[RPG] Der Gildenkampf

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Do 12 Apr, 2007 16:44

es war eine finstre nacht als nefarius aufschreckte,
was war das?
er spürte ein seltsames ziehen, eher noch einen schwachen schmerz der ihn durchfuhr...
er stand auf und stieg die treppe hinunter zum schankraum der blutigen laterne, dem treffpunkt für vampire in hogsmeade
Zuletzt geändert von ravenfeather am Do 12 Apr, 2007 23:17, insgesamt 1-mal geändert.
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

Queen of Shadow
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 51
Registriert: 13.02.2006
Beiträge: 13589
Wohnort: Gruft in Göppingen

Beitragvon Queen of Shadow » Do 12 Apr, 2007 17:56

Akasha Blackwood saß allein in der blutigen Laterne, sie hatte vor sich einen Kelch Bloody Mary stehen...

*sie sah Nefarius als er den Schankraum betrat*

"Hallo Nefarius, hast du es also auch bemerkt?"
Bild
~~~Stellvertr. Gilden-Meisterin in der Gilde der Schattenkinder~~~
°~°~° Drittklässler in Muggelkunde °~°~°
~ You can be the Bubbles, I'll be your Dracula ~

Aurora
Lichttänzer
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Alter: 35
Registriert: 23.06.2006
Beiträge: 1894
Wohnort: Mount Olympus

Beitragvon Aurora » Do 12 Apr, 2007 19:10



Eine große Menschenmenge schob sich über die Straße. Diese große Masse hatte keine Ahnung. Nur eine Person ahnte, dass etwas nicht stimmte. Lady Aurora blieb stehen und wurde sogleich von allen Seiten geschubst, bedrängt, angemacht. Aber sie reagierte nicht drauf. Sie drehte sich um und kämpfte sich zurück zu ihrem Ausgangspunkt. Ein kleiner Hinterhof hinter einigen Restaurants, wo nichts weiter als einige Ratten hausten, die hofften, einige Essensreste abzustauben, die die Köche später rauswarfen. Die Obdachlosen, die hier sonst hausten, wagten sich schon lange nicht mehr her. Sie sagten jedem, der es hören wollte (und auch denen, die es nicht hören wollten), dass etwas Böses in der kleinen Gasse hauste und sowohl bei Nacht als auch bei Tag zum Vorschein kam.
Aber niemand glaubte ihnen.....wo sie doch teilweise Recht hatten.

*plopp*

Mit einem Plopp-Geräusch apparierte sie direkt vor den Eingang der 'Blutigen Laterne'. Sie klopfte ihre Sachen ab und trat ein. Erfreut stellte sie fest, dass Akasha bereits dort war. Ebenso wie Neferius. Sie hatten es ebenfalls bemerkt und sich hier eingefunden.

Aurora setzte sich zu Akasha und zauberte sich eine Bloody Mary auf den Tisch.

"Na, Akasha?! Was meinst du, was jetz schon wieder los ist? Diesmal ist es etwas ganz anderes als sonst. Die Muggel jedenfalls haben nix bemerkt. Wann kriegen die auch schon einmal etwas mit? Die haben doch noch nie etwas mitbekommen. Idiotische Muggel."

Erst jetzt sah sie Nefarius.

"Hey Nefarius! Ganz schön was los heute, was?"

Sie nippte von ihrer Bloody Mary und wartet auf eine Antwort.

Dark Lúthien
Held des Dunkels
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 21.12.2005
Beiträge: 11832
Wohnort: among the stars

Beitragvon Dark Lúthien » Do 12 Apr, 2007 20:04

Lúthien d’Arc

Nervös stand Lúthien d’Arc an einem großen Rundfenster und blickte in die weiten Wälder vor Odin Manor. Dieses kleine Schloss war die Zufluchtsstätte für alle gehetzten, gefolterten und Hilfe suchenden Werwölfe geworden. Gedankenverloren schweifte ihr Blick über die dunklen Nadelhölzer und haftete an dem kleinen Punkt in der Ferne fest, der das nahe liegende Dorf darstellte.

Vorsichtig nippte Lúthien an ihrem warmen Tee. Es war ein sonniger Vormittag, doch ihr Gemüt war alles andere als heiter und fröhlich. Die ganze Nacht hatte sie angespannt auf eine Nachricht gewartet. Bis jetzt… Vergeblich.

Wieso meldet er sich nicht? Ist ihm.. Nein, Quatsch! Jetzt denk doch nicht wieder so etwas!
Aber wenn doch? Was ist, wenn ihm etwas bei diesem Treffen passiert ist?

Sie setzte vorsichtig die Tasse auf den großen Rundtisch ab und setzte sich auf den alten Stuhl, der schon anfing bedrohlich zu knarren. Lúthien sammelte einige verstreute Pergamente auf dem Tisch ein und ordnete sie in die Kästchen in ihrem Schrank. Alles sollte seine Ordnung haben.

