Moderator: Weltenrichter

Trennung?

Wie würdet ihr euch entscheiden?

Umfrage endete am Mo 07 Dez, 2009 15:39

Ich würde ihnen raten sich zu trennen.
2
14%
Sie sollten sich nicht trennen.
2
14%
Ich würde mich da raushalten.
4
29%
Sie sollten sich auf Probe trennen.
2
14%
Andere Alternative (Bitte erläutern)
4
29%
 
Abstimmungen insgesamt : 14

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Trennung?

Beitragvon Lycidia » Mo 23 Nov, 2009 15:39

Hey, ich wende mich heute mit einer etwas heikleren Frage an euch, wo ich mir auch nicht sicher bin ob sie überhaupt hier her gehört.
Meine Eltern streiten sich seit Monaten über jede Kleinigkeit. Hauptsächlich natürlich über Geld, das in den letzten Monatswochen immer etwas zu knapp wird.
Ich bin der Meinung, dass es so nicht mehr weiter gehen kann. Ich habe weder Lust, Nerven noch Zeit genug um für meine Eltern den Babysitter zu spielen und beide abwechselnd mit hohlen Sprüchen wie "Er/Sie meint es doch nicht so", "Morgen schaut das alles schon anders aus" usw. zu trösten. Besonders da ich nicht mehr davon überzeugt bin, dass sie sich je wieder vertragen werden.
Mittlerweile stehe ich echt kurz davor meinen Eltern zur Scheidung zu raten. Sie schmeißen sich ja eh daurend an den Kopf, sie würden es beim jeweils anderen nicht mehr aushalten. Dann sollen sie doch endlich gehen. Wenn sie es sich dann anders überlegen, gut. Wenn nicht bin ich das ewige Gezanke los. Ich weiß, dass sie sich auch nicht mehr so 100% lieben wir noch vor 8 Jahren, da haben die Probleme ungefähr angefangen. Und ich weiß auch, dass meine Eltern sich ziemlich sicher trennen würden, wenn ich nicht wäre. Nun also meine Frage an euch: Wie würdet ihr euch entscheiden?
Zuletzt geändert von Lycidia am Mo 23 Nov, 2009 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Mo 23 Nov, 2009 15:47

Hey (=

Ah, du hast also das gleiche Problem wie ich vor etwa 4 Jahren obwohl das noch etwas anders war. Grundsätzlich würde ich raten, dass sie sich trennen, da es anscheinend ja auch nicht mehr geht mit den beiden und für dich (hast du noch Geschwister?) ist das bestimmt auch nicht wirklich toll. Unter den Umständen war ich damals auch recht "froh", dass sie sich geschieden haben und dass das jetzt so ist wie es ist, obwohl da fast wieder dasselbe ist wie vor 4 Jahren bloß bei Mama und ihrem Freund. :lol: Nun gut, aber ich würde deinen Eltern wirklich raten, dass sie sich trennen. Und wenn sie damit kommen, dass sie das wegen dir nicht tun können, dann halt dagegen und sage, dass es so für dich im Moment aber nicht weitergehen kann. Allerdings wenn sie es gar nicht wollen, dann kannst du auch nicht viel machen, denn es ist ja immer noch ihre Entscheidung. Aber vielleicht wäre es gut, wenn du es mal vorsichtig in einem Gespräch mit den beiden andeuten kannst. ;) Und diese "Auszeit", wie sie so gern genannt wird, hilft nicht wirklich. Das zögert das ganze auch nur raus. ;)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen und erscheine dir nicht allzu herzlos. :lol:
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Mo 23 Nov, 2009 15:51

Herzlos? Nicht wirklich, die selben Erwägungen hatte ich auch schon. Nein, ich habe keine Geschwister. Wir hatten vor zirka 2 Jahren die Situation schon mal so weit, mein Vater hat dann für ein halbes Jahr die Stadt verlassen, und sie haben sich überhaupt nicht mehr gesehen. Danach ging es dann wieder eine Zeit lang, aber mittlerweile sind sie halt wieder so weit.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Ashlyn
Askabanhäftling
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 30.07.2008
Beiträge: 9215

Beitragvon Ashlyn » Mo 23 Nov, 2009 15:53

Lycidia hat geschrieben:Herzlos? Nicht wirklich, die selben Erwägungen hatte ich auch schon. Nein, ich habe keine Geschwister. Wir hatten vor zirka 2 Jahren die Situation schon mal so weit, mein Vater hat dann für ein halbes Jahr die Stadt verlassen, und sie haben sich überhaupt nicht mehr gesehen. Danach ging es dann wieder eine Zeit lang, aber mittlerweile sind sie halt wieder so weit.


