[aus 1. Schuljahr:] Übung 1.1 zur ersten Lektion

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

[aus 1. Schuljahr:] Übung 1.1 zur ersten Lektion

Beitragvon Antike Runen » So 21 Jan, 2007 20:21

Übung 1.1 zur ersten Lektion (Anfänger)

Interpretation von Runensymbolen

Hier soll geübt werden, magische Runensymbole von anderen Symbolen zu unterscheiden.
Dazu stelle ich zunächst ein Bild ein, der nächste Schüler
- entscheidet bitte zunächst, ob es sich um eine magische Rune handelt oder nicht (falls nicht, bitte begründen) und
- falls doch, gibt die Wirkung an, die diese Rune erzielt.
- Danach stellt er ein weiteres Bild eigener Wahl für den nächsten Schüler ein.

Beispiel:
Bild

Eine Antwort könnte z.B. sein:
Dies ist eine magische Rune.
Wirkung: Sie löst besonders heftige negative Reaktionen aus. Gerade Muggels unter Zeitdruck neigen bei Ansicht dieser Rune zu Aggressivität und unkontrolliertem Hämmern mit den Fäusten auf sogenannte ‚Steuerräder’.
(und natürlich gibt es jede Menge andere Möglichkeiten!)


Bitte bedenkt die Grundsätze der Runen, wie in der ersten Lektion beschrieben.
Und bedenkt vor allem, daß Interpretationen auch sehr persönlich sein können. Es gibt daher bei den meisten Bildern kein ‚richtig’ oder ‚falsch’ bei deren Interpretation, die eigene Auslegung/Fantasie ist viel wichtiger!

Nächste Rune:

Bild
Zuletzt geändert von Antike Runen am Di 02 Okt, 2007 18:07, insgesamt 1-mal geändert.

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mo 22 Jan, 2007 00:04

Ich stelle gerade fest, ich kann doch nicht in eure Beiträge editieren.
Macht nichts, dann muß ich eben dazwischen posten.

Sehr schön, Luna, eine gute Interpretation. Es freut mich, daß du dich als erste an eine Übung gewagt und so vielleicht das Eis gebrochen hast.
Und daß die Rune Kraft und Energie verleihen kann, sehe ich genauso.

Jetzt bin ich gespannt, was ihr wohl aus dem nächsten, von Luna eingesetzten Bild deuten könnt.

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Mo 22 Jan, 2007 16:34

dies könnte sich um eine rune handeln mit denen wesen (scheinbar zweibeiner )ein wille aufgezwungen wird, was durch den punkt im gesicht symbolisiert wird.
dieser punkt könnte darstellen, dass der blick des wesens gelenkt wird.

Bild
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mo 22 Jan, 2007 17:07

Hui, das wäre natürlich eine ganz besonders mächtige Rune, wenn ein Beherrschungszauber dadurch möglich sein soll.
Aber eine sehr schöne Idee, ravenfeather, die auch gut erklärt wird!

Leia
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 28.04.2006
Beiträge: 277
Wohnort: HOGWARTS^^

Beitragvon Leia » Mi 24 Jan, 2007 13:42

Ich denke das, dass eine Rune für Wahrsagerrei ist... Ich erkenne einen Blitz, der für Schicksal steh. Der Kreis steht wahrscheinlich für eine Kristallkugel. Das könnte bedeuten das man diese Rune nutzt um die Wirkung der Kristallkugel zu verstärken.

Bild
~Proud to be a Ravenclaw~


-Bis zum 12. August im Urlaub-

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mi 24 Jan, 2007 18:49

Hui, ein interessanter Ansatz, Leia. Hier kann man sicher sehr deutlich erkennen, daß Runen je nach Persönlichkeit sehr unterschiedliche Deutungen und damit unterschiedliche Auswirkungen haben können.
Ich jedenfalls hätte bei dieser Rune schwören wollen, daß sie eher dazu dienen soll, Liebesbeziehungen zu vertiefen, ähnlich wie auch ein Liebes-Zaubertrank.

Aber Runen und Weissagungen liegen ja auch sehr eng zusammen, und deine Erläuterungen sind durchaus einleuchtend. Sehr schön also!

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mi 24 Jan, 2007 18:54

Ich denke es geht um die Sonne in der Rune.
Es gibt keine Farben ohne Licht.
Und wir kriegen kein Licht, ohne Sonne.
Ausserdem diese Runde Form, passt auch zur Sonne.
Bild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mi 24 Jan, 2007 18:57

Von welcher sprichst du jetzt, Ripper?
Ich nehme an, du beziehst dich noch auf die vorhergehende, von Ravenfeather gepostete?
Oder doch schoon die von Leia? *gerade aufgrund der Erklärung wirklich nicht ganz sicher ist*

Ripper
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 36397
Wohnort: Deutschland, München

Beitragvon Ripper » Mi 24 Jan, 2007 18:58

Von deiner, der Bunten im ersten Post.
Bild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Mi 24 Jan, 2007 19:02

Ah, ich verstehe. *sich vor die Stirn schlägt*
Ja, das klingt wirklich einleuchtend. Was wäre dann die Wirkung dieser Rune?


