Amoklauf

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Mi 11 Mär, 2009 18:58

Naja, ich halte die Eltern da schon für verantwortungslos....Waffen....ich möchte niemals in meinem Leben eine bestitzen...wenn die das wollen gut...aber es ist ihre verdammte Pflicht, diese auch so zu verwaren, dass keiner einfach so daran kommt und erst recht net nen 17jähriger bengel...

Ob ich schlecht finde, dass er tot ist....ich weiß es nicht....vielleicht wäre es besser, wenn er sein ganzes scheiß leben damit weiterleben müsste...auf der anderen seite bin ich auch net traurig drum, dass er tot ist. Schrecklich eigentlich bin ich ein Gegner der Todesstrafe...aber wenn ich das heute sehe denk ich "gut so, dass er tot ist, was anderes hätt ich ihm net gegönnt!" wie passt das zusammen?

Naja, aber bei so einem amoklauf, wenn man so eine schießerei eröffnet und so weiter....dann denk ich, muss man als amokläufer damit rechnen, dass man am ende stirbt.... und selbst wenn er überlebt? Was bringt es ihm dann, wahllos und sinnlos ein dutzend menschen getötet zu haben?
Und ich glaube nicht, dass der Polizist deswegen Ärger bekommt. das war doch sicher notwehr. Schließlich hat der Ammokläufer ja geschossen.

~Alice~
Nachrichtenbote
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 15.10.2008
Beiträge: 8057
Wohnort: Im Garten Eden

Beitragvon ~Alice~ » Mi 11 Mär, 2009 19:09

Die Todestrafe finde ich auch schrecklich, wobei bei solchen Aktionen könnte man sie wirklich wieder einführen. Oder, was noch schrecklicher wäre, wenn er erst seine Strafe absitzen müsste und dann die Todesstrafe hinterher noch dazu käme.
Ich denke, er hatte irgendein Problem, dass er nicht loswerden konnte und da kommt man sicherlich auf irgendwelche Soizit-Gedanken. Und wieso dann nicht noch ein paar Menschen mehr das Leben nehme. Vielleicht denkt er, es wäre nur gerecht. Je nach dem, was sein Problem war. Mag sein, dass er dachte, dass andere auch daran schuld waren. Ich kann es allerdings auch nicht nachvollziehen. Das alles ist aber nur eine Vermutung, wieso ein Mensch so handeln könnte. Ich bin keine Psychologin...
Bild
Live. Love. Laugh.

~Alice~
Nachrichtenbote
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 15.10.2008
Beiträge: 8057
Wohnort: Im Garten Eden

Beitragvon ~Alice~ » Mi 11 Mär, 2009 19:19

Ich kann es mir auch nicht vorstellen, aber es gab doch schonmal einen solchen Fall und da wurde gegen den Polizisten ermittelt. Aber ich bin mir sicher, dass die Eltern in irgendeiner Weise auch noch verurteilt werden. Schließlich ließen sie die Waffen für ihren Sohn offen rumliegen. Ich weiß zwar nicht, unter welche Straftat das zählt, aber irgendetwas gibt es mit Sicherheit da...
Bild
Live. Love. Laugh.

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Mi 11 Mär, 2009 19:28

Oh, davon habe ich noch gar nicht gehört! :shock:
Umso geschockter war ich eben, als ich es gelesen habe.

Ich finde es wirklich schrecklich, dass so viele Menschen so etwas machen...
Ich meine, was muss in deren Gehirnen vorgehen, wie Alice es schon gesagt hatte.
So etwas ist doch einfach krank!
Ich hab jetzt keine Vorurteile oder derartiges, aber meistens sind es die, die entweder Außenseiter, psychisch krank sind oder irgendwelche kranken Spiele spielen.
Ich sage ja gar nicht, dass es zwangsläufig so sein muss, aber solche Meldungen treffen doch einen immer.

Macht töten Spaß? -
Ich mein ganz ehrlich,
in Spielen mag es ja nicht so schlimm sein, irgednwelche Monster oder Menschen über den Haufen zu ballern, aber im Real Life?

Naja, bei uns an der Schule wurde auch schon mal ein Amoklauf angekündigt.
Die ganze Schule war voller Polizisten; die Verdächtigen wurden gesucht -
Am Ende der 6.Stunde wurde dann ein Mädchen gefasst.
Ich meine, theoretisch gesehen, ist es ganz schön dumm einen Amoklauf "anzukündigen", oder nicht?

örsinn hat geschrieben:*Das der Polizist bestraft wird kann ich mir auch nicht vorstellen.


Nee, ich auch nicht, ganz ehrlich....-.-'
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Cheesy
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 25.05.2007
Beiträge: 3711

Beitragvon Cheesy » Mi 11 Mär, 2009 20:08

Ochje... Eigentlich hatte ich nicht vor, zu dem Thema noch mal zu schreiben, das auch momentan bei uns in Österreich Thema Nummer 1 ist...