Japp, dann wäre die Trennung auf Probe wohl auch kein wirkliches Thema mehr. ;)
Also würde es das Beste sein, wenn du ein Gepräch mit deinen Eltern hast, wo du ihnen das dann erklärst..
Ich denke, das wäre das Beste. ;)
Deep into that darkness peering, long I stood there wondering, fearing | Doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before | But the silence was unbroken, and the darkness gave no token [...] | poe (the raven)

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Mo 23 Nov, 2009 15:57

Jap, ich schau mir das jetzt mal noch ein, zwei Wochen an und dann werde ich wohl mal wieder Familientherapeut spielen. Naja, schaun wir mal.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Gaya Lupin
Nachtgeborener
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 44
Registriert: 14.03.2008
Beiträge: 4667
Wohnort: TARDIS

Beitragvon Gaya Lupin » Mo 23 Nov, 2009 17:02

Ich würde sagen:

Erstmal ist das eigentlich nicht wirklich ein Thema für so ein öffentliches Forum. (Verstehen kann ichs aber gut, dass dir das so am Herzen liegt, dass du hier Rat suchst.)

Dann würde ich sagen: eigentlich sollten deine Eltern erwachsen & alt genug sein, um selber zu merken, was das Beste ist.

Ich an deiner Stelle würde ihnen nicht ne Trennung vorschlagen (wie gesagt, da müßen sie eigentlich auch von selbst drauf kommen) - sondern du solltest ihnen vielleicht viel mehr klar machen, wie das alles für dich ist, wie sehr das dich mitnimmt - so sehr, dass du schon "Fremde" zu Rate ziehst. (Das sollte ihnen zu denken geben.) Und du solltest ihnen sagen - sofern du so denkst - dass sie an sich denken sollen, was in erster Linie das beste für sie ist und nicht für dich. Wenn sie erkennen, dass ne Trennung vielleicht wirklich das beste ist, würde es dir damit ja vermutlich besser gehen als jetzt in der Situation.
Bild

~ * ~ Gaya's Blog: "Oldies" - Teil 2 ~ * ~
(aktualisiert: 28.07.2019)

Lycidia
Voldemorts Vertrauter
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 26
Registriert: 03.05.2009
Beiträge: 1499
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Lycidia » Mo 23 Nov, 2009 18:35

@ Gaya: Ich wende mich liebe in soch einem öffentlichen Forum an jemanden, der weder mich noch meine Eltern persönlich kennt, als das ich Verwandte/Freunde da mit reinzieh. Ihr könnt eigentlich nur eure Meinung posten, wärend leute die uns kennen sich direkt an meine Eltern wenden könnten oder sich sonst irgendwie übertrieben einzumischen. Da ich normalerweise bei solchen dingen oder generell persönlichen Sachen eine generelle Abschottungstaktik vertrete ist es für mich persönlich so besser, da ich hier relativ anonym bin und ihr mich im realen Leben nicht kennt.
Auch wenn es auf den ersten Blick unpassend wirkt, fühle ich mich wohler wenn unbekannte, die sich nicht zu arg einmischen können damit beschäftigen, wie leute die ich bereits mein leben lang kenne.
Generell würde ich dir recht geben, es geht mich nichts an und meine Eltern sollten alt genug sein, solchen entscheidungen selbst treffen zu können, aber ich "bemuttere" seit über 2-3 Jahren, da fällt es mir sehr schwer micht einfach abzukapseln.
El sueño de la razón produce monstruos

F. de Goya

Melika
Gelegenheitsdieb
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 30
Registriert: 17.08.2008
Beiträge: 647
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Melika » Mo 23 Nov, 2009 19:32

Ich persönlich finde die Idee gar nicht so verkehrt hier nach zu fragen.
Eben weil man hier anonym ist und Bekannte sich sehr gerne zu sehr einmischen. Das kenn ich zu gut :roll:
Aber ich würde deinen Eltern auch nicht zu einer Trennung raten. Erzähl ihnen lieber was der ganze Stress für dich bedeutet und das dich das kaputt macht.
Wie Gaya schon gesagt hat sie sollten selbst erkennen was zu tun ist.
Aber sag ihnen auf jedenfall, dass du so nich weiter machen willst und du wenn es so weiter geht nicht mehr den Vermittler spielst.
Wenn es sie glücklich macht sich gegenseitig fertig zu machen sollen sie das tun, aber dich gefälligst da raus lassen.
Sie müssen kapieren was sie anstellen und das sie alleine da stehen.
Bild

