ZAUBERKUNST-PRÜFUNG

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

ZAUBERKUNST-PRÜFUNG

Beitragvon Myrddin » Fr 27 Apr, 2007 16:37

………………………JAHRESABSCHLUSSPRÜFUNG………………
…………………………………ZAUBERKUNST………………………………







Ein paar Worte vorweg :

Die meisten Fragen müssen frei beantwortet werden.
Bitte lest euch dazu die Fragen GENAU durch, außerdem bitte ich euch alle Fragen so genau wie möglich zu beantworten! Lieber einmal ein
Wort zu viel schreiben, als wegen einer Ungenauigkeit Punkte abgezogen zu bekommen!
Ihr könnt euch Zeit lassen, die Fragen zu beantworten, denn dieser Thread wird ca. 2 Wochen offen stehen, Zeitdruck habt ihr also wirklich nicht.
Deshalb ist es nicht zuviel verlangt, wenn ich euch bitte auf die Rechtschreibung zu achten, besonders bei Beschwörungsformeln!
Für falsch geschriebene Beschwörungsformeln gibt’s Punktabzug !


SENDET BITTE EURE ANTWORTEN PER PN AN MICH !!!

Bitte postet hier im Prüfungsaal NICHTS, schon gar keine Antworten auf die Prüfungsfragen!

JEDER hat das Recht die Prüfung abzulegen , auch diejenige die sich vielleicht nicht aktiv am Unterricht beteiligt haben. Diejenigen ,die im Unterricht aktiv waren, werden durch das BC-System belohnt!

Die korrigierten Prüfungen werde ich euch erst am Ende der Prüfungszeit zuschicken!

Bei bestandener Prüfung gibt es ein offizielles Leistungszertifikat!

Viel Glück!











1.a)Nennen Sie die beiden materiellen Bestandteile eines Zauberstabes.
b) Nennen Sie jeweils zwei Beispiele
c)Welcher Faktor ist noch für die Eigenschaften eines Zauberstabes wichtig?


2.Nennen Sie a) die Beschwörungsformel und b) die Wirkung des Aufrufezaubers!
c)Markieren Sie die richtige Aussprache (2 Möglichkeiten, eine reicht aus) :
[azzio]
[atschio]
[athio]
[achio]
[assio]
[akkio]
[aschio]


3.Wiederlegen Sie anhand gewisser Regeln folgende Aussage :
„Zaubern ist prinzipiell total einfach. Schwing deinen Zauberstab hin und her und murmle
ein paar Worte und schon gelingt Dir jeder Zauber!“


4. Nennen Sie a) die Beschwörungsformel eines sog. „Haushaltszaubers“ (=Alltagszauber) und b) beschreiben Sie dessen Wirkung !


5. Beschreiben Sie den folgenden Zauberstab HAARGENAU !

Bild




6. a) Markieren Sie die richtige Aussprache des Zaubers :
[Silenkio]
[Seilenkio]
[Silensio]
[Seilensio]
[Silenschio]
[Seilenschio]

b) Um welchen Zauber handelt es sich hier? Beschreiben sie seine Wirkung!



7.(Beschwörungsformel reicht aus)
a) Welcher Zauber repariert zu Bruch gegangene Dinge?
b) Welcher Zauber lässt eine Wasserfontäne aus Ihrem Zauberstab
sprudeln?



8. Ordnen Sie folgende Zauber den vier Kategorien der Wirkungsweisen zu!
1.„Lumos“ 2.„Wingardium Leviosa“ 3.„Colloportus“ 4. „Silencio“ 5.„Evanesco“
(Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob ihre Lösung richtig ist, schreiben Sie bitte je eine Begründung für ihre Zuordnungen!)
Die vier Kategorien :
1.TEMPORÄR KONTROLLIERBARE ZAUBER
2.TEMPORÄR NICHT KONTROLLIERBARE ZAUBER
3.SOFORT WIRKENDE ZAUBER MIT EINMALIGER,KURZER WIRKUNG
4.SOFORT WIRKENDE, NICHT ENDENDE ZAUBER


9.Was verstehet man unter einem „Gegenzauber“?


