Verfolgung der Potters

nobody
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 25.06.2006
Beiträge: 79

Verfolgung der Potters

Beitragvon nobody » So 20 Aug, 2006 15:18

"Nur weniga kennen die Tatsache,dass die Potters wussten,dass Du-weißst-schon-wer hinter ihnen her war" - das wurde in "Askaben" gesagt.

Keine Ahnung,ob das schonmal diskutiert wurde,aber mir stellt sich da eine Frage auf:
Wussten Lily und James,warum sie verfolgt wurden??Hat Dumbledore ihnen von der Prophezeihung erzählt,vielleicht auch nur einen Teil davon?
Und...hätte das,wenn es so gewesen wäre,eine Auswirkung auf Harry s Schicksal gehabt?

Gut...James hat sich mit Voldemort duelliert,was er vielleicht nicht getan hätte,wenn er gewusst hätte,dass Voldemort nach der Prophezeihung auf jeden Fall draufgehen wird...dasselbe gitl für Lily.

Okay,ich widerspreche mir selbst,aber eure Meinungen würde mich interessieren.

Wenns das wirklich schonmal gab,tut es mir Leid :?

Lady Brianna Black
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 28.02.2006
Beiträge: 509
Wohnort: Gruft im Saarland

Beitragvon Lady Brianna Black » So 20 Aug, 2006 15:38

Ich glaube nicht das DD ihnen von der Propehzeiung erzählt hat, ich glaub eher das ihnen immer mehr Todesser aufgelauert haben und die daraus den schluss gezogen haben dass voldi hinter ihnen her ist =)
~~~ Gildenmeisterin der Schattenkinder ~~~

Riley
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.12.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: the snitch guy's bed

Beitragvon Riley » So 20 Aug, 2006 18:31

Ich weiß nicht, ob sie die vollständige Prophezeiung kannten.
Doch dann stellt sich mir die Frage: WARUM? Warum sollte Dumbledore ihnen etwas so wichtiges verschweigen, was ihren eigenen Sohn betrifft?
Aber naja, Harry hat ja auch nur überlebt, weil Lily für ihn gestorben ist.
Das ist alles so seltsam.
Fakt ist aber, dass die Potters wussten, dass Voldemort hinter ihnen her war, deswegen wurde der Fidelius-Zauber ausgesprochen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass James & Lily nicht wissen wollten, warum Voldemort hinter ihnen her ist. Ich bin mir sicher, dass Dumbledore es ihnen gesagt hat & er hat ihnen sicher auch zum Teil gesagt warum.
Außerdem wissen wir nicht wie sich alles WIRKLICH abgespielt hat. Ich denke einfach, dass James Lily Zeit verschaffen wollte um Harry und sich in Sicherheit zu bringen und sich deswegen mit ihm duelliert hat. Und dann hat Voldemort ihn umgebracht. Dieser Schweinehund! Vielleicht wusste James sogar, dass Lily für Harry sterben muss und wollte dies verhindern?
Ach, das ist alles so seltsam, ich kann da keine richtige Antwort darauf geben. Ich denke, die Frage wird wohl in Band 7 gelüftet oder für immer offen bleiben. :(
Look after my heart. I've left it with you, Edward Cullen.
***
James Potter rocks my world.

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » So 20 Aug, 2006 19:08

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, daß Lily und James von der Prophezeihung wußten.
Dumbledore selbst sagte ja, daß nur wenige sie kannte, und daß außer ihm und Harry selbst ohnehin keiner die volle Länge kannte.

Allerdings ist es für mich nicht verwunderlich, daß die Potters wußten, sie wurden verfolgt. Immerhin waren sie Mitglieder im Phönix-Orden, das alleine dürfte schon ausreichen, um sie zur Zielscheibe zu machen.
Und wenn dann außerdem der Spion durchsickern ließe: Die beiden sind das nächste Opfer, wäre das Grund genug, sie zu schützen, also eher, als andere Mitglieder des Ordens.

Dazu kommt: Es gibt Andeutungen von JK, daß der Beruf der Potters noch einmal eine Rolle spielen könnte.
Wir wissen nicht, was sie beruflich gemacht haben, aber auch hier ist die Möglichkeit gegeben, daß es sich um etwas handelte, was sie zu beliebten Zielen für die Todesser gemacht hätte. Also beispielsweise eine hohe Stellung im Ministerium, oder auch die Aurorentätigkeit.

Ginny Watson
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 27
Registriert: 25.10.2005
Beiträge: 247
Wohnort: Behind The Sunrise

Re: Verfolgung der Potters

Beitragvon Ginny Watson » So 20 Aug, 2006 21:41

nobody hat geschrieben:"

Und...hätte das,wenn es so gewesen wäre,eine Auswirkung auf Harry s Schicksal gehabt?


Ich denke auch nicht das sie von der Prophezeiung wussten.

Und wenn, dann hätte es sicher nichts gebracht, denn Prophezeiung ist Prophezeiung. Manchmal stellt man sich das einfach falsch vor. Die Frage "Was wär wenn..." kann man so nicht stellen. Denn die Prophezeiung ist das Schicksal und die Zukunft und sie wird eintreten egal was passiert und gerade auch weil etwas passiert.
Na ja, vielleicht erkläre ich das ganze etwas unklar, was ich eigentlich sagen will ist, dass es einfach so passieren muss, und das es gar nicht anders kommen kann.

Es ist eigentlich eine ganz logische Sache, die sich aber nur schwer zu erklären ist. Hat es aber mal klick gemacht, ist es wie gesagt nur logisch.

