Aktuelle Themen

Darius EnEndilon
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 26.12.2005
Beiträge: 1074
Wohnort: Zürich Schweiz

Beitragvon Darius EnEndilon » Di 24 Jan, 2006 19:41

Gut? gut mit nuklearen waffen zu drohen?!
Nein. Gut ist das sicher nicht...das ist idiotisch...man zeigt das man genauso doof ist...
Ich habe mich zwar nicht vollständig damit befasst, aber ich dneke, schlau war solch eine aussage nicht...
Bild
It's the darkness I seek. And the shadows I burn.
Blood shall be spilled. In it I will walk.
The light must rise again.
I am your ending. I walk the path of inquisition.

stella
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 01.08.2005
Beiträge: 1938
Wohnort: @home

Beitragvon stella » Di 24 Jan, 2006 20:05

Ich hätte nicht gedacht, dass frankreich damit drohen wird, von amerika ja aber nicht von frankreich...und ich gebe darius recht, frankreich war in dieser hinsicht sehr dumm damit zu drohen...

@örsinn, finde ich echt gut das du diesen thread aufgemacht hast...
Bild

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Di 24 Jan, 2006 20:24

Hi alle, ein interessanter thread und ein guter Gedanke.

Wegen Frankreich, nun ich denke der Hauptfehler den Chirac da gemacht hat, ist zu unterschätzen was für Auswirkungen eine solche Drohung hat. Zumal sie ja bei weitem nicht so einfach durchzuführen ist, wie auszusprechen.
Ich möchte aber daran erinnern, dass Frankreich schon immer sehr stolz war eine Atommacht zu sein, und nicht zuletzt deshalb hat Chirac kurz nach seinem Amtsantritt auch neue Atomtest am anderen Ende der Welt angesetzt. Diese wurden übrigens auch (zum Teil) durchgeführt.

Generell ist meines erachtesn die Atomwaffe ein Instrument der willkürlichen Zerstörung und damit lediglich als Abschreckungsmittel geeignet, wobei das auch nur bedingt. Denn wenn angefangen wird auf einen Bombenanschlag bei dem 100 Menschen sterben mit einem Atmomschlag zu antworten, dann ist die Welt dem Untergang geweiht und das meine ich erst.

Die Atomwaffe ist ein antiquiertes aber immer noch brandgefährliches Relikt aus dem kalten Krieg, das so grobflächig zerstört, dass sie für keinerlei Einsätze geeignet ist. Damit zu drohen ist dementsprechend nutzloses nicht ernst zu nehmendes Säbelgerassel, und Wichtigtuerei. Denn auch die Mehrheit der Franzosen, da bin ich mir sicher würde einen solchen Einsatz nicht gutheißen oder tolerieren.

Die Geschichte hat aber gezeigt, dass eine Weltmacht auch wenn sie schon 'gewonnen' hat dieses Mittel immer noch unter dem Deckmantel der Verlustminimalisierung einsetzen kann.

Albus Dumbledore
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 29.07.2005
Beiträge: 191

Beitragvon Albus Dumbledore » Mi 25 Jan, 2006 00:00

Shere Kahn hat geschrieben:Hi alle, ein interessanter thread und ein guter Gedanke.

Wegen Frankreich, nun ich denke der Hauptfehler den Chirac da gemacht hat, ist zu unterschätzen was für Auswirkungen eine solche Drohung hat. Zumal sie ja bei weitem nicht so einfach durchzuführen ist, wie auszusprechen.
Ich möchte aber daran erinnern, dass Frankreich schon immer sehr stolz war eine Atommacht zu sein, und nicht zuletzt deshalb hat Chirac kurz nach seinem Amtsantritt auch neue Atomtest am anderen Ende der Welt angesetzt. Diese wurden übrigens auch (zum Teil) durchgeführt.


sind net die Franzosen jene, welche die wunderbaren Atoll inseln zu einem toten paradies gebombt haben? -.-


Generell ist meines erachtesn die Atomwaffe ein Instrument der willkürlichen Zerstörung und damit lediglich als Abschreckungsmittel geeignet, wobei das auch nur bedingt. Denn wenn angefangen wird auf einen Bombenanschlag bei dem 100 Menschen sterben mit einem Atmomschlag zu antworten, dann ist die Welt dem Untergang geweiht und das meine ich erst.


