"Heavy Metal macht schlau"

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

"Heavy Metal macht schlau"

Beitragvon Furion » Fr 23 Mär, 2007 19:28

So lautet der Titel und Aufmacher einer "Kurzmeldung" im T-Online Startportal.

Folgenden (zugegeben recht kurzen) Artikel gabs noch dazu:

"Nichts für Dumme: Heavy Metal macht schlau

Schlaue Kinder hören Mozart, Beethoven oder Haydn - das ist ein altes Vorurteil. Stimmt aber gar nicht, haben britische Wissenschaftler jetzt herausgefunden. Hochbegabte Kinder hören am liebsten Heavy Metal. Der Psychologe Stuart Cadwallader hat 1000 Mitglieder der "National Academy For Gifted And Talented Youth" befragt, was sie denn am liebsten hören. Und dabei kam heraus, dass über ein Drittel der elf bis 19-jährigen Hochbegabten Heavy Metal hören. Fünf Prozent der britischen Schüler sind Mitglied im Hochbegabten-Club. Überraschenderweise haben die Klischee-Streber-Musikrichtungen Klassik und Jazz am schlechtesten abgeschnitten: "Vielleicht erfahren begabte Menschen besonders viel Druck und Frustration und brauchen die Musik eher als Ventil, um ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen", vermutet Psychologer Cadwallader. Hören Sie sich schlau!


Politischer Metal sehr beliebt

Was den hochbegabten Teenagern am Heavy Metal dabei am wichtigsten ist, hat die Wissenschaftler ebenso erstaunt: Sie lassen am liebsten die Sau zu den harten Sounds heraus, wenn die Lieder emotionsgeladen sind oder es um politische Inhalte geht. "Die Möglichkeit, mit voll aufgedrehter Stereoanlage Dampf abzulassen, oder selbst zur Gitarre zu greifen, ist wundervoll, wenn man das gerade braucht", sagt einer der Befragten."



Was bleibt da noch anderes zu sagen als:
"Metaler an die Macht"!

Oder bleiben wir nicht lieber dabei:
Jedem bleibt sein Musikgeschmack selbst überlassen ohne darin ein Messinstrument seines "Denkens" zu finden.

Vorenthalten wollt ich euch den Artikel allerdings auch nicht^^

*wink*
Bild

Juls
Feenhüter
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 15.11.2005
Beiträge: 3484
Wohnort: im schönen tirol

Beitragvon Juls » Fr 23 Mär, 2007 19:53

*gg* Vielleicht bin ich auch Hochbegabt und ich weiß es noch nicht??? *gg*
Bild
Stolzes Mitglied in der Gilde der Schattenkinder *Vampiriiii*
Männer sind wie Pilze, die schönsten sind am giftigsten.....
Ava*Sig was made by liesl

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Fr 23 Mär, 2007 22:20

^^ was wir schon immer wussten und uns nicht trauten zu sagen ;)
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

1349
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 24.01.2007
Beiträge: 7285
Wohnort: Kamenz

Beitragvon 1349 » Sa 24 Mär, 2007 01:07

ja mich auch nicht. ich mein wir metaller wissen das natürlich, bloß die anderen haben halt die augen davor verschlossen :mrgreen:.

Black Queen
Schattentänzer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 18.09.2005
Beiträge: 1581
Wohnort: Im Mast!? ...-.-

Beitragvon Black Queen » Sa 24 Mär, 2007 12:06

Und alle die Hip Hop hören sind angeblich besser im bett...xD

auf solche Studien gebe ich nicht. (Auch wenn ich als Heavy metal fan das natürlich toll finde.*gG*)
als ich noch kleiner war hat man mir auch dauernd gesagt dass ich hochbegabt wäre, ich hab in der 6ten klasse bei psychologischen tests als beste abgeschnitten und zu der zeit hab ich nur passiv heavy Metal gehört (im Auto meines Burders) xD

daher denke ich nicht dass es wirklich was damit zu tun hat ;-)

Bild
~Bin ein mensch ohne Sinn,
Nirgends gehört ich hin~

Victor Krum
Weltenbauer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 25.09.2005
Beiträge: 28160
Wohnort: Köln

Beitragvon Victor Krum » Sa 24 Mär, 2007 12:08

Dass kein ursächlicher Zusammenhang besteht, ist wohl unzweifelhaft.

