was stellt ihr euch unter freundschaft vor?

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Di 02 Aug, 2005 16:31

Ich gehe conform mit Olivers Äußerungen, es ist einfach wichtig, jemandem Vertrauen zu können und das kann man halt nicht jedem Kumpel und wahre /echte Freunde/innen sind sehr selten...
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

James Potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 2240
Wohnort: Zürich

Beitragvon James Potter » Di 02 Aug, 2005 23:09

Oliver Wood hat geschrieben:Da geb ich dir völlig recht, dass wichtiste ist vertrauen, wer sich auf seine Freunde nicht verlassen kann oder angst haben muss das sie/er alles weiter erzählt was man ihr/ihm sagt, sollte sich richtige freunde suchen und von denen gibt es leider zuwenig auf unserer Welt.


Ist ganz meine meinung...
aber man muss auch gewisse gemeinsamkeiten haben, interessen auch ...
ich habe einen sehr guten freund, hätte nie gedacht, dass ich so eine person jemals treffe würde...
auf ihn ist immer verlass..und er ist auch der meinung ich wäre sein bester freund.....
wir sind sozusagen wie brüder und das lustige ist wir kennen uns erst kanpp sechs jahre und streit gab es selten bei uns...kann mich nur an das einemal erinner als ich etwas peinliches in der schule gemacht hatte und er er ausversehen das opfer war...
aber ich habe auch andere freunde auf die ich mich auch verlassen kann, wie soll ich sagen ich hatte glück mit meinen freunden ^^ aber Oli hat auch recht von solchen menschen hat es
"I am Pronx and I solemnly swear that I am up to no good."

Irvine D. Locks - He will rise again like a phoenix <-- Ich bin wirklich wieder da leutz also aufgepasst ^^

Gilde der Werwölfe

Virginia Corso
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 3938

Beitragvon Virginia Corso » Mi 03 Aug, 2005 09:08

Freundschaft muss nicht immer auf gleichen Interessen basieren. In unserer Clique gibt es nur ein Interesse, das wir alle haben: Partys! Und trotzdem kommen wir gut miteinander aus, weil wir uns ergänzen. Das ist etwas sehr wichtiges ich setze es gleich mit vertrauen

Weasley
Drachenkrieger
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 14.07.2005
Beiträge: 2572

Beitragvon Weasley » Mi 03 Aug, 2005 11:40

Finde ich auch ich finde wenn man die gleichen intressen hat da streit man sich oft ich spreche aus erfahrung meine freundin ist genauso wie ich ud wird habe die gleichen intressen und streiten uns fast jede woch aber nur kleine streite danach lach wir einfach und sind wieder freunde

Drizzt Do'Urden
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 3977
Wohnort: Mithral Hall

Beitragvon Drizzt Do'Urden » Mi 03 Aug, 2005 11:41

Freunde werden zu Dir stehen, was immer passiert, Dir aber auch den Kopf waschen wenn Du Mist baust.

Freundschaft bedeutet füreinander da zu sein, vor allem wenn es drauf ankommt.

Zuhören können, sich nach Jahren wiedertreffen können und noch gleich gut miteinander umgehen können. Akzeptanz der Macken. Gerne zusammen sein und Spass haben. Sich einfach unterhalten können.
Bild

Artemis: I draw first blood! Drizzt: Last counts.

Snoopyfox
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 2013
Wohnort: St. Pölten

Beitragvon Snoopyfox » Mi 03 Aug, 2005 12:08

Stimmt, man sollte sich auch die Wahrheit sagen können. Wenn ich Mist baue, ist es mir lieber meine Freundin sagt mir ehrlich was ihr nicht passt und wir reden drüber, als es geht hinter meinem Rücken die Runde...

Aber wie so vieles kann man Freundschaft nicht erzwingen, also sollte man sie wertschätzen und nicht leichtfertig aufs Spiel setzen.
Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen

Kapitän und Hüter des Hufflepuff Quidditchteams
http://www.tagebuch-club.de/index.php - Snoopyfox
Ava made by Zangetsu!