Ich bin schockiert und habe ehrlich gesagt auch selber totale Angst: Was, wenn sich Leute ein Beispiel daran nehmen? Vor ein paar Jahren gab es ähnliches bei uns in Niederösterreich, etwa zum selben Zeitpunkt, denke ich, wie der Amoklauf in Erfurt...

Aber ich muss nur gerade sagen: Ich bin total verwirrt. Was ich bisher im (österreichischen)Radio gehört habe, beißt sich total, mit dem, was ihr sagt.

Bisher habt ihr geschrieben, das es ein junger Mann war, der durchaus Freunde hatte, der den Abschluss geschafft hat, etc. In den österreichen Medien wird die ganze Zeit von dem "Einzelgänger" geredet, der während seiner Schulzeit stets nur auf den "Boden gestarrt hat" und mit niemanden gerne geredet hat, der schlussendlich auch durch die Abschlussprüfungen gerasselt ist oder der Schule verwiesen wurde...

Ich bin absolut verwirrt.. Wobei, ich glaube, den ersten Bericht, den ich gehört habe, da haben sie noch gesagt, dass er bestanden hat... -.-' Und alles von ein und demselben Radiosender ..
Bild
By Heike

Unangefochten: Ripper's größter Fan

Ludo Bagman
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3180
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Ludo Bagman » Mi 11 Mär, 2009 20:28

Grünauge hat geschrieben:
örrsinn hat geschrieben:Zudem denke ich, dass auch die Eltern vom Amokläufer genug bestraft sind, durch das, was geschehen ist!



Der Vater war im Schützenverein.... wieviele Schützenvereine gibt es? Im Grunde genommen ein Verein wie jeder andere. Man sperrt seine Waffen weg, solange die Kinder noch klein sind - aber muss man damit rechnen, dass der fast erwachsene Sohn sie nimmt und damit wild umher ballert?


Nein, rechnen muss man damit nicht. Aber man hat die verdammte Pflicht diese Waffen so aufzubewahren, dass niemand anderes darankommt. (Waffenschrank). Das ist glaube ich auch voraussetzung dafür, waffen zuhause aufzubewahren. Meiner Meinung nach gehört der Vater richtig hart bestraft, wenn sich herausstellt, dasser fahrlässig gehandelt hat. UNd da bin ich mir sicher. Was meint ihr wie viele Leute einen Amoklauf durchführen würden, wenn sie die nötige Waffe zufällig Griffbereit hätten? Ursachen liegen sicherlich immer sehr tief, aber diese Spinner nutzen diese Gelegenheit nur, wenn man sie ihnen bietet!

Wobei ich immer noch das kotzen bekomme ist, wenn sich unsere großen leute der politik in die kamera stellen und großartig verkünden wie schrecklich es doch sei etc. das interessiert mich einen sch*** dreck.

Mir tun die unschuldigen Leute und ihre angehörigen einfach nur furchtbar leid.
Every man dies, not every man really lives.


Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen...

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Mi 11 Mär, 2009 20:52

Meine ganze Familie war ziemlich in Aufruhr heute deswegen...
Meine Nichte geht ganz in der Nähe auf die Schule und ihr Vater ist Polizist und war auch dort eingesetzt.
Die ganzen Schulen im Umkreis wurden gesperrt und die Schüler durften nicht raus, sondern mussten von ihren Eltern abgeholt werden.

Ich finde das ziemilch schlimm. Allerdings bin ich nach dem Schreck immer noch so sprachlos, dass mir die Worte dafür fehlen...
Bild

Cheesy
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 25.05.2007
Beiträge: 3711

Beitragvon Cheesy » Mi 11 Mär, 2009 22:37

Ich finde das lächerlich, die Schuld ganz und gar auf die Eltern zu schieben!

Wo kommen wir hin in einer Gesellschaft, wenn keiner dem andern vertraut! Welcher Vater traut seinem Sohn zu, einen Amoklauf zu begehen? Klar, er muss merken, wenn es ihm nicht gut, aber ich denke, der erste Gedanke, wenn sein Sohn sich etwas in sich zurückzieht, ist nicht: Oh, der wird gleich Amok laufen, ich muss meine Waffen neu verstauen.

Welcher Vater rechnet damit, das sein Kind soetwas tut? Welcher Vater vertraut seinem Kind nicht genug? Und dieses Kind ist eigentlich kein Kind mehr, sondern ein junger Mann, dem man zutrauen würde, dass er fähig ist logisch zu denken...
Bild
By Heike

Unangefochten: Ripper's größter Fan

Ludo Bagman
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3180
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Ludo Bagman » Mi 11 Mär, 2009 23:18

Ich habe nicht gesagt, dass ich den Eltern die ganze Schuld gebe, aber nennen wir das Kind doch mal beim Namen: Hätte dieser Junge nicht den Zugang zu den Waffen gehabt, hätte er auch diesen Amoklauf nicht gemacht!

