[Geschichte der Zauberei] Erste Lektion im neuen Schuljahr!

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

[Geschichte der Zauberei] Erste Lektion im neuen Schuljahr!

Beitragvon Victor Krum » So 27 Mai, 2007 12:11

Du betrittst den Geschichtssaal.
Der Raum hat aufsteigende Reihen und verbreitert sich allmählich nach hinten. Scheinbar soll ein perfekter Blick auf den wirklich superb aussehenden Professor Gilderoy... - he, ich glaube, du bist gerade abgeschweift...
Vorne steht ein Pult, an der Wand dahinter hängt eine Tafel - die wird allerdings nicht benutzt, meine Schrift ist grauenhaft. Neben dem Pult steht eine sehr kompliziert aussehendes Gerät, das wohl dazu dient, Bilder an die Wand zu projizieren.
An den seitlichen Wänden hängen Bilder berühmter Zauberer, an der hinteren Wand steht ein langes Regal mit Büchern, die kleinsten im Fingernagelformat und die größten ("Kleiner Handatlas der mittelalterlichen Bowtrucklekolonien") dürften ein Kubikmeter groß sein. Wer soll das Buch nur jemals da rausholen?
In der ersten Reihe sitzt ein ausgestopfter Yeti.

Professor Krum betritt - leicht watschelnd - den Raum.


Willkommen zu meinem Unterricht!
Ich freue mich sehr, dass die Schulleitung ein solches Vertrauen in mich hat und mich mit eurer Ausbildung anvertraut hat.
Der Geschichtsunterricht an dieser Schule hat eine eher tragische Geschichte hinter sich. Nachdem der langjährige Lehrer, Professor Binns, in seinem ersten Urlaub seit 264 Jahren Opfer einer mysteriösen Terrororganisation mit dem Namen "Ghostbusters" geworden ist konnte leider die hervorragende Nachfolgerin Professor xXGinnyXx 2 nicht lange bleiben. Ich hoffe, dass mich nicht das selbe Schicksal wie meine Vorgänger ereilt.

Die Geschichte der Zauberei ist das Fach, das alle anderen Bereiche verbindet. Leider ist ihr Ruf manchmal eher schlecht, doch ich hoffe hier zeigen zu können, was eine gute Kenntnis der Geschichte so wichtig macht. Ich will euch in meinem Unterricht nicht mit dem Auswendiglernen von Jahreszahlen quälen, sondern zeigen, wie die Magie entstand, sich festigte und was man aus der Geschichte lernen kann.

Jetzt zum Thema meines Schuljahres.
Da wir hier in der ersten Klasse sind, finde ich es passend, auch passend, wenn wir uns mit den Anfängen der Magie beschäftigen. Unser Thema dieses Schuljahres wird also sein:

Von der großen Pyramide zur Großen Halle

Wir beginnen unsere Reise im alten Ägypten, lernen, wie dort die ersten richten Magier lebten, Schulen entstanden und die Magiekultur wieder unterging.
Dann ziehen wir weiter nach Europa, lernen die Druiden kennen, die hier lebten.
Schließlich gelangen wir nach Hogwarts und finden heraus, wie die Schule gegründet wurde.
Ich hoffe ich kann euch ein interessantes Schuljahr bieten. Lasst den Unterricht beginnen.
Bild

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Fr 05 Okt, 2007 20:15

Gründung von Hogwarts

Herzlich Willkommen im neuen Schuljahr, Zweitklässler!

Ich will jetzt kein großes Trara machen - beginnen wir einfach mit dem ersten Thema - das ja eigentlich das letzte Thema des vergangenen Schuljahres hätte sein sollen ;-)


Vor über 1000 Jahren kamen die vier mächtigsten Zauberer ihrer Zeit zusammen, um diese Schule zu gründen.
Ihre Namen sind uns noch heute wohl bekannt:
Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff, Rowena Ravenclaw und Salazar Slytherin (aufgepasst: die Reihenfolge ist nicht diskriminierend gegen Slytherin gemeint, sondern alphabetisch :mrgreen:).

Hier seht ihr die Bilder, wie die allgemeine Vorstellung von ihnen ist - ob sie jedoch zutreffen, weiß niemand genau.

BildBildBildBild

Was wissen wir noch über die Gründer?

Zunächst, wo sie herkamen:
Gryffindor stammte allen Anschein nach aus einer Heide - leider können wir nicht genau herausfinden, wo diese Heide sich befand. Mehrere Orte in Großbritannien kommen in Frage, beispielsweise Devon oder Südwest-England.
Hufflepuff kam aus einem Tal - wieder keine allzu genaue Beschreibung, da lässt sich nicht wirklich ein Ort festmachen.
Ravenclaws Heimat war der höchste Fels - das lässt vermuten, dass sie aus Schottland kam
Slytherin schließlich entstammte dem Sumpf. Wie bei Gryffindor auch lässt sich hier nur raten, um welchen Sumpf es sich handelte, die meisten Sümpfe gibt es im Ostteil Englands.

