Ehrenmord an Morsal O.

yuki15966
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 23.03.2007
Beiträge: 739
Wohnort: Graz

Beitragvon yuki15966 » Mo 09 Jun, 2008 18:35

Ich habe von diesem Fall erst jetzt gehört und das wirklich schockierende ist, dass sie bei dem Notdienst war und sie sie wieder heimgeschickt haben...
Zu dem Fall des Kellertypen, das ist so unglaublich grausam und widerwärtig, das es wahrlich unglaublich ist. Und ob sowas nun in einem "zivilisiertem" land oder in irgendeinem anderen, ist doch nicht so wichtig, denn das ist immer schockierend. So wie auch das er max. nur 15 Jahre kriegen kann....
*Mitglied der Secret Keepers*

Man kann vernichtet werden, aber man darf nicht aufgeben!!!!!!!!!
<3F4<3

Banshee
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 17.08.2007
Beiträge: 442
Wohnort: in der Nähe von hamburg

Beitragvon Banshee » Mi 11 Jun, 2008 11:27

Ich finds so furchtbar! Wie kann man jemanden wegen seiner Ideale töten???
Ich hab gehört, dass die Trauer der Eltern nur geheuchelt war. Wisst ihr mehr darüber?
Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen

WINNIE PUUH VERHERRLICHT DROGEN!!!
Müsst ihr nicht verstehn ;) .

ProfessorDumbledore
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Registriert: 08.08.2007
Beiträge: 3594
Wohnort: Wyk auf FÖhr

Beitragvon ProfessorDumbledore » Mi 11 Jun, 2008 12:56

Ich habe es in den Nachrichten gehört, mehrmals!
Ich verstehe Ihn nicht, obwohl er nach seinem Glauben handelte. Ich denke das sie soetwas als "Moslimen" nicht dürfen.

Aber bei solchen Mördern würde ich manchmal die spritzte oder den stuhl empfelen, aber was solls.
Dieser Mann hat seine SCHWESTER getötet, weil sie so leben woollte, wie SIE will und nicht ihr Familie!
Die Erinnerung an einen Menschen, der liebgewonnen wurde bleibt für immer...

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Mi 11 Jun, 2008 13:03

Hast ja recht, aber: Was wäre wenn sie sich unterdrücken gelassen hätte?
Dann wäre sie über kurz oder lang auch gestorben...
SELBSTMORD
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mi 11 Jun, 2008 13:05

Das wirklich Skandalöse an diesem Fall ist ja nicht, dass jemand gemordet wurde (denn darin unterscheidet er sich nicht wirklich von anderen Mordfällen), sondern viel mehr, dass das Opfer mehrere mal versucht hat, Hilfe zu finden.
Das bei Stellen, von denen man meinen sollte, dass die Hilfeleistung diesbezüglich zu ihren Aufgabengebieten gehört.
Und dass das Opfer keine, oder eben deutlich zu wenig Hilfe erhalten hat.
Das finde ich persönlich um Längen schlimmer als die Tat an sich.

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Mi 11 Jun, 2008 13:10

ja, deshalb sag ich ja auch dass keiner ihr Helfen wollte und der einzig! mögliche Ausweg der selbstmord gewesen wäre...
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17564
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Do 12 Jun, 2008 01:18

Nun muß ich aber doch noch mal etwas sagen. Vom Falken hätte ich mich ja nicht noch einmal provozieren lassen, und ich kann eigentlich bis jetzt nicht glauben, daß sein Beitrag wirklich seine Ansicht wiedergibt ohne die hintergründige Absicht, einen auf hohlem Boden fußenden Widerspruch hervorzulocken. Aber ANGELA!? :shock:

Nein, so ein Ehrenmord ist kein "Mord wie jeder andere". Er ist verachtungswürdiger und niedriger, weil der Mörder nichts davon hat. Ein Raubmord ist zumindest wegen der Vorteilsaussichten für den Mörder nachvollziehbar - hier würde ICH Falkes Worte Anwenden: Naja, ich verurteile ihn, kann ihn nicht gutheißen, aber der Täter suchte halt seinen Gewinn.
Aber dieser Mord an Morsal nützt niemandem etwas persönlich - außer der wunderschönen Gewissensberuhigung, daß das Leben auf gesellschaftlicher Basis weiterhin scheußlich sein soll, daß Frauen jeglicher erträglichen Lebensperspektive beraubt sein sollen. Mit PDDs Vorschlag könnte ich mich anfreunden ...
Bild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Do 12 Jun, 2008 07:48

Wehwalt hat geschrieben:Nein, so ein Ehrenmord ist kein "Mord wie jeder andere". Er ist verachtungswürdiger und niedriger, weil der Mörder nichts davon hat.