Es haben mehr als ein Drittel der Befragten angegeben, dass sie Heavy Metal hören würden, das ist, im Verhältnis zu allen Heavy Metal Hörern in der Bevölkerung ein sehr hoher Anteil
Lieblingsfarbe Rot, Cola, Mangas, Rad fahren und Großeltern sind dagegen etwas, was auch insgesamt sehr oft vertreten ist. Deshalb kann man die Sachen wohl schlecht als Kriterien heranziehen (außer alle Hochbegabten würden Rot mögen).

Also - Heavy Metal macht zwar nicht schlau, aber viele, die Heavy Metal hören sind schlau.

Und außerdem zeigt die Studie, dass headbangen scheinbar keine Folgen hat, also weitermachen :wink:
Bild

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Sa 24 Mär, 2007 12:40

Also die Aussage ist, wie Victor schon schrieb:

Die Begabten hören tendenziell Heavy Metal.

Man kann aber daraus nicht den Schluss ziehen, dass Heavy Metal schlau macht. Also ich bezweifel, dass wenn ich anfange Heavy Metal zu hören, dass ich plötzlich schlau werde.

Außerdem denke ich nicht, dass irgendeine Musik jemanden schlau macht. Obs nun Klassik, Rock oder Jazz ist.

Halbdementorin
Weißer Magier
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 7877
Wohnort: Köln

Beitragvon Halbdementorin » Sa 24 Mär, 2007 12:56

warum sollte heavy metal auch dumm machen..ist doch völliger schwachsinn...habe ich aber auch gehört,das hiphopper besser im bett seien,wären countrymusic hörer große luschen sein sollen..naja..man sollte nichts verallgemeinern finde ich....
naja..ich denke mal das heavynmetal nicht wirklichs chlau macht..das gegenteil wird es allerdings auch nicht sein..es scheint wohl einfach eine musikrichtung zu sein,die von hochbegabten bevorzugt wird..
hmm naja..ich selbst würde mich nicht als ne große leuchte sehen..aber es muss ja eh nicht auf alle zutreffen..wobei ich schon ein paar metaller gesehen habe,die wohl einfach einen an der klatsche haben....aber das muss mit intelligenz nichts zu tun haben..mir geht es nur manchmal auf den zeiger,das manche metaller keine goths aussstehen können..ich frage mich weoran das liegt..aber cih weiche vom thema ab...also halte ich mal einfach den rand..+blubb+^^
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Bild

Creacher
Held des Lichts
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 08.09.2005
Beiträge: 19789

Beitragvon Creacher » Sa 24 Mär, 2007 13:04

Halbdementorin hat geschrieben:..wobei ich schon ein paar metaller gesehen habe,die wohl einfach einen an der klatsche haben....aber das muss mit intelligenz nichts zu tun haben..


Aber Genie liegt ja nah beim Wahnsinn ;)

Aber da können sich ja Metaller glücklich schätzen, denn sie gehören wohl zu den Schlauen, sonst würden sie es ja nicht hören *g*
Und wenn ich also Hiphop höre, bin ich gut im Bett? :lol:

Halbdementorin
Weißer Magier
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 34
Registriert: 06.01.2007
Beiträge: 7877
Wohnort: Köln

Beitragvon Halbdementorin » Sa 24 Mär, 2007 13:15

laut den statistiken wohl schon..naja...wahnsinn steckt in mir..diffinitiv....aber dazu äussere ich mich mal nicht weiter....
*Mitglied in der Gilde der Schattenkinder*

Bild

Garry
Heldendiener
Welt des Zwielichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 27.01.2006
Beiträge: 966

Beitragvon Garry » Sa 24 Mär, 2007 13:19

Creacher hat geschrieben:Und wenn ich also Hiphop höre, bin ich gut im Bett? :lol:


Probieren geht über studieren ;)

Es ist aber durchaus festzustellen das ein grossteil der metaller die ich kenne aufs gymnasium gehen, ich glaub schon das die meisten metaller (also jetz nicht diese Klischee metaller, mit lederklamotten und kutte) ziemilch schlau sind. Der Umkehrschluss jedoch, dass die meisten schlauen metaller sind, glaub ich, trifft nicht zu.

