Kritik an Deutschland

Babsy
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 21.10.2005
Beiträge: 1299

Kritik an Deutschland

Beitragvon Babsy » Mi 25 Jan, 2006 15:18

Was findet ihr schlecht an Deutschland und was gut???

Schlechte Gründe
-Steuern zu hoch
-Zu viele Verbrecher

Gute Gründe
-Gute Schulbildung (Bei manchen)

mehr fällt mir net ein!!
***Weil einfach, einfach einfach ist***
!*!Wenn du schon am Boden liegst, kann es nur noch aufwärts gehen!*!
Bild
~*~Einer der vielen Wege ist der Richtige~*~
Kombi: made bei winky ;-)

Ragnaro
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 43
Registriert: 18.10.2005
Beiträge: 3170
Wohnort: Silent Hill

Beitragvon Ragnaro » Mi 25 Jan, 2006 15:41

Sers Babsy,
das ist nee gute Fragen die sich nicht so einfach beantworten lässt.
Hm mal überlegen.....
Gut ist das es etwas besser geht mit unserer wirtschaft auch wenn man noch nichts sieht.
Schlecht ist das immer noch zuviel Leute arbeitslos sind und das nicht alle Arbeit wollen weil wir ja es denen ja einfach machen mit unserem sozialem System
Bestimmt fällt mir noch was ein muss mich bloss noch genauer damit auseinandersetzen aber immerhin ist schon ein anfang.
Was findest du gut und Nicht so gut?

Gutes Schulsytem? biste sicher. Also wenn ich auf meiner Schule so umschau uns wurde eine Stunde gestrichen vorerstmal dann haben wir einen anderen Lehrer in Soz der geht aber bald in Altesrteilzeitrente Deutsch kannst vergessen haben eine Leherin die eigendlich Franz. untterichtet, Es fallen ständig Lehrer aus in anderen klassen. keine ahnung ob das gut sein soll.



Bis denn
Sommer, Sonne, Sonnenschein..... Lass die Sonne rein.

stella
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 01.08.2005
Beiträge: 1938
Wohnort: @home

Beitragvon stella » Mi 25 Jan, 2006 16:37

gut
schulbildung, aber nur in bayern

schlecht
hohe arbeitslosenzahl
kinderbetreuungsmöglichkeiten sehr gering
hohe steuern
hohe staatsschulden (verstehe ich nicht so, deutschland ist doch einer der größten gläubigerstaaten...)

ansonsten fällt mir bis jetzt nichts mehr ein...
Bild

Babsy
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 21.10.2005
Beiträge: 1299

Beitragvon Babsy » Mi 25 Jan, 2006 16:40

neee!!! bei uns auf der schule werden wir ja ausgewählt. da kann man sich nicht so einfach anmelden und dann ist es sicher das man auf die schule kommt. wir haben ein vorstellungsgespräch und man muss natürlich die zeugnise mitbringen. wichtig ist das man im sozialverhalten sehr gut ist und in reli da unsre schule eine kath. ist. Also kurz gesagt, es ist ein privatgymnasium. und ich bin mir bei meiner schule sicher, das die gute bildung haben, allerdings bei unsrer nachberschule bin ich anderer meinung!!
***Weil einfach, einfach einfach ist***
!*!Wenn du schon am Boden liegst, kann es nur noch aufwärts gehen!*!
Bild
~*~Einer der vielen Wege ist der Richtige~*~
Kombi: made bei winky ;-)

Ragnaro
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 43
Registriert: 18.10.2005
Beiträge: 3170
Wohnort: Silent Hill

Beitragvon Ragnaro » Mi 25 Jan, 2006 16:42

Auch gut Stella,
hätte ich auch draufkommen können.
Schlechte Politiker
Wir bekommen unser Geld was wir den anderen Ländern gaben nicht wieder.
Sommer, Sonne, Sonnenschein..... Lass die Sonne rein.

