offene Konflikte

MatrixQ
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 255
Wohnort: Aachen

offene Konflikte

Beitragvon MatrixQ » Do 01 Dez, 2005 17:20

Mir ist etwas in den Sinn gekommen, wodurch man das 7. Buch schon recht gut umfassen kann: die bisher offen gebliebenen Konflikte.

Was muss also im 7. Band unbedingt passieren, weil die Weichen dahin schon unverrückbar gestellt sind?

-Harry besucht die Dursleys ein letztes Mal
Ich weiß nicht, vielleicht erfährt er hier noch etwas über seine Eltern. Ich bin eh der Überzeugung, dass Petunia noch einiges mehr weiß, als es bisher den Anschein hat. Sie hat immerhin mit ihrer Schwester zusammengelebt, die 7 Jahre lang nach Hogwarts gegangen ist, da wird vielleicht noch das ein oder andere zu erzählen sein.

-Harry tritt Voldemort gegenüber
Klar, das ist schließlich der Kern des ganzen ;)

-Harry tritt Snape gegenüber
Egal ob man nun dem OdHBP oder SAT angehört, zwischen den beiden ist für mich sogar noch mehr Stoff als zwischen Harry und Voldemort. Voldemort ist und war schon immer Böse, aber Snape hat in Harrys Augen alle verraten und Dumbledore getötet (das soll kein Anstoß sein für eine Diskussion ob Snape gut oder böse ist, ich wollte es nur möglichst neutral formulieren). Zumal hat Snape Harrys Eltern verraten, was nicht weit davon entfernt ist, sie selbst umzubringen.

-Neville tritt Bellatrix gegenüber
Neville hat sich seit dem ersten Buch extrem gewandelt, und das finde ich sehr gut so. Die Konfrontation Neville/Bellatrix muss einfach stattfinden, denn es wird immer wieder erzählt, was Bellatrix getan hat. Außerdem wird Harry sich Voldemort vermutlich nicht alleine stellen, und Voldemort wird auch nicht alleine sein. So wird jeder seinen eigenen Kampf ausfechten müssen.

-Harry und die Horcruxe
Harry wird sich an die Vernichtung der Horcruxe machen müssen. Was aber, wenn R.A.B. nicht der einzige war, der das vorher schon versucht hat? Vielleicht treten noch weitere Personen auf, und es sind schon weitere Horcruxe vernichtet worden.


-R.A.B.
Es muss aufgeklärt werden, wer R.A.B. ist. Regulus ist klarer Favorit, aber dazu gibt es ja bereits genügend Diskussionen. Der Vollständigkeit halber sei es aber hier nochmal erwähnt.

-Aberforth Dumbledore
JKR erzählt nicht über mehrere Bücher hinweg von einem Bruder von Dumbledore, wenn sie nicht vorhat ihn auftauchen zu lassen. Einige Anhaltspunkte sprechen ja für den Wirt im Hogshead, und ich meine sogar irgendwo gelesen zu haben, dass JKR das bestätigt hat.

-Mundunges Fletcher
Es wird gesagt, dass er Gegenstände die er findet an den Wirt im Hogshead verkauft. Dazu gehören auch die Sachen aus dem Hause Black, besonders das Medallion, was auf einem der oberen Plätze bei den Horcrux Spekulationen liegt. Außerdem tritt er noch nicht wirklich wesentlich auf, außer dass er Blödsinn macht. Ich kann mich aber auch irren, dass er auftaucht, aber für mich gehört er zu den Sachen, die noch nicht abgeschlossen sind.

-Nacissa Malfoy
Trotz der Tatsache, dass Ihr Mann, ihre Schwester und schließlich auch ihr Sohn Deatheater sind, scheint Narcissa doch gemäßigter zu sein. Vorallem wird sie nach dem was passiert ist noch mehr Angst um ihren Sohn haben als zuvor. Vielleicht sogar genug, um sich dem Orden anzuschließen und ihren Mann zu verraten?

-Mr. Ollivander
Warum verschwindet ausgerechnet Ollivander plötzlich? Könnte es sein, dass Voldemort wissen will, was auf dem Friedhof mit seinem Stab passiert ist? Einfach in den Laden gehen und fragen ist sicherlich nicht möglich, also lässt er ihn entführen. Oder er weiß was passiert ist, und braucht einen neuen Stab, einen der nicht Zwillingsstab mit Harrys ist.

