[Rollenspiel] Nach 2 Jahren--7.Schuljahr--

Remus J. Lupin
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 30.07.2005
Beiträge: 1235
Wohnort: Zürich Schweiz

[Rollenspiel] Nach 2 Jahren--7.Schuljahr--

Beitragvon Remus J. Lupin » Mo 28 Nov, 2005 16:44

Das 7. Schuljahr

Das durfte nicht wahr sein. Hatte ihre neue Verteidigung gegen die dunklen Künste Lehrerin eben einen Fluch gegen Malfoy eingesetzt? Nicht das es Harry wirklich interessiert hätte, aber ein kalter Schauer war ihm troztallem den Rücken hinab gelaufen. Sie schleuderte den Fluch ohne Warnung, dabei hatte Malfoy wirklich nur geschwatzt dieses Mal.
Niemand traute sich zu lachen. Aber Ashley Minoret, so hiess sie, führte den Stoff fort, als wäre ncihts geschehen. Harry tunkte seine Federspitze in das Tintenfass und schrieb weiter auf, was sie an die Tafel kritzelte..
Zuletzt geändert von Remus J. Lupin am Mo 28 Nov, 2005 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
''God save me from my friends - I can protect myself from my enemies.''

Bild
+++Agent of the guild of werewolves+++
''Stay tuned! They are waiting for us!'' | playing Dilan Craft and Perrin Aybara

Hermione_Granger
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 27.08.2005
Beiträge: 934
Wohnort: Forks

Beitragvon Hermione_Granger » Di 29 Nov, 2005 16:27

Wie sie es jedes Jahr getan hatte schrieb Hermine fleißig den Text ab. Doch irgendwie war ihr diese Lehrerin nicht geheuer. Aber zumindest hatte Draco endlich mal gelernt aufzupassen, dachte Hermine während sie weiter schrieb. Sie sah kurz zu Ron hinüber und sah das er recht viele Schwierigkeiten mit dem abschreiben hatte.
Leise zischte sie ihm zu:"Schreib bei mir ab, sonst sitzt du morgen noch hier!"
Hatte sie Ron gerade wirklich angeboten bei IHR abzuschreiben?! Erschrocken musste sie sich darauf besinnen, das es so gewesen war. Ein paar minuten später setzte sie sich aufrecht hin und hörte zu wie Prof. Minoret etwas über Schlickmüpfe erzählte.
If you want to play it like a game
Well, come on, come on, let's play
Cause I'd rather waste my life pretending
Than have to forget you for one whole minute

Shinichi
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Registriert: 05.07.2005
Beiträge: 977
Wohnort: Innsbruck in Tirol

Beitragvon Shinichi » Di 29 Nov, 2005 19:52

McGonagall saß in ihrem Büro. Mr. Malfoy hatte ihr berichtet, dass er von der neuen VgdDK erinen Fluch auf den Hals bekommen hatte. Also hatte sie sie zu sich bestellt.
"Ah, Ashley. Mir ist zu Ohren gekommen, dass Sie Mr. Malfoy einen Fluch auf den Hals gejagt haben. Was sagen Sie dazu??"
ANTI-UMBRIDGE-AG, ANTI LOCKHARD AG

Bild

GRÜNDERIN DES FANCLUBS VON JEAN-RIDDLES FF

Akascha les innocent
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 16.09.2005
Beiträge: 152

