Moderator: Weltenrichter

Sicherheit in Hochschulen?

Quaxi
Weltenträumer
Welt des Lichts
Registriert: 06.09.2018
Beiträge: 10

Sicherheit in Hochschulen?

Beitragvon Quaxi » Do 02 Jul, 2020 16:33

Hallo ihr Lieben!

Habt ihr schonmal davon gehört, dass das Sicherheitssystem einer Hochschule oder Universität gehackt wurde? Ich jedenfalls nicht. Was meint ihr, sorgen diese Einrichtungen einfach ausreichend vor oder sind sie schlichtweg uninteressant für Hacker? Wenn schon machen das die Studierenden sogar selbst, um mal eben schnell eine Note zu ändern. So viele interessante Daten gibts auf dem Uni-Server wahrscheinlich gar nicht. :lol:

megsit
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 29
Registriert: 19.04.2008
Beiträge: 6247
Wohnort: Hessen

Beitragvon megsit » Fr 03 Jul, 2020 11:24

Letztes Jahr wurde der Server von der Uni in Gießen gehackt. War für einige bekannte von mir etwas aufwand, weil wohl alle zugänge neu ausgestellt werden mussten
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Walior
Weltenträumer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Registriert: 12.09.2018
Beiträge: 22

Beitragvon Walior » Fr 03 Jul, 2020 16:27

Wollte auch zuerst mit Nein antworten, aber stimmt - die Uni Gießen wurde erst letztes Jahr gehackt und das war auch relativ publik, wenn ich mich richtig erinnere. Ansonsten zählen Hackerangriffe auf Hochschulen eher zur Seltenheit; da hast du recht. Warum sollte man auch? Es ist für die meisten Außenstehenden eher uninteressant, das Sicherheitssystem einer Universität zu hacken. Dazu zähle ich mich auch! :wink:

Zusätzlich hat man als öffentliche Einrichtung eine große Verantwortung, weshalb deren Server hoffentlich gut geschützt sind. Die IT-Abteilung darf man auch nicht unbeachtet lassen. Manch einer lagert diesen Bereich vielleicht außerhalb der Uni (funktioniert alles: https://www.ivanti.de/solutions/industr ... -education ); kommt bestimmt auf Größe und Kapazität der Einrichtung an.

Wie bist du auf diesen Gedanken gekommen? Planst du etwa 'ne Aktion? :lol:

Harrik
Waldläufer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Alter: 31
Registriert: 10.08.2005
Beiträge: 16741
Wohnort: Across the Universe

Beitragvon Harrik » Mo 27 Jul, 2020 03:01

Ich arbeite tatsächlich seit einigen Jahren im IT support einer großen Universität und kann daher mit recht großer Sicherheit sagen, dass es nicht an den ungewöhnlich guten Sicherheitsinfrastruktur liegt. Die erste Frage die sich hier stellt ist was genau gehackt werden soll: Zugang zu den vielen Personendaten? Zugang zu spezifischen Foschungsdaten? Zu Webauftritten? Universitäten haben eine vielzahl von verschiedenen digitalen Systmen und natürlich kommt es da auch immer wieder zu Sicherheitslücken. Die häufigsten Angriffe sind in meiner Erfahrung mehr oder weniger simples scamming. Anders als die Scammmail, die viele vermutlich von privaten Emailkonten kennen handelt es sich hierbei oftmals um Universitäts oder gar Institutsspezifische scammversuche, bei der mailadressen gespooft und sogar vermeintliche Institutswebsites aufgesetzt werden.
... Fast 15 Jahre Lila Forum ...