Verwandlungsprüfung

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Verwandlungsprüfung

Beitragvon Harrik » Mo 18 Feb, 2008 18:38

Herzlich willkommen in diesem Netten Anti-Schummel-Zauber behafteten Prüfungsraum. Bitte nehmen sie Ihre Federn hervor und fangen Sie an:




Verwandlungsprüfung - Klasse1



1.Bitte bearbeiten sie möglichst alle Aufgaben, und senden sie dann ihre Prüfung eulenwendend an mich.

2.Es ist ihnen erlaubt die Lektionen zu verwenden, jedoch biete ich während der Prüfungszeit keinerlei Hilfestellungen. Aussagen die zu sehr nach den Lektionen selber klingen führen zu Punktabzug.

3.Einsendeschluss ist der 1.3.2008

Viel Glück
Ihr Professor Harrik




Aufgaben:

1.Erläutern sie kurz das Prinzip der Unterteilung von Verwandlungen in die Verschiedenen Klassen.(20Punkte)

2.Erläutern sie die Verwendung des Begriffes „Parameter“ in der Verwandlungsbeschreibung.(20Punkte)

3.Schreiben sie eine vollständige Verwandlungsanalyse zu einer der folgenden Verwandlungen:(40 Punkte)
a. Streichholz -> Nadel
b. Bleistift -> Dolch
c. Blatt(vom Baum) -> Taschentuch




Boni:
-Kompetenzen die über Erwartungen hinaus gehen(10 Punkte)
-Vollständige Bearbeitung aller drei Aufgaben(10 Punkte)


Es sind
100 Punkte erreichbar.

Hinweise:

-Es ist ihnen freigestellt die Aufgaben in Texten beliebig zu kombinieren, wenn ersichtlich ist welche Aufgabe wo bearbeitet wurde.

-Beziehen sie sich in Aufgabe 3 auf die Terme aus Aufgabe 1 und 2.

-Die Verwandlungen in 3 sind nicht komplex, aber dennoch Ergiebig!

-Verwenden sie die Lektionen als Hilfestellungen!!!
Zuletzt geändert von Harrik am Mo 18 Feb, 2008 19:27, insgesamt 1-mal geändert.
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17461
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 18 Feb, 2008 18:59

3.Einsendeschluss ist der 1.2.2008

Hoho!
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mo 18 Feb, 2008 19:28

Sind sie etwa nicht in der Lage einen Simplen Zeitumkehrer zu nutzen? also wirklich....aber nagut aus meiner unendlichen großzügigkeit herauß habe ich den Einsendeschluss auf den 1.3. erweitert ;-)
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17461
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Mo 18 Feb, 2008 20:03

Unsere lasche APO hätte schon längst mal bissl für die freie Verfügbarkeit der Zeitumkehrer werben können. Vielleicht gibt es bald mal einen gepfefferten Artikel in diesem Sinne ...
Es ist nicht so, daß ich die nicht benutzen könnte. Aber rückt das Ministerium sie raus?
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mo 18 Feb, 2008 20:17

Nun natürlich stehen sie im normalfall unter verschluss, das Ministerium hat da nicht sonderlich liberale vorstellungen im bezug auf peotentiel gefärliche gegenstände, aber in der Herausgabe für unterichtszwecke haben sie schon früher ausnahmen gemacht ,-)
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mo 25 Feb, 2008 16:42

Ich wollte nurnocheinmal alle erinnern: ihr habt nurnoch 5 Tage Zeit bis zum Einsendeschluss am 1.3.2008!!!
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Do 28 Feb, 2008 09:01

Lezter Aufruf an alle Schreibenden: Um 24:00 Übermorgen ist der Zug abgefahren!

Nachreichen kann man gegen Punktabzug bis zur veröffendlichung der eingegangenen Prüfungen!

