Fantasy Wiki


Hogwarts (1829 mal betrachtet)

Hogwarts (Aussprache: /hɒɡwɔːts/), die Schule für Hexerei und Zauberei (im Original: Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry), ist der zentrale Handlungsort der Harry Potter-Reihe. Das Internat befindet sich in einem Schloss Schottland und wird von jungen Hexen und Zauberern aus Großbritannien und Irland besucht. Die Ausbildung beginnt mit elf Jahren und dauert sieben Schuljahre, bis die Schüler ihren Schulabschluss machen.


Geschichte



Hogwarts wurde von den vier Zauberern Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff, Rowena Ravenclaw und Salazar Slytherin etwa 1000 Jahre vor der Handlung der Harry-Potter-Romane gegründet. Jeder von ihnen schätzte andere Fähigkeiten bei den Schülern: Für Gryffindor war Mut am wichtigsten, für Hufflepuff Fleiß und Loyalität, für Ravenclaw Intelligenz und für Slytherin List und eine reine Abstammung. Die Schüler werden daher von Beginn bei ihrer ersten Ankunft in der Schule in eines der 4 Häuser eingeteilt, jedes steht für einen der Gründer:
Besonders Slytherins Beharren auf der reinen Abstammung der Schüler führte nach einigen Jahren zum Bruch zwischen den Gründern und Slytherin verließ daraufhin die Schule. Die Rivalitäten zwischen den Häusern, insbesondere zwischen Gryffindor und Slytherin, haben über die Jahrhunderte hinweg nicht aufgehört.

Hogwarts und Umgebung



Hogwarts ist ein altes Schloss, das in den Bergen in Schottland liegt. Für Muggel ist das Schloss als solches nicht erkennbar. Sie sehen nur eine alte Ruine mit einem "Betreten verboten"-Schild. Auf dem Schlossgelände befinden sich ein großer See und der Verbotene Wald. Nicht weit vom Schloss entfernt liegt das Dorf Hogsmeade, das ausschließlich von Zauberern bewohnt wird. Hogwarts-Schüler können ab dem dritten Schuljahr dieses Dorf an bestimmten Wochenenden besuchen.

Im Schlossinneren gibt es für neue Hogwarts-Schüler so manche Überraschungen:
Es gibt einhundertzweiundvierzig Treppen, die manchmal ihre Richtung wechseln, einige führen Freitags woandershin, und manche haben eine Stufe die plötzlich verschwindet und die man dann überspringen muss.Quelle: Stein der Weisen - Kapitel 8

Die Wände sind vollgehängt mit den verschiedensten Porträts und Bildern, die sich bewegen. Die Leute in den Portäts besuchen sich gegenseitig und huschen von Bilderrahmen zu Bilderrahmen. Auf den Gängen befinden sich viele Ritterrüstungen, die ebenfalls laufen können, wenn es ihnen befohlen wird, wie wir im 7. Band erfahren.

Es gibt Türen, die nicht aufgehen, außer man bittet sie höflich oder sagt ein bestimmtes Passwort. Andere Türen wiederum sind gar keine Türen sondern tun nur so.
Wieviele Räume es im Schloss gibt, weiß niemand genau, selbst Albus Dumbledore behauptet, sicher zu sein, dass auch er nicht alle Geheimnisse von Hogwarts kennt.

Anmeldung, Anfahrt und Eröffnungsfeier



Jedes Schuljahr beginnt am 1. September - an diesem Tag fährt ein Zug, der sogenannte Hogwarts-Express, vom Bahnhof King's Cross in London nach Hogsmeade. Einige Wochen vor Schuljahresbeginn erhalten elfjährige Kinder, die magisch begabt sind, einen Brief der ihnen mitteilt, dass sie Hogwarts besuchen dürfen. Wie alle anderen Schüler erhalten sie auch eine Liste der Gegenstände und Bücher, die sie im kommenden Schuljahr benötigen. Schüler, die noch nicht in Hogwarts angemeldet sind, müssen bis zum 31. Juli einen Brief mit ihrer Zusage per Eulenpost dorthin schicken.
Nach der Ankunft mit dem Hogwarts-Express am Bahnhof von Hogsmeade fahren die Erstklässler mit Booten über den See am Fuße des Schlosses nach Hogwarts, Schüler höherer Klassen hingegen fahren mit Kutschen, die von Thestralen gezogen werden.
Nachdem alle Schüler in der Schule angekommen sind beginnt die Eröffnungsfeier. Dabei werden zuerst die neuen Erstklässler mit Hilfe des Sprechenden Huts in eines der vier Häuser eingeteilt. Im Anschluss daran folgt ein Festessen und eine Ansprache durch den Schulleiter.

Unterricht



Vom ersten bis zum fünften Schuljahr verpflichtend sind die folgenden Fächer:

Ab dem dritten Schuljahr müssen Schüler zwei bis maximal drei der folgenden Fächer zusätzlich belegen:

In jedem Schuljahr steht am Ende eine Prüfung in den Fächern. Diese entscheidet darüber, ob die Schüler versetzt werden.
Am Ende des fünften Schuljahres steht in den belegten Fächern die Prüfung zu den ZAGs (Zauberer allgemeinen Grades) an. Sie entscheidet darüber, welche Fächer die Schüler in den übrigen beiden Schuljahren wählen können, denn man muss bei der ZAG-Prüfung des Fachs (bei manchen Lehrern mit sehr guten Noten) bestanden haben, um den Unterricht fortzusetzen. Nur, wer ein Fach in diesen zwei Jahren belegt hat, kann im Anschluss in dem Fach die UTZ-Prüfung ablegen, die für den zukünftigen Beruf entscheidend ist, da viele Berufe UTZs in bestimmten Fächern benötigen.
Zuletzt bearbeitet von Victor Krum » 03. Nov. 2011 um 00:21 Uhr

Schlagworte

Creative Commons Lizenzvertrag (Bilder von Lizenz ausgenommen)