Nach getaner Arbeit blieb sie wieder vor dem Fenster stehen. Leise klopfte es plötzlich an der Tür und widerwillen zuckte Lúthien zusammen. Das Klopfen wurde nun etwas lauter.

„Jah?“, gab Lúthien laut zu Verstehen, dass - wer auch immer – eintreten konnte.
Ein verwuschelter braunhaariger Kopf schob sich durch den Türspalt und Lúthien lächelte.
„Hallo Jeremy“, begrüßte Lúthien den Ankömmling und wies ihn an sich zu setzen.
„Hallo Lúthien.. Oh nein danke“, schüttelte Jeremy seinen Kopf als er Lúthiens Aufforderung zum Hinsetzen wahr nahm. „Ich muss gleich wieder weg. Aber ich soll dir das hier übergeben.“

Fragend nahm Lúthien die versiegelte Pergamentrolle entgegen. Ihr Herz pochte schnell, ihr Brustkorb schien kurz davor vor Anspannung zu zerspringen. Nachdem ihre Augen die kurzen Zeilen überflogen hatten, rang Lúthien um ihre Fassung.

Sie hatte mit dem Schlimmsten gerechnet.. und leider war ihre Rechnung diesmal aufgegangen. Nun lag es an ihr, es den anderen Werwölfen zu verkünden.
Seufzend verließ sie ihr Büro und wandte sich zum Gemeinschaftssaal.

1349
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 24.01.2007
Beiträge: 7285
Wohnort: Kamenz

Beitragvon 1349 » Do 12 Apr, 2007 20:20

In einer Höhle, ganz in der Nähe von Hogsmeade, wurde noch jemand anders von den Ereignissen in der Ferne aus dem Schlaf gerissen. Als er die Augen aufschlug huschte ein kurzes Rot auf und ....... "Blut ....... es ist wieder geschehen." Und langsam erhob er sich ........

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Do 12 Apr, 2007 20:50

"seid gegrüßt akasha und auch ihr aurora. bald wird es wieder blut vom himmel regnen, wie in alten zeiten."
nefarius setzt sich zu aurora und akasha an den tisch und bestellt sich eine
bloody fairy
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

1349
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 24.01.2007
Beiträge: 7285
Wohnort: Kamenz

Beitragvon 1349 » Do 12 Apr, 2007 21:43

Mit einem Satz war er auf den Beinen und trat aus der Höhle. Er atmete in tiefen und ruhigen Zügen ein und zog den Geruch des Blutes ein. Es war zwar weit entfernt, aber dennoch roch man es bis hierher. "Ich sollte besser nach den anderen Ausschau halten.
Ein kurzes Drehen und Wehen des Umhanges und Flavius stand vor der "Blutigen Laterne". Mit einem leichten Tritt öffnete er die Tür zum großen Schankraum. Er schaute sich kurz um und endeckte ein paar bekannte Gesichter .................

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Do 12 Apr, 2007 23:21

"sieh an wen haben wir denn da, sei gegrüßt flavius. gesell dich zu uns wir haben wichtige neuigkeiten."
*flavius eine mary herbeibringen lass*
"die dunklen energien strömen stärker als sonst, und es liegt ein ungesunder geruch in der luft, der geruch von... wartet, etwas nähert sich uns mit schneller geschwindigkeit."
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

Queen of Shadow
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 51
Registriert: 13.02.2006
Beiträge: 13589
Wohnort: Gruft in Göppingen

Beitragvon Queen of Shadow » Do 12 Apr, 2007 23:44

~Lady Akasha Blackwood~

*ein erfreutes Glitzern trat in ihre Augen als sie eine ihrer wenigen wirklichen Freundinnen sah*

"Aurora dachte ich es mir doch das du sofort her kommst".

*sie nahm einen großen Schluck aus ihrem Kelch*

"Nefarius die alten Zeiten sollten das bleiben was sie sind.....vergangen!
Aber der Geruch des Blutes erinnert mich an eine Gestalt die ich für immer tot hielt, wie man sich doch täuschen kann...."

*In diesem Moment sah sie Flavius an den Tisch kommen*

"Sei gegrüßt Flavius, mal sehen wer noch alles erscheint in dieser Nacht"!
Zuletzt geändert von Queen of Shadow am Fr 13 Apr, 2007 23:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
~~~Stellvertr. Gilden-Meisterin in der Gilde der Schattenkinder~~~
°~°~° Drittklässler in Muggelkunde °~°~°
~ You can be the Bubbles, I'll be your Dracula ~