Und vertrauen hin oder her. Man hat als Mitglied des Schützenvereins und besonders als Vater die Verantwortung die Waffen ausserhalb der Reichweite von Kindern, Jugendlichen und allen anderen nicht-berechtigten Personen zu halten. Wenn man das will dann schafft man das auch. Und deswegen hat der Vater für mcih eine Mitschuld. Dass der Junge ein feiges Arschloch war, und dass die Schuld in erster Linie bei ihm ganz allein zu suchen ist, steht für mich außer Frage.

Hab heute gehört, dass der Vater die meisten Waffen im Waffenschrank aufbewahrt hat, bloss die Pistole nicht, die hat er angeblich im Schlafzimmer deponiert. Weiss ja nicht ob das so stimmt.
Every man dies, not every man really lives.


Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen...

Cissy
Auenländer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 35
Registriert: 09.08.2005
Beiträge: 9088
Wohnort: Little Palace, Ravka

Beitragvon Cissy » Mi 11 Mär, 2009 23:22

Ludo Bagman hat geschrieben:Hätte dieser Junge nicht den Zugang zu den Waffen gehabt, hätte er auch diesen Amoklauf nicht gemacht!

Und wenn er nicht die Waffe seiner Eltern gehabt hätte, hätte er irgendwo eine andere her bekommen, wenn er das wirklich machen wollte...
Ich sag nicht, das die Eltern unschuldig sind, weil Waffen gehören weggesperrt, egal ob man seinem Kind vertraut oder nicht, aber wer sowas machen will findet immer eine Möglichkeit...
Bild
“I've been waiting for you a long time, Alina. You and I are going to change the world.”
The Darkling

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13643
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Do 12 Mär, 2009 09:36

Mir kamen gestern die Tränen als ichs gehört habe. Die armen Kinder! Und die Eltern! Es hätte ein ganz normaler Schultag sein können.
Meiner Meinung nach müssen die Waffengesetze endlich mal verschärft werden und zwar richtig...
Andererseits, wie kann man so etwas verhindern? Man sieht es den Amokläufern ja nicht an.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

hardcorepumuckl
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 41
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 8038
Wohnort: im Geiste in Australien

Beitragvon hardcorepumuckl » Do 12 Mär, 2009 12:13

Man, ich bin grad total schockiert. Nachdem der erste Schock von gestern einigermassen verdaut ist, hab ich heute erfahren, dass eine Freundin von mir betroffen ist. Eine ihrer Schülerinen ist erst vor 6 Wochen nach Winnenden gewechselt und ist jetzt tot. Das gibts doch garnicht...
Bild

Smile, though your heart is aching
Smile, even though it's breaking
When there are clouds in the sky
You'll get by...

Nimbus Zweitausend
Drachenwächter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 23.12.2006
Beiträge: 5880
Wohnort: Viersen

Beitragvon Nimbus Zweitausend » Do 12 Mär, 2009 12:40

Das ist echt ein Schock und auch heute bei der arbeit war es natürlich ein Thema.Einige Eltern amchen sich ernsthaft Sorgen um ihre Kinder,was Ich verständlich finde.


Gibts eigentlich wieder behauptungen der Junge hätte Kilelrspiele gespielt???
Das ist doch eigentlich das erste,was man dann hört...

Heute stand in der Zeitung,dass nur 11 Stunden vor dem Amoklauf hier, in Alabama auch ein Amoklauf war mit 10 toten...

Hier die Quelle :
http://www.bild.de/BILD/news/2009/03/11 ... serei.html

hardcorepumuckl
Weißer Magier
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 41
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 8038
Wohnort: im Geiste in Australien

Beitragvon hardcorepumuckl » Do 12 Mär, 2009 12:47

Ja, habe ich in den Nachrichten gesehen. Ich kann einfach nicht verstehen, wie Menschen zu soetwas fähig sein können. *kopfschüttel*

Und klar hat der Junge wieder Killerspiele gespielt. Und am Ende hatte er trotz gutem Elternhaus eine schwere Kindheit. Und keiner hatte ihn lieb. Arrrrrrrgggggggg, da geht mir so das Messer im Sack auf. Mein klar, das Leben ist manchmal schwer. Aber so eine Tat ist durch nichts zu rechtfertigen.
Bild

Smile, though your heart is aching
Smile, even though it's breaking
When there are clouds in the sky
You'll get by...

Dani California

Beitragvon Dani California » Do 12 Mär, 2009 14:06

sann hat geschrieben:Achso und dazu, dass es so viele Frauen waren...das fand ich persönlich auch sehr erschreckend. War es nicht sogar so, dass die meisten Mädchen aus seinem Ort stammten? Da ist bestimmt irgendwas mal vorgefallen...

Wie meinen? :hm: Das hab ich irgendwie nicht mitbekommen?