Beitragvon Akascha les innocent » Mi 30 Nov, 2005 19:15

Ashley Minoret hatte ihre erste Stunde hier an dieser Schule wie immer normal begonnen. Gleich zu beginn hatte sie den Schülern klar gemacht, dass sie, wenn sie in irgendeiner Weise unzufrieden mit ihrer Art des Unterrichts waren, jeder Zeit mit ihr darüber reden könnten. Dabei hatte sie freundlich gelächelt und danach mit dem Unterricht begonnen.
Nach einer Weile hörte sie einen der Slytherin leise mit seinen Kameraden tuscheln. Ohne gross nachzudenken schwang sie ihren Zauberstab, worauf der Junge ruhig war. Nachdem sie den Zauber aufgehoben hatte, starrte sie der Junge wütend an. Auch die anderen Schüler schienen entsetzt zu sein. "Meinen sie etwa, es sei ein Fluch, mit dem ich den Jungen verzaubert hätte?", wunderte sie sich.
„Hat es ihnen wehgetan? Ach, das wollte ich nicht!“
Ashley lächelte wieder auf ihre ganz eigene Art und weise, die einem zu verstehen geben soll, das sie die netteste und liebste Persönlichkeit war, die man sich vorstellen konnte.
„Sie hatten Schluckauf. Der Zauber sollte ihn aufheben. Offenbar war er ein wenig zu stark. Ich hoffe, sie vergeben mir. Ich war nie sonderlich gut in Zauberkunst.“
„Allerdings sollten sie während meinem Unterricht nicht so viel schwatzen! Wenn ihnen der Unterricht nicht interessant genug ist, dann sagen sie mir, wie ich es machen sollte. Wenn es möglich ist werde ich meinen Unterricht dementsprechend ändern.“
Ashley machte einen kleinen Kicks, der viele Schüler zum Grinsen brachte, doch sie achtete nicht darauf. Dann wandte sie sich an die Schüler:
„Ich bedaure, dass sie gleich dachten, es wäre ein Fluch, mit dem ich – Draco Malfoy ist ihr Name nicht? – mit dem ich Mr. Malfoy belegt hätte. Eure vorherigen Lehrer waren da offenbar keine guten Beispiele!“
Das Wort „Lehrer“ sprach sie mit offensichtlicher Verachtung aus. Scheinbar hielt sie nicht viel von ihren Arbeitskollegen.
Sie fuhr fort mit ihrem Unterricht. Noch waren es mehr oder weniger langweilige Sachen. Pure Theorie. Ashley selbst fand es nicht sonderlich interessant und konnte es Malfoy nicht verübeln, dass er geschwatzt hatte. „Nächste Stunde werde ich mir etwas überlegen, so dass keiner einen Gedanken an etwas anderes als an Verteidigung gegen die Dunklen Künste verschwendet", dachte sie bei sich.

Dann war der Unterricht zu Ende und sie verabschiedete sich mit einem Knicks von den Schülern und ihrem einnehmendem Lächeln auf dem Gesicht.

Hermione_Granger
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 27.08.2005
Beiträge: 934
Wohnort: Forks

Beitragvon Hermione_Granger » Mi 30 Nov, 2005 21:31

Nachdem der Unterricht beendet war, lief Hermine in die Bücherei um noch einmal was für die Hausaufgabe heraus zu suchen. Bei ihrer Suche fand sie zufällig ein Buch über noch nicht ganz erforschte Flüche und ihre Wirkungen. Nur aus interesse schaute sie kurz hinein.
Auf Seite 106 unterdem Kapitel Nicht Lebensgefährlich, jedoch Gesundheitsgefährdent stand dort das der Fluch Okabius einen Schluckauf artigen efekt im Körper aufruft, er jedoch die Abwehrkräfte im Körper des Angegriffenen solange er das Schluckauf hatte, rasant vermindert werden, und man so denjenigen einfacher und schneller Erlediegen kann. Die Syntome die sonst noch aufgezählt waren liesen Hermine erschrecken. Schnell riss sie die Seite unbemerkt herraus und lief in den Gryffindor Gemeinschaftsraum, wo sie Harry traf.
If you want to play it like a game
Well, come on, come on, let's play
Cause I'd rather waste my life pretending
Than have to forget you for one whole minute

Remus J. Lupin
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 30.07.2005
Beiträge: 1235
Wohnort: Zürich Schweiz

Beitragvon Remus J. Lupin » Mi 30 Nov, 2005 22:15

Gedankenversunken schlenderte Harry neben Ron durch die Gänge zum Gemeinschaftsraum. Was sollte das eben? Was hatte diese eigenartige Lehrerin sonst noch auf Lager, wenn einer frech wurde? Würde sie ihn wirklcih verfluchen?
Er wusste es nicht und konnte keinen weiteren Gedanken daran verschwenden. Ron hatte ihn plötzlich etwas über die neue Quidditchsaison gefragt und so waren sie bald in ein Gespräch vertieft im Gemeinschaftsraum niedergesessen.
Plötzlich schwang die Fette Dame auf und HErmine stürtzte keuchend hinein, direkt auf Harry und Ron zu.
''Hermine...was ist den los?''
''God save me from my friends - I can protect myself from my enemies.''