Desweiteren wissen wir, dass bestimmte Gegenstände mit ihnen in Verbindung gebracht werden - beispielsweise der Sprechende Hut mit Gryffindor oder der sagenumwobene Pokal von Helga Hufflepuff. Doch die Geschichte der Gegenstände ist verworren und nur von wenigen ist der heutige Standort bekannt.

Leider alles nur spärliche Informationen, die wir aber im Laufe der Lektion noch etwas aufbessern wollen.
Für heute war es das erst einmal - wer in der nächsten Woche etwas zu tun haben will, sollte sich bei Mimmi ein Mandala abholen, sie bietet die freundlicherweise an :mrgreen:
Bild

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Fr 05 Okt, 2007 20:23

Ähm, ja... Mandalas... so wie ich das verstanden habe, gibt es dafür auch Hauspunkte. Ist ja schliesslich teil des Unterrichts :mrgreen:

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

Beitragvon Furion » Fr 05 Okt, 2007 20:25

*meld, schrei, hüpf*

Ich hät gern so ein Mandala, Mimmi :D

Ja zu cool :mrgreen:

Wenn wir jetzt noch Reise nach Jerusalem spielen mein ich wirklich ich sitz in unserem Reli-Unterricht :lol:

*sich ganz heimisch fühlt*
Bild

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Fr 05 Okt, 2007 20:52

So, dann hier mal was schönes für euch zu malen :lol:

Seit schön fleissig, damit der Professor spendabel ist :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Reise nach Jerusalem können wir ja spielen, wenn ihr fertig seid :mrgreen:

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

Beitragvon Furion » Fr 05 Okt, 2007 21:50

Ja he *lach*

Unter Mandalas versteh ich relativ einfache Symbole mit ein paar wenigen freien weißen Flächen zum Ausmale;n und keine so vorderasiatischen Fussel-Ornamente, wo ein Strichlein nur mit nem Ein-Haar-Pinsel gemacht werden kann :lol:

*jetzt gleich schon Reise nach Jerusalem spielen will*
Bild

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Fr 05 Okt, 2007 22:04

Na, wenn es dafür Punkte geben soll, muss man auch was tun :lol:

Also, ran an die Arbeit, Fu.. du kannst das... das weiss ich :D

Und danach spielen wir Reise nach Jerusalem :lol:

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

Beitragvon Furion » Fr 05 Okt, 2007 22:08

Ich hab das dumpfe Gefühl wir driften irgendwie vom Thema "Geschichte der Zauebrei" ab aber :lol: *tüdelü und pfeif*

Reise nach Jerusalem mag ich trotzdem spielen... :/ ^^
Bild

Mimmi

Beitragvon Mimmi » Fr 05 Okt, 2007 22:26

Das ist ja sozusagen auch nur Entspannungsarbeit, bevor der Herr Professor mit den richtigen Hammern um die Ecke kommt :lol:

Larien
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 14.06.2006
Beiträge: 21166
Wohnort: us dr schwiiz

Beitragvon Larien » So 28 Okt, 2007 21:06

HA! *Triumphierend die Farbstifte weglegt*

Hier mein Mandala *Mandala hochhält*

Bild
* * * * * * * * * *

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » So 28 Okt, 2007 21:11

*schluck*

Ich glaube, es gibt keine Ausrede mehr...

Ähm, sehr schön, Frau Krum! Neue Stunde gibt es demnächst! *g*
Bild

Larien
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 14.06.2006
Beiträge: 21166
Wohnort: us dr schwiiz

Beitragvon Larien » So 28 Okt, 2007 22:26

Darauf freuen wir uns doch jetzt alle :)
* * * * * * * * * *

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » So 11 Nov, 2007 23:21

So, da von Larien so wunderschöne Mandalas eingereicht wurden, kann ich ja mit der Reise nach Jerusalem fortsetzen - hier ist sie ;)

Reise nach Jerusalem

Wie wir gelernt haben, sind die Informationen über die Hogwarts-Gründer sehr rar gesät. Tatsächlich haben wir nur ein einziges Schriftstück aus der Zeit vor der Entstehung von Hogwarts, das uns verrät, was die Gründer angetrieben haben könnte. Bei dem Schriftstück handelt es sich um einen Brief, den Godric Gryffindor geschrieben hat.
Enstanden ist dieser Brief auf einer Reise Gryffindors nach Jerusalem.

