Moderator: Weltenrichter

Allgemeine Panem-Fragen

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Allgemeine Panem-Fragen

Beitragvon Wehwalt » Do 01 Dez, 2011 14:24

Joa, worauf mich die Serena gebracht hat:

Was hats eigentlich mit dem Titel auf sich? Ist Panem ein Ortsname? Oder der Name eines Landes, wo es diese perversen Spiele gibt?
Und ist das Panem eine bewußte Anspielung auf den Spruch panem et circenses? Wobei der Inhalt der Bücher, soweit ich es bisher mitbekommen habe, ja eher auf dem circenses fußt als auf dem panem, oder?
Sind denn in der Bevölkerung dieses "Panem" die lateinische Sprache und die römischen Gegebenheiten der Kaiserzeit im allgemeinen Bewußtsein?
Bild

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Do 01 Dez, 2011 16:16

Panem ist das Land, in dem die Geschichte spielt. Also diese Geschichte spielt in der Zukunft, wo wir durch Kriege und Atombomben alles zerstört haben. Die dezimierte Bevölkerung lebt aufgeteilt in 12 Distrikte, wobei jeder Distrikt für andere Versorgungsgüter zustündig ist. Einmal im Jahr wird die "Ernte" abgehalten, als Erinnerung an die Revolution, die es in der Geschichte gab, Zur Strafe muss jeder Distrikt einen Jungen und ein Mädchen (= Tribute) im Alter zwischen 12 und 18 Jahren zu den "Hungerspielen" schicken, wo nur einer überlebt und zum Sieger gekürt wird.

Hier mal ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Tribute_von_Panem

Die Tribute von Panem spielt in einer nicht näher definierten Zukunft, nachdem Nordamerika durch Naturkatastrophen und den Einfluss des Menschen größtenteils zerstört wurde. Aus den Trümmern entstand das Land Panem, welches ursprünglich aus dem regierenden reichen Kapitol und 13 umliegenden ärmeren Distrikten bestand. Schließlich kam es wegen der immer größeren Ausbeutung der Menschen zu einem Aufstand der Distriktbewohner gegen das Kapitol. Die Bemühungen der Bewohner schlugen jedoch fehl, es kam zu einem Krieg des Kapitols gegen die Distrikte und Distrikt 13 wurde vollständig zerstört. Als Mahnung für die folgenden Generationen führte die Regierung die sogenannten Hungerspiele ein, um die Distrikte daran zu erinnern, dass sie der Macht der Regierung schutzlos ausgeliefert sind.

Der Name des Landes Panem leitet sich vom Sprichwort „Panem et circenses“ (lat. „Brot und Spiele“) des römischen Dichters Juvenal ab.
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Do 01 Dez, 2011 16:46

Vielen Dank. Die Sache mit der Ernte und den Hungerspielen wußte ich schon, z.T. aus Nyros FantaxyWiki-Artikeln. Mich hat halt eínteressiert, ob die sich explizit auf Rom beziehen.
Na gut, Du hast recht ... eigentlich bräuchte man nichts zu fragen. Steht alles in Wikipedia.
Bild

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5557
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Do 01 Dez, 2011 18:55

Sowei ich in Erinnerung habe, wissen die Bewohner von Panem auch, dass sich der Name von Panem et circenses ableitet, doch sie sind der Lateinischen Sprache nicht mehr mächtig.
Bild

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Mi 04 Jan, 2012 15:43

Hab mal eine allgemeine Frage, vielleicht wird es in den späteren Büchern ja noch aufgelöst (bin erst bei der Hälfte des ersten Bands). Aber warum weigern sich die Teilnehmer der Spiele nicht einfach? Das Kapitol kann doch nicht alle Distrikte zerstören, dann hat es doch gar keine Zulieferer mehr.

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Mi 04 Jan, 2012 15:50

Dazu müssten sie sich mit dem Feind verbünden, denn die Distrikte sind untereinander ja auch mehr oder minder verfeindet. Zumindest hab ich das so verstanden. Dazu müsste man sich absprechen und zusammen gegen das Kapitol halten. Das ist organisatorisch nicht gerade leicht.
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mi 04 Jan, 2012 16:35

Warum haben sich nicht die Proletarier aller Länder vereinigt nach dem 1. Weltkrieg? (oder sonst irgendwann)
Warum streiken alle Arbeiter nicht einfach? Die Kapitalisten können doch nicht alle umbringen, dann gäbe es ja gar niemanden mehr, der für sie arbeitet ... etcetc.

Auch völlig naheliegende Vorschläge sind ohne entsprechende Kommunikation und Organisation sehr schwer durchführbar (wenn auch nicht unmöglich!). Denn wenn nicht alle zuverlässig mitmachen, stehen die, die angefangen haben, schlechter da als vorher.
Bild

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Mi 04 Jan, 2012 16:46

Nunjah, zwischen allen Arbeitern und 24 Teilnehmern ist es ein Unterschied. Ich meinte eher, dass wenn die 24 Jugendlichen in der Arena sich nicht gegenseitig umbringen. Was würde das Kapitol dann machen? Natürlich kann es alle Jugendlichen umbringen, aber es kann doch nicht alle Distrikte dann zerstören wie das 13te, nur um ein Zeichen zu setzen.