Bild
+++Agent of the guild of werewolves+++
''Stay tuned! They are waiting for us!'' | playing Dilan Craft and Perrin Aybara

Augurey
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 37
Registriert: 28.11.2005
Beiträge: 121

Beitragvon Augurey » Do 01 Dez, 2005 10:59

...Ich... äh...nein... Mrs. Minoret... Fluch..Malfoy...gefährlich...
Harry trat an Hermine heran und versuchte sie zu beruhigen:"Was ist denn los? Beruhige dich doch erst einmal und dann erzähl alles nochmal gaaanz langsam."
Hermine suchte sich einen Sessel in einer ruhigen Ecke und setze sich - die Jungs setzten sich zu ihr. "Also, ich war grad in Der Bibliothek, wegen den Hausaufgaben und da hab ich das hier gefunden!" Sie reicht Harry die Seite.
Nachdem er alles gelesen hat reicht er ihn verblüfft zu Ron weiter und sagt:" Haarausfall? Grüne Zähne? Diese Nebenwirkungen sind ja wirklich lustig, aber ich find es verantwortungslos, dass diese Minoret das an einem Schüler macht." Ron lacht: " Also ich find es lustig und bin gespannt, wie Malfoy morgen aussehen wird! Ob das Horn an ihm gut aussehen wird?"
Harry lachte, doch Hermine fand das gar nicht so lustig!

Hermione_Granger
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 27.08.2005
Beiträge: 934
Wohnort: Forks

Beitragvon Hermione_Granger » Do 01 Dez, 2005 15:07

"Ron das ist wirklich überhaupt nicht witzig was sie damit anrichtet. Das ist genauso schlimm wie mit Prof. Moody. Er hatte es nur nicht im unterricht gemacht.", fauchte Hemrine Ron an.
Doch Ron berichtigte Hermine, das es ja damals nicht Moody sondern Barty Crouch Jr. gewesen war. Doch umso vieles beeindruckte es Hermine nicht. Langsam fand sie wieder ihren Atem, und schaute angeregt, ob Harry noch etwas sagen wollte.


P.s.: Augurey du machst doch gar nicht mit im RS oder? *überleg* Und einen Erzähler brauchten wir denke ich auch nicht.
If you want to play it like a game
Well, come on, come on, let's play
Cause I'd rather waste my life pretending
Than have to forget you for one whole minute

Remus J. Lupin
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 30.07.2005
Beiträge: 1235
Wohnort: Zürich Schweiz

Beitragvon Remus J. Lupin » Do 01 Dez, 2005 22:43

P.S. ja augurey ich denke ich entscheide immer selbst was mein charakter macht..ich kann sowas nich riechen!!!!*verdammt wütend ist*
und Harry würde nich lachen, ich verlange, dass der post geläscht wird....

P.P.S
Gnah...sich beruhigt..naja nich grade löschen...aber bitte nicht mehr machen....danke....
''God save me from my friends - I can protect myself from my enemies.''

Bild
+++Agent of the guild of werewolves+++
''Stay tuned! They are waiting for us!'' | playing Dilan Craft and Perrin Aybara

Akascha les innocent
Weltenträumer
Weltenlos
Geschlecht: Weiblich
Alter: 31
Registriert: 16.09.2005
Beiträge: 152

Beitragvon Akascha les innocent » Fr 02 Dez, 2005 09:47

Kurz nach Ende des Unterrichts wurde die neue Lehrerin für Verteidigung gegen die Dunklen Künste zu Prof. McGonagol bestellt.
"Was will die von mir", dachte Ashley sich ungehalten. Als sie im Büro angekommen war, beschuldigte Prof. McGonagol, einen Schüler mit einem Fluch verhext zu haben.
Kühl antwortete sie.
"Geschätzte Kollegin", es klang nach allem anderen, als das sie McGonagol tatsächlich schätzen würde.
"Ich habe Mr. Malfoy jediglich von seinem Schluckauf befreit. Da der Junge nicht aufgepasst hat, muss er erschrocken sein und hat irrtümlich angenommen, es sei ein Fluch, mit dem ich ihn verhext hätte. Bitte überprüfen sie nächstes Mal die Richtigkeit der Zeugenaussage, bevor sie mich wieder beschuldigen."

Ohne ein weiteres Wort und ohne auf McGonagols Miene zu achten, rauschte sie aus dem Buro. Die Tür fiel nicht gerade geräuschlos hinter ihr zu.

Morgaine Danag
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 28.08.2005
Beiträge: 152
Wohnort: Zürich

Beitragvon Morgaine Danag » Fr 02 Dez, 2005 19:16

Severus Snapes Büro
Severus sass an seinem Schreibtisch. Es war dunkel im Raum, obwohl es erst Mittag war, denn sein Büro befand sich in den Kerkern und hatte kein einziges Fenster, was aus seiner Sicht jedoch keinen Nachteil darstellte. Ein Kerzenhalter auf dem Schreitisch spendete etwas Licht, ebenso die Gläser auf den Regalen, in denen ekelerregende Krearuen in farbig phosphorizierenden Flüssigkeiten schwammen.
Mit der Nase über dem Pergament las Snape einer der Aufsätze der Schüler durch, die sie über die Ferien hatten schreiben müssen. Es war grauenhaft. Überall Rechtschreibfehler, verwechselte Zutaten und falsche Zubereitungsanweisungen. Diese Schüler würden nie ein Geespür für die Tränkebrauerei entwickeln, für diese edle und doch so wenig beachtete Richtung der Magie.
Während er über dem Text brütete und hier und da Fehler mit roter Tinte anstrich, scheiften seine Gedanken ab. Seit dem letzten Sommer fühlte er sich nicht mehr richtig wohl hier in Hogwarts. Dumbeldore war tot, der einzige Mensch, dem er je wirklich vertraut hatte.
Bist du nicht selber Schuld an seinem Tod?, giftete die innere Stimme. Severus verzog unwillkürlich das Gesicht. Nein, er hätte es nicht verhindern können.
Und wenn du es nur etwas angestrengter versucht hättest?
Er stützte den Kopf in die Hände und rieb sich mit den Fingern über die geschlossenen Augenlieder. Wenn er nicht mit diesen Gedanke aufhören würde, würden sie ihn eines Tages noch auffressen.
Aber das würde dir doch Recht geschehen, oder etwa nicht?

In diesem Moment klopfte es an der Tür. Erleichtert über die Ablenkung stand Snape auf, ging hinüber zu seiner Bürotür und öffnete sie mit einem Ruck. Mit dem üblichen drohenden Tonfall sagte er: "Ja? Haben sie viellciht irgend einen triftigen Grund mich bei der Arbeit zu stören?"
Gut und Böse gibt es nicht, es ist alles eine Sache des Blickwinkels
Bild
Gilde der Werwölfe

James Potter
Lichttänzer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 32
Registriert: 24.07.2005
Beiträge: 2240
Wohnort: Zürich

Beitragvon James Potter » So 04 Dez, 2005 09:45

Ron war sich bewusst, wie gefährlich solch ein Zauber sein kann, aber trotzdem musste er die ganze Zeit grinsen, wenn er an Malfoy's Fratze denken musste, als er verflucht wurde. " Weisst du Hermine irgendwie hatte es Malfoy verdient, aber du hast natürlich auch recht", sagte er. " Ich denke, dass Miss Audrey sicher noch einiges von McGonagall zu hören bekommt."
Man sah eigentlich, dass Harry und Hermine sehr vertieft in ihren Gedanken waren, aber bei dieser aussage nickten die beiden automatisch mit dem Kopf. "Hmm...irgendwie muss ich sie wieder auf andere Gedanken bringen", ging es ihm durch den Kopf.
"Also dann warten wir mal ab und schauen, was passiert. Also Harry wie war es noch mit dem Quidditchtraining?." Aber Harry wollte noch etwas sagen.
Zuletzt geändert von James Potter am So 04 Dez, 2005 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
"I am Pronx and I solemnly swear that I am up to no good."

Irvine D. Locks - He will rise again like a phoenix <-- Ich bin wirklich wieder da leutz also aufgepasst ^^

Gilde der Werwölfe

Remus J. Lupin
Heldendiener
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Männlich
Alter: 34
Registriert: 30.07.2005
Beiträge: 1235
Wohnort: Zürich Schweiz

Beitragvon Remus J. Lupin » So 04 Dez, 2005 15:16

Harry versuchte ien Grinsen zu unterdrücken, vollständig gelang es ihm nicht. Nach einer Weile als sie endeten mit einer Diskusion über Minoret und McGonagall, raunte Ron etwas ein. Harry und Hermine nickten bloss. Dann schoss es Harry plötzlich durch den Kopf.
''Glaubt ihr sie ist wirklcih nur eine Lehrerin...? Was wenn sie, wie snape ien Todesser ist?''HEide sahen ihn erschreckt an.
''God save me from my friends - I can protect myself from my enemies.''

