Zimmer aufräumen - muss das sein ?

*LordVoldemort*
Heldendiener
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Registriert: 17.10.2006
Beiträge: 966

Zimmer aufräumen - muss das sein ?

Beitragvon *LordVoldemort* » Di 28 Nov, 2006 16:36

Viele von euch machen es gerne, einige aber auch fürchten diese Tätigkeit, wie ihren schlimmsten Alptraum .. Wie findet ihr es also, euer Zimmer aufzuräumen ?? Ja, das ist wieder einmal eine, meiner beliebten, unsinnigen Fragen ... Aber vielleicht wisst ihr doch im Moment nicht wirklich, was ihr denn machen sollt, und schwingt euch mal in die Muggelwelt um Voldemorts Frage zu beantworten ...

Ich jedenfalls werde nach erfolgreichem Posten auch eine sehr unglaubwürdige, dennoch wahre Antwort abgeben !! Greetz Thommy

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Di 28 Nov, 2006 16:44

Hey Lord :D

Also wir haben so einen ählichen Thread bereits:
Seid ihr ordentlich?

Also ich hab mein Zimmer immer aufgeräumt :D Bin eher ein Orsungsfreak. In letzter Zeit stapelt sich aber alles wieder bei mir... Einfach keine Zeit zum Aufräumen!

Teardrop Cherry
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 04.11.2005
Beiträge: 7377
Wohnort: Mainz

Beitragvon Teardrop Cherry » Di 28 Nov, 2006 16:45

also bei mir ist das so mein zimmer ist eigentlich immer unordentlich nur wenn ir richtig langweilig ist räum ich mein zimmer auf irgendwie verrückt oder??
Oh, my God, I feel it in the air telephone wires above are sizzling like a snare
Honey, I'm on fire, I feel it everywhere nothing scares me anymore

Lana Del Rey - Summertime Sadness

WinkyElfi
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 15.03.2006
Beiträge: 20647

Beitragvon WinkyElfi » Di 28 Nov, 2006 16:59

Das geht mir aber auch so ginny *ggg*
Ich hasse aufräumen...:lol:
Bild

mastdani
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 16.09.2006
Beiträge: 58
Wohnort: Coswig/Anhalt

Beitragvon mastdani » Di 28 Nov, 2006 17:15

Ich muss eigentlich nie aufräumen, da mein Zimmer immer ordentlich ist... Außer Staubsaugen und so natürlich, aber das macht auch meine Mutter.
Das einzige, was bei mir immer unordentlich ist, ist mein Schreibtisch und den räum ich nicht gerne auf, da nach einem Tag eh wieder alles verstopft ist.^^
Die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest lautet 42.
Aber wie lautet überhaupt die Frage?

*LordVoldemort*
Heldendiener
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Registriert: 17.10.2006
Beiträge: 966

Beitragvon *LordVoldemort* » Di 28 Nov, 2006 17:37

Ja, bei mir ist immer alles irgendwie verückt ...

Ich räume leidenschaftlich gerne mein Zimmer auf .. und das mit Musik, denn sonst machts ja keinen Spaß ^^ Wenn ich dann alles in Ordnung gebracht habe, freue ich mich des Lebens und lege mich nieder ... Ja, irgendwie sind wir wohl alle etwas verückt, oder ?

Die Oma
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 82
Registriert: 16.11.2006
Beiträge: 76

Beitragvon Die Oma » Di 28 Nov, 2006 17:39

Also ich finde ein bisschen Ordnung muß sein. Es muß nicht picobello sein aber man sollte das Zimmer betreten können ohne sich zu verletzen. :lol:

"Ordnung ist das halbe Leben" hat schon "meine" Mutter immer gesagt.
Und mal ehrlich, wenn alles schön ordentlich ist, ist es doch auch gleich viel gemütlicher.

Liebe Grüße
Oma
Bild
~~Ava und Sig von der lieben Luna~~

Shere Kahn
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 41
Registriert: 02.08.2005
Beiträge: 14289

Beitragvon Shere Kahn » Di 28 Nov, 2006 18:08

Die Oma hat geschrieben:Und mal ehrlich, wenn alles schön ordentlich ist, ist es doch auch gleich viel gemütlicher.


Hehe liebe Oma, also dem Satz muß ich doch einfach widersprechen, schon allein wegen der Aufforderung ehrlich zu sein.

Für mich ist ein aufgeräumtes Zimmer immer sehr steril und kommt unbewohnt rüber, und ich kann da nicht so viel Gemütliches dran finden. Natürlich gibt es Ausnahmen, mein Elternhaus z.B. aber da kommt die Gemütlichkeit nicht von der Ordnung, die da durchaus vorhanden ist.
Ein unordentliches Zimmer - wohlgemerkt unordentlich und nicht dreckig - dagegen strahlt, wenn man es mit der Unordentlichkeit nicht übertreibt, fast immer einen eigenen Stil aus. Es wird persönlich und damit in der Regel auch gemütlicher. Wie in fast allen Bereichen gilt es ein Gleichgewicht zu wahren, eine persönliche Note des Chaos verbunden mit der nötigen Reinlichkeit.