Xandro
Erstklässler
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 2973
Wohnort: Ketsch

Beitragvon Xandro » Fr 13 Apr, 2007 03:23

Etwas war hinter Kerus her.
Etwas wollte ihn fangen und vernichten.
Aber wer oder was war es?
Kerus wusste keine antwort. Aber der geruch war schrecklich.
Er verlangte seinen Pfoten alles ab und hechelte. Seine Lungen schienen platzen zu wollen. Aber erbarmungslos trieb sich Kerus weiter. Er wusste, wenn er sich nicht beeilte, war er bald tot. Wohin musste er? Er wusste nur das sein Instinkt ihn leitete... und seinem Instinkt war zu trauen. Es war alles dem er immer trauen konnte.
Und sein Instinkt trieb ihn mitten auf das kleine Schloss zu. Das musste er erreichen.
Immer näher kam es. Und immer näher spürte er die bedrohung hinter sich. "Schneller!" feuerte Kerus sich an.
Eine kleine schluch wurde vor ihm sichtbar. Er musste darüber springen!
Kerus nam alle seine letzten Kräfte zusammen und sprang.
Knapp erreichte er die andere seite und strauchelte. Er drufte jetzt nicht fallen. Schnell fing er sich wieder und rannte die letzten meter weiter. Das bedrohliche gefül lies nach. Aber noch war kein grund zur freude.
Endlich erreichte Kerus den eingang zum Schloss.
Erschöpft ließ er seinen Körper gegen das Tor krachen, in der hoffnung das ihn jemand hörte.
Ein Freund is wie der Mond. Du kannst ihn nicht immer sehen aber er is immer da!

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Fr 13 Apr, 2007 20:20

nefarius augen färben sich blutrot
"liebe freunde ich muss euch für kurze zeit verlassen, bis dann"
sprach es und apparierte dann davon
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

Larien
Held des Lichts
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 14.06.2006
Beiträge: 21166
Wohnort: us dr schwiiz

