Seelenverwandschaft

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Mo 05 Jun, 2006 17:42

Hey, dann lass uns dran teilhaben!! *freu*
Bild

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Mo 05 Jun, 2006 18:00

Ah ok - ich würd mich echt freuen.
Bild

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 38
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Padfoot201182 » Mo 05 Jun, 2006 19:45

Seelenverwandtschaft ist für mich etwas das es sicher gibt und zwar egal in welcher Form. Damit meine ich das es sie nicht nur bei Paaren gibt sondern auch bei Freunschaften.
Eine Seelenverwandschaft für mich macht aus, wenn man den Satz des anderen beenden kann und sofort weiß was der andere meint ohne es groß erklären zu müssen.
Wenn man den anderen um sich haben will und ihn irgendwie bei sich hat.
Wenn man an ihn denkt und in dem Augenblick schellt das Telefon.
Wenn man im in einem Moment das selbe sagt.
Das und vieles mehr macht eine Seelenverwandschaft aus, zumindest für mich.
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

katy
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 07.10.2005
Beiträge: 294
Wohnort: Holle/Hildesheim

Beitragvon katy » Di 06 Jun, 2006 00:07

Ja dann gehört mein Fall also doch zu einer Art Seelenverwandschaft
Mitglied des Orden des Phönix
Mitglied bei den Secretkeepers
Mitglied bei Snape's a Troll
Bild
Bild

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Di 06 Jun, 2006 07:32

Was haltet Ihr von folgenden Spruch?

"The Greeks believed that once there were no male and female. The Greeks thought that when you found the other half of your soul, your soul mate, that it would be your perfect lover. But I think if you find your other half, you would be too much alike to be lovers, but you would still be soul mates. She is like a piece of my soul."
Bild

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Di 06 Jun, 2006 11:49

Aber letztendlich ist, bei aller möglichen Nähe und bei allen Gemeinsamkeiten, doch jeder ein Individuum, - und jeder für sich allein. Der Austausch und die Übereinstimmung mit anderen kann nie total, sondern nur bis zu einem großen Prozentsatz vorhanden sein. Und mehr ist auch nicht nötig.

Da geb ich Dir vollkommen Recht Luna!! Man bleibt ein Individuum - es gibt keine 100%ige Übereinstimmung.
Mir geht es dabei auch nur um die Geschichte, dass man auf einmal Dinge fühlt, die der andere fühlt und vor allem, dass man diese Gefühle dann so klar als die des anderen empfinden kann.
Bild

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Do 08 Jun, 2006 18:03

Ich habe hier noch etwas gefunden.
Und zwar hat das jemand in einem anderen Forum auch zum Thema Seelenverwandtschaft gepostet, ich hab daher leider keine Quelle dafür.
Aber für eine Diskussion finde ich das nicht schlecht...

Getrennte Seelen

Vor dem Urknall, der Entstehung der Erde, lebten die Menschen noch nicht körperlich, sondern als Seelen. Seelen ohne Körper, die unsterblich waren. Aber es waren Doppelseelen, das heißt, der männliche und der weibliche Teil der Seele waren eins, immer zusammen. Sie vermissten nichts und waren glücklich. Dann, als alles entstand und die Menschen aus unbekannten Gründen als körperliche Wesen auf die Welt kamen, wurden die Seelen getrennt und die weiblichen und männlichen Seelenhälften in alle Winde verstreut. Sie kamen in die Körper der Menschen, aber immer nur ein Teil, denn anders ging es nicht.

Deshalb sagt man, sind die Menschen ihr ganzes Leben auf der Suche nach dem anderen Teil ihrer Seele. Männer suchen nach der weiblichen und Frauen nach der männlichen Ergänzung ihrer Seele. Nur ganz wenige finden sich jemals wieder, weil sie sich in den menschlichen Körpern nicht erkennen können. Nur die, die sich gefunden haben, sind die wirklich glücklichen Paare, die nichts wieder auseinanderbringen kann!
Bild

Katie Bell
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 03.06.2006
Beiträge: 371
Wohnort: zweimal im Jahr NRW, ansonsten Hogwarts

Beitragvon Katie Bell » Do 08 Jun, 2006 18:14

klingt irgendwie so als hätten wir alle nur eine halbe seele...ich denke das könnte sein aber dann wärs ja sehr schade , da dann angeblich nur sehr wenige menschen richtig glücklich wären...woher hast du das eigentlich?
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Do 08 Jun, 2006 19:03

ja selbstredent giebt es sowas. es ist gar nicht die frage ob man es wissenschaftlich belegen kann, wenn man dran glaubt , dann giebt es das für einen selber.
Und das tue ich!
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Fr 09 Jun, 2006 00:45

Auch eine gute Einstellung Harrik - mir wäre nur wichtig, dass jeder auch seine Erfahrungen dazu schreibt....

