Fantasy Wiki


Alastor Moody (658 mal betrachtet)

Alastor Moody - besser bekannt als "Mad Eye" Moody - ist ein Zauberer und Auror im Ruhestand in der Welt von Harry Potter.
Während seiner aktivern Zeit als Auror hat Moody viele Zauberer nach Askaban gebracht, unter anderem auch viele Todesser während der ersten Schreckensherrschaft von Lord Voldemort.
Er war bekannt dafür, möglichst keine Verbrecher zu töten, sondern sie einer Verurteilung zuzuführen und den Dementoren von Askaban zu überlassen.

Im Zuge seiner Berufsausübung büßte er viele Teile seines Körpers ein und sein Körper ist von Narben übersät.
So fehlt ihm beispielsweise nicht nur ein Auge, welches er durch ein magisches Auge erstetzt, sondern auch ein Bein und ein großes Stück seiner Nase.

Gegen Ende seiner Laufbahn wurde er auch redlichen Zauberern gegenüber immer misstrauischer, und verdächtigte immer öfter Unschuldige. Aus diesem Grund wurde er auch vom Zaubereiministerium in den Ruhestand geschickt.

Albus Dumbledore holt ihn aber in Harrys 4. Schuljahr als Professor zur Verteidigung gegen die dunklen Künste nach Hogwarts. Er ahnt allerdings nicht, dass es sich dabei nicht um Alastor Moody selbst, sondern um den einstmals verurteilten Todesser Barty Crouch Junior handelt, der Moodys Gestalt mit Hilfe des Vielsafttrankes angenommen hatte, um Harry Potters Namen in den Feuerkelch zu schmuggeln, der diesen während der letzten Aufgabe Lord Voldemort in die Arme spielen sollte.

Der echte Alastor Moody liegt gefangengehalten in Barty Crouchs Jrs. Zauberkoffer, der mit sieben Schlössern magisch geschützt ist, um vom ihm immer wieder Haare für den Vielsafttrank zu entwenden.
Zuletzt bearbeitet von snitchet » 22. Jan. 2014 um 01:30 Uhr
Creative Commons Lizenzvertrag (Bilder von Lizenz ausgenommen)