Milch -ein knappes Gut?

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Milch -ein knappes Gut?

Beitragvon Damien » Do 05 Jun, 2008 15:37

Wie findet ihr das es immer weniger Milch, die verkauft werden kann, gibt?

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Do 05 Jun, 2008 16:30

Is ja unsinn.

Es wird imer weniger Kuhmilch. Um Kuhmilch zu produzieren, müssen kühe Schwanger gemacht werden, ihnen die Kälber weggenommen werden, und sie mit Qualvollen Maschienen von der Milch "befreit" werden. Der Prozess ist äußerst Brutal, vor allem da viele der "unnützen" Kälber unterwegs einfach geschlachted werden, weil sie "im Weg" sind.
Hinzu kommt das die Kühe durch ihren Dung einen gigantischen Beitrag zur Klimakatastrophe liefern.

Auf der anderen seite gehen die verkaufszahlen von Soya-, Hafer-, Reis- und Mandelmilch hoch wie nie zuvor! Diese Milch ist weil sie weniger gesättigte und mehr ungesättigte Fettsäuren enthält nicht nur gesünder, sondern auch praktischer herzustellen, und Umweltfreundlicher. Ein anderer vorteil ist das Soya Soya-lecitin enthällt. Dieser Stoff ist ein natürlicher Geschmaksverstärker, d.h. Mit Soyamilch hergestellte Producte haben einen Intensiveren Geschmack.

Alles in allem kann ich nur sagen dass ich den Umschwung deutlich positiv finde :D
Zuletzt geändert von Harrik am Do 05 Jun, 2008 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Fleur Clearwater
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 04.04.2008
Beiträge: 3330
Wohnort: Da, wo die Kühe noch glücklich sind und die Fleurs sich langweilen XD

Beitragvon Fleur Clearwater » Do 05 Jun, 2008 16:30

Nun ja, ich finde es richtig, dass der Bauernverband (ist doch der, oder?) protestiert. Mit den aktuellen Preisen lässt sich einfach nichts finanzieren, geschweige denn Gewinn machen. Ich unterstütze daher auch die Forderungen - ob es nun gerade Milch gibt, oder nciht. Das Problem ist nur, dass z.B. weniger Steuern eingezahlt werden können, da weniger verkauft wird. Während der Proteste werden also sehr große Verluste gemacht - aber wenn es den Bauern dann besser geht...

EDIT: Zu Harriks Beitrag: Stimmt - und mir persönlich schmeckt auch gar keine Kuhmilch... sondern nur Sojamilch.
Zuletzt geändert von Fleur Clearwater am Do 05 Jun, 2008 16:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Bild

kendra
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 51
Registriert: 08.12.2007
Beiträge: 4512
Wohnort: im Wolkenkuckucksheim

Beitragvon kendra » Do 05 Jun, 2008 16:31

Ich denke K11 meint den STreik der Milchbauern, oder??

Und den finde ich in Ordnung. Ich zahle auch mehr für die Milch, das ist mir wurscht.
Bild

~~ Wir Frauen sind Engel. Bricht man uns die Flügel, fliegen wir auf Besen weiter ~~
~~ Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen ~~

Teardrop Cherry
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 04.11.2005
Beiträge: 7377
Wohnort: Mainz

Beitragvon Teardrop Cherry » Do 05 Jun, 2008 16:37

Also ich sitze gerade hier und schlürfe milch bis jetzt habe ich von dem Milchmangel noch nichts mitbekommen.

Ich finde aber dass die Bauern ruhig weiter machen sollen! Wenn man sich mal anschaut wer alles an der Milch profitiert sind die Bauern da doch ganz schön klein drinne dafür dass sie ja eigentlich der Milchlieferer sind.
Oh, my God, I feel it in the air telephone wires above are sizzling like a snare
Honey, I'm on fire, I feel it everywhere nothing scares me anymore

Lana Del Rey - Summertime Sadness

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Do 05 Jun, 2008 17:03

Ich finde es auch vollkommen in Ordnung, das die Bauern da protestieren und die Milchlieferung eingestellt haben - für uns sind es ein paar Cent mehr, aber für sie hängen da ganze Existenzen dran ;)

@Harrik: Qualvolle Maschinen? o.O
Das ist ein schonendes Melkverfahren und es tut den Kühen nicht weh - natürlich entspricht das nicht der Natur, aber deshalb gleich von Qualvoll zu reden?
Das ich veganische Ernährung eh nicht gut heisse brauche ich ja nicht zu sagen - der Mensch ist ein Allesfresser und braucht auch tierische Fette. Dabei muss man noch nicht mal Fleisch oder Fisch essen - es reicht vollkommen, wenn man Milch trinkt, Käse und/oder Joghurt ist (also, nicht die veganischen Sachen *g*)
Aber eine Diskussion über Vegetarier, Veganer und Allesfresser gehört hier nicht her ;)

Ludo Bagman
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 07.07.2005
Beiträge: 3180
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Ludo Bagman » Do 05 Jun, 2008 17:30

Da gebe ich der Mimmi Recht. Diese Diskussion gehört hier nicht hin, abgesehen davon, dass ich Dir da auch nicht ganz zustimme.

