Atomkraft und ihre Nutzung

Hyraxas
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 30.06.2009
Beiträge: 129
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Atomkraft und ihre Nutzung

Beitragvon Hyraxas » Do 09 Jul, 2009 17:49

Ich selbst frage mich schon etwas länger, ob die Nutzung von Atomkraft wirklich notwenig ist und ob man sie nicht einfach in gewisser Zeit beenden, und zur biologischen Energie wechseln könnte?
Die Gefahr dahinter ist noch nicht alles, was mir dabei Gedanken macht.
Was denkt ihr darüber und, was denkst ihr über den Aktuellen Fall mit Krümmel?
Bild

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 45
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4671
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Do 09 Jul, 2009 18:33

Bin eigentlich gegen Atomenergie. Wir haben da schon vor 20 Jahren gegen demonstriert. :mrgreen:

Die Bio-Energien müssen dafür aber erstmal noch besser entwickelt werden.
Unser Dorf wird grade zum "Bio-Energie-Dorf"... *grml*
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Do 09 Jul, 2009 19:01

Die Nutzung von Atomenergie ist nicht nur nicht notwendig sondern eine der unverantwortlichsten Dinge die man tun kann!
Denn der Müll der dabei Produziert wird, strahlt für Jahunderte weiter, udn belastet kommende Genereationen Enorm! Wir leben also (mal wieder) auf Kosten der kommenden Generationen! Anstelle den Planeten zu shcützen zu Pflegen und zu erhalten zerstören wir ihn un Müllen ihn zu!

Der aktuelle Fall Krümmel zeigt aber auch, dass das ganze nicht >>nur<< ein Zukunftsproblem ist! Nein von Atomenergie gehen bereits Heute enorme Gefahren aus! Die Betreiber (Vattenfall) sind fahrlässig uncooperativ und verstoßen #laufend gegen Sicherheitsabsprachen! Das AKW soltle wieder hochgefahren werden (voll) obgleich die Uhrsache für die Probleme der Vergangenheit noch immer unbekannt sind! Und prompt kam es ja gleich wieder zu einem ähnlichen Fall!
Das AKW Krümmel MUSS geschlossen werden, das ist in meine nAugen indisskutabel!
Und auch alle anderen AKWs müssen heruntergefahren werden!

Wasserenergie bietet enorme Resourcen! (zum vergleich: Norwegen bezieht 100% der Haushaltsenergie aus Wasserenergie)
Auch Erdwärme bietet shciert unerschöpfliche möglichkeiten!
Und seid neustem wird auch Solarenergie immer rentabler! ( http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,612539,00.html )

In diesem sinne: Anti AKW - für eine saubere Zukunft!
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Do 09 Jul, 2009 19:06

Harrik: Die Atomkraft ist nicht so Schwarz wie du sie grade malst.
Wenn jeder so denken würde, wäre Deutschland nur noch mit ca. 30 Prozent der Stromzufuhr dabei.
Die Atomkraft ist nunmal Lebensnotwendig!

Zu Krümmel: Ich finde das man Vattenfall die Lizenz zur Betreibung von Atomkraftwerken entziehen sollte.
Die haben mal wieder ein Bauteil welches seit 23 Jahren überholt ist einbauen wollen!
SOWAS geht NICHT!!!

Ich bin aber PRO-ATOMKRAFT!

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 45
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4671
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Do 09 Jul, 2009 20:33

Also hier gibts auch immer mehr Solarenergie, zum Glück. Und davon können ganz schön viele Haushalte versorgt werden. So lebensnotwendig ist Atomenergie nicht.

In nem andern Forum haben wir auch grad ne Atomenergie-Diskussion, wegen der Bücher von Gudrun Pausewang. Und da fällt mir auch immer wieder auf, wie wenig Ahnung heutige Generationen leider haben. Als Beispiel: diejenigen, die jünger als 20 sind, also nach Tschernobyl geboren, halten die in den Büchern beschriebenen Szenarien meist für übertrieben, unglaubwürdig, reine Panikmache. Ich für meinen Teil habe Tschernobyl "voll" mitbekommen, und das mitten in Deutschland. Ich werde nie vergessen, wo ich war als die Wolke über uns zog. Und dann hieß es von jetzt auf gleich:

- Spielplätze dürfen nicht mehr betreten werden, zumindest nicht solange nicht der gesamte Sand ausgetauscht ist;
- wenn es regnet, sollte man möglichst nicht rausgehen; (in der Schule durften/mußten wir dann sogar während der Pausen drinnen bleiben)
- immer Regenkleidung tragen, wenns regnet, und diese nicht in der Wohnung bei den andern Klamotten hinhängen, bzw. nach dem Regen waschen;
- Haustiere konnten nicht so ohne weiteres gestreichelt werden; (hats geregnet, wurden auch die mitunter erstmal gebadet)
- kein Gemüse oder Obst mehr aus dem Garten; alles mußte vernichtet werden;
- bei Milch mußte man vorsichtig sein;
etc. pp

Ich kann daher einfach nicht für Atomkraft sein und hoffe, dass kein Kind mehr sowas mitmachen muß. (Ich fürchte aber, es wird bestimmt mal wieder dazu kommen. Krümmel ist nicht das einzige Kraftwerk mit Problemen.)
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28197
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Do 09 Jul, 2009 21:17

K11, wie kommst du darauf, dass die Kernenergie 70% der Stromzufuhr ausmachen würde?
Es sind ganze 22 % (und somit weniger als jeweils Steinkohle und Braunkohle). Dass sie lebensnotwendig ist, ist nur ein Gerücht der Atomlobby (die genauen Daten findet man hier).

Ich halte Atomstrom nicht prinzipiell für schlecht, aber genau eine Sache wird immer verschwiegen: wir haben keine Möglichkeit der Endlagerung. Die Abfälle strahlen jahrtausendelang und wir werden sie einfach nicht los - und solange es da keine Möglichkeit gibt, bin ich absolut gegen die Nutzung.
Hinzu kommt, dass Atomstrom weitaus weniger günstig ist, als oft behauptet wird: die Betreiber werden indirekt durch den Staat sehr stark subventioniert. Sie behaupten dann, die Kosten würden bei 2 Cent / kWh liegen, dabei würden sie, wenn man Steuervergünstigungen für Atomkraftwerke, 0%-Kredite durch den Staat für den Bau von den Anlagen usw. davon abziehen würde (die alle vom Steuerzahler bezahlt werden) eher in einen Bereich kommen, der in etwa den Kosten von Windenergie entspricht.

Was man unbedingt machen muss, ist die Forschung für alternative Energien stark zu fördern. Derzeit sind wir in dem Bereich Weltmarktführer in Deutschland, aber Obama pumpt jede Menge Geld aus seinen Konjunkturpaketen da rein - während bei uns ein Großteil davon in die Abwrackprämie geht. Es ist, wenn es so weiter geht, nur eine Frage der Zeit bis die USA weiter sind als wir. Und dann muss die Technologie, die wirklich effizient arbeitet und Atomstrom überflüssig macht, teuer von dort importiert werden.
Bild

Albus Dambledore
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 24.06.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Albus Dambledore » Do 09 Jul, 2009 22:31

Das Problem ist das Deutschland aber noch abhängig ist von der Atomenergie.
Es betseht schon seit Jahren ein Plan wonach alle Atomkraftwerke nach und nahc abgeshcaltet werde.
Nur verbrauchen wir pro Jahr aber auch mehr strom deweghen denke ich wird das alles noch eine weile dauern bis das letzte Kraftwerk runtergefahren ist.

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 45
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4671
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Do 09 Jul, 2009 22:33

Tja, und unser Dorf ist wie gesagt so rückschrittlich und wird zum "Bioenergie"-Dorf. Statt dass mans mit Solarenergie versucht oder Windenergie... (gibts im Nachbardorf) Zumindest für Dörfer ist das ausreichend. Bei Großstädten siehts natürlich (leider) anders aus.
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)

Albus Dambledore
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 24.06.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Albus Dambledore » Do 09 Jul, 2009 22:36

Jupp da man die Größe und die mänge beachten muss.

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 45
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4671
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Do 09 Jul, 2009 22:45

Was ich aber interessant finde: in nem Nachbarort wurde jetzt ein Dach mit Sonnenkollektoren ausgestattet, was für 250 Haushalte reicht. Hätte ich nicht gedacht, dass ein einziges Dach für so viel reichen kann. (Klar, das ist ein etwas größeres Dach, aber trotzdem.)
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)

Albus Dambledore
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 24.06.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Albus Dambledore » Do 09 Jul, 2009 23:26

Nur im winter wird das ein wenig knapp da prodoziert das nicht so viel^^

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 45
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4671
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Do 09 Jul, 2009 23:48

Och, da gibts ja auch andere Umweltfreundliche Sachen. ;)
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)

Albus Dambledore
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 24.06.2009
Beiträge: 1281
Wohnort: Potsdam

Beitragvon Albus Dambledore » Do 09 Jul, 2009 23:49

jo aber viele Tauge noch nicht soo viel und sind verdamt teuer

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 10 Jul, 2009 01:35

@ Victor
Gut auf den Punkt gebracht =)
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Hyraxas
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 30.06.2009
Beiträge: 129
Wohnort: Hansestadt Hamburg

Beitragvon Hyraxas » Fr 10 Jul, 2009 07:18

Da habe ich ja mal ne Lawine los getreten xDDD
*sich am Kopf kratzt*

Meine eigene Meinung ist wie folgt:

- Vattenfall sollte (wie einige bereits gesagt haben) die Erlaubnis entzogen bekommen und strenger überwacht werden.
- Atomkraft ist nicht vollkommen notwendig für uns, wir haben inzwischen Mittel und wege anders Energie zu nutzen.
- Der Atommüll in den Kraftwerken sollte vielleicht noch aufgebraucht werden, aber es sollte keine neue geschaffen werden. So verbraucht sich das Kraftwerk langsam aber sicher und kann langsam stillgelegt werden.

Ich denke wenn wir langsam anfang nun von der Atomkraft weg zu gehen, können wir 2015 schon vollkommen ohne sie leben.
Mein Vater ist Manager und die entwickeln Hammer, mit denen man im Meer Windreder errichten könnte, und Gezeitenkraftwerke. Die schonen die Umwelt und sind immer von nutzen. Schließlich sinkt der Meeresspiegel nicht, sondern steigt xD
Bild

cron