Nur noch einmal als Anmerkung: Natürlich ist es auch möglich, eine alternative Deutung zu einer vorher genannten oder beschriebenen Rune anzubieten.
Aber eigentlich war diese Übung eher fortlaufend gedacht, also mit einem Erklärungsversuch zu der jeweils zuletzt gezeigten, um dann selbst direkt ein neues Bild einzusetzen.


Insofern wiederhole ich hier noch einmal Leias eingesetzte Rune, für die sich sicher eine spannende Auslegung finden läßt:

Bild

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Mi 24 Jan, 2007 20:02

Zu Leias Rune:

Es könnte sich um eine Rune bezüglich zur Auslegung der Liebe handeln. Oder für einen Liebeszauber. Sprich: Man kann jemanden damit zwingen zu lieben.
Diese Symbolik der Unendlichkeit im unteren Teil (die Unendlichkeitsschlaufe), könnte das Zusammenleben zweier Menschen (deshalb zwei Schlaufen) bedeuten. Während die Form über der Unendlichkeit das Herz und die Seele darstellt. Die Verbundenheit wird in einem Punkt begünstigt, der Punkt der gemeinsamen Liebe und ein immer fortlaufender Wechsel an Energie und Gedanken zwischen den zwei Menschen symbolisiert deren gemeinsames Leben.

Nächste Rune:

Bild

Antike Runen
Held des Lichts
Weltenlos
Registriert: 23.07.2005
Beiträge: 11503

Beitragvon Antike Runen » Do 25 Jan, 2007 08:52

Dark Lúthien, ausgezeichnete Interpretation!

Luna, ich stimme zu, es dürfte schwer werden, das Symbol als Rune zu benutzen, jedenfalls zu etwas anderem denn als Privatrune. Durch die Effekte ist es nicht leicht nachzumachen und kann daher kaum für Zaubereinsätze in größerer Breite genutzt werden.

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17691
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Sa 03 Feb, 2007 03:13

Es handelt sich um eine sehr abstrahierte und schwer für Ahnungslose zu durchschauende Rune zur Auslösung eines Grübelzaubers. Wer ihrer ansichtig wird, kann in sinnlose Gedankenspiele verfallen, die ihn für längere Zeit zu jeglicher sozialen Interaktion unfähig machen, und dies aus folgenden Gründen:
Die Rune stellt eine stark stilisierte sitzende menschliche Figur dar, nach vorne geneigt und auf einen entweder hier in der Rune unsichtbaren Tisch oder das eigene Knie gestützt. Obwohl die Herkunft der Rune von Rodins Skulptur des "Denkers" nicht definitiv geklärt ist, muß man doch davon ausgehen, daß die Linienführung sich zumindest im Laufe der Zeit ihrer Benutzung der künstlerischen Vorlage angeglichen hat. Jedenfalls stellt die sich einstellende wenn auch vielleicht unbewußte Anlehnung an das Kunstwerk die Konnotation zum Denken her.
Die eigentliche in Wirklichkeit geistlähmende Wirkung der Rune jedoch rührt von dem Punkt her, der sich unterhalb des Gesäßes der sitzenden Figur befindet: Sie befindet sich also im Zustande der Stuhlentleerung.
Die enge Verbindung von Analität und Denken kennen wir aus dem klinischen Bild der Zwangsneurose, von der wir wissen, daß sie ihre Entstehung der Unterdrückung analer Triebe verdankt, und zu deren auffälligen Symptomen unter anderem zu keinem praktischen Ziel führende Gedankentätigkeit ist. Den Hang zu endlos kreisenden und zu sich selbst zurückkehrenden, meist quälenden Grübeleien kennen wir aus Massenzwangsneurosen wie Protestantismus oder Judentum.
Durch die Verdichtung der Handlungen des Denkens und des Scheißens in dieser Rune übt sie den Zwang zum Grübeln aus, der natürlich durch die Rätselhaftigkeit und starke Entstellung auch an sich schon zum Grübeln über den Sinngehalt des Symbols herausfordert.

Neue Rune:
Bild
(Hinweis: Zur Würdigung des Umfelds, in dem solche Runen anzutreffen sind, rufe man sich den Berischt "Wehwalt im indischen Stadtverkehr" ins Gedächtnis.http://www.harrypotter-forum.de/ftopic3402-14.html)
Bild

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 58
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17691
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Sa 03 Feb, 2007 23:30

Oh Luna, was hast Du mit Deinem vorigen Beispiel nur angestellt? Seither postet hier keiner mehr. Wenn meine Deutung richtig sein sollte, steht zu befürchten, daß nun einige User seit über 24 Stunden grübelnd vor der Rune sitzen ...
Bild

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » So 04 Feb, 2007 11:22

die goldene rune soll in ihrer umgebung für die befreiung des verdauungstraktes von bösen winden sorgen.
die gelbe farbe wiess tauf die besonderheit dieser rune hin.

Bild
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban