuld, da ihr Sohn nach ihrer Heirat Rizvans Nachnamen Khan trug. Außer sich vor Trauer und Zorn, trennt sie sich von ihm. Als er fragt, wann er wiederkommen könne, meint sie, dass er ja dem US-Präsidenten sagen solle, dass er kein Terrorist sei. Daraufhin reist Rizvan auf den Spuren des Präsidenten durch Amerika, um ihm dies auszurichten. Als sein Geld aufgebraucht ist, führt er Reparaturen gegen Bezahlung aus.

Als Rizvan in der Menschenmenge auf die Rede des Präsidenten wartet und dort das Wort "Terrorist" verwendet, wird er verhaftet und verhört. Zwei indischstämmige Reporter werden auf sein Schicksal aufmerksam und berichten in einer Nachrichtensendung über ihn. Nach mehr als 15 Tagen wird er wieder freigelassen. Danach hört Rizvan zufällig, dass der Hurrikan Katrina Überschwemmungen und Schäden angerichtet hat, eilt dort hin und versucht, den Opfern des Hurrikans zu helfen. Als er in einer Moschee betet, versucht ein islamischen Prediger dort die Gläubigen gegen die übrigen Mitbürger aufzuhetzen. Rizvan ruft beim FBI an, das den Prediger später tatsächlich verhaftet.

Ein Anhänger des verhafteten Predigers sticht Rizvan aus Rache nieder. Er wird ins Krankenhaus gebracht und als er dort wieder zu sich kommt, sitzt Mandira neben seinem Bett.

Inzwischen haben Fernsehsender mehrfach über Rizvan berichtet, sodass sogar der Präsident auf ihn aufmerksam geworden ist und ihm eine kurze Audienz gewährt. Daraufhin sagt Rizvan "Mr. Präsident, mein Name ist Khan, und ich bin kein Terrorist".

B E W E R T U N G
Habe ihn gerade eben gesehen und meine Stimmung ist immer noch dementsprechend. Der Film ist überwältigend, ein Meisterwerk.
Und entspricht der reinsten Wahrheit, was leider ziemlich grausam ist.
Tja was soll ich noch sagen.. filmtechnisch. Shahrukh hat seine Rolle wieder mehr als perfekt gespielt. Er hat das Asperger-Syndrom gut spielen können, hätte ich echt nicht gedacht.
Und allgemein, der Film ist fesselnd. Und wenn jetzt wieder jeder denkt.."Oh ist ja nurn Bollywoodfilm" der hat sich aber ganz schön getäuscht. Klar es stammt aus der Filmindustrie Bollywood und es sind auch inidische Schauspieler, das hat aber noch lange nichts zusagen das sie nur singne und tanzen. Ganz im Gegenteil in dem Film gibt es vielleicht grad mal eine Tanzszene. Ansonsten Musik ist nromal in Filmen und hier auch weniger.
In dem Film wird verdeutlicht wie schlimm Rassismus sein kann und wie grausam dadurch Familien zerstört werden können!
Wie hieß der schöne Satz.... "Die Menschen unterscheiden sich nur zwischen 2 Arten, - den guten Menschen die gutes tun und den schlechten Menschen die schlechtes tun. Aber es ist egal woher sie kommen, den sie sind gleich und unterscheiden sich nur zwischen den zwei Dingen"
Also ich finde dne Film sehr zu empfehlen, auch wenn er ganz schön auf die Tränendrüsen drückt. Halt sehr emotional und ein Meisterwerk!

F A Z I T
Ein Film mit Top Schauspielern, einer ziemlich dramatischen Geschichte, sehr emotional und aufjeden Fall zu empfehlenn. Der Kauf für mich hat sich sehr gelohnt!

10/10 Punkten
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."