Bundeswehr und Zivildienst

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Fr 04 Jul, 2008 13:24

w.z.b.w. = was zu beweisen war ;)
bzw. q.e.d. = quod era demonstrandum
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 04 Jul, 2008 13:25

Ah gut qed kenne ich aus der Mathematik, wzbw finde ich ein wenig komisch und im zusammenhang auch nicht wirklich passend.
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 04 Jul, 2008 13:32

WARUM du den zivildienst nicht im entferntesten als gleichwertig mit den Wehdienst ansiehst ;-)

Edit: Im übrigen, von miraus soll der Falke ruhig sein System durchpauken. Ich gehe zwar ählen(grün) um das geringere Überl zu wählen, aber das ist eigendlich symbolisch, über Media-Propaganda haben SPD und CDU es geschafft 2 Volksparteien zu schaffen die um detailsstreiten aber eigendlich sehr ähnliche Sachen machen bzw. nicht machen, was heist können wir überhaupt noch wählen? Nein Springer kann wählen ich nicht. Insofern wäre der Falke sogar ehrlich wenn er mir das Wahlrecht nimmt das ich faktisch garnicht habe, welche Ironie :mrgreen:
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 42
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Fr 04 Jul, 2008 15:07

Der Lösungsvorschlag den Du gebracht hast, war im kalten Krieg üblich. Weißt Du wer draus entstanden ist? Saddam und die Taliban. Jap sind beides ehemalige Schützlinge der Amerikaner, um gegen die iranischen Mullahs und die bösen Sowjets zu kämpfen. Genau das, was Du da vorgeschlagen hast hat sich bereits als fatal und fehlerhaft erwiesen. (man bedenke, wer da noch so protegiert worden ist in Afrika beispielsweise, und Che und Castro haben Kuba auch net unbedingt Freiheit gebracht - gestützt von den Sowjets)
Das Problem ist nämlich, dass man nicht weiß, ob nicht die Revoluzer, die man auswählt hinterher genauso schlimm oder gar schlimmer sind. Man vergisst gerne, dass fast jeder Revolutionär entweder ein Fanatiker ist (und für seine Lebensauffassung kämpft, und nicht rechts oder links schaut, und dann auch keine Mittel und Taten scheut) oder sich persönliche Vorteile erhofft (Macht, Rache).
Ein antiquiertes Konzept, aber immerhin ein Konzept, das muß ich Dir lassen.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 04 Jul, 2008 16:09

Falke falke falke. Glaube mir angenommen ich würde in die USA auswandern. Dann sicher nicht wegen der tollen Politik oder dem Klasse System :lol:

Zunächsteinmal gibt es in de nUSA wie in deutschland Sub-kulturen, und auserdem ist es so, das ich nicht ins gelobte Land auswandern will, sondern erfahrungen sammeln. Und da die USA immoment der größte tunichtgut auf dem Spielplatz ist ist es sicher nicht schlecht sich mit ihr auseinander zu setzen!

Ausserdem sagte ich nie das ich in die USA auswander und da leben will Punkt. Ich will dort und anderswo erfahrungen sammeln. Vieleicht bin ich irgendwann irgendwo beschäftigt genug und entscheide dort zu bleiben, vieleicht aber auch nicht. So oder so gillt es erfahrungen zu sammeln nicht das gelobte Land zu finden.

eine parzifistische Idee ist es sichlich nicht, auch nicht wirklich meine Lösung, baer eine Lösung im Rahmen des Systems, das System das du befürwortest, nicht ich! Und das Leben ist im Übrigen(meiner meinung nach) Durchführung und Konzeptionsphase zugleich. Der Gedanke das man nichts verändern kann, sondern mit den gegebenen Bedingnungen nur seinen Stiefelfahren. Genau dieser Gedanke fürt zu Ultrakonservativen aussagen wie deinen hier( Wahrecht etc.). Eine Gangbare Lösung willst du also? Nun da hast du pech, denn auser meiner perspektieve ist die aktuelle Lösung alles andere als Gangbar! Meine Meinung ist es immernoch Kriege müssen an der Wurtzel bekämpft werden nicht auf dem Schlachtfeld, und was ist der Hauptgrund für Kriege? Geld es get um Geld, der Kappitalismus verschuldet das Menschenleben teuer verkauft werden können. Das lohnt sich. Der Kapitalismus verschuldet disparitäten die zu Konflikten führen. Ich behuapte nicht, dass ohne alles glatt laufen würde, aber die großen Probleme und Konflikte sind keinesfalls zufälle, sie werde ngeschicktgesteuert, und arbeiten in die Tasche von einzelnen Persohnen. Der 11 September ist ein solch ein Fall, ein geplanter vorwand um viel sehr viel Geld zu machen. Blutgeld!

@ Shere. Sicher hast du ja recht, aber was ist die Alternative? Menschen zu ihrem Glück zwingen? das ist als ob du ein Kind dazu zwingen willst sich richtig zu verhalten, so etwas muss sich entwikeln, wenn du wo hinngest einen großteil der Bevölkerung auslöscht und ihnen dann jemanden vor die Nase setzt und sagst: Okay ihr dummen menschen der hier ist viel Klüger und besser als ihr, macht was er sagt und es geht euch gut. Wem ist damit geholfen? Ja klar denen die sich dumm und dsselig verdienen nicht aber den Menschen!

@Falke

a) die welt ist auch nicht run. Also so ungefähr aber nicht genau, warum? nun weil es so wie es ist "einfach nicht passt"

b) Warum gehst du nicht im geringsten auf meine Frgane ein? Ich disskutiere ja gerne, aber wen nvon dir nur vorwürfe kommen und keine Antworten, dann hat das hier keinen Sinn mehr, es geht hier nicht darumm das man sich anschuldigt eine Bodenlose Weltanschauung zu haben, das kannst du mir einfach sagen, bitte wenn du willst, aber eine Disskusion verläuft zweiseitig ;-)
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Fr 04 Jul, 2008 20:10

Ich kann den Standpunkt, Verweigerern das Wahlrecht zu entziehen, durchaus verstehen. Ich finde es auch immer lästig, dass bei Wahlen alle Dumpfbacken mitwählen dürfen, also auch alle, die anderer Meinung sind als ich.:wink:
Und wo wir schon dabei sind, allen das Wahlrecht zu entziehen, die sich für ihren/unseren Staat nicht einsetzen wollen, fallen mir noch einige mehr ein, denen das Wahlrecht entzogen gehört. Steuerhinterzieher beispielsweise, überhaupt Kriminelle aller Art. Und natürlich Langzeitarbeitlose (nicht solche, die nicht arbeiten können, weil sie entweder Kinder versorgen oder krank sind, sondern diejenigen, die einfach keine Arbeit annehmen, weil sie damit nicht mehr verdienen würden als sie an Sozialhilfe bekommen).
Ah, und natürlich alle, die keine Mineralölsteuer zahlen wollen. :twisted:


Nein, aber im Ernst: Nachtfalke, deine Argumentation hinkt ein wenig.
Zwar kann ich den Ansatz 'Wer sich für das Land nicht einsetzen möchte, der soll auch nicht mitbestimmen' völlig nachvollziehen.
Allerdings gehört zu den Schönheiten dieses unseres Landes, die du verteidigen möchtest, auch ein Teil Errungenschaften, zu denen unter anderem auch das Wahlrecht gehört. Wenn du Wehrdienstverweigerern das Wahlrecht absprichst, weil sie anderer Gesinnung sind (und darauf reduziert es sich, dass du sie wegen ihrer Einstellung diskriminierst), dann rüttelst du an den Grundfesten eben dieses Staates, den du ja eigentlich verteidigen möchtest.
Das halte ich für arg übertrieben in den Mitteln.


