Farscape!

Snoopyfox
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 42
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 2013
Wohnort: St. Pölten

Farscape!

Beitragvon Snoopyfox » Mi 18 Jan, 2006 08:02

Hallo alle SciFic Fans da draussen!!!

Ihr liebt Star Trek, Stargate, Babylon 5 oder Andromeda?

Dann kennt ihr doch sicher die beste aller Serien??
Hier ein kurzer Überblick:

Farscape beginnt diesseits eines Wurmloches im Jahre 1998, und das Farscape Eins Experiment ist im vollen Gange. IASA Wissenschaftsastronaut John Crichton, ein Doktor der Physik, soll den ersten Prototyp eines neuen Raumgleiters fliegen, um ein Theorem, das er zusammen mit seinem Freund DK entwickelt hat, zu beweisen. Wenn dieses Experiment klappt, dann sind intergalaktische Reisen für die Menschheit möglich.

Leider wird er durch ein Wurmloch gezogen und findet sich inmitten einer Auseinandersetzung zwischen den Peacekeepern und einer Gruppe politischer Gefangenen wieder. Die Gefangenen können fliehen und sind nun auf Moya, ein bio-mechanisches Raumschiff, auch Leviathan genannt. Obwohl diese Leviathane eigentlich frei im Weltall leben, werden sie von den PKs eingefangen und versklavt, wird Moya zur freiwillig-unfreiwilligen Helfershelferin und macht sich mit ihrer neuen Crew auf, durch die unentdeckten Gebiete der Galaxis zu fliegen.

John kommt mit an Bord, nachdem er nur um Haaresbreite dem Tod von der Schippe gesprungen ist. Während sein Raumgleiter mit einem anderen Raumjet zusammen stiess, als er das Wurmloch verliess, hat er sich mit dem Peacekeeper Kapitän Crais einen Todfeind gemacht, denn der Pilot des Peacekeeper Jets war Crais' Bruder, Tauvo.

Was sich ein wenig nach Lexx - The Darkzone anhört entpuppt sich recht schnell in der ersten Folge als intelligente Was wäre, wenn ... Situation. Nicht die nicht-humanoiden Lebensformen sind die Aliens, sondern die Menschen (in diesem Fall John Crichton) selbst.
Aus der Ideenschmiede von Rockne S. O'Bannon, der schon Alien Nation und auf die Bildschirme gebracht hat, ist ihm zusammen mit Jim Henson und seinen Puppen und Puppeteers, auch mit Farscape wieder eine intelligente, einfallsreiche SF-Serie gelungen. Doch einer der Hauptgründe, warum die Serie in den USA so einen grossen Erfolg hat, ist einfach zu sagen - Australien. Denn die meisten Hauptdarsteller sind Australier und auch die Serie wird komplett dort gedreht.


Die Hauptdarsteller Ben Browder und Claudia Black sind auch mit vertreten in der neuesten Staffel von Stargate!!

Also her mit auch Fans^^
Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen

Kapitän und Hüter des Hufflepuff Quidditchteams
http://www.tagebuch-club.de/index.php - Snoopyfox
Ava made by Zangetsu!

Drizzt reborn
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 26.09.2005
Beiträge: 2241
Wohnort: Mithral Hall

Beitragvon Drizzt reborn » Mi 18 Jan, 2006 08:08

Hi Snoop, habs ja schon drüben im Oldie gesagt. Tolle Serie. Ich kann nicht sagen, dass ich sie regelmässig gesehen habe. Aus Zeitmangel eher sporadisch. Ich finde Star Trek Deep Space 9 immer noch besser, aber Farscape hat in Black und Bowder zwei klasse Darsteller und coole Ideen für die Episoden. Trotzd der Muppet-Figuren find ich es auch erwachsener als beispielsweise Andromeda.
Drow warrior? Do not be so quick to claim a title you cannot begin to understand!

Snoopyfox
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 42
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 2013
Wohnort: St. Pölten

Beitragvon Snoopyfox » Mi 18 Jan, 2006 08:29

:D Joah Drizzt, geb dir recht. Deep Space Nine ist auch eine absolute Ausnahmeserie!
Schon alleine die Entwicklung der Charas und die aufeinander bauende Storyline...herrlich^^

Aber das ist bei Farscape ähnlich, man muss alle Folgen gesehen haben, um den grossen Zusammenhang zu sehen^^
Vielleicht kommst du ja mal dazu, wenn SciFic vom Star Trek Tripp runter kommt und wieder andere Serien zeigt...

Bei Andromeda hat mich immer gestört, dass die Dialoge und der Szenenwechsel so schlecht waren...zumindest für mich...
Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen

Kapitän und Hüter des Hufflepuff Quidditchteams
http://www.tagebuch-club.de/index.php - Snoopyfox
Ava made by Zangetsu!

Drizzt reborn
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 26.09.2005
Beiträge: 2241
Wohnort: Mithral Hall

Beitragvon Drizzt reborn » Mi 18 Jan, 2006 08:33

Ja, Andromeda kommt mir zu künstlich rüber, wenn Du verstehst was ich meine. Farscape hat Charakter, die ich verstehe und nachvollziehen kann. Sie sind sowas wie "real". Und das ist auch bei Sci-Fi oberstes Gebot.
Drow warrior? Do not be so quick to claim a title you cannot begin to understand!

Snoopyfox
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 42
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 2013
Wohnort: St. Pölten

Beitragvon Snoopyfox » Mi 18 Jan, 2006 15:21

Wobei es ja leider nur wenige Serien gibt, die das auch einhalten und den Aliens nicht menschliche Moralvorstellungen aufdrücken, um irgendeine Botschaft rüberzubringen...

Ich bin ja gespannt ob die Serie irgendwann vortgesetzt wird...ganz ausgeschlossen ist es ja nicht...vielleicht kommst du dann ja zum gucken^^
Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen

Kapitän und Hüter des Hufflepuff Quidditchteams
http://www.tagebuch-club.de/index.php - Snoopyfox
Ava made by Zangetsu!