10.a)Beschreiben Sie grob die Zauberstabbewegung des „Schwebezaubers“
b) Verfahren Sie ebenso mit dem „Schweigezauber“







Punkteverteilung:

1.a)1P(2x0,5P) b)2P(4x0,5P) c)1P
2.a)0,5P b)1P c)0,5P
3. 3P
4. 1P (2x 0,5P)
5. 2,5P(5x0,5)
6.a)0,5P b)1P
7.a)0,5 b)0,5
8. 2,5P (5x =0,5)
9. 1P
10.a) 1P
b)0,5P
_______________
20P

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Fr 04 Mai, 2007 13:45


Die Prüfungen können bis zum 11.Mai abgelegt werden !
Dann wird der Prüfungsthread gelöscht !

Schizuoka
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 22.10.2006
Beiträge: 2220
Wohnort: ~In der Finsternis~

Beitragvon Schizuoka » Fr 11 Mai, 2007 17:33

Ich hoffe, Sie haben meine Eule erhalten, weil es kommt auch vor, dass sie nicht ankommt.

lg Schizuoka
Bild
~Schattenkind~
Werde der Mensch der du bist.
I have cookies...

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Fr 11 Mai, 2007 17:55

Ja, habe ich , Miss Schizuoka !
Bisher habe ich die Prüfungen von folgenden Schülern erhalten :

bobby
Dracogirlie
lisasogukcesme
K11
Ripper
Schizuoka



Wer die Prüfung noch ablegen will, sollte das sehr bald tun, heute ist die letzte Gelegenheit !

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Sa 12 Mai, 2007 09:15

Crookshanks hat ebenfalls noch ihre Prüfung bei mir eingereicht.



Die Prüfungszeit ist zu ende,ich nehme keine Prüfungen mehr an!



Ich werde allen Absolventen bis Sonntag eine Eule mit der Korrektur und der Note zusenden, ggf. mit Zertifikat.

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » So 13 Mai, 2007 13:19


Die Prüfungszeit ist zu ende, ich freue mich mitteilen zu können, dass recht viele Schüler die Zauberkunstprüfungen abgelegt haben : Insgesamt 7
Davon haben 5 bestanden :


1.Crookshanks : Ohnegleichen
2.Ripper : Ohnegleichen
3.lisasogukcesme: Ohnegleichen
4.Schizuoka : Erwartungen übertroffen
5.K11 : Annehmbar


Der Durchschnitt liegt ziemlich genau zwischen >Erwartungen übertroffen< und >Annehmbar<


Hier die Zertifikate der erfolgreichen Schüler :


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Mi 05 Sep, 2007 20:34

ZAUBERKUNSTPRÜFUNG - 2.Klasse




Mit Verspätung darf ich nun die Prüfung dieses Jahr präsentieren. Meiner Meinung nach ist sie einen kleinen Tick schwerer als letztes Jahr, aber das versteht sich ja von selbst, dass in Zauberkunst (und wohl auch in allen anderen Fächern) der Stoff immer schwieriger wird. Aber man weiß ja nie wie Sie Schüler das empfinden :wink:

Gut soweit, alles läuft genau so ab wie letztes Jahr : Prüfungen bitte per PN an mich, um die Prüfungsfragen zu lösen haben Sie bis zum 21.9. Zeit.

Nicht, dass ich es von Ihnen in irgendeiner Weise erwarten würde, aber ich weise sichheitshalber darauf hin:
Schummeln wie das Einfügen meiner eigenen Texte der Lektionen bitte unterlassen, das merke ich so oder so :wink:
Sie schaffen mit dieser Methode keinen ZAG in Zauberkunst, sie müssen die Prinzipien verstehen.

Wie letztes Jahr gibt's für Bestandene Prüfungen ein schmuckes Zertifikat, außerdem wird Ihnen zusätzlich noch eine kleine Bescheinigung Ihrer Leistungen im Unterricht zugesandt.


Ich muss allerdings darauf hinweisen, dass sollten weniger als 2 Schüler die Prüfungen bestehen,es keine 3.Klasse nächstes Jahr in Zauberkunst geben wird.
In diesem Falle muss ich evtl. den einen Schüler bitten nocheinmal die 2. Klasse zu wiederholen. Da es zumindest teilweise ein anderer Stoff als bei ihnen dieses Jahr geben wird, dürfte dies nicht ganz so schlimm sein.


Viel Glück!