Anzahl der eingeganenen Prüfungen: 1
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » So 02 Mär, 2008 11:50

THAT IS IT - Riens ne va plus
Abgabe ab nun und bis zur Veröfendlichung der Prüfungen mit einem abzug von 30% der Punkte verbunden!
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mo 03 Mär, 2008 16:12

Prüfungsergebinsse
1.Klasse Schuljahr Okt.07 - Feb.08

Erfeulichwereise, habe ich drei Prüfungen bekommen, die weitgehend erfreulich waren. Darum ohne weiteres drummherumreden hier die Notenzusammensetzungen, Prüfungen und Endjahresnoten:



Notenzusammensetzung:
Prüfung: x/100 Punkte
+
Jahresnot: x/150 * Faktor(1/3)
=
Endnote: x/150




Wehwalt

1.Erläutern sie kurz das Prinzip der Unterteilung von Verwandlungen in die Verschiedenen Klassen.(20Punkte)
Die Verwandlungen werden anhand grundlegender Eigenschaften von Ausgangs- und Endprodukt klassifiziert, und zwar vor allem bezüglich des Livid-Parameters, gegebenenfalls auch des Mind-Status-Parameters. Das heißt, zur Klassifizierung der Verwandlungen werden nicht Fragen der äußerlichen Beschaffenheit wie Farbe, Form, Größe herangezogen, sondern nur Fragen über den Lebenszustand oder die Existenz überhaupt.


Sie beschreiben das grundlegende Prinzip der Verwandlung ausgehend von den dafür entscheidenden Parametern. Dabei gelingt es ihnen den Charakter der Art der Verwandlung vor allem mit ihrem letzten Satz einzufangen. Leider berücksichtigt ihre Zurückführung auf Parameter nicht die Reinmagische Verwandlung, die sowohl von einem lebenden als auch von einem nicht lebenden Objekt herrühren bzw. in ein solches resultieren kann. (17 Punkte)



2.Erläutern sie die Verwendung des Begriffes „Parameter“ in der Verwandlungsbeschreibung.
(20Punkte)
Ein Parameter ist eine Dimension zur Beschreibung eines Objekts. Es gibt diskrete und kontinuierliche Parameter. Zum Beispiel kann es hinsichtlich der Frage „Belebtheitszustand“ nur die Zustände lebendig oder nicht geben: Der Belebtheitszustand – genannt Vivid-Parameter – ist also diskret; hingegen ist die räumliche Ausdehnung eines Objekts stufenlos, es handelt sich also bei diesem (dem sog. Volumen-Parameter) um einen kontinuierlichen.
Ich nenne einen Parameter eine Dimension, weil man sich ein jedes Objekt als einen Punkt in einem mehrdimensionalen Raum vorstellen kann, die „Achsen“ dieses Koordinatensystems wären dann eben die Parameter Dichte, Belebtheitszustand, Oberflächenbeschaffenheit etc.
Als Verwandlungen im eigentlichen Sinne betrachten wir Verschiebungen der Koordinaten eines Objekts in diesem Raum hinsichtlich mindestens eines diskreten Parameters. Eine bloße Verschiebung eines kontinuierlichen Parameters mag zwar auch ein komplizierter Zauber sein (man denke an die Vermehrung von Nahrung!), aber da sich in diesem Falle (zum Beispiel bloße Vergrößerung eines Stuhls) Ausgangs- und Endprodukt sehr ähnlich sind, fällt sie nicht unter die Kategorie „Verwandlung“.