Ok, das mit der Verfeindung hab ich wohl nicht ganz mitbekommen, aber das würde Sinn machen. Vorallem weil es ja ein paar Distrikte gibt, die vorher schon trainieren und da rein wollen.

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21588
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Mi 04 Jan, 2012 17:12

Jein Verfeindet sind sie ja wegen den Speilen weil 1 es nunmal besser hat als 12 z.B.

Aber die haben ja auch Null Kontakt. Als Katniss und Peeta im 2. Buch ihre Tour der Sieger machen kommen die doch in die anderen Disrikte. Da is ein riesen Zaun mit Elekro und Wachtürme usw.
Da is nich mal eben rausschlüpfen.
Und in Distrikt 11 der alte Mann der da gepfiffen hat wurde sofort vor allen Augen erschossen.
Und so ne Art Selbsterhaltungstrieb haben Menschen ja nun auch.

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Do 05 Jan, 2012 12:36

Ah Spoiler :D Soweit bin ich ja gar nicht. Bin erst mit dem ersten Buch durch ;)

Naja ich meine eigentlich auch nicht, dass die Distrikte sich verständigen sollen. Sondern wenn die 24 Jugendlichen in der Arena sich gegenseitig einfach nicht umbringen, was dann?

Zoe St.Claire
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 19.04.2010
Beiträge: 5557
Wohnort: Idris zur Zeit

Beitragvon Zoe St.Claire » Do 05 Jan, 2012 12:55

Dan sorgt der Spielleiter dafür, dass sie sich entweder gegenseitig töten oder getötet werden.
Ich würde dir noch Beispiele dazu geben, aber ich will dich ja nicht spoilern.
Bild

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Do 05 Jan, 2012 13:13

Ahso okay ;) Also dann les ich glaub ich erstmal alle Bücher (ich kann erst im März weiterlesen :() und komm dann nochmal auf den Gedanken zu sprechen :)

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Di 31 Jan, 2012 12:17

Ich hab mal neulich irgendeine Karte gesehen, in der die 12 Distrikte quer über das heutige Staatsgebiet der USA verteilt waren, wobei sich die Gelehrten nicht ganz einig zu sein scheinen:
Bild
Bild
Da hab ich dann gestaunt - wie kann es denn so eine strenge territoriale Trennung der Ökonomien geben? Ich meine: wird in einer Gegend, wo "Holz und Papier" verarbeitet wird, gar keine sonstige Landwirtschaft betrieben? Und dann so elementare Güter wie Getreide und Fleisch quer über das Land Tausende von Kilometern transportiert? So funktioniert doch keine Wirtschaft! Sicher gibt es Schwerpunkte, aber warum sollte an einer Landschaft, wo man unter Tage Kohle findet, nicht auch eine Kuh weiden können etc.? Oder macht Ihr Euch über so etwas gar keine Gedanken, wenn Ihr das lest?
Bild

Nyrociel Visalyar
Todesser
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 25
Registriert: 20.10.2007
Beiträge: 21588
Wohnort: Wunderland

Beitragvon Nyrociel Visalyar » Di 31 Jan, 2012 12:24

Panem wurde doch durch verschiedene Naturkatastrophen und Kriege zerstört.
Als es wieder aufgebaut wurde wurden die Distrikte eingeteilt und zwar nach dem was man finden konnte.

Im Buch wird auch beschrieben das in Distrikt 12 einfach sehr wenig grün ist. Zumindest dort wo Katniss lebt gibt es nur die sogenannte Weide auf der aber nur sporadisch Gras und Löwenzahn wächst.
In den Wald dürfen die Bewohner ja nicht.

Außerdem gibt es schon Metzger die ihre Schweine haben und Bäcker (Peetas Familie) die mit sicherheit auch einiges an Getreide anbauen (ode res versuchen).

Allerdings sit Distrikt 12 der Distrikt der Kohle an das Kapitol liefert. Das sind sozusagen die Abgaben, denn sie selber haben ja nichtmal genug zum heizen.
Und Distrikt 11 hat sich auf Landwirtschaft spezialisiert und das mussen sie halt ans Kapitol liefern, auch wenn die Bewohner den Hungertod sterben müssen.

Ich vermute es wurde den Distrikten einfach zugewiesen was sie an das Kapitol liefern müssen.
Deshalb amchen sie kaum etwas anderes.

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 55
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17302
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Di 31 Jan, 2012 12:33

Ja aber mal konkret: angenommen die zweite Karte von mir da stimmt. Dann graben sie nach Kohle in Distrikt 12. Der liegt in den Appalachen, also soweit stimmig. ABer für die Kohlegruben braucht man zur unterirdischen Befestigung einen Haufen Holz. Das käme nun also aus Distrikt 7 in Mittelkanada? Und die Holzfäller beziehen wiederum ihre Äxte und Sägen aus Distrikt 3 in Michigan? Das ist doch absurd! In den Appalachen gibt es doch auch Wälder ...
Bild