--------------------------------------------------------------------------------------



1. Sortieren Sie folgende Gegenstände nach der Stärke ihrer magischen Fähigkeiten ,angefangen bei dem am wenigsten mächtigen Gegenstand.
a) Zeitumkehrer b) Zauberstab c) Erinnermich d) Zischende Zauberdrops (ermöglichen kurzzeitiges Schweben) [2P]

2. Wieso ist es Ihrer Meinung nach bis heute nicht möglich in die Zukunft zu reisen ? [1P]

3.Themenbereich Zeitumkehrer: Was ist der Unterschied zwischen dem 1. und 2. Ich ? [2P]

4. Beschreiben Sie die wichtigsten Regeln die zu beachten sind wenn man mittels Zeitumkehrer in die Vergangenheit reist! [2P]

5.Beschreiben Sie genau, was man unter einer Verzauberung (charm) versteht. [2P]

6. a) Kann man an einem Menschen eine Verzauberung (charm) vornehmen? Mit Begründung! [1P]
b)Kann man einen Gegenstand verhexen (jinx)? Ebenfalls bitte mit Begründung! [1P]

7. Was ist der Unterschied zwischen einer Verhexung und einem Fluch? [1P]

8. a) Ist ein Fluch(curse) zwangsläufig ein Zauber(-spruch) (hier: Überbegriff)? Ja/Nein [1P]
b) Ist ein Zauber(-spruch)(spell, hier: Überbegriff) zwangsläufig ein Fluch? Ja/Nein [1P]

9. Teilen Sie folgende Zauber den Begriffen Zauber( kein Überbegriff) (spell), Verzauberung (charm), Verhexung (jinx), Verwünschung (hex) und Fluch (curse) zu [5P]

b)Sectumsempra – Verursacht tiefe Wunden am Körper des Betroffenen
c)Sonorus – verstärkt die Stimme
d)Densaugeo – lässt die Vorderzähne des Betroffenen schnell wachsen
e)Impervius – Macht Gegenstände Wasser abweisend
f) Orchideus – Beschwört einen Blumenstrauß aus dem Nichts

10. Mutmaßen Sie was einen guten Zauberstab-Griff im Alltag auszeichnen bzw. nicht auszeichnen sollte (Gemeint ist natürlich die Haltung der Hand, wie sie den Zauberstab umschleißt und nicht der Griff an einem Zauberstab!) [2P]

11.a)Was halten Sie von den folgenden Zauberstab-Griffen? Beschreiben Sie eventuelle Vorteile/Nachteile! Manche Griffe werden Sie aus dem Unterricht wieder erkennen, andere sind neu. [5P]
1. Griff 1
2. Griff 2
3. Griff 3
4. Griff 4
5. Griff 5


+2 Stilpunkte
-----------
27 Punkte

+evtl Bonuspunkte
+evtl BC-Bonuspunkte

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » So 16 Sep, 2007 16:48

Mhm, ich habe erst die Prüfung von Miss Crooks und Miss Schizuoka erhalten...das ist ein bissl arg wenig :? Traut sich sonst keiner mehr ?
Mr. K11 und Miss lisasogukcesme, keine Lust auf Zauberkunst mehr?

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Sa 22 Sep, 2007 13:45

Keine Steigerung bisher ... immernoch nur 2 Prüfungen.


Heute ist die letzte Gelegenheit die Prüfung abzulegen! Morgen endet die Prüfungszeit in Zauberkunst!

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » So 23 Sep, 2007 16:21

Wegen Erreichbarkeitsproblemem des Forums wird die Prüfungszeit erst morgen enden

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » Mo 24 Sep, 2007 15:37

Die Prüfungszeit ist zu ende, ich nehme keine Prüfungen mehr an!

Myrddin
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 22.08.2006
Beiträge: 1350
Wohnort: Tir Nan Og

Beitragvon Myrddin » So 30 Mär, 2008 14:58

Jahresabschlussprüfung Klasse 3




Willkommen zur diesjährigen Abschlussprüfung!
Dieses Jahr teilt sich die Prüfung in zwei Teile. Der 1. Teil sind die altbekannten Fragen, die Sie bitte gut lesen und sorgfältig beantworten.
Der 2. Teil ist eine Aufgabe zum Bau eines Besens und gliedert sich wiederrum in zwei Teile. Hier haben Sie etwas mehr Freiraum, erwartet wird
jeweils ein etwas längerer Text.Die beiden Texte werden von mir frei benotet. Natürlich vergebe ich trotzdem gedanklich Punkte, Vollständigkeit ist also wichtig! Nicht, dass Sie meinen, sie könnten mir von Ihrem letzten Quidditchspiel erzählen und würden damit eine Spitzennote bekommen, weil mir der Text gefällt.
Aber trotzdem: Ein gewisser Spielraum ist da, erzählen Sie mir ruhig alles was Sie zu diesem Thema wissen!
Wie immer bitte die Lösungen per Eule an mich.
Spätester Abgabetermin ist heute in zwei Wochen!
Bei Fragen zum Prüfungsystem bin ich jederzeit für Sie da.
Viel Glück!



Teil 1: Kurztest



1. Aufgabe (3 Punkte)

Bild

Wissen Sie was das sein soll? Ein Rennbesen, richtig! Manche Leute haben eine sonnige Art von Humor, wirklich.
Allein von der Materialauswahl und handwerklicher Bearbeitung: Welche Fehler hat der gute Mann/die gute Frau gemacht, wenn wir annehmen, dass er/sie einen Rennbesen produzieren wollte, noch kein einziger Zauber auf dem Besen liegt und er sein endgültiges Aussehen besitzt?
Tipp: Es haben sich mindestens 6 Fehler eingeschlichen!


2. Aufgabe (1 Punkt)
Wieso gab es im frühen Mittelalter, in dem die Entwicklung der Besen noch in Kinderschuhen steckte, keine Besenspiele, obwohl viele Hexen und Zauberer bereits einen flugtauglichen Besen besaßen?


3. Aufgabe (1 Punkt)

Erinnern sie sich an die Zauber, die auf einem Besen liegen: Warum könnte man, angenommen auf dem Besen liegt ein Magnetzauber, ein Zauber der Kontrolle, ein Regelzauber und ein Schwebezauber, den Schwebezauber nicht einfach weglassen, wo doch der Magnetzauber dessen Part übernehmen könnte?
Schließlich könnte das variable Magnetfeld nach oben verlegt werden, sodass der Besen auch so nach oben steigt.


4. Aufgabe (2 Punkte)

Erläutern Sie den Unterschied zwischen einem Zauber der Kontrolle und einem Regelzauber!


_________
7 Punkte





Teil 2: „Bau ein Besen“


Aufgabe 1
Schreiben Sie mir einen Text wie sie vorgehen würden um einen Rennbesen zu bauen.
Sie haben nur untenstehende Materialien und Werkzeuge zur Verfügung, ihren Zauberstab dürfen Sie NICHT benutzen.
Beschreiben Sie bei jedem Schritt mit welchem Werkzeug sie was wie tun!
Es geht bei dieser Aufgabe ausschließlich um Materialauswahl und handwerkliche Bearbeitung des Besens, nicht um Zauber!
Was würden sie anders machen wenn sie einen Reisebesen fertigen sollten?


Sie haben folgende Materialien zur Hand:

Äste und Reisig von folgenden Bäumen:

AHORN:

Erscheinung:
Holz gelblichweiß, später nachdunkelnd, vereinzelt dunkle Streifen und Flecken. Splint und Kern kaum unterschieden. Jahrringe scharf abgesetzt. Markstrahlen sichtbar. Längsschnitt fein nadelrissig, glänzend, fein und dicht gestrichelt, im Radialschnitt querstreifig, seidenglänzend. Neigung zum Verstocken, oft drehwüchsig.
Eigenschaften:
Mäßig schwer, sehr hart, schwer-, aber geradspaltig, gleichmäßig dicht, fest, zäh, ziemlich fein- und kurzfaserig, ziemlich elastisch, gut biegsam, leicht zu bearbeiten, gut zu beizen und zu polieren,


BIRKE

Erscheinung:
Holz gelblich bis rötlichweiß gefärbt; kein Farbunterschied zwischen Splint und Kern. Im Längsschnitt schwach glänzend, fein nadelrissig. Jahrringe nur im Querschnitt zu erkennen. Äußerst feine Markstrahlen, kleine Spiegel. Fehler: falscher Kern, braune Markfleckchen. Birkenmaser beliebt. Zerstreutporig.
Eigenschaften:
Mäßig schwer, weich, aber fest und zähe, sehr schwer zu spalten, fein- und langfaserig, elastisch und tragfähig, gut zu bearbeiten, leicht zu biegen,




BIRNBAUM

Erscheinung:
Holz gleichmäßig rötlichbraun, häufig mit Wimmerwuchs und Markfleckchen. Reifholzbaum, Kernbildung selten. Keine Gefäße und Markstrahlen sichtbar. Längsschnitt glanzlos, fein nadelrissig. Das dunklere Spätholz macht Jahrringe sichtbar, Zerstreutporig.
Eigenschaften:
Ziemlich schwer und hart, schwer zu spalten, kurz- und feinfaserig, wenig elastisch, ziemlich biegsam, gut zu bearbeiten und zu polieren