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13618
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Mo 23 Nov, 2009 21:33

Manche Erwachsene benehmen sich in Streitigkeiten leider auch wie Kinder, ich kannte das vom Beruf und auch aus persönlicher Erfahrung.
Du stehst deinen Eltern sehr nahe, also hast du auch das Recht, das Thema mit ihnen beiden zu besprechen. Schliesslich geht es bei ihrer Trennung auch um dich, oder sogar hauptsächlich um dich.

Ein Gespräch wäre sicher nützlich für alle Beteiligten. Da man da oft noch aus lauter Emotionen nicht sachlich bleiben kann, könntest du auch so während des Gespräches ein wenig dazu beitragen, normal miteinander zu reden. Ich bin mir sicher, deine Eltern sehen und wissen auch alles, was du ihnen sagen wirst, irgendwo in ihren Herzen. Vielleicht trauen sie sich nicht, einen drastischen Schritt zu unternehmen oder wollen es nicht wahrhaben, dass es so nicht auf Dauer funktionieren kann. Ein problemlösendes Gespräch wäre das beste für alle, denk ich.
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Mahogany
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 36
Registriert: 28.08.2009
Beiträge: 2026
Wohnort: Bayern

Beitragvon Mahogany » Di 24 Nov, 2009 08:42

Ich würde es zunächst mal mit einem Gespräch mit beiden versuchen. Möglicherweise am Monatsanfang, wenn die Gemüter noch ruhig sind.
Weil es aber in der Natur der Sache liegt, daß bei solchen Situationen die Gefühle hochkochen, wäre es vielleicht auch nicht verkehrt, einen Mediator (Vermittler) einzuschalten - eine Rolle, die für dich vermutlich problematisch wäre. Ich würde versuchen, jemanden zu finden, den beide kennen und schätzen - eine Tante/ Onkel? Trautzeugen? Einen gemeinsamen Freund? Sowas in der Richtung, einfach jemand, der dich, deine Eltern und vielleicht sogar die Situation kennt und das Gespräch mehr oder weniger objektiv leiten kann und auch die Chuzpe hat, sich mal zwischen die Fronten zu stellen.

Ansonsten kann ich dir nur Duchhaltevermögen wünschen - ich weiß genau, wie besch***en das ist!
"I don't think it's fucking healthy to dwell and go back into the past depressions while I'm still awaiting new ones." - Gylve "Fenriz" Nagell

~ Mitglied im Orden des Halbblut-Prinzen ~

Folge mir!
DieZukunft.de

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Di 24 Nov, 2009 09:07

Ich kann mich meinen Vorrednern/innen nur anschließen...

Allerdings würde ich zuvor, also bevor ich mich mit beiden zusammen auseinander setze, jeweils einzeln (eben ohne das Beisein des jeweils anderen) mit deiner Mutter und deinem Vater reden. Wobei ich generell nur über den momentanen bzw. den längeren (Ist) Zustand reden würde und dabei würde ich das Thema Trennung/Scheidung (noch) nicht auf den Tisch bringen.
Das hat folgende (taktische) Vorteile:
  1. Du weißt schon mal wie jeder tickt bzw. über die ganze Angelegenheit denkt. Obwohl du das eigentlich als Kind deiner Eltern auch selbst wissen solltest/könntest. Aber rein um zu schauen, ob du mit deiner Vermutung richtig liegst, wäre das nicht verkehrt. Außerdem kennst du schon mal die jeweiligen Ansichten deiner Elternteile und weißt was dann in einem gemeinsamen Gespräch auf dich zukommt.
  2. Wenn es zu dem gemeinsamen Gespräch kommt, siehst du dann schon mal zum einen, ob sie da dann genau das gleiche sagen oder aber Dinge weglassen. Werden Themen unter den Tisch fallen gelassen, lässt das ja gewisse Schlüsse zu. Vor allem solltest du dich dann fragen warum sie das nicht ansprechen. :arrow: Offenheit? Ehrlichkeit?
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"