Magier
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 12.12.2005
Beiträge: 442
Wohnort: Tief im Dunklen Schwarzen Wald

Beitragvon Magier » Mi 25 Jan, 2006 21:30

KEINE AHNUNG BIN KEIN Deutscher!!!!
bin nähmlich Österreicher und das ist cool!!!!!!!!!!!
Gemein!!
GEMeiner
GUMIBÄRENBANDE
muss man ned verstehn:-) versteh ich selbst ned

Mrs. Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 38
Registriert: 25.08.2005
Beiträge: 924
Wohnort: Irgendwo am Kaiserstuhl

Beitragvon Mrs. Figgs » Mi 25 Jan, 2006 21:48

Magier hat geschrieben:KEINE AHNUNG BIN KEIN Deutscher!!!!
bin nähmlich Österreicher und das ist cool!!!!!!!!!!!


:twisted: Mehr sag ich mal nicht
Mitglied der Anti-Umbridge-AG

Mrs. Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 38
Registriert: 25.08.2005
Beiträge: 924
Wohnort: Irgendwo am Kaiserstuhl

Beitragvon Mrs. Figgs » Mi 25 Jan, 2006 21:50

Ich muss Stoni in einigen Punkten was gewisse Personengruppen angeht total recht geben.
Auch bin ich der Meinung das es bergab mit uns geht.

Positiv ist die Schulbildung auf jeden Fall, auch wenn ich teilweise den Kopf schütteln muss, was z. B. das BaföG betrifft.

Ansonsten finde ich Deutschland sehr kalt, nicht vom Klima her (wohne ja in der wärmsten Gegend) sondern wie die Menschen miteinander umgehen.

Wenn ich da an die Menschen in Italiene denke.
Ganz anders.

Aber wir können ja gehen, wenn es uns nicht passt.
Mitglied der Anti-Umbridge-AG

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mi 25 Jan, 2006 22:40

Mir paßt nicht, daß alle Filme synchronisiert werden, statt sie zu untertiteln, und dann anschließend gejammert wird, in Deutschland würden zu wenig Fremdsprachen gelernt.

Mir paßt nicht, daß (zumindest hier in Köln) jeder auf die Unpünktlichkeit der öffentlichen Verkehrsmittel schimpft, aber gleichzeitig die Türen von Straßenbahnen sinnlos aufgehalten werden, um noch ein Gespräch zu Ende zu führen.

Mir paßt auch nicht, daß gerne über schlechtes Verhalten von Randgruppen gesprochen wird, ohne gleichzeitig darüber zu reden, wie Randgruppen eigentlich entstehen.

Mir paßt erst recht nicht, daß sich ‚Deutscher sein’ immer noch über die Abstammung, die Blutlinie definiert.

Gut finde ich, daß immer mehr Möglichkeiten geschaffen werden, die eigene Lebensanschauung nicht nur zu vertreten, sondern auch zu leben.

Gut finde ich, daß es keine direkte Präsidenten- bzw. Kanzlerwahl gibt.

Gut finde ich auch, daß die Idee von sozialer Verantwortung noch nicht ganz abgestorben ist.

Mrs. Figgs
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 38
Registriert: 25.08.2005
Beiträge: 924
Wohnort: Irgendwo am Kaiserstuhl

Beitragvon Mrs. Figgs » Do 26 Jan, 2006 18:40

Antike Runen hat geschrieben:Mir paßt auch nicht, daß gerne über schlechtes Verhalten von Randgruppen gesprochen wird, ohne gleichzeitig darüber zu reden, wie Randgruppen eigentlich entstehen.


Wenn man in so einer kleiner Stadt wie ich lebe, und schon so viele negative Erfahrungen gemacht, und zwar immer mit den selben sogenannten Randgruppen, dann darf man sich auch über diese ärgern.
Und von wegen wie sie entstehen. Jeder ist für sein TUN selbst verantwortlich.
Sorry, so sehe ich es.
Mitglied der Anti-Umbridge-AG

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Do 26 Jan, 2006 19:13

Selbstverständlich ist jeder für sein Tun verantwortlich. Auch will ich in keinem Fall schlechte Erfahrungen abstreiten oder leugnen. Die habe ich auch schon gemacht und werde sie wohl auch wieder machen.
Allerdings bin ich der festen Überzeugung, daß in dem schlechten Benehmen, oder der mangelnden Anpassungsfähigkeit, wie Stoni es formuliert hat, zumindest oft auch die Frustration über zu mangelnde Anpassungsmöglichkeit zugrunde liegt.

Def.: Eine Randgruppe ist eine Gruppe von Personen, die vom Rest der Gesellschaft nur geringe Anerkennung erfährt und nicht voll am gesellschaftlichen Leben teilhaben kann.