Aber natürlich hat der Mörder etwas davon - er hält seine eigene Weltsicht aufrecht. Er handelt aufgrund seiner eigenen Ideale.
Da kann man natürlich schockiert sein über die Ideen, die dahinter stecken, keine Frage, und die sind in der Tat scheußlich, und natürlich halte ich es für keine Weltsicht der Welt für adäquat, diese mit einem Mord zu verteidigen, aber zu behaupten, der Mörder habe nichts davon, halte ich für falsch.
Gerade bei einem Ehrenmord trägt er nämlich zumindest eine gewisse Befriedigung mit davon. (Wer nichts von seinem Mord hat, ist der Holzklotzmörder auf der Autobahn, aber es fallen mir dazu wenig andere Beispiele ein.)
Warum also sollte ich diesen Ehrenmord mehr verurteilen, als beispielsweise einen Mord aus Eifersucht, der ja auch immer mal wieder vorkommt, auch mit nicht-islamischem Hintergrund, und der auf das selbe hinausläuft, nämlich dass einer anderen Person das Recht auf Selbstbestimmung nicht zuerkannt wird?


Dem (ersten) Post vom Falken muss ich allerdings in einem Punkt widersprechen - so ein Fall wäre im Wilden Westen KEIN Duell geworden, denn bei einem Duell stehen sich zwei Gegner gegenüber, die sich als halbswegs gleichwertig einschätzen, oder zumindest bedeutet die Position des Duells, dass jeder der beiden eine Waffe in der Hand hält und damit eine Chance hat. Diese Chance hatte Morsal nicht, und als sie dennoch nach einer Chance greifen wollte, wurde sie ihr von den Behörden versagt.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Do 12 Jun, 2008 07:57

Ich will in einem ernsthaften Thread wie diesem eigendlich nichts Off-Topic-behaftetess sgaen, aber einen Satz von Falken kann ich nicht unkommentiert lassen.
Geld ist vergänglich, irrelevant und anders einfacher zu besorgen.

Es überaschte UND freut mich ungemein, das du offenbar dieser Meinung bist!
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

kendra
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 52
Registriert: 08.12.2007
Beiträge: 4512
Wohnort: im Wolkenkuckucksheim

Beitragvon kendra » Fr 25 Jul, 2008 14:22

Worum gehts eigentlich grade? Hab ich was verpasst?
Bild

~~ Wir Frauen sind Engel. Bricht man uns die Flügel, fliegen wir auf Besen weiter ~~
~~ Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen ~~

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 57
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17564
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Fr 01 Aug, 2008 00:27

Ich bin mit dem Brigitte-Artikel einverstanden. Aber ich empfinde es in der Tat als einen persönlichen Angriff auch auf meine Rechte und Entfaltungsmöglichkeiten, wenn in Deutschland solche Morde geschehen, und darf auf das geschlecht des Threadgründers hinweisen ... Was der Artikel allerdings gar nicht sagt, ist, daß die Ehrenmörder von unserer Regierung gedeckt werden.
Im übrigen glaube ich auch nicht wirklich, daß diese Fälle im Durchschnitt bei Frauen ein merklichereres Arschrunzeln auslösen als bei Männern. Blasen doch eigentlich meist gemeinsam ins Multikulti-Horn.

Nachtfalke, Du erstaunst mich immer wieder. Vor ein paar Wochen hast Du hier irgendeine (tatsächliche oder gefakete, aber das ist jetzt egal) Rede eines australischen Ex-Premiers lobend angeführt. Mir hat die Rede nicht gefallen, weil sie gar zu sehr auf den religiösen Aspekt abzielte, als wäre das Problem nicht Überfülle und Lohndrückerei, sondern der Angriff auf das Christentum.
Aber nun, da in solchen Fällen wie den Ehrenmorden ganz augenfällig wird, wie frech sich der Islam zu werden anschickt - vor 20 Jahren haben die sich das nämlich nicht getraut, aber nachdem der Westen Rushdie feige im Stich gelassen hat, kriechen sie stolz aus ihren Löchern -, nun auf einmal ist das eine völlig unpolitische Sache?
Bild

cron