So ganz zur Frage hat es jetzt vielleicht nichts gepasst, aber es musste doch auch einmal gesagt werden *lacht*

Liebste Grüßle
Naddl

kid-chino
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Hogwarts

Beitragvon kid-chino » Sa 26 Aug, 2006 18:18

Ich bezweifle auch das sie Die Prophezeigung kannten und außerdem als DD sie hört wurde er ja von Snape belauscht der hat eine Teil gehört und hat dies Voldi berichtet un ich denk das Voldi sich noch am selebn Tag an dem er das von dem Teil der Prophezeiung gehört hatte sich auf den Weg zu den Potters geamcht hat. Und vllt hat DD auch nicht gewusst das Peter Pettigrew veraten wird wo sie sich aufhalten. Und was auch wichtig ist die Prophezeiung konnt ja auch neville betreffen aber Voldi hat sich für Harry entschieden
Avada Kedavra Im 7. Buch von Harry auf Lord Voldemort!!^^

nobody
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 25.06.2006
Beiträge: 79

Beitragvon nobody » Mo 28 Aug, 2006 18:26

Für mich hat es sich immer so angehört,dass die Potters noch längere Zeit nach der Aussprache der Prophezeihung überlebt haben.

Schließlich sagt die Prophezeihung ja selbst,dass ein Junge geboren wird,spricht also von der Zukunft,also hätte Voldemort nicht am selben Abend zu den Potters gehen und den einjährigen Harry ermorden können... :D

Ich hab also immer gedacht,dass sie ein Jahr oder zumindest mehrere Monata auf der Flucht waren bzw. sich versteckt haben bevor Wurmschwanz dann ihr Geheimniswahrer wurde und Voldemort endlich nach einer langen Jagd den Schlüssel zum Triumoh bringen konnte...


Ich hab mich nur gewundert...wenn James und Lily den Wortlaut der Prophezeihung gekannt hätten,hätten sie dann immer noch gegen Voldemort gekämpft oder wären einfah beiseite getreten,in dem Wissen,"Wir werden eh nich sterben,Harry wird Voldemort umlegen". - Möglicherweise nicht.Bestimmt nicht.

Auf der anderen Seite,hätte Dumbledore ihnen die Prophezeihung verraten,weil er sich sicher bewusst war,dass er die Potters in einem solchen Glauben ließe?NEIN.
Und somit hab ich mir selbst geantwortet,nachdem ich mir nochn Paar Gedanken darüber gemacht hab - Dumbledore wollte,dass sich die Prophezeihung erfüllt,auch wenn sie sich nicht zwangsläufig erfüllen müsste.
Voldemort hat dran geglaubt,und deshalb musste sich Dumbledore dementsprechend verhalten.

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 49
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12368
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Di 29 Aug, 2006 12:37

Frank und Alice Longbottom waren Auroren, von James und Lily Potter wissen wir das nicht genau.

Dumbledore wollte meiner Ansicht nach nicht, dass sich die Prophezeihung erfüllt. Er sagt doch selbst zu Harry, dass sie überhaupt nur für denjenigen eine Bedeutung hat, der daran glaubt.

Deshalb halte ich es für abwegig, dass Dumbledore den Potters von der Prophezeihung berichtet hat. Auch Snape wird ihnen nichts erzählt haben. Dumbledore wusste aber, dass sie durch die Prophezeihung in erhöhter Gefahr waren und anders als die Longbottoms, die als Auroren sich im Umgang mit der Abwehr dunkler Magie auskennen sollten, besonderen Schutz brauchten. Daher der Fidelius-Zauber und der Geheimniswahrer.

Wenn Wurmschwanz sie nicht verraten hätte, wäre der Plan wohl auch aufgegangen.

Deshalb meine Meinung: Die Potters wussten, dass Voldemort hinter ihnen her war, aber sie wussten wohl nicht genau, warum.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

kid-chino
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Hogwarts

Beitragvon kid-chino » Fr 01 Sep, 2006 17:20

Daher der Fidelius-Zauber und der Geheimniswahrer



ja so ähnlich denle ich das auch...
ähhmm sorry kann mir noch ein erklären was der fidelius zauber is?? danke
Avada Kedavra Im 7. Buch von Harry auf Lord Voldemort!!^^

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 49
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12368
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Fr 01 Sep, 2006 22:58

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann war das der Zauber, den Dumbledore angewandt hatte, damit James, Lilly und Harry nicht entdeckt wurden. Der machte Godrics Hollow zu einem Ort, an dem sie nicht aufzufinden waren. Alles weitere müßte ich nachlesen.
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

nobody
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 25.06.2006
Beiträge: 79

Beitragvon nobody » Sa 02 Sep, 2006 10:07

Ist der Zauber so mächtig,um eine ganze Stadt bzw. ein ganzes Dorf zu verbergen?
Ich dachte,sie hätten nur ihr Haus versteckt ->Bsp. Grimmauldplatz :?

Gehört das hier rein,oder spam ich meinen eigenen Thread voll?Oo

kid-chino
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 14.04.2006
Beiträge: 43
Wohnort: Hogwarts

Beitragvon kid-chino » Mo 11 Sep, 2006 15:31

ach so..naja danke^^
Avada Kedavra Im 7. Buch von Harry auf Lord Voldemort!!^^