Und meine Bemerkung betreffend Randgruppen steht in unmittelbarem Zusammenhang mit dem darauf folgenden. Es ist einfach zu fordern, man solle sich den gesellschaftlichen Gegeben- und Gepflogenheiten anpassen. Allerdings ist es alles andere als fair, gleichzeitig den vollen Zutritt zur Gesellschaft zu verwehren. Rechtlich wird in Deutschland in vielerlei Hinsicht mit zweierlei Maß gemessen, und zumindest unterschwellig ist das erst recht in den Köpfen so.
Wenn beispielsweise über zuwenig Arbeitsplätze geklagt und diskutiert wird, sind Angehörige von Personengruppen, wie wir sie hier diskutieren, diejenigen, die am meisten darunter zu leiden haben. Bei vielen anderen Dingen des Alltags ist das nicht anders, beispielsweise bei der Wohnungssuche. Besonders fatal ist das ganze für ‚Einwanderer 2. Generation’, also Personen, die bereits hier aufgewachsen sind. Eine enge Bindung zum Herkunftsland der Eltern besteht oft nicht mehr, eine gleichwertige Aufnahme in die hiesige Gesellschaft jedoch auch nicht. Wenn das umschlägt in Aggressionen, kann ich das wahrlich auch nicht gutheißen. Aber ich tue mich extrem schwer damit, es zu verteufeln, ohne wenigstens über die Gründe nachgedacht zu haben.
Jeder ist für sein Tun und für seine Meinung verantwortlich, das ist richtig. Mit einer starren Haltung und dem Grundsatz ‚die sollen sich anpassen’ machen wir die Kluft allerding nur größer. Das sollte uns zumindest bewußt sein.

LadyDragon
Drachenwächter
Welt des Lichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 01.10.2005
Beiträge: 7325

Beitragvon LadyDragon » Do 26 Jan, 2006 19:27

uhi das erinnert mch irgentwie an Sozialkunde..aber egal

ich finde unser Land eigentlich ganz okay aber natürlich hat es auch Schattenseiten

Draco'Malfoy
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 21.10.2005
Beiträge: 81
Wohnort: Familie Malfoy

Beitragvon Draco'Malfoy » Fr 27 Jan, 2006 14:37

also meine kritik sind:
-zu viele unbrauchbare politiker

mehr fällt mir net ein
BildBildBild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Fr 27 Jan, 2006 16:32

Stoni, wenn du meinst daß ich gewalttätige Übergriffe von wem auch immer in irgendeiner Form verharmlosen oder beschönigen will, hast du mich völlig mißverstanden.
Ich werbe mitnichten für Verständnis für Gewalt. Sehr wohl werbe ich aber dafür, daß wir uns mit der Problematik wirklich auseinandersetzen. Und mit einem 'Das darf nicht passieren, die sollen sich selber abschlachten' bin ich nicht zufrieden. Die reine Verurteilung von Verhaltensweisen hat noch nie zu was geführt, auch nicht wenn man vielleicht im Recht ist.
Insofern stimme ich dir auch völlig zu, wenn du sagst
Und wenn alle mal ihre Augen öffnen würden und nicht zu der Einstellung neigen würden immer weg zu sehen und alles über sich ergehen zu lassen, dann passiert auch mal etwas in Deutschland!

Die Augen aufzumachen fängt für mich aber mit einer Überprüfung der eigenen Denke an. Und wenigstens mit dem Versuch, einen Zusammenhang erkennen zu wollen. Erst dann kann man sich auch sinnvoll gegen ein Verhalten zur Wehr setzen, daß ich genauso verurteile wie du.

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Fr 27 Jan, 2006 16:46

Nicht doch, Stoni, persönlich habe ich das nicht genommen.
Dennoch war mir dein Post ein willkommener Anlaß, meinen Standpunkt noch einmal zu verdeutlichen.
Ich will hier ja auch niemanden angreifen (und ich hoffe sehr, daß das niemand so verstanden hat), aber eben meine Meinung darlegen, wie es in einem Diskussionsthread ja auch sein sollte.
Daß ich mit meiner ersten Post diesbezüglich provoziert habe, ist mir ja auch völlig klar.... :wink: