Moderator: Weltenrichter

Was macht den Twilight-Erfolg aus?

Ripper
Ringgeist
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 27
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36393
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Di 25 Okt, 2011 15:08

Zumal ja die Story gar nicht auf 2 Teile hätte aufgeteilt werden müssen. Gerade der letzte Band war ja sehr überschaubar - von der Story her.
Bild

funzel
ZAG bestanden
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 25.09.2008
Beiträge: 3484
Wohnort: Pancakeland

Beitragvon funzel » Di 25 Okt, 2011 15:37

Ripper hat geschrieben:Zumal ja die Story gar nicht auf 2 Teile hätte aufgeteilt werden müssen. Gerade der letzte Band war ja sehr überschaubar - von der Story her.


ja finde ich auch .. es passiert nicht viel ähnlich wie im 5. HP-Teil der war auch sehr dick aber von der Handlung war nicht mehr als in den Vorgängern in dem Fall ist es leider pure Geldmacherei in meinem Fall verliere ich da schon fast die Lust mir das im Kino anzugucken
Come back. Handles... Handles... Thank you, Handles.
Bild
And well done. Well done, mate.

Denkarius
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 47
Registriert: 14.11.2005
Beiträge: 12249
Wohnort: Berlin

Beitragvon Denkarius » Mo 28 Nov, 2011 19:01

Also ich persönlich habe bislang die Bücher gar nicht gelesen, sondern nur bisher die ersten drei Filme gesehen. Meine Frau hat mal mit dem Lesen angefangen, aber auch erst, nachdem sie schon die Filme gesehen hatte. So gesehen wären wir mal ein Gegenbeispiel für die These, dass der Erfolg nur durch die Bücher ausgelöst worden ist.

Ob ich allerdings die Bücher noch lesen soll oder nicht - da bin ich ehrlich gesagt etwas unschlüssig, weil ich glaube, dass es nicht so wie bei Harry Potter oder HdR ist, dass der Inhalt und die Magie in den Büchern deutlich umfassender und intensiver ist, als sie sich im Film rüberbringen lässt. Vielleicht könnt ihr mich ja mal beraten, ob es den Leseaufwand lohnt oder nicht. ^^
Amo vitam, amo generem,
tamen quare sum sola.
Amo rosam, desidero pacem
tamen quare sum sola.

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Mo 28 Nov, 2011 19:46

Ich bin auf twilight gestossen, als ich hörte "Das wird verfilmt!" Ich hab mich informiert, und mir den 1. Band als TB geholt. Es war ganz schön, sich zurückversetzt zu fühlen. Wie damals in der Schule. Den zweiten hab ich dann auch noch gelesen, aber so richtig Lust drauf hatte ich dann nicht mehr. Der erste Film im Kino war ein Geschenk von einer Freundin (wir haben unsere Geburstage zusammen gefeiert) und sie ist in dieser Generation (war damals gerade 15) und mith ihr zusammen wars dann auch ganz lustig, aber DER Hype war es wirklich nicht mehr. Ich habe schon immer gern Fantasy gelesen, aber damals in den 90ern gab es nicht soviel Auswahl für Jugendliche, das ist heute ja ganz anders. Harry Potter und Herr der Ringe haben kräftig dazu beigetragen. Auch alte Fantasy Reihen wie True Blood oder Game of Thrones werden jetzt wieder ausgegraben und für ein Fantasy begeistertes Publikum neu aufgelegt, bzw wieder belebt oder gar verfilmt. Somit hat auch twilight dazu beigetragen, dass Fantasy als Buchgenre immer beliebter wird und nicht mehr nur was für Nerds und Freaks ist, was ich sehr angenehm finde.
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 54
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17150
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 28 Nov, 2011 21:16

Ach was - hat es dieses Twilight schon gegeben, als Du 15 warst? Oder habe ich das jetzt ganz faksch verstanden? Ich hatte jetzt gedacht, der ganze Schmuh sei nicht älter als unser Lila Forum :shock: - naja, ich kenne es auch nur daher, daß plötzlich einige Mädels wie die liebe Riley ganz zu schweben begannen.
Bild

Serena
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 33
Registriert: 11.11.2005
Beiträge: 10860
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Serena » Mo 28 Nov, 2011 21:29

Nein, ich meinte meine Freundin, die damals 15 war. ;) Das war vor etwa 3 oder 4 Jahren. Meine Formulierung war etwas unglücklich.
Bild

Wunderwald
Weltenträumer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 07.09.2011
Beiträge: 17
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Wunderwald » Mi 30 Nov, 2011 09:42

Also die Mädels, die mich irgendwann soweit hatte & mit in den ersten Film geschleppt haben, meinten es sei doch der Traum von (fast) jedem Mädchen, eine Liebe zu haben, die stärker ist als der Tod. Da hierbei einem Menschen-Mädchen die Chance geboten wird, dieses zu erlangen, weckt bei einigen ebenfalls das Verlangen. Natürlich hat es viel mit hübschen Teeniestars & PR zu tun, aber die Thematik ist gerade in der heutigen, schnellen & unsicheren Gesellschaft aktuell. Romantiker hoffen auf die ewige Liebe. Das ganze Drumherum verstärkt den Effekt noch. Beziehungsweise hat diese eine Story, anstelle einer anderen Ähnlichen, boomen lassen.

Findus
Lichtgeborener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 20.10.2009
Beiträge: 3474
Wohnort: ♠ Forks ♠

Beitragvon Findus » Mi 01 Feb, 2012 17:54

Ich denke Twilight ist ein modernes Märchen, in dem der Vampir die Rolle des Prinzen ersetzt :D

Nati83
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 31.01.2012
Beiträge: 21
Wohnort: Amsterdam

Beitragvon Nati83 » Do 02 Feb, 2012 14:58

Ich glaube auch, dass es in erster Linie um die Romantik und die Liebe, die "alles überwindet" geht, eigentlich unmögliche Lieben haben schließlich schon immer fasziniert. Kann mir nicht vorstellen, dass all die Mädels die jetzt nur noch nen Vampir wollen es reizvoll finden immer in Gefahr zu sein wenn sie bei Ihm sind. Die wollen eher so geliebt werden, dass Er alles tut um bei ihnen zu sein (Edward muss schließlich jedes Mal wenn er in Bellas Nähe ist seinen Durst kontrollieren und leidet darunter, kämpft gegen die Zweifel seiner Familie bzw. eines Teils davon, beschützt sie…) Ausserdem findet Bella nicht nur ihre große Liebe, mit den Cullens kriegt sie eine tolle, liebevolle Familie dazu und hat endlich den Platz gefunden wo sie hingehört - glaub das spricht auch viele an, grade wenn man sich n bisschen fühlt wie Bella (das kennt wohl fast jeder mal). Dazu gute PR und du hast so nen Hype. Mittlerweile gibt´s da ja für jeden etwas - die verschiedenen "Teams", zig Communitys, die "Twi-Mums"-, es gibt qua Fanartikeln nix dass es nicht gibt und die Schauspieler sind auf einmal die großen Helden, über die´s immer was zu berichten gibt- genug um sich mit zu beschäftigen, es ist nie wirklich still um die Saga.

cron