Mein Gegenvorschlag sähe da ganz anders aus:
Wir schaffen die allgemeine Wehrpflicht ab und führen eine Berufsarmee ein.
Statt der Wehrpflicht richten wir ein soziales Jahr ein, von jedem (selbstverständlich also auch von Frauen, Veganern und Hörgeschädigten, nur wirklich schwerst behinderte sollten freigestellt werden) zu leisten.
Diesen sozialen Dienst kann man aber auch, wenn man das vorzieht, bei der Bundeswehr ableisten. Und wer sich freiwillig zur Berufsarmee meldet, kann davon ganz befreit werden.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 04 Jul, 2008 21:42

Hm das würde zumindest das erste Problem lösen runen! Allerdings würde das dem Falken nicht passen (nehme ich an) weil er ja ein soziales jahr bzw. zivi-dienste als viel weniger wert als das löcher buddeln ansieht!
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Mo 07 Jul, 2008 14:38

Tja, Abschaffung der Wehrpflicht hatte ich in diesem thread ja schon einmal propagiert gehabt, ist nur niemand darauf eingegangen, schreibt es aber Runen, hüpfen alle darauf :arrow: seltsam :S

Aber wie auch immer, ein FSJ dafür als Pflicht einzuführen oder gar den Zivildienst als Pflicht zu machen ist meiner Meinung nach immer noch verkehrt...

Wie gesagt: Ich bin dafür niemanden zu irgendwas zu "zwingen"... Und ihr zwingt dann die Leute dazu diesen Dienst abzuleisten, also habt ihr immer noch eine gewisse Quote von "Ich hab aber darauf keinen Bock"-Leute in diesem vor euch sitzen. Und so etwas wie Zivildienst in einem Altenheim liegt wirklich nicht jedem, aber das hatte ich schon einmal geschrieben und ich werde mich hier nicht mehr wiederholen, wer es wissen will kann ja nach hinten blättern ;)
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Mo 07 Jul, 2008 15:09

Nachtfalke hat geschrieben:Ach Krone, nimm es nicht so Ernst. Als Du es geschrieben hast, da mussten alle noch auf dem Falken rumhacken, da war einfach noch nicht die Zeit für Verständigung und Lösungsvorschläge. :)

Nachtfalke


Joa, so kommt mir das gerade vor... Nur bin ich ja wohl auch dazu "genötigt" worden mir Kommentare zum Veganertum und was weiß ich noch alles durchzulesen, um bei diesem Thema dabeibleiben zu können... Da kann ich ja wohl auch erwarten, dass meine Posts zumindest gelesen werden, selbst wenn man dann nicht darauf eingeht oder?

Übrigens würde es mich jetzt doch einmal interessieren ob die Wehrdienstleistenden bei dir in der Kaserne auch nichts mehr groß arbeiten, wenn der Grundwehrdienst vorbei ist? Es also mit anderen Worten vorkommt, dass sie, wenn es langweilig ist, während der Dienstzeit beispielsweise vor der Playstation sitzen und zocken...
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6318
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » Mo 07 Jul, 2008 15:45

ich bin in dieser hinsicht antikes meinung. frei wählen zu dürfen, was man machen will (natürlich seinen möglichkeiten angepasst), halte ich für viel sinnvoller, als irgendwem erklären zu müssen, man sei lebensmüde und würde sich widerstandslos erschießen lassen. und dass die ganzen ausgemusterten auch einen dienst leisten müssen, fände ich fairer, als wenn nur manche einen dienst leistn müssen. ansonsten kann sih jeder zivi zu recht diskriminiert fühlen, dass er zivildienst leisten muss, und jemand anderes, der nicht zur bundeswehr konnte, weil er nicht alles essen kann, oder aus anderen gründen ausgemustert wurde, die ihn nicht am zivildienst hindern würden, oder am THW-dienst etc. muss garnichts machen. man wird praktisch diskriminiert, weil man körperlich gesund ist. muss man z.B. insulin spritzen, wird man ausgemustert, es lässt sich wohl mit der bundeswehr nicht vereinbaren. es hindert jedoch nicht am zivildienst. wenn man rollstuhlfahrer ist kann man einen solchen dienst natürlich auch nicht machen, aber ein großteil der ausgemusterten könnte es. sie sind damit im vorteil gegenüber zivildienstleistenden, die wegen ihres gewissens nicht zur bundeswehr gegangen sind. ebenso sollten frauen einen solchen dienst leisten, denn die gleichheit der geschlechter ist in der verfassung verankert. und in einem land, in dem frauen (zumindest vor dem gesetz) di selben rechte haben wie männer, sollten sie auch di selben pflichten haben. es gibt viele frauen, die sagen, das könne man nicht machen, sonst könnten junge frauen keine kinder bekommen in dieser zeit, nunja, in diesem alter bekommen die meisten heutzutage sowieso noch keine, und man könnte eine schwangerschaft als ausmusterungsgrund einführen.
und sein wahlrecht zu verlieren, nur weil man keine löcher gegraben hat, sich nicht im dreck gewälzt hat und andere primitive techniken erlernt hat, halte ich für schwachsinn, das würde einem militärstaat gleichkommen, und eher einer staatsform aus dieser anderen diskussion um krisengebiete entsprechen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mo 07 Jul, 2008 17:50