Katie ich hab den selben Thread auch in einem anderen Forum eröffnet.
Dort hat das jemand gepostet. Ich weiß also nicht wirklich, wo es herkommt, aber ich fand das irgendwie schön.

hmmm und nur, weil man den anderen Teil seiner Seele nicht findet, bedeutet das ja nicht zwangsläufig, dass man unglücklich werden muss.
Bild

Padfoot201182
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 38
Registriert: 13.10.2005
Beiträge: 4241
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Padfoot201182 » Fr 09 Jun, 2006 00:48

Ich glaube das stammt aus einer asiatischen Religion. MIt Ying und Yang. Das weibliche und das männliche, aber nagelt mich da nicht drauf fest. Aber es ist eine tolle Beschreibung für Seelenverwandschaft wobei ich es eigentlich so sehe wie Luna: Man verliebt sich in die Seele eines Menschen und nicht (nur) in den Körper.
Menschen mögen vergessen,
was du ihnen gesagt hast,
aber sie erinnern sich immer daran,
welches Gefühl du in ihnen ausgelöst hast.

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Fr 09 Jun, 2006 10:46

Das halte ich für eine Form von Heterosexismus und für die Diskriminierung von Homosexuellen, die man mit irgendwie auf die Natur des Menschen gehenden Erklärungen zu etwas abweichendem macht.


Nun Luna, das halt ich dann doch für ein wenig übertrieben! Kein Mensch macht hier irgendwelche Äusserungen, die Homosexuelle diskriminieren.
Ich selber bin bisexuell und kenne auch viele Schwulen- und Lesbenpaare. Meine Schwester lebt zum Beispiel mit einer Frau zusammen.
Ich bin auch der Meinung, dass es unter gleichen Geschlechtern genauso Seelenverwandtschaften geben kann.
Ich hab den Text halt gefunden und da stand das eben mit männlich und weiblich, aber man muss ja auch immer nur das annehmen, was für einen selber stimmt.
Bild

Garry
Heldendiener
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 27.01.2006
Beiträge: 966

Beitragvon Garry » Fr 09 Jun, 2006 10:49

seelen verwandschaft hin oder her, ich glaube an eine art non verbale und auch nicht visuelle art kommunikation.
Das Kann es aber in verschiedenen arten geben,
einmal das man einen sehr ähnlichen charackter hat und deshalb sehr oft das gleiche denkt wie der andere (z.b)
und dann kann es auch sein, das man sich schon so lange kennt, dass man auf einander zu gelebt hat und deshalb weiß was der andere denkt,
ganz zum schluss gibs natürlich auch noch diese "wunder" wo man einfach weiß das etwas passiert ist, dazu kann ich aber nichts schreiben, da mir das noch nie passiert ist, und ich sowas auch noch nie sah.

Also zum ersten, mit dem ähnlichen charakter, es ist zwar ziemlich unwarscheinlich das man einfach so einen ähnlichen charackter hat, aber es ist nicht unmöglich, wenn man sich dann noch ein wenig kennt, ist es garnicht so unwarscheinlich das man häufig an das selbe denkt und all der kram.

Dann gibs das "wunder", aber ich habe sowas noch nie erlebt, deshalb kann ich dazu auch nicht wirklich was sagen, und ich sag besser nichts, solange ich keinen plan hab.

So und dann noch, das wenn man aufeinander zu lebt, und den anderen so gut kennt das man sich halt ähnlicher wird und hal das selbe denkt.
Das ist für mich ganz natürlich. Das ist kein "wunder" sondern eher logisch (wobei es dennoch furchtbar faszinierend ist ;) ) .
Nach einer zeit, kennt man sich halt einfach gut genug.
Ein beispiel von mir und einem sehr guten freund von mir:
Wir sind beide eher alternativ, ich hab mir eine hose gekauft, bei soliver, da lag die ganz hinten irgendwo und war reduziert, auf einmal kam er mit der selben hose an..., ich weiß das ist jetz kein großes wunder (naja, wir versuchen immer nicht so auszusehen wie der andere) aber es passiert ständig sowas.

von daher denk ich mal das es sowas gibt wie "seelenverwandschaft" sie sich aber zum Teil rationell erklären lässt.

Vielen Dank,
Garry

Goddess of Rock
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 25.01.2006
Beiträge: 4385
Wohnort: ... somewhere between the worlds ...

Beitragvon Goddess of Rock » Fr 09 Jun, 2006 11:42

Klar Garry, da hast Du vollkommen recht. Das sind die Dinge, die normal sind.
Ehepaar gleichen sich einfach irgendwann an, auch gut Freunde.
Klar kann es passieren, dass sich zwei Menschen treffen, die einen ähnlichen Charakter ect. haben oder viele Gemeinsamkeiten.

Wovon ich rede ist, dass man einen Menschen halt kaum kennt und ihn aber auf Distanz spüren kann.
Zum Beispiel, wenn etwas passiert ist oder wenn er glücklich ist....
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Fr 09 Jun, 2006 15:38

Goddess of Rock hat geschrieben:Auch eine gute Einstellung Harrik - mir wäre nur wichtig, dass jeder auch seine Erfahrungen dazu schreibt....



naja das forum ist doch das beste beispiel oder? man trifft soviele leute, die ähnlich ansichten haben wie man selber, oder halt auch nicht, aber sich halt auf andere weise über die gleichen dinge aufregen, und deshalb funktionirt es auch so simbiosenhaft, ich denke das könnte man im weiteren schon unter den begriff fasste´en auch wenn es eine anonymere abwandlung iost
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

cron