WinkyElfi
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 15.03.2006
Beiträge: 20647

Beitragvon WinkyElfi » Di 28 Nov, 2006 19:22

Also ich finde Chaos eigentlich auch besser, finde das auch irgentwie gemütlicher, wenn ich aufräume, finde ich einfach nichts mehr :lol:
Ich nenne das "kreatives Chaos" :lol:
Meine Mutter fragt sich immer, was daran kreativ sein soll, aber ich finde das angenehmer....
Außerdem bringt aufräumen bei mir nichts, ich ziehe Chaos magisch an :lol:
Bild

Wuschl
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 02.10.2005
Beiträge: 20430

Beitragvon Wuschl » Di 28 Nov, 2006 19:27

*hust*

Aufräumen.... wenn ich das Wort schön höre werd ich rot... und wütend
Ich hasse das Wort abgöttisch...

Ja Klar.... wenn ich schon mal was aufgeräumt habe dann siehts in zwei Tagen danach nicht merh so aus....
Ich weiß meien Ordnung
Und dann beschwere ich mich selber immer wieder wo ich was hingetan habe und es nicht mehr finde :lol:

Aber wie gesagt... Wenn ich so in mein Zimmer blicke dann denke ich mir immer wieder "Mensch ich sollte mal wieder aufräumen"
Schluss endlich mach ichs nicht weils mri zu viel Arbeit ist und ich kein Elan dazu habe :lol:

Bis es wieder Kracht dann muss ich aufräumen (Eltern reagieren dan nschon wieder über :lol:)
Tauriel: "Wenn das die Liebe ist, dann will ich sie nicht.
Befreiht mich davon. Bitte! Warum nur schmerzt sie so sehr?"
Thranduil: "Sie war wahrhaftig."

**juli**
Drachenwächter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 12.10.2005
Beiträge: 5589
Wohnort: I'm back in Liverpool and everything seems the same:)

Beitragvon **juli** » Di 28 Nov, 2006 20:12

bei mir ist es so..ich bin total chaotisch..ioch muss immer von meiner mama aufräumen nur ich hasse das wenn das so aufgeräumt ist..ich kann dann garnicht richtig schlafen weil das dann nicht mehr nach meinem zimmer aussieht..icvh finde es sollte jeder so machen wie er es mag und selbst wenn es total das chaos ist
Bild
!Edward Cullen because werewolfs don't sparkle!
♥♥♥ Im ♥ lila ♥♥♥

*LordVoldemort*
Heldendiener
Weltenlos
Geschlecht: Männlich
Registriert: 17.10.2006
Beiträge: 966

Beitragvon *LordVoldemort* » Di 28 Nov, 2006 21:23

Nun, wenn man schon aufräumt, so wie ihr mir das hier beschrieben habt, sollte man trotzdem nicht immer auf Mama's Worte hören, sondern eher sein Zimmer mal nach seinen eigenen Wünschen, so wie es jedem gefällt, einrichten ... So mach ich das ! Bei mir ist alles immer schön aufgeräumt und zwar so, dass weder die Oma, noch Onkel, noch Tante, noch Opa, noch Papa, noch Mama, noch sämtliche andere Besucher was dran aussetzten können ...

Da gibt es bei manchen aber das Problem, dass sie sich das Zimmer mit jemanden (Geschwister) teilen müssen ?? Wie macht ihr das dann ? Fühlt ihr euch dann wohl, wenn andere mit in euren Schränken wühlen oder alles Ordentliche unordentlich machen ??

Tonks_schnuffel
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 28
Registriert: 16.11.2006
Beiträge: 250

Beitragvon Tonks_schnuffel » Di 28 Nov, 2006 22:22

Ich hasse es auch mein Zimmer aufzuräumen. Ich hab nie zeit dazu und wenn ich es doch mache siehts nach einem tag noch schlimmer aus als vorher . :D
BildBild

Mitglied der Secretkeepers
Mitglied der Anti Umbridge AG

Lady Midnight
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 18.08.2005
Beiträge: 13618
Wohnort: Velaris

Beitragvon Lady Midnight » Mi 29 Nov, 2006 12:31

Natürlich muss man sein Zimmer aufräumen. Nur schon wegen der Hygiene.

Ich habs auch meistens unordentlich.
Aber letztens hatte ich so eine Lust auf Aufräumen (musste Stress und Agressivität abbauen) und hab dann mein Zimmer aufgeräumt, staubgesaugt, Fenster geputzt, Kleiderschrank geordnet und schlussendlich den Parkett-Boden mit Tuch abgeschrubt! Es war ein herrliches Gefühl.

1. Das man sich so bemüht und den Lohn der ganzen Arbeit sehen kann und
2. Weil es einfach mal Nicht-Denken ist, das tut ab und an mal gut... wenn man zuviel nachdenkt etc....
"You do not fear... You do not falter. You do not yield."

Mila Malfoy
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 07.06.2006
Beiträge: 2201
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Mila Malfoy » Mi 29 Nov, 2006 15:20

Jah, leider muss es heute mal wieder sein bei mir..>.<
So ein Mist, das passt mir irgendwie gar nicht, hab doch so viel andres (vor allem für die Schule :/ ) zu tun und bin wieder mal soooo müde weil ich so wenig geschlafen hab... ~.~ Achjeeh...
Naja, ansonsten seh ich's so: Ich hab nie Bock sowas zu machen und vermeide es so gut es geht, wenn ich dann aber über Dinge stolpere, die in meinem kleinen Zimmer so rumfliegen oder einfach alles total unübersichtlich chaotisch ist, überwind ich mich doch und räume auf... :P
Bild

**Mitglied im Club der Verträumten 2007**
+*+ stolzes Anti-Döner-Front-Mitglied +*+
~Kombi by Winky~