Nachtfalke hat geschrieben:Was ich mich aber manchmal wirklich frage ist, ob Runen mich nur testen will, wirklich an meiner Intelligenz zweifelt, die Formulierungen nicht durchdacht sind oder es noch andere Gründe für die Posts gibt, die sie als "Vermittlung" hier vorgibt?!

Nachtfalke

Zu 1 - sicher oftmals ja
Zu 2 - seltener, aber auch das manchmal
Zu 3 - ganz bestimmt häufiger als ich es wünschen würde
Zu 4 - keine Ahnung, schon möglich

Was ich mich allerdings wirklich frage ist, worauf der Nachtfalke hier anspielt, bzw. was genau er meint. Wo habe ich denn eine Vermittlung angeboten oder auch nur vorgegeben, dies zu tun?


Krone, ich habe deiner Meinung betreffend der Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht damals auch schon zugestimmt, denn auch meine Meinung diesbezüglich ist nicht neu. :wink:

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Mo 07 Jul, 2008 18:17

@Runen:
Jetzt habe ich mir wirklich die Mühe gemacht und die 22 Seiten dieses Themas zurückverfolgt und mir jeden Post von dir angeschaut... Aber tut mir Leid, ich kann deine Behauptung, dass du vor deinem vorletzten Post schon einmal geschrieben hast, dass du für die Abschaffung des Wehrdienstes bist, nicht finden, aber du kannst auch gerne selber noch einmal nachschauen und mich eines besseren belehren ;)
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 30
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6318
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » Mo 07 Jul, 2008 19:22

der unterschied zu jetzt wäre, dass man wählen kann, was man machen will, und niemanden überzeugen muss, dass man lebensmüde ist, nur damit man zivildienst machen kann, und dass frauen und ausgemusterte es auch machen müssen, damit die "eingemusterten" nicht benachteiligt sind, dafür, dass sie in gutem gesunheitszustand sind
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Mo 07 Jul, 2008 19:51

Wählen kannst du eh ;)
Und wenn du dich gleich für den Zivildienst entscheidest dauert die Musterung auch nur 2-3h und anders evtl. bis zu 8h, steht zumindest in dem Schreiben dass du bekommst...
Und durch die Zeitersparnis kannst du deine Begründung schreiben ;)

Ansonsten ist es natürlich ein Unterschied...
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mo 07 Jul, 2008 21:01

Krone, das war auch nicht hier im Thread, sondern im Thema Mineralölsteuer.
Hier: http://www.harrypotter-forum.de/fpost11 ... ml#1115623
Tut mir leid, wenn du dir unnötig Mühe gemacht hast.

Schön gemacht, Falke.
Noch ein paar Leute mehr, und das Experiment 'Wie ist das, wenn man einen Post provokativ auseinander nimmt' nimmt gute Formen an.
Vielleicht gibt es noch ein paar Leute mehr, die meine Posts zerhacken wolllen? Wäre ja toll, ich würde auch ganz gern mal so im Mittelpunkt stehen wie der Falke.
*sich gemütlich zurück lehnt und abwartet*