Beitragvon Larien » Fr 13 Apr, 2007 23:36

Leila sass in ihrem Appartment und hielt den Brief in ihren zittrigen Händen. Sie überflog die Zeilen, die ihr Lúthien d'Arc geschickte hatte. "Wenn sie so dringend um ein Treffen bittet, kann es nichts gutes bedeuten", sagte sie laut zu sich selbst. Sie stand auf und ging zum Fenster und blickte auf L.A hinab. Gerade jetzt, wo sich alles wieder eingermassen eingerenkt hatte. Sie hatte endlich wieder alles im Griff. Seufzend wandte sich Leila vom Fenster ab und ging in ihr Schlafzimmer. Wahllos schmiss sie einige Klamotten in den Koffer, eilte in die Küche und nahm etliche Fläschen aus dem Schrank. "Für alle Fälle", dachte sie und verpackte sie sorgfältig und legte sie in den Koffer. Sie schaute sich nocheinmal kurz in ihrer Wohnung um und apparierte mit einem leisen "Plopp".Wie immer schloss sie dabei die Augen und als sie sie wieder öffnete, ragte das Schloss in seiner ganzen Grösse vor ihr in die Höhe. Vor der Tür konnte sie eine Gestalt ausmachen, die keuchend am Boden lag. Leila beschleunigte ihre Schritte. "Mein Gott! Kerus!", rief sie und kniete sich neben dem Wolf nieder. Sie musterte ihn kurz und öffnete dann ihren Koffer. Vorsichtig nahm sie eines der Fläschchen heraus, öffnete es und flösste einen Teil des Inhaltes dem Wolf ein. Nach einigen Sekunden began die Medizin zu wirken und der Wolf verwandelte sich in einen Menschen. Leila lächelte. "Hallo Kerus.", sagte sie "Lange nicht mehr gesehen. Wie es scheint, hast du es gut im Griff mit dem Immer-ein-Wolf-sein."
* * * * * * * * * *

Queen of Shadow
Held des Lichts
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 51
Registriert: 13.02.2006
Beiträge: 13589
Wohnort: Gruft in Göppingen

Beitragvon Queen of Shadow » Sa 14 Apr, 2007 00:05

~Lady Akasha Blackwood~

*nachdenklich schaut sie Nefarius hinterher und sagte dann zu Aurora*

"Hoffentlich bringt er sich nicht wieder in Schwierigkeiten...
Aber diese innere Unruhe macht mich noch wahnsinnig".
Bild
~~~Stellvertr. Gilden-Meisterin in der Gilde der Schattenkinder~~~
°~°~° Drittklässler in Muggelkunde °~°~°
~ You can be the Bubbles, I'll be your Dracula ~

Xandro
Erstklässler
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 39
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 2973
Wohnort: Ketsch

Beitragvon Xandro » So 15 Apr, 2007 02:30

Kerus schwärze wich allmählich und er schmeckte eine unbekannte flüssigkeit, die ihn von innen herraus zu stärken schien.
Langsam öffnete er seine Lieder und blickte an sich errunter. Sein Körper hatte instinktiv die verwandlung durchgeführt. Zum glück wurde Kleidung bei ihm in Wolfsgestaltr nicht zerrissen, sondern wurde zu Fell. Sonst wäre es sicherlich peinlich geworden. Er blickte auf und sah einer Jungen Frau, die aussah wie eine Indianerin. Sie lächelte: "Hallo Kerus.", sagte sie "Lange nicht mehr gesehen. Wie es scheint, hast du es gut im Griff mit dem Immer-ein-Wolf-sein." Es war Leila.
"Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt..." flüsterte Kerus leise. Da bin ich weg und komme dann doch wieder hier vorbei. Aber ein lächeln konnte nicht verbergen das er sehr froh war wieder hier zu sein.
Kerus legte seine Hand auf ihre Schulter und flüsterte: "Ich danke dir. Aber ich bringe beunruigende nachricht mit. Ich hätte mich niemals so abgehetzt wenn ich keinen grund gehabt hätte. Irgend etwas ist draußen und hate mich verfolgt. Etwas unbekanntes. Ich glaube etwas schlimmes bahnt sich an. Etws sehr schlimmes"
Ein Freund is wie der Mond. Du kannst ihn nicht immer sehen aber er is immer da!

1349
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 24.01.2007
Beiträge: 7285
Wohnort: Kamenz

Beitragvon 1349 » So 15 Apr, 2007 14:08


Flavius ist ganz überrascht durch den plötzlichen Aufbruch Neferius´.Er beschließt erstmal, genau wie die anderen, einen Bloody Mary zu trinken, um das "Blut etwas in Wallung" zu bringen, denn wer weiß was die Nacht noch so alles bringt.

"Hey Aurora und Akasha: Was meinte Neferius damit: Etwas kommt schnell näher? Habt ihr eine Idee. Wenn es ein Gegner ist, hätte er vll. nicht allein gehen sollen. Nicht in einer "blutroten" Nacht."