Die Welt ist so oder so dem untergang geweiht. Ob wir innerhlab der nöchsten paar jahre an Terroranschlägen, in ein paar jahrzehnten an einem Klimakollaps oder in an paar monaten an einer atombombe zu grunde gehen spielt im grunde genommen keine rolle mehr.
Am besten geniessen wir noch die paar schönen jahre welche wir zweifelsfrei noch geniessen werden dürfen.

Die Atomwaffe ist ein antiquiertes aber immer noch brandgefährliches Relikt aus dem kalten Krieg, das so grobflächig zerstört, dass sie für keinerlei Einsätze geeignet ist. Damit zu drohen ist dementsprechend nutzloses nicht ernst zu nehmendes Säbelgerassel, und Wichtigtuerei. Denn auch die Mehrheit der Franzosen, da bin ich mir sicher würde einen solchen Einsatz nicht gutheißen oder tolerieren.


Ich finde net das eine atombombe "grobflächig" zerstört... evt verstehen wir darunter etwas anderes, aber ich würde sagen, sie zerstört sehr feinflächig, da alles was in ihrer "nähe" ist kaputt geht... (ich hoffe du verstehst was ich meine)


Hmmm meine Meinung zur Drohung... Ich bin mir noch nicht schlüssig. Einerseids finde ich es richtig wenn ein präsident vor sein land steht und dem "Feind" mit der grössten Möglichen strafe droht, wenn er Frankreich unrechtmässigen schaden zufügt.
Wir müssen uns wegen dieser Atombombe sicherlich keine Sorgen machen. Wenn Chirac eine Bombe zündet, wird er schon schauen, dass er frankreich nicht mitversäucht und als nachbarland zu frankreich brauchen wir schweizer und ihr deutschen sicherlich nicht zu sorgen, das die atombombe für uns irgendwelche direkten schäden hätte.
Das grössere Problem wären wohl all diese Flüchtlinge, welche von der Verstrahlung davon laufen möchten.
In so eine falle würde ich mir wünschen, dass ich die dublin/schengen vorlage letztes jahr doch abgelehnt hätte ;(

Was mir an der Sache nicht so ganz passt, ist die Tatsache das Chirac nun seinen grössten Trumpf eigentlich schon auf den tisch gelegt hat. Falls die franzosen nun angegriffen werden und er keine atombombe zündet, lacht die ganze terrorwelt! "Wer viel droht wird unglaubwürdig" pflegen wir bei uns zu sagen.

Grundsätzlich möchte ich nochmals hervorheben, dass ich die drohung nicht als skandal oder etwas in der art anschaue, da ich bedeutend mehr angst habe, dass ich von einem terrorist getütet werde als das mich fiese gammastrahlen zum krüppel degradieren.

[Ich frage mich atmo nur gerade, was wohl J.M. le Pen gemacht hätte, wenn er die letzte wahl net verloren hätte^^]

mfG
Bild

KIWI'sFlourish&Blotts
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 24.12.2005
Beiträge: 2840
Wohnort: Bath Floor Town (Sinzig)

Beitragvon KIWI'sFlourish&Blotts » Mi 25 Jan, 2006 15:49

Hm, hab davon mal gar nichts mitbekommen. *schähm* Aber was ich so lese, erschüttert mich. Ich hätte niemals gedacht, dass sich Frankreich auf so ein niedriges Niveau herab sinken lässt! Ist ja mal super heftig!

Aber mal zu einem anderen aktuellen Thema: Ist es nicht heftig, dasss im Irak schon wieder zwei Deutsche entführt worden sind? Was haltet ihr davon? Und was denkt ihr von der Osthoff-Affaire?
Nobody knows...

Ragnaro
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 41
Registriert: 18.10.2005
Beiträge: 3170
Wohnort: Silent Hill

Beitragvon Ragnaro » Mi 25 Jan, 2006 15:58

Kiwi,
das mit der Osthoff wenn das wahr ist dann sind wir ganz schnell in der Welt die fette Ganz die zum schlachten da ist (sind wir das nicht schon?).
Aber wir lassen es ja mit uns machen.
Und wegen der zwei Deutschen erst will ich eine bestättigung sehen das es wirklich so wahr, denn die Medien bauschen sowas gerne auf. Versteh mich nicht falsch ist schon schlimm aber was mit der Osthoff wahr bin ich vorsichtig mit bangen um die beiden.
Sommer, Sonne, Sonnenschein..... Lass die Sonne rein.