Drizzt Do'Urden
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 3977
Wohnort: Mithral Hall

Beitragvon Drizzt Do'Urden » Mi 03 Aug, 2005 12:12

So ist es. Zum Glück merkt man in Extremsituation wer wirklich die Bezeichnung Freund verdient und da guckt man, dass man es Ihnen gleichwertig zurück gibt, dann hält das ein Leben lang.
Bild

Artemis: I draw first blood! Drizzt: Last counts.

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 42
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Mi 03 Aug, 2005 23:47

Hallo alle,
ich habe seit einer Ewigkeit (für mein Alter) zwei Freunde. Sie kennen mich mit all meinen Macken und ich kenne die ihren. Mittlerweile haben wir drei alle verschiedene Wege eingeschlagen und uns auch weiterentwickelt / verändert. Das hat unser Verhältnis im Laufe der Jahre nicht verändert. Im Kern kennen wir uns ...
Auch bei Rückschlägen von einem von uns waren immer Zuhörer oder wenn nötig Helfer parat.
Kumpels kann man viele haben, aber richtige Freunde das ist ein teures Gut, und ich bin dankbar dass ich zwei habe.
Gruß
Shere Kahn

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Sa 06 Aug, 2005 15:24

freundschaft bedeutet für mich sich alles anzuvertrauen und zu wissen das der andere einen versteht und für einen da ist wenn man ihn braucht. man kann mit diesem menschen reden, wenn man es braucht und ist auch für den anderen immer da. Ich habe da ein ganz besonderes beispiel: meine eine freundin, wir haben usn vor 6-7 jahren oder so kennengelernt, kamen sehr gut miteinander klar, waren die besten freundinen, dann gab es einen riesen streit. wir hatten zusammen verschiedene große projekte (ein stipendium, Eine Kindergruppe und kinderfreizeiten und eine gottesdienst). wir haben uns total in die haare bekommen, meistens wegen missverständnissen und haben bestimmt ein halbes jahr nicht mehr mit einander gesprochen. ich habe immer wieder gesagt das ich sie nie wieder sehen möchte, ist natürlich sehr schwer wenn man 500 meter voneinander lebt. inzwischen sind wir wieder richtig gut befreundet, und machen wieder die verrücktesten sachen zusammen, helfen den anderen, akzeptieren ihn so wie er ist und lassen missverständnisse nicht mehr so schnell entstehen. was ich damit sagen will, echte freundschaften halten auchjeden streit aus. da kann nichts zwischen kommen, auch wenn man mal nicht miteinander spricht. man ergänzt sich in einer freundschaft und hat große tolle ideen für die zukunft, malt sich eine schöne zukunft aus und ja, schwer zu erklären aber eine freundin ist immer eine freundin udn bleibt bei einem wenn auch manchmal nur im tiefsten herzen wo man es nicht immer merkt.

Longsnake
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 35
Registriert: 07.08.2005
Beiträge: 1001
Wohnort: Reinch Baselland

Beitragvon Longsnake » So 07 Aug, 2005 21:37

Bei einer Freundschaft ist wichtig das man über alles reden kann ohne tabus, daher ist das wichtigste vertrauen... ohne das kann eine Freundschaft nicht bestehen!Asserdem muss man auch für den andern zurückstecken können seine freuden sowie negatives teilen können.


Nun pünktlichkeit wäre auch nicht schlächt oder? wen ich jetzt an meinen besten Kollegen denke :?
Amicus certus in re incerta cernitur=
Den wahren Freund erkannt man in der Not

In begleitung von Snoopyfox am Grossen Weihnachtsball

James Potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 2240
Wohnort: Zürich

Beitragvon James Potter » So 07 Aug, 2005 22:35

@ McWolf: Damit unsere Freundschaft nicht auseinander geht wegen den Kinder, haben ich und mein lieber Freund beschlossen gegenseitig der Pate vom Kind(ern) des andern zu werden ^^
"I am Pronx and I solemnly swear that I am up to no good."