Die Proteste finde ich vollkommen in Ordnung. Die Bauern produzieren bisher so, dass sie von dem Geld, was sie von den Molkereien bekommen, nicht leben können. Es kann nciht sein, dass die Molkereien und die Supermärkte gewinn machen, die Bauern aber kaum etwas davon sehen. Mal ganz abgesehen davon. Obwohl viele Lebensmittel ja immer teurer werden, finde ich, dass die Milch doch ziemlich bllig ist. Ich würde sogar 0,70 € - 1 € für den Liter zahlen, und es ist nicht so, dass ich viel Geld habe.

Naja, Lidl hat eingelenkt die Milch um 10 cent und die Butter um 20 cent zu erhöhen. Diese Erhöhung soll direkt an die Bauern gehen. Bleibt nur zu hoffen, dass die anderen Ketten mitziehen.
Every man dies, not every man really lives.


Wir haben uns vorgenommen, im Leben zu nichts zu kommen...

Veit
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 43
Registriert: 02.06.2008
Beiträge: 143
Wohnort: Weit weit weg Land^^

Beitragvon Veit » Do 05 Jun, 2008 18:24

Es wird imer weniger Kuhmilch. Um Kuhmilch zu produzieren, müssen kühe Schwanger gemacht werden, ihnen die Kälber weggenommen werden, und sie mit Qualvollen Maschienen von der Milch "befreit" werden. Der Prozess ist äußerst Brutal, vor allem da viele der "unnützen" Kälber unterwegs einfach geschlachted werden, weil sie "im Weg" sind.
Hinzu kommt das die Kühe durch ihren Dung einen gigantischen Beitrag zur Klimakatastrophe liefern.


Beides völliger Blödsinn.

Und was die Bauer angeht. Sollen sie machen bei den heutigen Kosten müssen die auch von was Leben. Aldi und Co. wollen ja schon ihnen entgegenkommen, mit 10cent Erhöhung.
21.06.2008 München Riem Linkin Park und es wahr so geil. ich glaub ich brauch ne Woche um mich zu erholen^^

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Fr 06 Jun, 2008 14:10

Veit, die Kühe produzieren Methan, und Methan ist im Verdacht ein Klimakiller zu sein!
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!

Ragnaro
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 43
Registriert: 18.10.2005
Beiträge: 3170
Wohnort: Silent Hill

Beitragvon Ragnaro » Fr 06 Jun, 2008 14:20

Klar aber dann müssen auch andere Tiere weg weil die es ja produzieren.
Und auserdem ist der Anteil sehr gering gegenüber anderen Ozonkiller.
Sommer, Sonne, Sonnenschein..... Lass die Sonne rein.

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 06 Jun, 2008 15:24

Veit hat geschrieben:
Es wird imer weniger Kuhmilch. Um Kuhmilch zu produzieren, müssen kühe Schwanger gemacht werden, ihnen die Kälber weggenommen werden, und sie mit Qualvollen Maschienen von der Milch "befreit" werden. Der Prozess ist äußerst Brutal, vor allem da viele der "unnützen" Kälber unterwegs einfach geschlachted werden, weil sie "im Weg" sind.
Hinzu kommt das die Kühe durch ihren Dung einen gigantischen Beitrag zur Klimakatastrophe liefern.


Beides völliger Blödsinn.

Und was die Bauer angeht. Sollen sie machen bei den heutigen Kosten müssen die auch von was Leben. Aldi und Co. wollen ja schon ihnen entgegenkommen, mit 10cent Erhöhung.


Was ist blödsinn, das die Bauern die Kühe schwanger halten damit diese Milch geben? Leider ist das alles andere als schwachsinn, das kann man sogar bei Wikipedia nachlesen.

Zitat: "Eine Kuh gibt nicht automatisch und nicht dauerhaft Milch. Erst nach der Geburt eines Kalbes (Kalbung) setzt die Milchproduktion ein. Das erste Kalb kann eine Kuh mit ca. zwei Jahren (Erstkalbe-Alter) bekommen und danach wird ein Kalb pro Jahr angestrebt, um eine kontinuierliche Milchleistung zu erreichen." (Aus wikipedia, der freien Enzyklopädie)

@ Rag, nein der Anteil ist nicht sehr klein. Der der Milchkühe ist zwar nicht übermäßig aber wenn man von der Zusammenhängenden Milch und Rind industrie ausgeht, dann besagt eine Studie der Colombia University, das der Anteil der Belastung durch, für menschlichen verbrauch gezüchtete Rinder und Milchkühe an der Klimakatastrophe größer ist, als der der Nahverkehrsmittel (s.h. PKWs). Das ganze war in der Studie auf die Usa begrentzt.