KIWI'sFlourish&Blotts
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 24.12.2005
Beiträge: 2840
Wohnort: Bath Floor Town (Sinzig)

Beitragvon KIWI'sFlourish&Blotts » Mi 25 Jan, 2006 22:47

Hi!
Hab gerae mit meiner Mutter geredet und die meinte, dass der Chirac mit der Atombombe gedroht habe, läge an diesem neu gewählten iranischen Politiker, der die ganze christliche und jüische Welt ausrotten möchte.
Traurig aber wahr. Und dabei ist der och gewählt worden, weil der als weniger radikal und westlicher galt, als sein gegenkandidat!
Nobody knows...

Albus Dumbledore
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 29.07.2005
Beiträge: 191

Beitragvon Albus Dumbledore » Mi 25 Jan, 2006 23:01

ich kann dich beruhigen, es war nicht irionisch gemeint!!...
yep und du hast es erfasst. in erster linie liegt mir etwas daran das es mir und meinem umfeld gut geht. jeder ist sich selbst der nächste (klar nun werden die die sozis wieder mir ihen scheinparolen kommen^^)

du sprichst von den leuten die leiden, wenn chirac ne atombombe zündet. kehr den spiess mal um. wie würdest du jammern wenn so ein terrorist deine ganze familie wegsprengt und dein vaterland das einfach so hinnimmt? klar dir würde das nicht viel ausmachen, die paar leute sind ein kleines opfer wenn dafür viiiele andere leute nicht unglücklich sind.
mir allerdings ist es lieber wenn ich mit meiner familie / freunde / verwanten in einem sicheren umfeld leben kann.

was die tier und pfalnzenwelt anbelangt... unsere natur haben wir bereits zerstört. ich denke eine atombombe würde nur einen prozess noch um einiges verschnellern als er ohnehin in absehbarer zeit eintreten würde.
die umwelt haben wir bereits zerstört und wie gross das interesse der "schlimmsten" staaten ist, die umwelt zu schützen ist ja bekannt. (falls net, dann fram mal onkel googel nach dem "kyoto-protokoll") aber die umwelt und die eigentlichen folgen einer atombombe sind imho nicht der zentrale punkt, sondern eher die androhung von chirac.

was ich von der drohung halte kanst du ja aus meinem statement in meinem post weiter oben entnehmen.

zum punkt der flüchtlinge: wenn du nur wenige meter von einem pestalozi-dorf entfernt aufgewachsen wärst, dann denke ich würdest auch du deine einstellung zu flüchtlingen ein wenig ausgeprägter haben als andere. wenn du selbst ein opfer der mutwilligen zerstörung von leuten wirst, welche eigentlich dankbar sein sollten für all den luxus welchen sie in der schweiz geniessen, dann siehst du die sache aus einem anderen winkel.

zum thema flüchtlinge möchte ich noch anmerken, das es sehr auffällig ist, das in vielen ländern das mass in der flüchtlingsfrage voll zu sein scheint.
rechts(extreme) parteien finden in der gesellschaft in letzter zeit wieder beängsitgend viele wähler. seid der letzten präsidentschaftswahlen in frankreich, in welcher es Jean Marie Le Pen bis in die letzte Runde geschaft hat, ist das imho ein aufkommender Zweig. Es ist schon verrückt, wenn ein Mann mit einer sehr sehr rechten einstellung 19% der Stimmen bekommt (die anderen 81% gingen an chirac).
danach folgten in deutschland die NSP (und wir in der schwiz haben einen rechtsextremen gemeindepräsidenten im Raum Bern sowie die PNOS...) oder wenn man schaut was in diesen tagen in dortmund an rechtsextremen aktivitäten vor sich geht... da beginne ich mich zu fragen, warum die menscheit nicht aus den fehlern von früher lernt. meine persönliche denke, das es daran liegt, das langsam alle veteranen aus dem 2 weltkrieg verschwinden. damit verlieren wir die zeitzeugen, welche uns warnen und uns wieder daran erinnern was adolf hitler für schreckenstaten vollbracht hat.
wenn man die situation von heute und damals vergelicht, finde ich es beänstigend, wenn man sieht das es wiederum eine sehr hohe arbeitslosen quote gibt. das ist alles potential, welches sich wohl leicht von verführerischen versprechen beinflussen lassen würde. ich möchte nicht den teufel an die wand malen, aber ich denke man sollte doch die augen offen behalten...

mfG

/edit: an den über mir: Geh mal auf Wikipedia und suche nach den namen "immanuel kant". falls du seine aufklärerische phliosophie nicht versteht, frag deine mutter...
Bild

