Moderator: Weltenrichter

Reaktionen / Kommentare im Saal

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 42
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4653
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Mo 11 Nov, 2013 18:26

snitchet hat geschrieben:Allerdings erschüttert mich die Grausamkeit - und die Selbstverständlichkeit mit der sie angenommen wird - so sehr, dass ich eigentlich keine Lust habe, das Buch/die Bücher zu lesen.



Kann ich so weitestgehend nur zustimmen.

Ich hab ihn auch gestern gesehen... und war schon recht früh froh, ihn nicht im Kino gesehen zu haben. Ich glaub, das wäre der erste Film gewesen, wo ich mittendrin raus gegangen wäre.

Bereits bei den ersten Szenen in der Arena, wo sich die Kinder gleich gegenseitig abgeschlachtet haben, hats mir extrem den Magen umgedreht. Ich war echt kurz vorm Brechen und hab erstmal nen Moment gebraucht, ob ich den überhaupt noch weiterschaue. Aber habs dann tatsächlich getan.

Also die Grundidee finde ich ja immernoch interessant, aber das ist einfach so nichts für mich. Gerade eben auch, weils Kinder sind, die da töten müssen, sich gegenseitig, etcpp.

Hab schon in nem anderen Forum gesagt, ich werde scheinbar tatsächlich mit zunehmendem Alter empfindlicher. Ich ertrag sowas heutzutage einfach nimmer. (Selbst bei The Walking Dead mußte ich neulich die Hälfte der Zeit die Augen zu machen und da warens ja nichtmal Kinder - bis auf sehr wenige Ausnahmen, sondern "Zombies", die andere niedergemetzelt haben oder selbst niedergemetzelt wurden.)

Also ich bin echt am zweifeln, ob ich die Bücher irgendwann mal lese...
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" ~ * ~
(aktualisiert: 04.10.2018)

snitchet
Auror
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 15.03.2009
Beiträge: 2480
Wohnort: Godric's Hollow oder Hogwarts

Beitragvon snitchet » Mo 11 Nov, 2013 18:59

Gaya Lupin hat geschrieben:Selbst bei The Walking Dead mußte ich neulich die Hälfte der Zeit die Augen zu machen......


Witzig, da assoziiere ich einen Film mit ähnlich klingendem Titel (aber komplett anderes Genre, andere Zeit, anderes Thema,.... ) bei dem ich danach echt Beklemmungen hatte, und ziemlich lang brauchte, um dieses Gefühl wieder loszuwerden:
"Dead Man Walking " mit Sean Penn und Susan Sarandon. Da gehts um einen zum Tode Verurteilten (dargestellt von S.P.)und dessen "Seelsorgerin" (S.S.).
Der Verurteilte wird trotz aller Bemühungen seiner Seelsorgerin/Psychaterin (oder wie immer man sie nennen mag) am Ende tatsächlich hingerichtet.

Wehwalt hat geschrieben:... und so manches, was heute genz selbstverständlich ist (Alpenwanderinnen, die sich über die Wege online per Tablet informieren etc.), war noch in unserer Jugend unvorstellbar.


:lol: Das ist auch heute in unserer Couch-Potatoe-Gesellschaft noch etwas recht Ungewöhnliches, meiner Erfahrung nach.....
Bild
>> Stolze Hogwarts-Schülerin - mit gelb im Wappen und lila im Herzen !!! <<