@Mimmi und Ludo. Ich habe hier keine Diskusion zum Thema Veganismus angefangen, ich habe dies nichtmal mit einem Wort erwähnt! Die Disskusion dazu kahm von Mimmi. Ich habe lediglich in einem Thread in dem es um Milch geht geschrieben, was für Nachteile Kuhmilch hat, sowohl für den Verbraucher, als auch für die Umwelt, als auch für die Kuh. Desweiteren habe ich auskunft über alternativen zur Kuhmilch gegeben, die im zusammenhang mit dem Rückgang des Kuhmilchverkaufes, in ihrem aktuellen höhenflug nocheinmal zugelegt haben, was die verkaufszahlen angeht. Das ist nach meiner auffassung sehr aktuell und direkt mit dem Thread Thema im Zusammenhang stehend! Weiterhinn habe ich meine (positive) Meinung über diesen Verlauf kund getan! Nur weil ihr anderer Meinung seid, und meine aus Gründen, die eurer meinung Nach in einen anderen Thread gehören nicht teilt, heist das nicht das meine hier Fehl am Platz ist.!
K11 hat gefragt:"Wie findet ihr das es immer weniger Milch, die verkauft werden kann, gibt?". Darauf habe ich lediglich in anbetracht einiger Hintergrundinformationen geantworted!

Ganz davon abgesehen: Wenn du gerne einige Materialien per eule zugeschikt haben mötechtst Mimmi, aus denen hervorgeht, das der Milchgewinnungsprozess für Kühe leider ebend nicht immer so qualfrei von statten geht wie wir uns das gerne wünschen, kann ich dir gerne was zuschiken.
Im übrigen heist es vegan. So lauted das adjektiv, veganisch wäre also doppelt gemoppelt ;-) (darauf das ich die von dir gebrachten Argumente für nicht richtig halte [meine Meinung] und warum, gehe ich jezt aufgrund der von euch ausgedrückten meinung das DAS ein anderes Thema ist, nicht ein ;-) )
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

kendra
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 51
Registriert: 08.12.2007
Beiträge: 4512
Wohnort: im Wolkenkuckucksheim

Beitragvon kendra » Fr 06 Jun, 2008 15:28

Irgendwo hab ich gelesen, leider weiß ich nicht mehr wo, das es eigentlich Unsinn ist das wir Milch trinken (also wir Erwachsenen).
Der Mensch ist das einzige Säugetier das als ausgewachsene Spezies Milch - die ja eigentlich zur Aufzucht des Nachwuchses ist - trinkt. Normalerweise ist das nur den Babys vorbehalten. Klingt für mich sehr logisch.
Aber ganz ohne Milch - zumindest Butter, Käse usw. könnte ich wohl auch nicht.
Bild

~~ Wir Frauen sind Engel. Bricht man uns die Flügel, fliegen wir auf Besen weiter ~~
~~ Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen ~~

Fleur Clearwater
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 04.04.2008
Beiträge: 3330
Wohnort: Da, wo die Kühe noch glücklich sind und die Fleurs sich langweilen XD

Beitragvon Fleur Clearwater » Fr 06 Jun, 2008 20:09

Ja, das habe ich auch gehört und wenn man mehr drüber nachdenkt, ist das auch vollkommen logisch. Wieso sollte man Kälbern ihre Muttermilch wegtrinken, das ist im Grunde vollkommener Quatsch. Für mich erklären sich somit auch die ganzen Allergien gegen Milchprodukte. Ist doch eigentlich klar, dass der Körper streikt. Ich selber mag auch keine Milch direkt, aber ohne die ganzen anderen Milchprodukte wäre ich ziemlich aufgeschmissen (bin Vegetarier).
Bild

Bild

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36394
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Sa 07 Jun, 2008 08:32

Veit, die Kühe produzieren Methan, und Methan ist im Verdacht ein Klimakiller zu sein!


Das heißt ja nun wohl auch nicht, dass wir alle Rindtiere abschlachten müssen nur um die Klima zu schonen, oder?! ;-)


Ansonsten habe ich auch kein Problem mit mehr für die Milch zu zahlen.
Ich trinke Sie 1. eh weniger und 2. sind 0,70€ bis 1€ nicht teuer.
Zumindest nicht im Verhältnis zu anderen Produkten.
Bild

Damien
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 28
Registriert: 14.03.2007
Beiträge: 5316
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Damien » Sa 07 Jun, 2008 15:11

Das heißt ja nun wohl auch nicht, dass wir alle Rindtiere abschlachten müssen nur um die Klima zu schonen, oder?!

Nein, das heißt es noch! nicht!
Irgendwann wohl schon...
Bild
Ich habe meine Fussballnation gefunden, geschlagen von einem Fussballmonster... Für immer Costa Rica!