KeksGe
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 08.11.2005
Beiträge: 4251
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon KeksGe » Fr 27 Jan, 2006 13:43

habt ihr gelesen oder gehört. Johannes Rau ist gestorben. Find ich voll schlimm irgendwie. Hier mal ein paar Auszuege aus dem Text. (Quelle: www.gmx.de)


"Berlin (dpa) - Der ehemalige Bundespräsident Johannes Rau ist tot. Wie sein Büro am Mittag mitteilte, ist der 75-Jährige um 8.30 gestorben. Rau war seit längerem schwer krank. Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt am 1. Juli 2004 musste er sich zwei Operationen unterziehen, von denen er sich nicht mehr richtig erholte. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Amt wollte Rau weiter aktiv bleiben. Doch die Folgen von zwei schweren Operationen hinderten ihn daran, sein gewohntes Arbeitspensum wieder aufzunehmen. An seinem Geburtstagsempfang, kurz vor seinem Tod, konnte er schon nicht mehr teilnehmen."
Keks auf Ärzte-Tour
25.05.08 Krefeld27.05.08 Münster08.06.08 Bielefeld12.07.08 Berlin
17.08.08 Eupen23.08.08 Uelzen

Keks auf Farin-Tour
20.11.08 Düsseldorf21.11.08 Köln25.11.08 Münster06.12.08 Trier13.12.08 Hannover14.12.08 Bielefeld

Abendstern
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 37
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 2427
Wohnort: Ruhrpott ;-)

Beitragvon Abendstern » Fr 27 Jan, 2006 21:06

:cry: Ich habe eben im Telly ne Reportage über sein Leben gesehen mit Inverviews von Freunden und Bekannten *schnief* Total traurig echt...

"Er war ein Menschenfreund und das Gegenteil eines Zynikers"

Und als dann die engeren Freunde erzählt haben, wie sie ihn in den letzten Tagen noch auf seinem Krankenbett besucht haben... Voll schlimm... Er hat die Hoffnung bis zum Schluss nicht aufgegeben...


Bild

KeksGe
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 08.11.2005
Beiträge: 4251
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon KeksGe » Mo 30 Jan, 2006 09:50

Museumsnacht? klär mich auf, kann da nix mit anfangen *gruebel*
Keks auf Ärzte-Tour
25.05.08 Krefeld27.05.08 Münster08.06.08 Bielefeld12.07.08 Berlin
17.08.08 Eupen23.08.08 Uelzen

Keks auf Farin-Tour
20.11.08 Düsseldorf21.11.08 Köln25.11.08 Münster06.12.08 Trier13.12.08 Hannover14.12.08 Bielefeld

Mrs. Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 25.08.2005
Beiträge: 924
Wohnort: Irgendwo am Kaiserstuhl

Beitragvon Mrs. Figgs » Mo 30 Jan, 2006 19:18

So.

High Society.

Was haltet ihr von Brad und Angelina?
Mitglied der Anti-Umbridge-AG

KeksGe
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 08.11.2005
Beiträge: 4251
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon KeksGe » Di 31 Jan, 2006 08:17

ist das echt ein Thema das du diskutieren willst? Ich mein nur weil sie beruehmt sind muss man sich ja nicht das maul zerreissen, sind auch nur Menschen. Da läster ich lieber ueber meinen Nachbarn *muahahaha*
Keks auf Ärzte-Tour
25.05.08 Krefeld27.05.08 Münster08.06.08 Bielefeld12.07.08 Berlin
17.08.08 Eupen23.08.08 Uelzen

Keks auf Farin-Tour
20.11.08 Düsseldorf21.11.08 Köln25.11.08 Münster06.12.08 Trier13.12.08 Hannover14.12.08 Bielefeld

KeksGe
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 08.11.2005
Beiträge: 4251
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon KeksGe » Di 31 Jan, 2006 09:24

http://www.stern.de/unterhaltung/bueche ... 53111.html


voll witzige idde. findet ihr nicht auch
Keks auf Ärzte-Tour
25.05.08 Krefeld27.05.08 Münster08.06.08 Bielefeld12.07.08 Berlin
17.08.08 Eupen23.08.08 Uelzen

Keks auf Farin-Tour
20.11.08 Düsseldorf21.11.08 Köln25.11.08 Münster06.12.08 Trier13.12.08 Hannover14.12.08 Bielefeld

Mrs. Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 25.08.2005
Beiträge: 924
Wohnort: Irgendwo am Kaiserstuhl

Beitragvon Mrs. Figgs » Di 31 Jan, 2006 12:22

Tut mir leid, dass ich was geschriebe habe.
Mitglied der Anti-Umbridge-AG