Es gelingt ihnen ausgesprochen gut, zunächst die Eigenschaften eines Parameters, und dessen nutzen in der Verwandlungsbeschreibung, und über das hinaus auch die Parameterveränderung zu beschreiben. Besonders gefällt mir ihre graphisch-mathematische Analogie! (20)



3.Schreiben sie eine vollständige Verwandlungsanalyse zu einer der folgenden Verwandlungen:(40 Punkte)
a. Streichholz -> Nadel
Eine anvivide Verwandlung, bei der die Parameter Dichte und Oberflächenbeschaffenheit verändert werden. Größe bleibt nahezu gleich. Ist das Ergebnis hingegen eine Seenadel, handelt es sich um eine transvivide Verwandlung.
b. Bleistift -> Dolch
Anvivid; weitgehend wie a)
c. Blatt(vom Baum) -> Taschentuch
Transvivide Verwandlung (falls man das Blatt als lebendes Objekt betrachtet). Es ändern sich auch Oberflächenbeschaffenheit (Textur-Parameter), Dichte (Density) und Farbe, vor allem aber eben (daher die Klassifizierung als transvivid) der Livid-Status-Parameter.


Wenngleich sie die Wesentlichen Punkte erfassen und auch die Richtigen Schlüsse ziehen, ist ihre Analyse eher eine sehr knappe Stichpunktsammlung. Darüber vermag auch der duraus nicht falsche humoristische Ansatz in (a) nicht hinweg zu täuschen. Es bleibt – mit Ausnahme der Fachbegriffe – auch jegliche Bezugnahme auf Aufgabe (1) und (2) aus. (25)


Sie haben die behandelten Methoden vollständig verstanden, und verstehen es sogar sie, außergewöhnlich gut darzustellen, und weiter zu denken. Ihre Leistungen im Bereich der theoretischen Parameter Theorie sind weit überdurchschnittlich, jedoch scheuen sie mitunter vor der Praktischen Anwendung dieser zurück, da ihnen, verständlicher weise, die theoretischen Ansätze und Überlegungen mehr Herausforderungen und Freude bereiten. Manchmal ist es jedoch Notwendig, um die Natur der Verwandlung zu sehen an ein Konkretes Beispiel heranzutreten und dieses genau zu untersuchen. Denn es geht nicht nur darum Konzepte zu schaffen die die Verwandlung beschreiben und erklären, sondern auch darum diese in der Anwendung und Anwendungsanalyse zu falsifizieren!
Mit anderen Worten: Manchmal muss auch der Dipl. Mathematiker ein wenig Physik betreiben ;-)

Bonus:
-Alle drei Aufgabenteile bearbeitet(10)
-Kompetenzen die über Erwartungen hinaus gehen-inteil2-(10)

Note:

Prüfung: 82 Punkte
+
Jahresnot: 95 * Faktor(1/3)=32
=
Endnote: 114/150

O+







Serina Snape


1.Erläutern sie kurz das Prinzip der Unterteilung von Verwandlungen in die Verschiedenen Klassen.(20Punkte)

Es gibt auch verschieden Arten von Klassen. Diese wären:

I)Anvivide Verwandlung - Wasser --> Butterbier
Ist die Verwandlung von einem nicht-Lebenden Gegenstand in einen Anderen.

II)Reinmagische Verwandlung - Nichts --> Quaffel
wo die Parameter in einem Fall 0 wären und daher der komplette Gegenstand mit Magie "erschaffen" bzw. "geschmolzen"
(Fachwort für verschwinden lassen) werden muss.

III)Transvivide Verwandlung - Schlidkröte --> Teekanne
ist die Verwandlung eines nicht-lebenden Gegenstandes in einen Lebenden oder anders herum. die Schwierigkeit hierbei ist den Parameter
"Lebend" zu verändern, da das ein grober einschnitt in die universelle Anordnung der Energie ist.(Auch dazu später mehr,
obwohl es nicht ausschließlich Verwandlung betrifft.)

IV)Vivide Verwandlung - Maus --> Ratte
ist die Verwandlung eines lebenden Objektes in ein anderes Lebendes. die Schwierigkeit hierbei ist, das man nicht über den Nullpunkt
(Parameter=0) gehen kann, da in diesem falle das Objekt während der Verwandlung sterben würde.(was dann eine "Transvivide Verwandlung" wäre.)
Man muss also das Objekt während der Verwandlung am leben halten

V)Animierte Verwandlung - Animagusverwandlung
ist eine sonderForm der "Vividen Verwandlung", in der jedoch lediglich die physikalischen Parameter verändert werden. d.h. das ursprüngliche
Objekt das "alte bewusstsein behält"(In der Regel, behält ein verwandeltes Objekt, den Verstand des Ursprungsobjektes,
hält sich jedoch aufgrund der Parameter Veränderung für das Ziel Objekt). Ein klassisches Beispiel Hierfür ist der Animaguszauber.


Wenngleich ich es ausdrücklich gestatted habe, die lektionen und Hausaufgaben als Quellen und hilfsmaterial zu verwenden, so ist ihre bearbeitung von Aufgabe eins nahezu identisch mit einer Passage aus der ersten lektion. Die ähnlichkeit ist so stark, dass ich hier von keinem versehen ausgehen kann. Daher kann ich ihnen leider nur für die angefürten Beiispiele Punkte geben, da es mir ansonsten nicht möglich ist ihre Leistung zu beurteilen. (5)




2.Erläutern sie die Verwendung des Begriffes „Parameter“ in der Verwandlungsbeschreibung.
(20Punkte)

In der Verwandlung wir sich mit dem verändern von Parametern von beliebigen Objekten. (mehr oder weniger beliebig). Das Objekt kann man
sich selber aussuchen ist also beliebig aber da es Verwandelt werden wird. Jedoch unterscheid sich aber die Differenz der Parameter. Von daher ist
für eine Person mit wenig magischen Fähigkeiten sehr viel schwerer eine schwerwiegende Verwandlung zu bewerkstelligen
(z.B. eine Animagusverwandlung) als eine simple verwandlung z.B. Nadel-Streichholz. Da bei dieser Verwandlung die Parameter sehr gering sind.

Es gibt die „Physischen Parameter“ bei diesen wird unterteilt in:

- Texture Parameter - beschreibt die Beschaffenheit der Oberfläche eines Objektes(hölzern, metallisch o.ä.)

- Density Parameter – beschreibt die Dichte eines Objektes (sehr komprimiert, weich o.ä)

- Volumen Parameter – beschreibt die Ausdehnung oder Größe eines Objektes (33cm^2o.ä.)

- Form Parameter – beschreibt die Form eines Objektes(Würfelförmig)

- Aggregat – Status Parameter – Beschreibt den Aggregatzustand: fest, flüssig, gasförmig, plasmaförmig, transfluid(bezeichnet
den Fall wenn kein bestimmbarer Aggregatzustand vorliegt)

und dann gibr es noch die „Objekt Status Gruppe“ bei dieser wird unterteilt in:

- Livid - Status Parameter – beschreibt ob ein Objekt Lebt oder nicht

- Mind - Status Parameter – beschreibt den Geist eines Wesens (Ist es ein Animagus mit menschlichem Geist, ein Anderes
verwandeltes Wesen Mit „fremdem Geist“, ist der Geist authentisch zu dem Objekt passend?)

- Soul - Status Parameter – beschreibt den Zustand der Seele des Objektes sofern vorhanden (Aber da sie abgesehen davon das dies
nur bei schwarz magischen Flüchen von Bedeutung sein sollte, im ersten Jahr noch nicht die Definition einer Seele kennen müssen wird
das für sie noch nicht von Bedeutung sein!)


Ich muss leider zugeben,dass ich trotz Wohlwollen nicht in der Lage bin den ersten Absatz zu vestehen. Aufgrund ihrer Hausaufgaben, weis ich das sie in der lage sind grammatikalisch einwandfrei zu schreiben, und bin daher sehr verwundert! Da man jedoch einige Teilsätze ausmachen kann, die offenbar in einem gewissen korrekten bezug zum Thema stehen, werde ich ihnen noch einige Punkte hierauf geben. Der großteil ist jedoch Leider wieder kopiert, und kann daher nicht gewerted werden. (5)




3.Schreiben sie eine vollständige Verwandlungsanalyse zu einer der folgenden Verwandlungen:(40 Punkte)

Bleistift -> Dolch


Einleitung

Bleistift (Ausgangsobjekt) -> Dolch (Zielobjekt)

Hauptteil:

Zwei unbelebte einfache fast überall gebrauchliche Muggelgeräte werden ineinander verwandelt.

Beim Bleistift sind vollgende Parameter vorhanden. Texture Parameter = Die Oberfläche des Bleistiftes ist hölzern und auch Aggregat-Status Parameter
da es sich um ein festes Objekt handelt. Und es ist auch Livid - Status Parameter da es sich um einen nicht lebenden Gegenstand handelt.

Beim Dolch sind vollgende Parameter vorhanden. Texture Parameter = Die Oberfläche des Bleistiftes ist metalisch und auch Aggregat-Status Parameter
da es sich um ein festes Objekt handelt. Und es ist auch Livid - Status Parameter da es sich um einen nicht lebenden Gegenstand handelt.

Die Density Parameter und die Volumen Parameter bleiben nahezu gleich. Auch die Form verändert sich nicht wirklich als zu drastisch da beide gegenstände
fast die gleiche Form behalten. Allerdings wird die Textur aber komplizierter, da ein Dolch aus zwei Teilen besteht: und zwar aus dem Griff und der Klinge.
Auch der Livid-Status bleibt gleich, da es sich bei beiden Objekten um unbelebte Gegenstände Handelt.
Es handelt sich um eine anvivide Verwandlung


Bei einem Objekt sind selbstredend immer alle Parameter vorhanden (ggf als „0-Wert“), deoch bezeichnen sie in der tat, Idee besonders auffallenden. Sie analysieren streng nach dem vorgeschlagenen Muster, und kommen unter der Bezeichnung verschiedener Prameterveränderungen auf eine Korrekte Herleitung der Verwandlungsklasse. Gut! (30)


In Aufgabenteilen (1) und (2) haben sie äußerst unbefriedigende Leistungen erbracht, da sie so gut wie nur von den Lektionen abgeschrieben haben. Daher kann ich hierfür keine Punkte geben, was um so mehr schade ist, da sie wie man in Teil drei und ihren Hausaufgaben sieht die Materie durchaus weitgehend durchdrungen haben, und sicher in der Lage wären die geforderten Leistungen zu bringen. In teil 3 Gelingt es ihnen jedoch wieder, den aus den Hausaufgaben gewohnten Leistungsstandard zu etablieren!


Bonus:
-Alle drei Aufgabenteile bearbeitet(5)

Note:

Prüfung: 45 Punkte
+
Jahresnot: 86 * Faktor(1/3)=29
=
Endnote: 74/150

A






Anikey


1.Erläutern sie kurz das Prinzip der Unterteilung von Verwandlungen in die Verschiedenen Klassen.(20Punkte)
*grübelt*...*schaut nochmal schnell in den Unterlagen nach und beginnt zu schreiben*...
Es gibt fünf verschiedene Klassen von Verwandlungen.
Die Anvivide Verwandlung, die Reinmagische Verwandlung, die Transvivide Verwandlung, die Vivide Verwandllung und die Animierte Verwandlung.
Von einer anvividen Verwandlung spricht man wenn man einen nicht lebendigen Gegenstand in einen anderen auch nicht lebendigen Gegenstand verwandelt. Zum Beispiel also einen Stuhl in einen Tisch.
Die Reinmagische Verwandlung beschreibt wenn man einen Gegenstand durch Magie erschafft oder verschwinden lässt. Nicht unsichtbar machen sondern verschwinden lassen.
Die Transvivide Verwandlung ist die Verwandlung eines nicht lebenden Objektes in ein lebendes oder umgekehrt. Zum Beispiel lesen wir davon in der ersten Schrift in der Prof. McGonnagall einen Tisch in ein Schwein verwandelt.
Die vivide Verwandlung beschreibt die Verwandlung eines lebenden Objektes in ein anderes lebendes Objekt. Also eine Maus in eine Kröte oder ähnliches. Hier ist es schwierig bei der Verwandlung das Objekt am Leben zu erhalten. Zu bemerken ist hier dass die Maus wirklich nach der Verwandlung denkt sie sei eine Kröte und sich auch so verhält.
Die Animierte Verwandlung beschreibt eine ähnliche Verwandlung wie die Vivide Verwandlung. Allerdings behält das Objekt hier sein Bewusstsein und die Maus denkt weiterhin sie ist eine Maus. Wenn eine Maus überhaupt so weit denkt. Eher passend ist hier die beschreibung des Animaguszaubers, durch den sich ein Mensch die Körperliche Form eines Tieres verleiht, jedoch immernoch das Bewusstsein eines Menschen hat.


Es gelingt ihnen die Natur der verschiedenen Verwandlungsklassen anschaulich zu beschreiben, wobei vor allem ihre Beispiele sehr gut in den Text eingebunden sind. Besonders gut ist ihre genaue Abgrenzung zwischen Animierter und Vivider Verwandlung, die Zeigt das sie auch diesen difficielen Punkt bis ins detail verstanden haben. (20)




2.Erläutern sie die Verwendung des Begriffes „Parameter“ in der Verwandlungsbeschreibung.
(20Punkte)
*augen aufreiss*...Ohgottohgott...

Parameter sind einzelne Merkmale, Schnittpunkte auf die man sich bei der Verwandlung konzentrieren muss. Je komplexer die Objekte der Verwandlung sind desto mehr Parameter gilt es zu beachten. So hat ein Stuhl denkbar weniger Parameter und wird leichter in einen Tisch zu verwandeln sein wie eine Maus in eine Kröte. Bei Lebewesen kommen allein schon durch den Zustand dass sie lebendig sind einige Parameter hinzu.


Es gelingt ihnen einen Parameter Hinreichend genau zu beschreiben, jedoch muss ich auch bei ihnen anmerken das ein Stuhl nicht weniger Parameter hat, sondern das es nur weniger zu manipulieren gilt, und er verhältnismäßig viele „nicht aktive Parameter“ mit „0-Wert“ hat.(18 )



3.Schreiben sie eine vollständige Verwandlungsanalyse zu einer der folgenden Verwandlungen:(40 Punkte)
a. Streichholz -> Nadel
Beschreibung der Parameter:
Streichholz:
Es ist holzig und hat einen rauen Kopf an einem Ende. Das Objekt ist hart, jedoch nicht so wiederstandsfähig wie ein Stück Eisen. Es kann splittern und hat eine raue Oberfläche.
Das Streichholz ist klein und dünn.
Es ist kantig und länglich wie ein langgezogenes Quader mit einem kugelförmigen Kopf.
Es ist fest.

Das Streichholz ist nicht lebendig und hat keinen Geist und keine Seele.

Die Nadel ist metallisch und sehr glatt. Sie hat ein spitzes und ein stumpfes Ende mit einem kleinen runden Kopf. Die Nadel ist sehr hart und fest und nicht zerbrechlich. Sie ist ebenfalls klein und dünn jedoch noch einiges dünner als das Streichholz.
Die Nadel ist zylinderförmig mit einem kugelförmigen Ende und einem spitz zulaufenden Ende.
Sie ist fest.

Die Nadel ist ebenfalls nicht lebendig.

Es handelt sich um eine anvivide Verwandlung.

Es ist also nötig das Streichholz in seiner Form zu verändern, Die Größe muss kaum verändert werden. Die Oberfläche bedarf einer Glättung und es muss stark gehärtet werden.
Ein Ende muss stark gespitzt werden.


Sie gehen äußerst strukturiert vor, indem sie erst das Ausgangsobjekt und dann das Zielobjekt mit genauen Parameterangaben beschreiben. Schussendlich sind auch ihre schlüsse welche Parameter es zu verändern gillt korrekt. Es wäre strukturell fast noch geschickter, wenn sie die Verwandlungsklasse erst nach der veränderungsbeschreibung angeben würden, und diese aus den zu verändernden Paramernt begründen würden, doch das die Angabe vorhanden ist ist absolut ausreichend.(38)


Ich bin überaus erfreut und erstaunt, das sie wenngleich es ihnen nicht möglich war über das Jahr am Unterricht teilzunehmen, die Notwendigen Lektionen so schnell und erfolgreich nach zu holen! Sie scheinen die Methoden mit Leichtigkeit zu durchblicken und um zu setzen!

Bonus:
-Alle drei Aufgabenteile bearbeitet(10)
-Kompetenzen die über Erwartungen hinaus gehen-da ohne jegliche Übung-(4)

Note:

Prüfung: 90 Punkte
+
Jahresnot: 0 * Faktor(1/3)=0
=
Endnote: 90/150 bzw. für sie 90/100

O-



Uhrkunden:

Bild
Wehwalt wurde in die 2. Klasse versetzt!

Bild
Serina Snape wurde in die 2. Klasse versetzt!

Bild
Anikey wurde in die 2. Klasse versetzt!



Punkte:

Für Ihre/Seine besonderes Guten Leistungen erhällt:
Wehwalt 4 Hauspunkte für Ravenclaw
Anikey 2 Hasupunkte für Gryffindor


Ich danke euch Drei, für die teilnahme am Untericht und/oder der Prüfung, und hoffe es hat euch genau soviel Spass bereited wie mit. In diesem Sinne würde ich mich Freuen, euch alle 3 nächstes Jahr in der zweiten Klasse begrüßen zu dürfen :D
Zuletzt geändert von Harrik am Mo 03 Mär, 2008 23:49, insgesamt 2-mal geändert.
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Serina Snape
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 41
Registriert: 30.07.2007
Beiträge: 6948
Wohnort: Im Kerker

Beitragvon Serina Snape » Mo 03 Mär, 2008 18:28

Ich bin in der zweiten Klasse. super

JA aber ich dachte mir schon das 1 und 2 nicht so toll waren nachdem ich sie mir später nocheinmal genauer angesehen habe habe ich auch gemerkt das ich es hätte anders schreiben können. Aber ich bin in der zweiten klasse.

Glückwunsch an euch beide zu einem O Super Prüfung von euch
Bild

Manuela
Feenhüter
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 45
Registriert: 21.11.2007
Beiträge: 4057
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Manuela » Mo 03 Mär, 2008 18:30

Hallo Schwester, Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!!!! *knuff*

♥VERLIEBT♥



Wehwalt
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 56
Registriert: 24.08.2005
Beiträge: 17461
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Wehwalt » Di 04 Mär, 2008 00:03

Hey anikey ... in der kurzen Zeit den ganzen Stoff nachbearbeitet? Ausgezeichnet! Wir sehen uns in der 2. Klasse!
Bild

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 32
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16745
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Di 04 Mär, 2008 00:09

Ja, ich freue mich auch sehr das ihr alle drei es geschafft habt, und dass wir uns alle in der 2ten Klasse wiedersehen...es gibt noch viel zu lernen :P (und auch mehr freiheit und kreativität, aber ich will net zuviel veraten :D)

Also nochmal Glückwunsch ihr drei! Ihr ward alle in mehr als einer Hinsicht top studenten! Serina war wohl wärend des Jahres die fleisigste, anikey hat viel Stoff in wenig Zeit nachgeholt, und Wehwalt...nun er ist immer für Geniestreich gut ;-)
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...

Serina Snape
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 41
Registriert: 30.07.2007
Beiträge: 6948
Wohnort: Im Kerker

Beitragvon Serina Snape » Di 04 Mär, 2008 13:43

Dann freue ich mich ja jetzt noch mehr auf die zweite klasse
Bild