MfG :)

Furion
Feenhüter
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 31
Registriert: 10.11.2006
Beiträge: 4729
Wohnort: Wellendingen

Beitragvon Furion » Sa 24 Mär, 2007 16:10

Hier wird auch "schlau" im Sinne von "hochbegabt" definiert...

"Schlau" aber find ich kann man durchaus noch erweitern und nicht unbedingt so leicht auf die hochbegabten eingrenzen.

Da gibts doch bestimmt noch andere Formen.

Dass aber hochbegabte relativ viel Heavy Metal hören...
Nuja^^

An was macht man eigentlich fest ob man "hochbegabt" ist?
Wer bestimmt das?
Und wenn man den "Titel" einmal erhalten hat, besitzt man ihn dann auf immer und ewig?

Wer grenzt das ein und legt das fest?

Musik (egal welcher Art) als Messinstrument des Denkens ist meiner Meinung nach und wie schon oben genannt immer falsch.

:)
Bild

Krone
Lichttänzer
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 26.07.2005
Beiträge: 1922
Wohnort: Nähe Kaiserslautern

Beitragvon Krone » Di 27 Mär, 2007 00:37

Vieles wurde hierzu ja schon gesagt... Auch ich finde, dass man durch Musik nicht unbedingt schlau wird oder so... Klar kommt es eben teilweise auch darauf an, was die Musik in einem freisetzt etc.
Aber nun zurück zu der einen Aussage da, von wegen, dass es da angeblich "um politische Inhalte geht." Ich meine ich kenne mich ja in der Metal-Szene nicht so aus, aber trotzdem hege ich so meine Zweifel, dass Metal Musik angeblich politisch sein soll... Da gibt es ganz andere Genre, die mehr über die Politik ablassen und auch eher gesellschaftskritisch eingestellt sind... Zum einen Hip-Hop (den Richtigen versteht sich, nicht diesen Rotz von Bushido, Seedo, Frauenarzt, King Orgasmus und wie die ganzen Unnötigen da heißen) und Reggae... Ja auf jeden Fall Reggae, da sind jede Menge Songs über die Gesellschaft und Sachen die einfach nicht passen und auch über Probleme wird gesungen...
Ich meine vielleicht tue ich den ganzen Metalern unrecht, aber ich denke nicht, dass es da in den Texten/lyrics groß um politische Hintergründe geht oder täusche ich mich da?
"...Und man siehet die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht!"

ravenfeather
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Registriert: 10.12.2006
Beiträge: 2124
Wohnort: Azkaban

Beitragvon ravenfeather » Do 05 Apr, 2007 21:05

einfachstes beispiel ist wohl rammstein (und ja sie sind weniger metal, eher rock/hardrock, ka was, aber nur um ein beispiel zu haben, was etwas bekannter ist) die durch lieder wie du hast (->frauenhandel; zwangsheirat) oder mutter (->retortenbabys//klone) mehr oder weniger direkt gesellschaftskritische und politische themen ansprechen.

lg
Vampires don't die!

Bild

visitor of Azkaban

1349
Weltenkämpfer
Welt des Dunkels
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 24.01.2007
Beiträge: 7285
Wohnort: Kamenz

Beitragvon 1349 » Fr 06 Apr, 2007 15:28

nehmen wir doch bloß mal rage against the machine krone.
kann kaum ne band von sich behaupten politischer zu sein/gewesen zu sein. ich will dich ja nicht kritisieren, aber da du dich mit metal nicht auskennst wirst du die ganz politischen BAnds auch nicht kennen ;).