-Rufus Scrimgeour
Er wird sich nicht einfach Ruhe geben, nur weil Harry ihm schon zweimal abgesagt hat. Vielleicht geht er sogar so weit und lässt Harry gefangen nehmen "zum Wohle der Allgemeinheit". Dass er unter dem Imperio Fluch steht denke ich allerdings nicht. Er und das Ministerium sind einfach ein weiteres Problem, mit dem Harry es zu tun bekommen wird.

-Sirius
Was genau ist mit Sirius passiert? Irgendwie ist das noch nicht so ganz beendet das Thema, deshalb denke ich wird da noch etwas kommen. Nicht unbedingt, dass er zurückkommt oder so, aber eine Erklärung, was da wirklich passiert ist fehlt immernoch.


So, momentan fällt mir nicht mehr ein. Wenn euch Dinge einfallen, die noch offen geblieben sind, und damit im 7. und letzten Band behandelt werden müssen, dann her damit.
Das soll allerdings kein Thread für Spekulationen oder "Ich würde mir wünschen, dass ... auftritt" etc. werden, sondern ich möchte sammeln, welche Fragen offen geblieben sind aus den 6 bisherigen Büchern.
Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind!!! (Terry Pratchet)
**Orden des Halbblut-Prinzen**
Sucher in der Quidditchmannschaft von Ravenclaw
"Si! He dejado el libertad los prisioneros y ahora vengo por ti!"

Hermione
Held des Lichts
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 30.06.2005
Beiträge: 23651

Beitragvon Hermione » Do 01 Dez, 2005 17:37

Muss nicht auch noch geklärt werden, was die briefe im band 5 an Petunia für eine Bedeutung hatten?

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28152
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Do 01 Dez, 2005 18:51

Das wurde in Band 5 doch schon geklärt - Dumbledore hat ihn geschrieben.
Bild

Mad-Eye
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 31.10.2005
Beiträge: 4852
Wohnort: !Wesseling!

Beitragvon Mad-Eye » Do 01 Dez, 2005 23:18

narzissa
Vielleicht sogar genug, um sich dem Orden anzuschließen und ihren Mann zu verraten?


ich glaube nicht, dass sie sich gegen ihren mann stellt. ("wage es ja nicht meinem Mann die Schuld in die Schuhe zu schieben" zu bella in spinners end)
narzissa ist so das typische bild einer kleingehaltenen frau. (ist so ein gefühl, kann mich täuschen)
sie ist allerdings sehr darauf erpicht, die familie zusammen zu halten.
Masturbieren ist toll - da kommt das Wort "BIER" drin vor :wink:

Bild

- Mady's world of Madness -

Wer die Hände stille hält, der halte auch den Mund!

MatrixQ
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 36
Registriert: 05.08.2005
Beiträge: 255
Wohnort: Aachen

Beitragvon MatrixQ » Do 01 Dez, 2005 23:48

Genau dieses Bild der kleingehaltenen Frau ist es, das mich darauf aufmerksam macht. Wer weiß, was Voldemort tut, wenn er erfährt, dass Draco seinen Auftrag nicht ausführen konnte, dass er zu schwach war um Dumbledore zu töten. Wenn die Gefahr für ihren Sohn groß genug ist, denke ich schon, dass sie das riskieren würde.

Außerdem wendet sie sich ja auch an Snape, damit er ihrem Sohn hilft. Und das ist in dem Moment schon ein Zeichen von Verzweiflung, denn die DE trauen Snape zu der Zeit nicht. Sie verrät also einem potentiellen Feind Informationen, damit ihr Sohn in Sicherheit ist. Und ich denke nicht, dass sie da mit Lucius drüber gesprochen hat, immerhin war der zu der Zeit in Askaban.
Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind!!! (Terry Pratchet)
**Orden des Halbblut-Prinzen**
Sucher in der Quidditchmannschaft von Ravenclaw
"Si! He dejado el libertad los prisioneros y ahora vengo por ti!"

Mad-Eye
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 31.10.2005
Beiträge: 4852
Wohnort: !Wesseling!

Beitragvon Mad-Eye » So 04 Dez, 2005 13:43

Und das ist in dem Moment schon ein Zeichen von Verzweiflung, denn die DE trauen Snape zu der Zeit nicht. Sie verrät also einem potentiellen Feind Informationen, damit ihr Sohn in Sicherheit ist.


lord voldemort vertraut snape aber und ursprünglich wollte sie snape doch dazu überreden, dass er voldmort von diesem plan abbringt.
Masturbieren ist toll - da kommt das Wort "BIER" drin vor :wink:

Bild

- Mady's world of Madness -

Wer die Hände stille hält, der halte auch den Mund!

cron