Diese Stadt war damals ein Zentrum für Zauber aus dem Orient. Nicht weit von Ägypten entfernt und eine der ältesten Städte der Welt, hatte sich hier schon früh die Zauberei etabliert. Zu dem Zeitpunkt als Gryffindor sich in der Stadt aufhielt stand sie unter muslimischer Herrschaft - allerdings war es noch einige Jahre hin bis zu den sogenannten Kreuzzügen (christliche Muggel zogen dort nach Jerusalem, um es von den muslimischen Herrschern zu befreien - ein großes Blutvergießen). Gryffindor konnte sich wohl relativ frei in der Stadt bewegen - so lange er sich nicht als Zauberer zu erkennen gab. Auch wenn Zauberei sehr verbreitet war, wurde sie doch vor den Muggeln versteckt praktiziert.

In Jerusalem sah Gryffindor zum ersten Mal in seinem Leben eine Schule für Magier und war hellauf begeistert. Er schrieb einen Brief an seienn Freund Salazar Slytherin - und genau diesen Brief werde ich euch nun vorlesen.

"Minum livest freond Salazar..."

*Professor Krum sieht die verwirrten Gesichter seiner Schüler*

Ihr seid des Altenglischen nicht mächtig? Dann muss ich es wohl übersetzen...

"Mein liebster Freund Salazar,
es ist schon lange her, dass du von mir gehört hast. Um genau zu sein war das, als ich mich gerade über diesen betrügerischen Händler in Istanbul aufgeregt habe...
Ich will nicht länger daran denken!
Wie viel schöneres habe ich dir aus Jerusalem zu berichten! Dieser Stadt, die hier schon seit so langen Zeiten allen Umständen trotzt.
Bald schon nach meiner Ankunft habe ich festgestellt, dass es hier viel mehr Zauberer gibt als es den Anschein erweckt, dass die Zauberer sogar in Scharen auftreten.
Vor allem eine Sache empfand ich als ungemein beeindruckend:
Ich weiß genau, wie oft du mir in den Ohren gelegen hast mit deinen Beschwerden über die Ausbildung junger Zauberer – dass unser Land niemals wirklich große Zauberer hervorbringen könne, wenn wir nicht etwas ändern daran, dass die jungen Zauberer mehr oder weniger sich selbst überlassen werden.
Nun – in Jerusalem hat man dort etwas geändert. Die Ausbildung vertraut man nicht den Eltern an, wie es bei uns geschieht, sondern weise Zauberer, Meister ihres Faches, kümmern sich um die Kinder und bringen ihnen ihr Wissen näher.
Das alles spielt sich in einem Gebäude ab, das sich - ich übersetze mal frei – Jungzaubererlehrwerk nennt.
Doch das ist nicht alles, was ich hier gesehen habe..."

Hier breche ich mal ab - wir wollen nicht hören, was Godric an fremdem Obst auf dem Markt von Jerusalem gefunden hat und wie hübsch doch die Frauen in Jerusalem sind...

*3 Stühle aufstellt und einen Dudelsack auspackt*

Jetzt spielen wir noch Reise nach Jerusalem - und aber bevor ich es vergesse, eure Hausaufgabe für die nächste Stunde:

Wieso war die Reise Gryffindors wohl so wichtig für uns? (ich weiß, die ist einfach :D)
Glaubt ihr, Hogwarts wäre auch entstanden, wenn er die Reise nicht unternommen hätte?
Bild

Larien
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 14.06.2006
Beiträge: 21166
Wohnort: us dr schwiiz

Beitragvon Larien » Mo 12 Nov, 2007 01:43

*sich flüsternd mit Mimmimuff unterhält*

So Mimmimuff..Jetzt beweise ich es dir aber..*

*aufsteht und während der vorlesung des Professors nach vorne geht und ihn kurz unterbricht.*

Entschuldigen Sie bitte Professor *zu Mimmimuff sieht* So und nun, zeige ich dir, was wir während des Geschichtsunterrichts nie gemacht haben oder machen.

*sich wieder dem Professor zuwendet* Entschuldigen Sie bitte

*zu sich zieht und ihm einen langen Kuss gibt*
* * * * * * * * * *

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28157
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Mo 12 Nov, 2007 01:47

*völlig verdattert Lari in die Augen schaut*

Ähm... *um Fassung ringt*

Danke, Frau Krum, dass Sie Frau Mimmi gezeigt haben, was wir noch nicht gemacht haben.

Wo waren wir? Blasen? Ähm, Dudelsack! Genau! *Dudelsack nimmt und zu spielen beginnt*

Wo steckt eigentlich der Herr Stormrage?
Bild