Irvine D. Locks - He will rise again like a phoenix <-- Ich bin wirklich wieder da leutz also aufgepasst ^^

Gilde der Werwölfe

Snoopyfox
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 43
Registriert: 19.07.2005
Beiträge: 2013
Wohnort: St. Pölten

Beitragvon Snoopyfox » So 07 Aug, 2005 23:18

@McWolf: Du sprichst ein wahres Wort, seit der Geburt unseres Sohnes hat sich mein Freundeskreis drastisch verkleinert :(
Wir sind halt die ersten mit Kind, und die wenigsten haben Verständnis dafür.
Ich hab zwei Freundinnen im Schwangerschaftskurs kennengelernt, aber die haben genau wie ich auch so viel zu tun, dass wir uns auch nur selten sehen...

Das mit dem Taufpaten ist eine Klasse Idee, auch wenn es keine Garantie ist.
Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen

Kapitän und Hüter des Hufflepuff Quidditchteams
http://www.tagebuch-club.de/index.php - Snoopyfox
Ava made by Zangetsu!

James Potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 33
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 2240
Wohnort: Zürich

Beitragvon James Potter » Mo 08 Aug, 2005 12:14

McWolf hat geschrieben:ist eine gute möglichkeit...genau die habe ich auch durchgezogen...mein bester Kumpel und seine Frau sind die Taufpaten unseres jüngsten.

Aber James Du bist noch nicht Vater oder?


nein noch nicht ^^, aber weisst du ich plane schon meine zukunft :D
"I am Pronx and I solemnly swear that I am up to no good."

Irvine D. Locks - He will rise again like a phoenix <-- Ich bin wirklich wieder da leutz also aufgepasst ^^

Gilde der Werwölfe

Drizzt Do'Urden
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 22.07.2005
Beiträge: 3977
Wohnort: Mithral Hall

Beitragvon Drizzt Do'Urden » Mo 08 Aug, 2005 12:20

McWolf und Snoopyfox,

ich kenne das von der anderen Seite, zwar nicht Freunde, aber doch sehr gute Bekannte haben Kinder bekommen und ihr Lebensmittelpunkt ändert sich derartig drastisch, dass es echt schwer ist gemeinsame Aktivitäten zu finden.

Bei echten Freunden ist das allerdings anders. Ich sehe meine besten Freunde aufgrund der weit auseinander liegenden Wohnorte sehr selten, aber wenn wir uns sehen, ist es, als sei kein Tag vergangen und wir unterhalten uns prächtig, auch wenn dort Nachwuchs ankam.
Bild

Artemis: I draw first blood! Drizzt: Last counts.

Darla
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 159
Wohnort: Könitz (Thüringen)

Beitragvon Darla » Do 11 Aug, 2005 03:20

Freundschaft? Hm... schwierig.

Streit. Streit bindet eine Freundschaft für mich. Wenn ich mit jemandem richtig diskutieren kann, an einen Punkt kommen, an welchem wir beide wissen, dass wir uns nicht einig werden - wir uns anlächeln und über was anderes reden.

Freiräume. Freundschaft funktioniert genau wie andere Beziehungen auch, nur dann wenn jeder darin genug Platz hat. Meine Freunde wissen, dass ich Zeiten habe in denen ich einfach 4-5 Tage (oder länger...) nicht erreichbar bin - und sie verstehen es. --> Verständnis. Genauso umgekehrt.

Hilfe. Solange ich Kraft habe kämpfe ich für alle Menschen die mir was bedeuten. Für meine Schönste kämpfe ich noch, selbst wenn ich schon lange keine Kraft mehr habe. :)

Eins der wichtigsten Dinge: Nebeneinander sitzen können; schweigend und sich trotzdem einfach nur wohlfühlen. Ja, das ist für mich Freundschaft.
"Wann wirst du endlich lernen, dir nicht den Kopf zu verdrehen?
Das zehnte Wunder zieht an dir vorbei
Du betest, dass es stehen bleibt zählst bis drei -> es geht vorbei."


Orden des Halbblut-Prinzen