BUCHE

Erscheinung:
Holz rötlichweiß bis rötlichbraun, gesundes Holz ohne Kern:"roter(falscher) Kern" ist Schutzholzbildung gegen Pilze, ähnlich "Frostkern" nach kalten Wintern, Jahrringe deutlich mit dunklerem Spätholz. Keine sichtbaren Poren. Markstrahlen im Radialschnitt als hellbraune Spiegel, im Sehnenschnitt als zahlreiche dunkle Streifchen.
Eigenschaften:
Schwer, mittelhart, leicht bis schwer zu spalten, sehr zähe, fest, wenig elastisch, gedämpft, noch warm leicht zu biegen, sehr tragfähig, schwindet, reißt und arbeitet sehr stark, gut zu beizen, gut zu polieren



EICHE

Erscheinung:
Splint gelblichweiß, schmal, unbrauchbar; Kern gelblichbraun bis gelbrötlich, dunkelt nach. Im Längsschnitt geflammte Zeichnung, durch fein querstreifige, deutlich ringporige Jahrringe und dunkle, langgestreckte Poren hervorgerufen. Im Sehnenschnitt bilden die Markstrahlen dunkle, verschieden dicke, bis zu 5 cm lange, senkrechte Linien, im Radialschnitt verschieden große unregelmäßige Spiegel. Stieleiche hat breitere Jahrringe und schmalere Markstrahlen. Spessart-Eichen sind völlig gesunde, fast astreine Traubeneichen mit hellrötlichem bis hellbraunem, goldschimmerndem Kernholz. Stieleiche: Früchte lang-, Blätter kurzstielig.
Eigenschaften:
Schwer, hart, leicht bis schwer zu spalten, dicht, langfaserig, fester und elastischer als andere europäische Hölzer, außerordentlich tragfähig, milde Sorten sehr gut, härtere Sorten ziemlich gut zu bearbeiten


ERLE

Erscheinung:
Holz ohne abweichend gefärbten Kern, frisch rötlichweiß, an Licht und Luft bald gelbrot bis braunrot; Längsschnitt fein nadelrissig. Markstrahlen erscheinen zu "unechten Markstrahlen" gebündelt; diese erscheinen im Radialschnitt als Spiegel, im Sehnenschnitt als dunklere Längsstreifen. Holz oft braunfleckig (Markflecken) und leicht stockig.
Eigenschaften:
Ziemlich leicht, weich, fest, leicht zu spalten, wenig elastisch und tragfähig, grobfaserig, leicht zu biegen und u bearbeiten, gut zu beizen und zu polieren,


KIRSCHE
Kirschbaum
Erscheinung:
Splint rötlichweiß, Kern rötlichgelb bis rotbraun. Keine sichtbaren Poren. Radialschnitt durch verschieden getönte Jahrringzonen gestreift; feine hellglänzende Spiegel.
Eigenschaften:
Mäßig schwer, hart, dicht, fest, feinfaserig, schwer zu spalten, elastisch, ziemlich biegsam, leicht zu bearbeiten, gut zu beizen, sehr gut zu polieren








Folgende Werkzeuge können benutzt werden:

Baseballschläger, Planierraupe, Walther P99, Pinsel ,Beidhändige Kriegsaxt, Betonmischer, Schmirgelpapier, Tennisschläger, Garn, Drechsler , fünfzackiger Wurfstern, Draht, Barbiepuppe, „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, Holzsäge, Daumenschraube, Allwetterlack, Taschentücher, Hammer, Nägel, Wasserschale mit Wasser.




Aufgabe 2
Jetzt sind die Zauber dran!
Schildern Sie mir wie sie aus dem eben gebauten, noch unverzauberten Besen einen Rennbesen machen. Erwähnen Sie jedes Detail, das für die Wandlung vom unverzauberten Besen zum fertigen Rennbesen für den Besenhersteller von Bedeutung ist!


Hilfestellungen:
-Beschreiben Sie welchen Zauber Sie warum/mit welcher erhofften Wirkung einsetzen.
-Achten Sie auf eine sinnvolle Reihenfolge und mögliche Verknüpfungen der Zauber.
-Schreiben Sie lieber zu viel als zu wenig!






Gewichtung:

Note Teil 1 : Gesamtnote Teil 2 = 1:2

Note Teil 2 Aufgabe 1 : Note Teil 2 Aufgabe 2 = 1:2