Bild
+++Agent of the guild of werewolves+++
''Stay tuned! They are waiting for us!'' | playing Dilan Craft and Perrin Aybara

Hermione_Granger
Heldendiener
Welt des Lichts
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 29
Registriert: 27.08.2005
Beiträge: 934
Wohnort: Forks

Beitragvon Hermione_Granger » So 04 Dez, 2005 19:08

"Das glaube ich nicht. Ich meine sie hatte heute ihre Ärmel hochgekrämpelt und dort war kein Mahl!!!!", widersprach Hermine.
Doch so ganz konnte sie selbst nicht glauben, das Prof. Minoret nur eine Lehrerin war. Sie musste ein Geheimniss haben. Sie,...., dachte Hermine,...sie muss etwas großes im Schilde führen. Doch was???
Sie verabschiedete sich von den Jungs und lief in den Schlafsaal hoch. Dort versuchte sie zu überlegen. Doch es gelang ihr nicht sie musste immer an diesen einen denken. Warum?? Er ging ihr irgendwie nicht aus dem Kopf.
If you want to play it like a game
Well, come on, come on, let's play
Cause I'd rather waste my life pretending
Than have to forget you for one whole minute

Morgaine Danag
Weltenträumer
Weltenlos
Benutzeravatar
Geschlecht: Weiblich
Alter: 32
Registriert: 28.08.2005
Beiträge: 152
Wohnort: Zürich

Beitragvon Morgaine Danag » Mo 05 Dez, 2005 16:28

Snape musterte einen Moment überrascht den jungen Malfoy, der vor ihm stand, bekam sich jedoch rasch wieder unter Kontrolle. Er hatte nicht erwartet, dass der Slytherin so schnell erscheinen würde.
Mit einer raubtierhaften Bewegung trat er einen Schritt zu Seite und gab die Tür frei. Gebieterisch wies er auf den Stuhl vor seinem Schreibtisch.. "Kommen sie rein und setzten sie sich, Mr Malfoy!"
Als Draco eingetreten war, schloss Snape die Tür hinter ihm wieder und kehrte mit wehendem Umhang raschen Schrittes hinter seinen Schreibtisch zurück. Stumm liess er sich auf seinen Stuhl nieder und musterte Draco einen Moment, ehe er weitersprach.

"Es freut mich, dass sie so schnell erscheinen konnten.

Doch um gleich zur Sache zu kommen. Ich möchte mit ihnen über den Vorfall in Professor Minorets Unterricht sprechen. Berichten sie mir, was genau vorgefallen ist. Ich möchte es von ihnen hören, bis ins letzte Detail, und nicht irgendwelche abgeschwächte Versionen von meinen geschätzten Lehrerkollegen."
Die letzten Worte trieften vor Abscheu und Sarkasmus.

Während Severus Malfoy immer noch mit seinen undruchdringlichen schwarzen Augen ansah, versuchte er, etwas aus dessen Geist zu erhaschen. Doch Draco war nicht so wie Potter, der mit einem Sieb verglichen werden konnte, wenn es um seine Mentalen Fähigkeiten ging. Malfoy wusste schon jetzt seine Gedanken zu verbergen, auch wenn er diese Leistung meist zunichte machte, indem er sie nur allzu deutlich auf seinem Geischt widerspiegeln liess. Potter hingegen liess seine Erinnerungen und Gedanken unablässig hindurschscheinen, auch Informationen schienen so schnell wieder zu verschwinden, wie sie gekommen waren, besonders wenn sie von Zaubertränken handelten. Wie sehr er doch diesen angeblichen Wunderknaben hasste. Snape hatte ihm zwar nie das ganze Ausmass seiner Abneigung gezeigt, aber nur weil Dumbeldore es so gewünscht hatte. Doch was hatte es genützt? Albus war tot und auch Potter hatte das nicht verhindern können. Aber du vielleicht...
Halt!, befahl er sich selbst. Er musste sofort aufhören in diese Richtung zu denken. Nicht nur, dass die Gednaken drohten, ihn langsam aber sicher zu vershlingen, er durfte auch nicht vergessen, wen er hier vor sich hatte, den Sohn von Lucius Malfoy.
Severus zwang sich, seinen Kopf zu leeren und sich aller Gedanken zu entledigen. Nur so konnte er mit Draco reden. Denn obwohl Voldemort Snape nun wieder vertraute, so hiess das nicht, das Lucius Malfoy das selbe tat. Der würde sich über jede Gelegenheit freuen, ihn beim dunklen Lord anzuschwärzen, war er doch schon ewig hinter seinem Posten her. Und sein Sohn würde ihm eine Solche bestimmt nur zu gerne liefern.

Dieser stumme Streit mit sich selber spielte sich innert weniger Sekunden und für aussenstehende völlig unsichtbar hinter der undrchdringlichen Maske von Snapes Gesicht ab, während seine kalten Augen immer noch auf Draco gerichtet waren. Nun konzentrierte der Tränkemeister wieder seine ganze Aufmerksamekeit auf den Jungen vor ihm und wartete auf dessen Bericht der Ereinisse.
Gut und Böse gibt es nicht, es ist alles eine Sache des Blickwinkels
Bild
Gilde der Werwölfe